AMD 6800 Referenz Treiberabst√ľrze RMA? ūüė•

hi-tech

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
2.409
Leute vielleicht wei√ü hier jemand mehr, das Modell ist ja eigentlich schon etwas √§lter und hat ja schon seine eigene "Lore", vielleicht √ľbersehe ich hier auch etwas, da ich sonst immer NVidia Karten hatte und AMD / Radeon nur am Rande mitverfolge. Sorry schon mal f√ľr den etwas langen Text, aber versuche vorab so viel Info wie m√∂glich zu geben.
Und Danke schonmal f√ľr jeden Tipp!

Habe Anfang diesen Monats (Dez 2023) eine 6800 Ref aus der Bucht gekauft. Karte war nagelneu und versiegelt und wanderte in mein Ghost S1 Build an dem ich schon ewig dran war. Plan war hier eine relativ g√ľnstige Karte zu haben und zu schauen wie der Nvidia Refresh Release verl√§uft und dann ggf. zu wechseln.
Hier paar Infos und Bilder: SFF.Network
OS: Win10 Pro
Case: Ghost S1
Netzteil: Corsair SF750 SFX Platinum
Mainboard: Asus ROG Strix B760-I
CPU: Intel i5 13600K
K√ľhler: Noctua NH-L12 GS1E
RAM: G.Skill Ripjaws S5 DDR5 6400 CL32 - F5-6400J3239G16GX2-RS5K
GPU: AMD 6800 Ref
Monitor: Asus PG348Q

Zum Problem:
Nach dem Einbau und Windows Installation, habe ich erstmal alle Treiber installiert, wobei BIOS und Firmware des Mainboards die letzten sind womit auf dem B Board √ľber dem Microcode 104 das Undervolten noch funktioniert, also Bios 1205 ME 16.1.27.2176. Es gibt noch 3 aktuellere wie auf dem Bild zu sehen mit entsprechendem ME.
1703611339431.png

Erstmal ohne jegliche Einstellung habe ich Cinebench und Heaven durchlaufen lassen, um erstmal grob zu pr√ľfen, ob die Hardware auch funktioniert. Beide Benchmarks liefen jeweils mindestens 2x durch. Zwar mit relativ hohen Temps, CPU hat auch automatisch runtergetaktet, aber GPU war relativ k√ľhl mit dem derzeit aktuellsten Treiber 23.11.1 vollst√§ndig mit Adrenalin installiert. Ich meine die wurde nie gro√ü √ľber 70C hei√ü, deswegen war mein Fokus die CPU Temps irgendwie zu optimieren.

Also Microcode im Bios aktiviert und √ľber Offset die Spannung gesenkt. Zwischendurch mit Prime95 gegen getestet und bei ca. -160 mv Offset gelandet aber auf -150 gesetzt. RAM war seit Beginn im XMP und lief ohne zu Murren.
Im Adrenalin Powerlimit auf +15%, custom L√ľfterkurve gesetzt und Takt lediglich auf 2200 + Voltage auf 975mV. Gelaufen ist Heaven sogar noch unter 925 aber nicht unter 900 so weit ich mich erinnere. Habe dann auch gedacht, komm mit Puffer und f√ľr bessere Frametimes sollten 975 ok sein.

Unterm Strich konnte ich die CPU Temps erstmal nicht b√§ndigen, da der K√ľhler und Airflow nicht reichen. Daher gibt es Ma√ünahmen K√ľhler-L√ľfter auszutauschen, oben noch 40mm L√ľfter einzubauen + h√∂here F√ľ√üe zu installieren. Sollte das nicht reichen, wollte ich mir weitere Schritte wie Powerlimits oder doch Wak√ľ √ľberlegen.

Aber f√ľr den Moment dachte ich gut, Hardware hat erstmal keine Defekte, leichtes Undervolt ist drin und f√ľr Games √ľber die Festtage sollte es reichen da CPU dabei nie gro√ü beansprucht wird und max vielleicht 60-70C gesehen hat wenn √ľberhaupt.

Erste Treiber Crashes begannen dann bei Path of Exile. Dort ist das Forum auch voll von Threads wo es Probleme gibt mit Lags und Abst√ľrzen, da wohl Serverkapazit√§ten wohl knapp sind und dazu Updates f√ľr Skins wohl nochmal Abst√ľrze und Latenzspitzen triggern.
Erstmal jegliche Server in EU und auch International durchgestestet. Crashes blieben. Aber nicht gro√ü nachgedacht, da alles andere ja sonst lief wie CS2 oder SC2 mit hohen FPS. Trotzdem immer wieder in den POE Threads gew√ľhlt und versucht rauszufinden woran es liegen k√∂nnte, unz√§hlige Einstellungen gestestet, auch zwischendurch den aktuellen AMD 23.12.1 installiert, nichts hat geholfen.

Seltsam fand ich, dass viele ohne Probleme spielen k√∂nnen, ohne gro√ü Grafik oder andere Settings einzustellen und dabei auch streamen pipapo. Da ich auch mal stundenlang z.B. auf dem Moskauer oder auch Pariser Server spielen konnte, habe ich das dann letztendlich immer auf die POE Server geschoben, da durch die √úberlastung Daten nicht rechtzeitig √ľbertragen werden und dann die GPU halt crasht. W√§re auch eine Erkl√§rung warum viele spielen k√∂nnen und ein Teil halt nicht. Zum Teil soll auch eine Rolle spielen √ľber welches Netz man bei seinem ISP verbunden ist, aber hier sage ich dann auch, gut liegt ja nicht an meiner Hardware.

Irgendwie hat mich das aber nicht ganz zufrieden gelassen und nat√ľrlich habe ich auch mein Undervolt in Zweifel gezogen. Und zack hatte ich auf einmal auch einen Crash in SC2! Gut dachte ich SC2 ist eher CPU lastig und -150 mV wohl doch nicht ganz stabil, auf -130 gestellt. SC2 lief, aber dann zack CS2 crasht.

Jetzt war ich getriggert und wollte mein Undervolt genauer unter die Lupe nehmen. Heaven angeschmissen, dass ja sonst zwar warm, aber durchlief: Crash innerhalb den ersten Sekunden.
3DMark gestartet: jedesmal innerhalb wenigen 1-2 Sekunden Absturz! Superposition: das Gleiche!
Undervolt komplett rausgenommen, sprich Stock settings: Crashes bei allen Benchmarks bleiben! Furmark läuft allerdings mehrer Minuten. Habs nicht länger getestet.

Was habe ich noch probiert:
  • Treiber 22.5.1 / 22.11.2 / 23.11.1 / 23.12.1
    • alle mit DDU immer wieder entfernt, danach mit amdcleanuputility noch gegen gepr√ľft
  • alle Treiber mit und ohne Adrenalin getestet
  • MPO an / aus
  • Hardwarebeschleunigung aus Browsern entfernt
    • generell in Win 10 Hardwarebeschleunigung an / aus
  • Win GameBar + Gaming Modus an / aus
  • GPU Takt auf 1500 runtergesetzt + 1025 Stock Voltage + 15% Powerlimit (also Takt < Voltage)
    • bei Test nur mit den Treibern ohne Adrenalin wurden die Einstellungen √ľber den Afterburner gesetzt
  • Spieledatenkonsistenz gepr√ľft
  • regelm√§√üig Shadercache gel√∂scht (Gamefiles / Windows DirectX Shaderfiles) / Shader Cache resettet (Adrenalin)
  • Gsync + Freesync + Vsync + sonstige AMD Features deaktivert (siehe Bild unten)
    • Monitor auf 60Hz, DP Kabel / HDMI Kabel
  • GPU ist mit 2 separaten Kabeln am Netzteil angeschlossen (nochmal gecheckt)
  • Arbeitsspeicher auf Intel Standard Spec 5600 Mhz gesetzt (also ohne XMP)
  • CPU offset komplett rausgenommen wie gesagt, alle Spannungen auf AUTO
  • iGPU deaktiviert + PCIE im Bios von Auto auf Gen4
  • sfc /scannow + DISM + Datentr√§gerbereinigung (System)

1703615152223.png


Verbleibende Maßnahmen:
  • komplett Bios Reset + Windows neu Installation um nochmal Kaufzustand zu simulieren
  • BIOS + Firmware update
    • hier muss man beachten geht dann das Undervolten √ľber Offset verloren. Man kann zwar zur√ľck flashen aber die Firmware bleibt. Selbst wenn Men√ľs im Bios wieder einstellbar sind, haben die Werte keinen Effekt mehr. Es gibt einen weg √ľber MMTool das aktuelle Bios zu bearbeiten und Microcode 104 in ein aktuelles Bios zu importieren. Fraglich ist jedoch, ob hier ebenfalls undervolt Settings greifen, da hier auch eine entsprechende Firmware geflasht wird.
  • RMA
    • habe hier schon gelesen dass es nat√ľrlich auch defekte Karten gab mit genau solchen Symptomen

Habe den Ebay Verkäufer noch nicht angeschrieben. Erhoffe mir nicht viel, hab da eher negative Erfahrungen gemacht, aber werde ich auch angehen, da ich auch noch zwecks RMA mal recherchieren muss wie das läuft bei AMD. Brauch ich eine Rechnung? Muss der Erstkäufer das machen? Muss ich irgendwas regisitrieren, gibt es ein Online Prozess usw.

Seltsam bei dem Verlauf sind hier:
  1. Warum funktioniert kurz nach dem Einbau alles auf Standard
  2. dann nachdem die Crashes anfingen und zur√ľck auf Stock, funktioniert kein Benchmark mehr au√üer Furmark?

Falls ich was vergessen habe f√ľge ich es noch hinzu. Gerne Fragen stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Werde erstmal den Ram mit Memtest checken um den wirklich auszuschließen. Lief zwar bisher ohne typische Bluescreens aber AMD Treiber sollen wohl sensibel sein was Ram angeht.
 
Wie waren deine Einstellungen im Wattman von Adrenalin genau?
Hast du den Mintakt auch angezogen? Den hochzuziehen war Anfang 2021 mal bei einem Treiberbug hilfreich, seitdem nicht empfehlenswert.

Path of Exile gibt meiner 6900XT gut zu tun, wenn ich zu krass undervolte gibts Probleme, besonders wenn global Illumination da benutzt wird im Spiel (Bei den Schatteneinstellungen) gibts erst weiße Lichtblitze.
Wird weiter undervolted Abst√ľrze.
Die 1025mV Stock Voltage deiner 6800 laufen bei Standardsettings, wenn das Powerlimit und der Maxtakt erhöht wird, muss das nicht mehr der Fall sein.
Ein Undervolt muss dann auch nicht mehr zwangsläufig laufen.

Ebenfalls gab es mit dem AB immer mal wieder Probleme, den braucht es aber auch nicht, der kann weg.

Läuft die Karte auf Stock Settings dann stabil?
Wenn nicht, nimm auch einmal das UV deiner CPU raus und teste erneut.

Falls du dir nicht sicher bist ob die Speichereinstellungen deiner GPU noch stabil laufen, hiermit kannst du testen:


Viel Erfolg!
 
Hey erstmal danke f√ľr deine Antwort, das ist genau das was mich hoffen l√§sst dass die Karte vielleicht gar nicht kaputt, sondern meine Einstellungen einfach fehlerhaft sind. Viele Anleitungen im Netz sind auch je nach alter anders und durch den Sammethread hier im Luxx muss ich mich vielleich mal durcharbeiten, dachte aber f√ľr ein einfaches Undervolten muss man nicht so in die Tiefe gehen.
Wie waren deine Einstellungen im Wattman von Adrenalin genau?
Musste erstmal nachschauen was der Wattman ist ^^ Habe gesehen da gab es mal wohl eine Kurve die man genauer einstellen konnte. Jetzt sind da eher nur paar Schieberegler.
Grob hatte ich hier immer Power Limit auf +15%, weil ein Tutorial meinte das sei was die Karte mehr ziehen darf wenn er es ben√∂tigt und d√ľrfe immer auf max stehen. Dazu habe ich den Takt immer auf Standard (2105) oder tiefer gestellt, sowie Voltage zwischen 925 bis 1025 alles durchgetestet, aber anf√§nglich lief es auf 975 recht ok. Wusste nicht dass ein Undervolt mit erh√∂htem Power Limit zu crashes kommen kann.
Ram hatte ich auf Fast Timing und max 2150 getestet aber nach den Abst√ľrzen komplett auf disabled gesetzt, um die Fehlersuche zu vereinfachen.
1703638695968.png

Hast du den Mintakt auch angezogen? Den hochzuziehen war Anfang 2021 mal bei einem Treiberbug hilfreich, seitdem nicht empfehlenswert.
Ah ja in der Tat den habe ich wenn der Takt bei 2100 war auch auf 1800-2000 gesetzt, da ich hier auch gelesen hatte dass es helfen sollte.
Path of Exile gibt meiner 6900XT gut zu tun, wenn ich zu krass undervolte gibts Probleme, besonders wenn global Illumination da benutzt wird im Spiel (Bei den Schatteneinstellungen) gibts erst weiße Lichtblitze.
Wird weiter undervolted Abst√ľrze.
Die 1025mV Stock Voltage deiner 6800 laufen bei Standardsettings, wenn das Powerlimit und der Maxtakt erhöht wird, muss das nicht mehr der Fall sein.
Ein Undervolt muss dann auch nicht mehr zwangsläufig laufen.
Genau die Infos die ich brauche, hammer!
Ebenfalls gab es mit dem AB immer mal wieder Probleme, den braucht es aber auch nicht, der kann weg.
Den habe ich auf die schnelle genommen, um Einstellungen zu setzen wenn ich den Treiber ohne Adrenalin installiert habe, aber gut zu wissen dass der Probleme macht. Langsam stellt sich bei mir die Frage was macht √ľberhaupt keine Probleme bei AMD. Das ist schwer zu finden, selbst mit Google. Bei jedem l√§uft ein anderer Treiber besser oder schlechter.
Läuft die Karte auf Stock Settings dann stabil?
Wenn nicht, nimm auch einmal das UV deiner CPU raus und teste erneut.
Das mache ich und versuch mal wieder einen stabilen Benchmark hinzukriegen mit deinem Input.
Falls du dir nicht sicher bist ob die Speichereinstellungen deiner GPU noch stabil laufen, hiermit kannst du testen:

Kannt ich auch noch nicht. Schau ich mir auch mal an!
Danke man, die Hoffnung keimt wieder :)

Edit:
Hab mit DDU nochmal den 23.11.1, den ich als erstes drauf hatte getestet. Min Takt auf das niedrigste, was auch voreingestellt ist 500, Powertarget auf 0 Takt auf 2100, Ram auf Standard = Crash.
Das gleiche in 22.5.1 = Crash.
Beides mit Superposition. Beim ersten lief der immerhin 1-2 Sekunden. Beim älteren Treiber kam nicht mal ein Bild und dann sofort die Timeout Meldung von Adrenalin.

Edit2:
Nochmal neugestartet wieder mit 22.5.1, gleiche Einstellung aber Takt weiter runter auf 1500 = Treiber Timeout.
Da stimmt doch was konkret nicht. Wie kann das sein.
Noch kontrolliert:
  • Windows Schnellstart ist aus
  • Energieeinstellung auf Performance
  • MPO und Hardwarebeschleunigung sind aktiviert, wie es am Anfang war (zum deaktivieren waren Registryeintr√§ge gesetzt)
Edit3:
Nochmal deinstalliert mit DDU, teste jetzt mit 22.9.2. F√ľr viele war der 22.5.1 wohl einer der letzten stabilen und √ľber 22.9.2 liest man auch viel positives. Vielleicht sollte ich auch noch √§ltere als den 22.5.1 testen?
Dachte das runtersetzen des min Takts und Powertarget auf 0 w√ľrden was bringen, aber so langsam schwindet wieder die Hoffnung.
Werde vorher nochmal den Shader Cache löschen.

Edit4:
Hab auch mal getestet nach Treiberinstallation gar nix in Adrenalin zu ändern = Timeout.
Nochmal Takt auf 2100, L√ľfterkurve eingestellt, mal Issue Detection abgestellt = Timeout nur ohne Meldung von Adrenalin.
Interessant war aber dass der Treiber aussteigt wieder l√§dt und der Benchmark 10-15 Sekunden weiter l√§uft bis er wieder aussteigt und dann wieder l√§dt. Zumindest bei Heaven auf DirectX9. Werde nochmal Shader leeren und mit deaktivierten MPO testen, da es √ľberall als einer der Ursachen beschrieben wird. Hatte auch mit deaktivierten Overlab probiert und sonst ist auch kein Programm auf.

Edit5:
Hm lief zumindest zum 1.Mal 30 Sekunden durch bis zum ersten Timout. Werde mal mit dem Powertarget ins Minus gehen und schauen ob das was bringt, obwohl ich dann an der Karte zweifeln w√ľrde, da die ca. 160W gezogen hat und CPU bei 3% Auslastung war, also hier das Netzteil √ľberhaupt nicht begrenzen sollte. Gut k√∂nnte ja wieder sein dass Takt und Powertarget hier abgestimmt sein m√ľssen und der Treiber einfach empfindlich ist. Mal sehen.

Edit6:
Ne hab -5% Power Limit getestet = Timeout. Wieder auf 0 gesetzt und Takt nochmal 100 runter auf 2000 = Timeout. Normalerweise sollte das senken des Takts schon eine flachere Kurve einstellen und somit niedriger takten und auch verbrauchen. Trotzdem sofortiger Timeout, auch wieder mit Dx11 getestet.
Die Timeout detection in der Registry zu verlängern sollte nix bringen, da das System dann trotzdem freezed und er Treiber aussteigt. Lediglich die Nachricht vom System kommt später.

Vielleicht sollte ich ohne Adreanlin und mit dem MPT Tool testen. Dort kann ich doch auch alle Werte setzen, vielleicht bringt das was. Verstehe nur nicht was sich ge√§ndert haben soll, dass die Karte jetzt so Macken macht. Ich checks nicht. Habe ja nie crazy √ľbertaktet oder so. Takt war immer max auf Standard, also was soll hier passiert sein seit Ersteinbau?
Vielleicht doch korrupte Daten? Das gehe vielleicht an wenn ich nochmal geschlafen hab. Gut dass ich Urlaub hab.

Edit7:
Treiber 23.2.1 getestet = Timeout. Denke ich teste nochmal den aktuellsten 23.12.1 und schaue nochmal, ob ich ohne Adrenalin irgendwie weiterkomme.
Yo 23.12.1 installiert, eingestellt, Heaven gestartet = instant Timeout.

Ich gehe so langsam von einem Defekt aus, auch weil ich viele ähnliche Fälle im Netz finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klingt jedenfalls nicht gut.
23.12.1 sollte eigtl. rund laufen, es gibt keinen Grund f√ľrs zocken auf so alte Treiber auszuweichen.

Deine CPU und dein RAM laufen auch auf Stock aktuell?
Wie alt ist das Netzteil, wie die Karte dort genau angeschlossen?
 
Jau CPU und Ram auf Stock, Memtest ohne Fehler durchgelaufen.
Netzteil ist nagelneu wie die restliche Hardware auch, alles ca. letzten Monat angekommen so wie im SFF Forum zu sehen, link war im Eingangspost recht weit oben bei der Hardwareliste. Angeschlossen √ľber Riser des Ghost S1.
Werde sp√§ter mal an einem anderen Bildschirm testen. Displayport und HDMI habe ich ja schon getauscht, aber h√§tte dann nochmal ein 3. Kabel und ein komplett anderen Bildschirm dran. Kann auch nochmal pr√ľfen ob die Karte richtig sitzt, sollte aber, weil sie festgeschraubt wurde und so gesehen gar nicht verrutschen kann.
Bleibt halt noch die Sache mit dem Bios. Nur dann h√§tte die Karte von Anfang an nicht funktionieren d√ľrfen bzw. crashen m√ľssen. Das kommt mir nicht in den Sinn. Werde definitiv nochmal alles l√∂schen und testen.

Komisch auch das Furmark läuft ohne Timeout. Muss auch mal schauen wo hier genau der Unterschied ist. Ebenso kann ich ja auch Games zocken. Also SC2, CS2 und auch manchmal POE stundenlang. Bei POE kommt halt öfter ein crash muss man sagen. Also komplett Kernschrott kann es ja nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
√Ėhm, das mit dem Riser Cable ist neu.
Kannst du das aus der Gleichung nehmen und die Karte direkt ins Board bringen?
Oder zumindest im BIOS mal auf PCIe Gen 3 stellen?

Es wäre nicht das erste Mal das Riser Kabel Probleme machen :/
 
Ok eigentlich nix neues im SFF Bereich und w√ľrde auch nicht erkl√§ren warum die Karte mehrere Benchmarks durchgelaufen ist am Anfang. Wie gesagt verrutschen kann sie eigentlich nicht, aber ich wollte eh noch den Sitz der Karte checken. Direkt in den Slot kann ich sie nur schwer stecken, dazu m√ľsste ich den kompletten Rechner auseinander nehmen, und alle Teile nackt auf dem Tisch anschlie√üen sozusagen. Im Case denke ich nicht zu realisieren.
 
Auf der Suche. Saß alles recht fest mit mehreren Schrauben.
20231227_133410.jpg

20231227_133439.jpg
 
Und schon ohne Riser und komplett Stock getestet? ;-)

RMA bei AMD muss wohl der Erstkaeufer machen. Ka, ob da ne Vollmacht tut.
 
Konnte ich anschlie√üen nach 25 Schrauben aber gef√§llt mir nicht wie die Karte Kontakt hat zum K√ľhler.

RMA bezogen w√§re ich auf den Verk√§ufer aus der Bucht angewiesen. Mach mir wenig Hoffnung. Aber fragen kostet nix. W√§re schlimmsten Falls ne teure B√ľcherst√ľtze. Kauf dann halt demn√§chst eine Nvidia.
Beitrag automatisch zusammengef√ľhrt:

20231227_143015.jpg

Vielleicht was zwischen klemmen.
20231227_143038.jpg


Edit:
Warum werden Bilder ohne Bearbeitung immer in 20facher Vergr√∂√üerung eingef√ľgt.
Hab jetzt Pappe dazwischen geklemmt und versuch dass mal irgendwie zu verkabeln. Hab ja sonst nix zu tun so an einem Mittwoch.

Edit2:
Ok GPU ist verkabelt. Netzstecker kann ich auch direkt ins Netzteil stecken und dann kann die Rakete starten. Habe einen der PCIE Stecker in ein anderen Slot des Netzteils gepackt. Guck nochmal ob es hier vielleicht verschiedene Rails gibt und dann Netzschalter dr√ľcken und in Deckung springen.

1703686305667.png

CPU und beide PCIE f√ľr die GPU stecken im markierten Bereich. Netzteil hat single Rail Design also gibt es keine weitere Aufteilung. Raketenstart wird angegangen.

Edit3:
Tja was soll ich sagen, Rakete gestartet = Timeout. Damit w√§re der Riser auch ausgeschlossen, obwohl er PCIE 4.0 Specs √ľbertreffen soll laut Louqe. Was vielleicht sein kann, dass durch das √§ltere Bios hier vom Board nicht korrekt geregelt wird. Werde mal sicherheitshalber Gen3 testen.

Nope Gen3 bringt nat√ľrlich auch nix. H√§tte mich auch gewundert.
Letzter Versuch Format C, also Windows neu drauf machen. W√§re noch die letzte vielleicht auch logische Erkl√§rung, weil was soll sich ge√§ndert haben au√üer das System. Habe eigentlich nichts gemacht als paar Treiber installiert, haupts√§chlich die von der Asus Seite f√ľrs Mainboard und GPU Treiber und sonst halt die √ľblichen Tools, Browser, Zip und so Kram den man halt brauch.
Am OS selbst √§ndere ich nur wenige unrelevante Dinge. Paar optische Einstellungen Hintergrund, Darkmode, die Sicherheitseinstellungen und das √ľbliche halt. Trotzdem k√∂nnte hier vielleicht ein Update oder einfach korrupte Daten die Ursache sein. Aber nach dem Versuch gehn mir dann auch langsam die Ideen aus.

Edit4:
Windows frisch drauf, automatische Updates deaktiviert und die Treiber installiert, die ich auch zu Beginn installiert hatte, Chipsatz, Lan und Adrenalin. Heaven = Timeout.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn moeglich halt noch im anderen Rechner testen.
Aber ich wuerde mal sagen, dass sich da wohl der Verkaeufer drum kuemmern darf/sollte/hoffentlich tut (sofern die Karte wirklich "neu genug" fuer ne RMA ist). :/
 
:(
Hab ihn mal angeschrieben. Wer noch Ideen hat gerne posten, ansonsten bin ich ein wenig froh dass sich die iGPU jetzt so richtig lohnt :heul:

Edit:
Ach ja mir f√§llt grad ein ich k√∂nnte ja mein BIOS und die Firmware aufs aktuellste updaten. W√ľrde dann mein Undervolt √ľber Offset verlieren. Wenn die Karte dann immer noch spackt dann war das auch noch umsonst und so viel ich wei√ü gibt es da kein zur√ľck. M√ľsste vorher mal recherchieren, ob man anders die CPU auch gedrosselt bekommt ohne gro√üen Leistungsverlust und dann mal gegen√ľberstellen wie gro√ü die Chance ist dass ein aktuelles BIOS bei dem Timeout Fehler helfen k√∂nnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast alles ausgiebig getestet... viel bleibt nicht √ľbrig was es sein k√∂nnte, zumal du ja davon sprichst das manche Spiele funktionieren und manche nicht.
Das kann jedenfalls nicht normal sein.
Bezugnehmend auf PoE... da habe ich die letzten Seasons nicht einen Absturz gehabt.
Lags? Ja, sobald man deutsche Server nimmt und Telekom Kunde ist, dann hat man zu Beginn verloren. Paris l√§uft aber ganz gut / deutsche Server √ľber nen Tunnel vom eigenen VPS aus.
 
Ich meine auch im Netz des √∂fteren √ľber RDNA 2 Karten mit genau diesem Fehlerbild gelesen zu haben die dann auch wirklich Defekt waren. Denke auch langsam dass ich gar kein Grafikbenchmark sondern eher Cinebench am Anfang getestet hatte, weil ich am Anfang mehr Gedanken wegen dem Undervolten auf dem B-Chipsatz und dem Mikrocode gemacht hatte. Bin mir da aber nicht so sicher.
Ich such noch im Netz nach einem Strohhalm, wenn ich Berichte finde wo BIOS Updates was gebracht haben wage ich den Schritt vielleicht noch, ansonsten endet das Jahr wohl mit einer schlechten AMD Erfahrung.
 
Weiss nicht, ob das richtig r√ľber kam, aber oft sind die Treiber auf Mainboardgerstellerseiten sehr veraltet, bzw. werden nach Release vom Mainboard kaum gepflegt.

Da hilft nix anderes als ‚Äězu Fu√ü‚Äú nach aktuellsten Treibern von Chipsatz, Netzwerkkarten, Lan wie WLan, Soundkarte, o.√§. zu suchen.

Nicht, dass man sich da was altes ins Betriebssystem reinholt, was wieder eine Fehlerquelle sein könnte.
 
Stimmt, guter Hinweis. Werd mal nach aktuellen Chipsatztreibern suchen. Sind kleine Strohhälme, aber sind welche ^^
Auf StationDrivers haben alle Rog Strix B760 Boards den gleichen Chipsatz sowie INF Treiber, mein MiniITX Pendant ist zwar nicht dabei aber gleicher Chipsatz gleicher Treiber.
Erstmal Weihnachtsreste schnabulieren.

Edit:
Glaube aber die hatte ich bereits installiert gehabt. Erinnere mich nach dem Inf Treiber im Netz gesucht zu haben und die von StationDrivers geladen zu haben. Werd ich ja gleich sehen, da die Daten noch auf der anderen Platte vom OS getrennt sind.

Edit:
Der allerletzte Strohhalm wäre wenn alle Stricke reißen und der Verkäufer sich nicht meldet, eine ganz nette höfliche Anfrage bei AMD. Aber ich glaub die Chancen da sind ganz schlecht. Denke den Service Mitarbeitern wird da eh gesagt keine Ausnhamen zu machen, da sonst dann jeder andere dann noch mehr Kulanz anfragt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wollte doch Gewissheit haben dass das BIOS nicht die Ursache ist. Habe alle aktuelleren Versionen ab 1205 auf Microcode switch gepr√ľft, da hier keine verl√§sslichen Infos im Netz zu finden sind. Ergebnisse habe hier gepostet: rog-forum.asus.com sowie auch folgend:

"I will soon post my results. Bear in mind that my CPU is an i5 13600K so at least it is representative for Raptor Lake K models. Also take care of your Windows License to be connected with your Microsoft Account to minimize the chance of problems. Further I will not test any UV performance, just list up if there is a switch to microcode 104 and I was able to set the offset values and if i was able to boot with my last settings (LLC 2 / offset -0.15 / XMP loaded) without issues. I will also test the today released BIOS Ver. 1604.

1205 - switch possible - booted with no issues
1220 - switch possible - booted with no issues
1402 - switch possible - booted with no issues
1601 - switch possible - booted with no issues
1604 - switch possible - booted with no issues"

Nach Update des Bios also nochmal AMD Adrenalin 23.12.1 drauf alles schön mit vorher DDU + amdcleanup, alle sonstigen Treiber aktuell, GPU Takt etwas runter auf 2100, Power Limit 0.
Heaven gestartet = Timeout.
 
Als ich kann schon hartn√§ckig sein wenn mich was interessiert. Nochmal die PCIE Kabel gecheckt. Finde den Fehler. Habs extra mal nicht markiert f√ľr den lustigen Suchspass.
netzteil.jpg

Wei√ü nicht ob das unbedingt jetzt unbedingt solche Fehler verursachen kann, aber ich teste jetzt doch nochmal gef√ľhlt zum 100sten Mal. Wenns das war, dann nicht oh wei AMD, sondern wtf Corsair.

Edit:
Zu fr√ľh gefreut. War nicht der Fehler.
Hab AMD Treiber nochmal komplett entfernt, neu gestartet und da ist mir ein random Einzeiler aus Reddit eingefallen, da meinte einer seine Lösung wäre einfach nur den Standard Treiber von Windows zu nutzen. Klang so weird und hey wenn dann probieren wir alles mal aus. Interessant hier es kommt ein anderer Fehler:
1703821719837.png

Die Frage ist kann er den Speicher nicht ansprechen weil der Treiber fehlt oder ist das insgeheim der Fehler der auch den Timeout verursacht wenn der Treiber installiert ist. Beide Fehlermeldungen ploppen zumindest direkt beim Starten eines Benchmarks auf.

Edit:
Habs gecheckt, ist ein Fehler verursacht durch den fehlenden Treiber. Ohne arbeitet Resizable Bar eben nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe bisschen recherchiert. Anscheinend ist Furmark √§hnlich wie Prime f√ľr CPU quasi semi geeignet um generell Aussagen √ľber Takt- / Spannung-Stabilit√§t zu treffen. Hier werden eher spezielle Berechnungen ausgef√ľhrt die zwar eine technische Auslastung verursachen und dadurch hohe Temperaturen erzielen k√∂nnen, aber sind anders als Belastungen die durch Spieleengines erzeugt werden.
Hier sind 3DMark oder die von Unigine eher geeignet.

Mit der Info habe ich Valley installiert und mit dem möglichst niedrigsten Takt 600 in Dx9 gestartet. Lief schonmal knapp ne Minute. Heißt hier gibt es zumindest auch ein Takt / Spannungsproblem. Vielleicht sind untere Taktstufen nicht richtig eingestellt. Ich muss das mal ausgiebig ausloten. Vielleicht ist da doch was zu retten.

Edit:
N√§chsten Erkenntnisse sind das bei Takt √ľber 1000 auf bei l√§ngeren Valley l√§ufen (wenns anf√§ngt zu regnen ca.) der Timeout kommt.
Voltage war auf 1025 und Powerlimit auf 0. Also nochmal mit Powerlimit auf 5% und auf 10% jedesmal trotzdem Timeout und sogar paar Sekunden fr√ľher.
Also Voltage mal runter auf 925 gestellt und Powerlimit wieder auf 0. Crasht wieder später. Ergo das Problem ist hier nicht zu wenig Saft, sondern zu viel, bzw. dass zuviel benötigt wird.
Dann also nochmal runter mit dem Takt auf 800, Voltage auf 925 und siehe da Valley lief durch. Sprich Wenn der Chip unter 80W zieht läuft Valley zumindest durch.

Edit:
Seltsam wollte das ganze mit Heaven testen, kaum gestartet hab ich ganz vergessen f√ľr Heaven das gleiche Custom Profil anzulegen und startete somit auf Standard. Dachte sofort ja gut crasht halt sofort, aber lief bis fast zum Ende mit Takt boost auf 2300 und Powerdraw ca. um 200W. Einzige Einstellung die ich an Valley angeglichen habe war Dx9, k√∂nnte das daran liegen? Versteh die Welt nicht mehr.

Nochmal versucht auf Dx9 mit Takt 2000 925mV Powerlimit -5% Heaven laufen zu lassen. Immerhin kein Instant Crash aber kam nach einiger Zeit.
Dx9 800 925mV PL 0 auf Heaven lief wieder bisschen l√§nger aber crashte obwohl Powerdraw nie √ľber 80W ging. Ergo der Powerdraw f√ľr sich ist es auch nicht, sonst h√§tte ich Netzteil oder Kabel Fehler vermutet. Allein der Zufall dass es mal ziemlich lang auf 2300 Takt und 200W lief sollte das ausschlie√üen.

Kurzer Test auf 600 925mV PL0 auf Dx11 in Heaven brachte instant Timeout. Also hier auch zumindest ein Zusammenhang. Directx sollte aktuell sein bei Win10 22H2. √úbrig bleibt noch Win11 22H2, aber Besserung schie√üe ich aus. Die Tatsache dass selbst ein 600er Takt nicht ein paar Sekunden l√§nger l√§uft sollte klar untermauern, dass hier keine Instabilit√§t Ursache sein kann. W√§re beim Verhalten wie auf Dx9 vielleicht noch nachvollziehbar aber instant Timeout bei DirectX Wechsel kann ich zumindest nicht mehr auf Takt / Spannung zur√ľckf√ľhren.

Denke hier m√ľssten meine M√∂glichkeiten f√ľr Recherche enden.
 
Zuletzt bearbeitet:
CPU: Intel i5 13600K
K√ľhler: Noctua NH-L12 GS1E

1703974305098.png

1703974475374.png

:ROFLMAO:
Ich habe fertig wer versucht mit einem 77 watt k√ľhler :d :d :d :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo, das es bei einem spiel funktioniert und beim anderen nicht h√§ngt von den grafikeinstellung ab und nat√ľrlich vom Spiel selbst da langweilt sich die Karte

Anhang anzeigen 953726
Ne eine Grafikkarte sollte bei jedem Spiel funktionieren und nicht crashen. Dein Satz macht kein Sinn. Und ob sich die Karte langweilt ist dabei egal, sie sollte laufen und nicht abst√ľrzen.
maximale frequenz von 2100 bei gedroselter voltage und +15 powerlimit und das mit einem riser kabel ?
Hab ich was √ľbersehen?
2100 ist nicht maximale Frequenz, hab auch mit erh√∂hrter Voltage gestestet und mit niedriegem Takt. Karte steckte auch direkt im PCIE Slot. Jede Menge hast du √ľbersehen. Wenn dann richtig lesen.
Deine Nachbarn leben gefährlich :d
Und du versuchst hier Spr√ľche zu klopfen, wof√ľr? Ich brauche jemanden der mir hilft und nicht Cherry pickt und √ľberhebliche Aussagen macht ohne Sinn.
ich verstehe hier einfach deine Mission nicht die 6800 ref läuft mit Standart settings? warum drehst du da rum ohne wirklich zu wissen was du da tust?
H√§ttest du dich auch nur ein wenig informiert w√ľsstest du auch das Nvidia f√ľr √§ltere Spiele von Vorteil ist.
Wo steht dass sie läuft? Warum schreibst du so ein Unsinn ohne die korrekten Informationen zu kennen?

Sie gibt Timeout Fehler aus. Egal ob auf Standard, mit welchen der von oben genannten Treibern. Egal ob hoher Takt, etwas niedrigerem, standard Voltage, gesenktem Voltage, standard Powerlimit, erhöhtem oder gesenktem.
 
Ich denke das bei so ausgiebigen Tests nicht mehr viel √ľbrig bleibt.
Zumal die 6000er Serie von AMD eigtl. nur Plug and Play bedeutet. Da gab es keine Probleme in Serie.

Angenommen der Arbeitsspeicher oder die CPU kommen mit der höheren Belastung durch ReBar nicht zurecht, hattest du das schon einmal abgeschaltet testweise?

Wenn das nichts bringt und sofern du kannst, so bau die Karte mal in einen anderen PC, ansonsten bleibt außer RMA oder Netzteil auf Verdacht tauschen nicht viel leider.
 
Jau das ist was ich leider nicht testen kann. Also quasi eine Inkompatibilit√§t mit dem Speicher w√§re denkbar aber habe dazu von keinem anderen Fall lesen k√∂nnen au√üer Memtest hat wirklich Fehler geworfen, oder jemand hat auf einem Ryzen Build Intel optimierten Ram gesteckt. Hm aber Rebar aus k√∂nnte ich trotzdem nochmal probieren. Wei√ü nicht ob das dabei war. Wenn dann unbewusst weil einer der Vorrausetzung nicht gesetzt war bei einem Test. Anderer Pc w√§re halt auch noch super geb ich dir Recht. Am besten ein Rechner der komplett mit Amd l√§uft. Leider wohnen Kollegen mit denen ich das locker machen k√∂nnte so 400km weit weg und Nachbarn sind alle Rentner. K√∂nnte vielleicht einen Pc Laden in der N√§he nett fragen. Hm.. werd das denke ich mal angehen. Danke f√ľr deine Einsch√§tzung!
 
Je nachdem wo du herkommst findet sich ja vielleicht jemand aus dem Forum bei dir in der Gegend, der dir helfen kann mit ein paar Komponenten zum Kreuztausch...

Bzw könnte man ja auch ein paar Sachen mit der IGPU testen.
 
An welche Tests mit der iGPU hast du gedacht? Inwiefern könnten die weiterhelfen?
 
Naja Heaven, CS2, Valley m√ľssten ja auch auf der UHD770 laufen, so k√∂nntest du die GPU vielleicht verifizieren oder ausschlie√üen.

Bevor ich jetzt nochmal den ganzen Thread hier durchlese: Hast du deine CPU auch mal mit Default Vorlage laufen lassen?
 
Achso quasi ob ich ähnliche oder irgendwelche Fehler schon in Benchmarks ohne die AMD GPU bekomme. Jaa kein schlechter Gedanke.
Aber bei den Tests mit der 6800 war die iGPU deaktiviert. Aber es könnten ja trotzdem Fehler Abseits der diskreten GPU geben. Ich teste das mal.

Und zu letzterem, ja CPU hatte ich auch komplett auf Stock Settings, alles auf Auto, ohne irgendwelche Einstellungen laufen lassen. So wie direkt nach dem ersten installieren, frisches Bios ohne jegliche Settings. Da hatte ich dann auch den Speicher mit XMP und ohne XMP mit manuell gesetzter Frequenz auf Stock, auf 5600, 5200 und nochmal auf 4800, weil es da ein JEDEC gibt, getestet. Bzw. die 6800 getestet mit den Ram Settings.
Speicher ist Memtest gecheckt und au√üer der beworbenen XMP Spec nie √ľbertaktet worden. Subtimings wollte ich vielleicht irgendwann mal einstellen, waren also alle auf Standard Spec oder automatisch vom Board trainiert.

CPU ist nebenbei recht ok f√ľr ein i5. Habe den heute morgen noch auf Offset -1.60 Prime inPlace paar Stunden laufen lassen. Boostet ohne zu murren auf 5.1 ghz mit LLC auf 2 und Core Voltage zwischen 1.154 - 1.181. Bisher keine Fehler, aber muss auch gestehen nie 12 Stunden oder mehr gestestet zu haben, wie √ľblich, da die K√ľhlung eher Mau ist und ich wegen den Temps diese Dauerbelastung irgendwie nicht sch√∂n finde. Irgendwie beruhigt da einen eine Wasserk√ľhlung schon, aber wollte eigentlich nicht wieder dahin. Naja anderes Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie @Zyxx schon geschrieben, RBAR mal deaktivieren bei Betrieb mit diskreter GPU, ansonsten, wie gesagt, IGPU aktivieren, Radeon raus, CS2@720P low, testen.
 
Valley läuft schonmal easy durch.
1703954350236.png

Beitrag automatisch zusammengef√ľhrt:

Heaven auch kein Thema.
1703954535227.png


Edit:
Muss AIDA nochmal installieren hatte ich runtergeworfen weil ich eine andere Version installieren will. Komm grad wieder in Testlaune, hatte eigentlich die GPU schon komplett abmontiert und in die Kiste gepackt. Danke auch f√ľr dein Interesse √ľbrigens!

Rbar mach ich gleich.. muss die Karte provisorisch wieder anschließen.
Mit CS2 meinst du soll die AMD GPU erstmal angeschlossen und Adreanlin installiert sein und dann mit der iGPU das Game testen? Oder jetzt ohne AMD GPU? Kann ich ja mal beides machen. Die Performance w√ľrd mich auch interessieren, aber denke da kommt nicht viel rum. Hab hier noch ein Lappy mit ner diskreten Intel Arc da stottert CS2 auch nur so. Aber gut mal schauen was passiert.

Edit2:
Mist hatte ja Windows auch platt gemacht.
1703955535048.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zur√ľck
Oben Unten refresh