Aktuelles

AMD beendet Technologietransfer an Joint Venture in China

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.568
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
1.992
Klar auch, china hat jetzt eine hervorragende x86 architektur und kann praktisch selber fertigen, sie sind damit unabhängiger geworden. Amd wird sicher hinter verschlossenen türen zussgen für die zukunft bekommen haben.

Man stelle sich vor amd könnte in china das habene as intel udn nVidia in der EU und USA zusammen haben.
 
L

lll

Guest
Kommt es mir nur vor oder stellen sich die Chinesen drei mal klüger an als die EU Staaten zusammen, die bekommen Zugang zu allen neuen Technologien, egal welche Branche und egal woher, ergründen dessen Technologie und bauen was besseres selbst zusammen, das schaffen wir scheinbar nicht, zumindest kommt es mir vor als würde China (trotz Wirtschaftskrieg) auf der Überholspur fahren, kein Wunder dass die die Eier haben und auf keinen hören wollen.
 

craxity

Active member
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
4.599
Ort
Hadamar
@lll Die sind doch fast 1,4 Milliarden. Wieso sollten die auf jemanden "hören wollen"?
 

sft211

Active member
Mitglied seit
19.06.2011
Beiträge
1.143
Ort
Deutschland
Kommt es mir nur vor oder stellen sich die Chinesen drei mal klüger an als die EU Staaten zusammen, die bekommen Zugang zu allen neuen Technologien, egal welche Branche und egal woher, ergründen dessen Technologie und bauen was besseres selbst zusammen, das schaffen wir scheinbar nicht, zumindest kommt es mir vor als würde China (trotz Wirtschaftskrieg) auf der Überholspur fahren, kein Wunder dass die die Eier haben und auf keinen hören wollen.
WIR HABEN DIE GRÜNEN!

und ein WC fürs 3 Geschlecht!
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
8.921
Ort
Exil
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i9-9900KS @ 5.2 GHz
Mainboard
Gigabyte Z370 Aorus Gaming 5
Kühler
Watercool Heatkiller IV + MO-RA3
Speicher
Corsair 32GB DDR4-3600 Dominator RGB
Grafikprozessor
Inno3D GeForce 2080 Ti @ 2.1 GHz
Display
AOC Agon AG352UCG6 Black Edition
SSD
Samsung 970 Evo Plus 2TB + Intel 660p 2TB
Optisches Laufwerk
LG GGC-H20L CD/DVD/HD-DVD/Blu-Ray
Soundkarte
Asus Essence STX
Gehäuse
Phanteks Enthoo Primo
Netzteil
Corsair AX1200i Platinum
Keyboard
Corsair K70 RGB Rapidfire MK.2 Low Profile
Mouse
Mionix Naos 7000
Sehr intelligenter Beitrag. Die Grünen haben zuletzt vor 14 Jahren die Entscheidungen getroffen.
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
1.992
Ja, und die deutschen soldaten weiter geschickt als ihre grossväter je kamen.
 

Kommando

Active member
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.226
Das ist halt Realpolitik...
Ist ja nicht so als hätte die Groko unsere Soldaten zurückgezogen. Mit Tante Angie wären wir schon im Irak dabei gewesen...
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.697
Na ja, während China versucht sich so halbwegs auf den Klimawandel vorzubereiten, haben wir halt andere Prioritäten. Nicht, dass man nebenbei AUCH den Klimawandel angehen könnte. Da geht hier halt noch alles seriell. Und ganz oben steht halt sowas wie Pronomenbildung - ganz wichtig. Sterben Menschen, wenn man es nicht sofort richtig rät. Wie viele Geschlechter gibts jetzt eigentlich? 73? 112? Wird das bald Schulfach? (Dafür können wir dann Mathe streichen oder so)
 

Infi88

Member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
412
Sehr intelligenter Beitrag. Die Grünen haben zuletzt vor 14 Jahren die Entscheidungen getroffen.
Ich sehe ziemlich viele Grüne in politischer Verantwortung, fallen meist durch Inkompetenz auf, kannst du nicht übersehen haben.

Naja, während China versucht sich so halbwegs auf den Klimawandel vorzubereiten, haben wir halt andere Prioritäten.
Naja Naja, sicher Deutschland hat vor allem dank meiner Meinung nach katastrophalem handeln von Merkel und Co. noch Probleme bei der "Energiewende", aber speziell bei städtischen Regionen in China besteht kaum noch Hoffnung die Sache überhaupt zu retten, die sind auf gar nichts vorbereitet.

Klar auch, china hat jetzt eine hervorragende x86 architektur und kann praktisch selber fertigen, sie sind damit unabhängiger geworden. Amd wird sicher hinter verschlossenen türen zussgen für die zukunft bekommen haben.

Man stelle sich vor amd könnte in china das habene as intel udn nVidia in der EU und USA zusammen haben.
Was sollte daran toll sein, wie verblendet kann man sein ? Die 300 Millionen die AMD da kassiert hat sind der absolute Witz, China hat sich hier wahrscheinlich Wissen etc.pp angeeignet welches in die Milliarden gehen wird, da wird AMD nichts mehr von sehen.
 

Klees

Member
Mitglied seit
23.10.2013
Beiträge
523
Sehr intelligenter Beitrag. Die Grünen haben zuletzt vor 14 Jahren die Entscheidungen getroffen.

Wo sie nebenbei zusätzlich 6 Jahre zuvor, gleich gegen das Völkerrecht verstoßen haben. Schlimm, dass man sowas bereits vergessen hat, wenn man die Wahlergebnisse betrachtet und sich selbiges ständig auf die Stirn klebt, wenn es wieder was zu demokratisieren gibt.
Von den weiteren Skandalen mal abgesehen. Ziemlich widerlich sowas wählen zu können, gar zu leugnen, da wäre nichts gewesen. Einfach pervers und ekelhaft.
Widerliche Sekte samt gehirngewaschenen Gefolge.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lightfreezer

Member
Mitglied seit
13.08.2015
Beiträge
133
Das eine bestimmte Partei die Weimarer Republik kurz nach dem Abgang eines gewissen Österreichers wieder haben wollte, wird von den größten Teil der Wähler schon länger ignoriert.
Das ändert aber nix daran das die in der Politik dringend sich besser mit den Themen beschäftigen sollten und nicht einfach so bestimmen was gerade besser klingt.
 

thegian

Active member
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
5.745
Ort
Zürich
Kommt es mir nur vor oder stellen sich die Chinesen drei mal klüger an als die EU Staaten zusammen, die bekommen Zugang zu allen neuen Technologien, egal welche Branche und egal woher, ergründen dessen Technologie und bauen was besseres selbst zusammen, das schaffen wir scheinbar nicht, zumindest kommt es mir vor als würde China (trotz Wirtschaftskrieg) auf der Überholspur fahren, kein Wunder dass die die Eier haben und auf keinen hören wollen.
Ich sehe es bei uns in der Firma. Was die chinesischen Firmen an Unterstützung vom Staat bekommen wenn es zum Beispiel um Patente geht ist nicht normal. Da werden ganze Universitäten oder Firmen um dieses Thema aufgebaut und es wird alles "schein" Patente erstellt von Technologien/Ideen/Konzepte die hier schon längst präsentiert oder patentiert wurden. Hauptsache man kann einen Gerichtsfall eröffnen mit dem Gedanken, noch Geld daraus zu machen, weil eine kleine Firma gegen den China-Staat sowieso nichts ausrichten kann.
 

Os

Member
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
195
Wieder IP in erheblichen Umfang nach China transferiert. Mit Huaweis 5G müssen sich die westlichen Firmen nicht mal mehr nach China bemühen, damit fließt die ausgespähte IP übers Internet nach China ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.566
Ort
Koblenz
Ich frage mich grade ob die Chinesen überhaupt auf Basis von Zen1 weitere eigene x86 Designs entwickeln dürfen. Intel sollte doch das Copyright am Befehlssatz haben. Deshalb kann doch auch niemand "einfach so" als neuer Hersteller x86 Cpus herstellen, sondern man braucht immer irgendwie ne alte Lizenz, wie z.B. die von VIA.
 

XTR³M³

Active member
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.126
Ort
Zürich/CH
Wo sie nebenbei zusätzlich 6 Jahre zuvor, gleich gegen das Völkerrecht verstoßen haben. Schlimm, dass man sowas bereits vergessen hat, wenn man die Wahlergebnisse betrachtet und sich selbiges ständig auf die Stirn klebt, wenn es wieder was zu demokratisieren gibt.
Von den weiteren Skandalen mal abgesehen. Ziemlich widerlich sowas wählen zu können, gar zu leugnen, da wäre nichts gewesen. Einfach pervers und ekelhaft.
Widerliche Sekte samt gehirngewaschenen Gefolge.
viel besser ist doch, das die deppen jetzt jeden anmaulen der ne flüchtlingsbegrenzung will... aber, wer war damals nochmals gegen die öffnung der grenze zu ostdeutschland? achja, genau diese grünen, und sogar die gleichen leute :wink: :coffee:
 

Os

Member
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
195
Ich frage mich grade ob die Chinesen überhaupt auf Basis von Zen1 weitere eigene x86 Designs entwickeln dürfen. Intel sollte doch das Copyright am Befehlssatz haben. Deshalb kann doch auch niemand "einfach so" als neuer Hersteller x86 Cpus herstellen, sondern man braucht immer irgendwie ne alte Lizenz, wie z.B. die von VIA.
Bislang sind die nicht dadurch aufgefallen, daß sie sich um Copyright scheren.
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
1.992
Vor allem, wenn die prozessoren nur in china gehandelt werden, dann ist es für intel sowieso unmöglich da was zu machen.

Die chinesische regierung kann jetzt sich selbst als auch das volk günstig mit hervorragenden cpu's versorgen, diese architeltur für eigene zwecke weiterentwickeln und damit lange aushalten dürfen.

Eine so gute architeltur wie zej die noch massiv potential hat ist deutlich vorteilhafter als eine eigene x86 architeltur von grundauf neu zu entwickeln.

Amd weis das auch, die werden sich das sicher gut bezahlen lassen, inoffiziell versteht sich.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.697
Du meinst wie die USA?
Hey hey hey - die halten sich schon an ihre Gesetze. Siehst du ja jetzt bei Monsanto. In dem Moment, wo Bayer die gekauft hat, sind die auf einmal total erpicht darauf die ganzen Krebsfälle zu untersuchen und Bayer in Grund und Boden zu klagen. ^^

Es ist ganz einfach: So lange die Wirtschaftsinteressen der USA begünstigt werden, gibt es keinen Krebs. Wenn nicht, gibt es ihn. Und das alles völlig rechtens. Auch Hinrichtungen in Nordkorea sind laut Nordkorea rechtens.
 

Os

Member
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
195
Hey hey hey - die halten sich schon an ihre Gesetze. Siehst du ja jetzt bei Monsanto. In dem Moment, wo Bayer die gekauft hat, sind die auf einmal total erpicht darauf die ganzen Krebsfälle zu untersuchen und Bayer in Grund und Boden zu klagen. ^^

Es ist ganz einfach: So lange die Wirtschaftsinteressen der USA begünstigt werden, gibt es keinen Krebs. Wenn nicht, gibt es ihn. Und das alles völlig rechtens. Auch Hinrichtungen in Nordkorea sind laut Nordkorea rechtens.
Achso, ist also eine böse Verschwörung US-amerikanischer Gerichte gegen das Ausland. Und du glaubst den Unsinn wirklich? Denn auch US-Unternehmen werden vor US-Gerichten hart bestraft. Warum Bayer Monsanto gekauft hat, versteht eh keiner. Ausserdem sind das alles erstinstanzliche Urteil, also noch zu früh, die US-Justiz der Verschwörung zu bezichtigen.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.697
Klagen hats schon vorher gegen Monsanto gegeben. Aber erst nachdem Bayer sie aufgekauft hat, sind diese dann auch durchgekommen. Vorher nicht eine Einzige. Aber hey, was rede ich von Monsanto - Huawei ist ja aktuell noch das bessere Beispiel.
 

Os

Member
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
195
Klagen hats schon vorher gegen Monsanto gegeben. Aber erst nachdem Bayer sie aufgekauft hat, sind diese dann auch durchgekommen. Vorher nicht eine Einzige. Aber hey, was rede ich von Monsanto - Huawei ist ja aktuell noch das bessere Beispiel.
Ich diagnostiziere antiamerikanischer Tunnelblick. In 70 Jahren guter Zusammenarbeit mit den USA müsste eine Verschwörung der US-Justiz gegen ausländische Unternehmen eigentlich aufgefallen sein. Ist sie aber nicht. Im Gegensatz zu einer Verschwörung der chinesischen Staatsführung gegen ausländische Unternehmen. Aber das ist dir nicht aufgefallen. Daher kompletter Blödsinn und antiamerikanische Hetze, was Du da in den Raum stellst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten