Aktuelles

AM4-Kühlerdemontage: Rahmen soll das Herausziehen des Prozessors verhindern

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.825
amd_ryzen_teaser_100.jpg
Wer schon einmal einen Kühler auf einem Ryzen-Prozessor tauschen wollte und dabei die Adhäsion zwischen Wärmeleitpaste, Kühler und Heatspreader überwinden musste, der wird das Problem kennen, dass trotz geschlossener Sockelverriegelung häufig auch der Prozessor aus seinem Sockel gerissen wird.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

e junkie

Experte
Mitglied seit
16.11.2015
Beiträge
234
(y) Problem erkannt. Sinniger wäre es allerdings den Aufbau des Intel Sockels (damit meine ich diese Klappe) zu übernehmen um das herausziehen zu verhindern. Damit passen dann auch alle Kühler wieder. Klappt ja beim Threadripper auch.
 

Robo

Urgestein
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.460
Ja, das sollte ab Werk bedacht werden. Ist mir selbst aber noch nie passiert zumal der Tipp weiter unten (nach der Korrektur) durchaus hilfreich ist.

So klebt der Prozessor meist nicht so sehr, wenn er und damit die Wärmeleitpaste noch warum ist.

Da hat sich was eingeschlichen...
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.361
Ort
Koblenz
Wenn man nciht einfach blind an der Cpu zieht, dann braucht man so einen Rahmen nicht... Einfach vorher den Kühler bissel anwärmen (Fön o.Ä.) und gut ist.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread
Mit am5 sehen wir bestimmt eine neue Lösung.;)
 

Zero2Cool

Enthusiast
Mitglied seit
22.07.2005
Beiträge
5.453
Ort
Landkreis Mainz-Bingen
Wie auf den Bildern aber zu sehen ist kommt dieser Rahmen unter dem Rahmen für den Kühler. Jemand der den Kühler also abmontieren möchte wird die Schrauben lösen und somit ist der Rahmen für die CPU auch nicht mehr verschraubt.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread
Kann mir nicht vorstellen, dass jmd. In so was investiert, da muss eine Lösung ab Werk kommen, wie schon erwähnt.
 

Gubb3L

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.906
Wie auf den Bildern aber zu sehen ist kommt dieser Rahmen unter dem Rahmen für den Kühler. Jemand der den Kühler also abmontieren möchte wird die Schrauben lösen und somit ist der Rahmen für die CPU auch nicht mehr verschraubt.
Es sind doch nur 3 Bilder.
Schau dir doch bitte nochmal genau an wie das montiert wird.
Glaubst du ernsthaft jemand "entwickelt" so etwas und übersieht das?
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.964
Wie auf den Bildern aber zu sehen ist kommt dieser Rahmen unter dem Rahmen für den Kühler. Jemand der den Kühler also abmontieren möchte wird die Schrauben lösen und somit ist der Rahmen für die CPU auch nicht mehr verschraubt.

Bei der Demontage des Kühlers wird aber der Kühler vom Montagerahmen abgeschraubt und dann abgenommen. Man schraubt nicht den ganzen Montagerahmen ab!
 
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
469
Ist mir auch schon passiert - aber ja, einfach einmal Kühler leicht drehen, tritt das problem nicht auf.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread
Hier wird doch wieder nur eine Notwendigkeit versucht zu erschaffen, wo keine ist.
Als ob die Arretierung von Amd so schlecht wäre, die es im übrigen seit über 10 Jahren gibt. :rolleyes2:
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.095
Ort
Im sonnigen Süden
Ehrlichgesagt bin ich negativ überrascht dass das Problem nicht von den Herstellern inzwischen gelöst wurde.
Ist mir nämlich schon bei meinem Phenom vor etlichen Jahren passiert. Wofür überhaupt ein Sockel mit Verriegelung wenn die CPU darin nicht verriegelt ist? :/

@Holzmann
Ja, die arretierung war offenbar schon vor 10 Jahren schlecht.
 

cunhell

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
207
Es wäre doch schick, wenn z.B. Noctua sowas für die AM4-Halterung einfach von Werk aus anbieten würde. Macht den Kühler nicht wirklich teurer und ist ist ein echter (Sicherheits)Gewinn für die User.
Insbesondere für jemanden, der einen höherpreisigen Prozessor verbaut, wäre das sicher eine gerne genommene Option.

Cunhell

Edit: Ist mir bei meinem Socket 939 mal passiert. Drehen des Kühlers ging wegen der Halterung nicht und die CPU klebte einfach sehr fest.
 

Robo

Urgestein
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.460
Einen PGA ZIF Sockel nutzt AMD schon sehr lange, vor dem Athlon 64 war es aber mangels Dau Kappe kein Problem - gut, da hatten einige andere Problemchen^^
 

phoenix86

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2008
Beiträge
609
Diese Verschiebe-Arretierung ist ja schon knapp 25 Jahre alt. Sowas gab's schon beim Sockel A/462. Jeder IC-Burner nutzt so ein Prinzip. Wie meine Vorredner schon gesagt haben, entweder CPU vorwärmen oder leicht verdrehen und ziehen oder beides. Hatte es in 20 Jahren PC-Schrauberei nur einmal, weil ein Kunde Wärmeleitkleber anstatt Paste genommen hat 😅🙈
 

hucky1302

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
152
@Murazor und @Holzmann
Wie dreht man zb den HK IV?
Mir ist das nicht zum ersten mal passiert dass der Prozessor nach dem entfernen unter dem Kühler geklebt hat.
HK_IV_AMD_004.jpg
 

gR3iF

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
4.322
@hucky1302 schrauben und Federn ab und dann drehen. Eventuell RAM rausnehmen.
 

HighGrow22

Experte
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.784
Ort
Da wo mein Haus wohnt
Ehrlichgesagt bin ich negativ überrascht dass das Problem nicht von den Herstellern inzwischen gelöst wurde.
Ist mir nämlich schon bei meinem Phenom vor etlichen Jahren passiert. Wofür überhaupt ein Sockel mit Verriegelung wenn die CPU darin nicht verriegelt ist? :/

@Holzmann
Ja, die arretierung war offenbar schon vor 10 Jahren schlecht.

Ihr müsst euch mal den Mechanismus eines Sockels näher anschauen und dann überlegen wieviel Scherkraft so ein Pin an der CPU aushalten kann.
Dass wir hier nicht von mehreren 100N/mm² sprechen sollte jedem klar sein.
Die Adhäsionskräfte die mit der WLP auf der kleinen Fläche entstehen sind halt schon enorm , da kann es schon mal passieren dass man die CPU aus dem Sockel zieht.

Mit ein wenig Geschick und nicht mit purer Gewalt sollte man aber durch Drehen und Gefühl das auch ohne hinbekommen :)
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
5.345
Ort
Hadamar
Ich fände es auch gut, wenn AMD sich mal eine richtige Lösung überlegen oder einfach zu LGA wechseln würde. Gerade bei Kühlern, die mit Halteklammern an der Sockelhalterung befestigt werden, ist kein Platz zum Drehen. Und man kann vom Kunden kaum erwarten immer einen Fön rauszusuchen nur um den Kühler abzumontieren. Das Problem ist jau auch nicht gerade neu.
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
6.868
Ort
Hamburg
Ist mir seit AM3+ Zeiten bestimmt schon vier mal passiert, bis auf verbogene Pins bliebt alles zum Glück heile, dann muss allerdings die Lupe und ne ruhige Hand her.
Hoffentlich stellen die bei AM5 auf LGA um. Einfach das bessere System.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.095
Ort
Im sonnigen Süden
Einfacher gesagt als getan. Aufzuwärmen ist sicher eine Option aber daran muss man erstmal denken. So intuitiv ist das nicht dass sich WLP wie Wachs verhält, lol. Ist mir jedenfalls damals mit ~16 nicht eingefallen.
Das ist einfach nicht laiengerecht. Laien die diese Tätigkeit durchführen machen aber halt wohl auch nur einen winzigen Bruchteil der Kundschaft aus.

Intel hat das schlicht trotzdem besser gelöst. Deren HS senkt sich an den Rändern ab und die meisten Mainboards haben einen Metallrahmen der die CPU dadurch am HS bombenfest hält.
Das ist sogar besser als die Nachrüstlösung hier im Artikel denn die hält nur das PCB der CPU fest so dass man dann die Zugkräfte auf der Befestigung zwischen HS und PCB hat. Hoffentlich kann diese nicht brechen, das wäre nämlich Totalschaden.

Btw. die Adhesion hängt sicherlich auch sehr davon ab wie alt die WLP ist. Wer jedes Jahr den Kühler abnimmt oder Rechner innerhalb der Garantiezeit repariert wird das Problem wohl nicht haben.
 

luckerNo1

Experte
Mitglied seit
06.05.2012
Beiträge
90
(y) Problem erkannt. Sinniger wäre es allerdings den Aufbau des Intel Sockels (damit meine ich diese Klappe) zu übernehmen um das herausziehen zu verhindern. Damit passen dann auch alle Kühler wieder. Klappt ja beim Threadripper auch.
also für mich gibt es nichts schlechteres als die Intel LGA-Sockel.. Daran sind so viele Mainboards gestorben. Diese winzigen Ärmchen bei Intel verbiegen sich schon bei normaler Benutzung. Sind sie einmal verbogen und man hat Probleme, ist es kaum möglich, das verantwortliche Ärmchen zu identifizieren und Korrektur zu biegen. Ein Pin verbiegt erstens nicht so schnell, sitzt dafür aber entweder, sodass die CPU in den Sockel passt, oder eben nicht. Ein Pin ist leichter zu reparieren - und sei es mit Löten im Worst Case. Für mich ist AM4 einer der Gründe, die für einen Wechsel von 9900k auf Ryzen 4000 sprechen.

Wo wir bei den Montagelösungen sind - die Intel Push-Pin Kühler-Montage ist ebenfalls ein schlechter Witz im Vergleich zu AMD...
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
396
und wieder ein wahnsinnig sinnvolles Produkt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.964
Gerade bei Kühlern, die mit Halteklammern an der Sockelhalterung befestigt werden, ist kein Platz zum Drehen.

Das ist ja wohl absoluter Quatsch. Halteklammer lösen und schon kann man den Kühler definitiv leicht hin und her bewegen. So hab ich schon bei meinem Athlon XP damals den festsitzenden Kühler gelöst bekommen. Klammerhalterung war seinerzeit noch Standard.
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
5.345
Ort
Hadamar
Das ist ja wohl absoluter Quatsch. Halteklammer lösen und schon kann man den Kühler definitiv leicht hin und her bewegen. So hab ich schon bei meinem Athlon XP damals den festsitzenden Kühler gelöst bekommen. Klammerhalterung war seinerzeit noch Standard.

Danke für die Anekdote aus der Steinzeit.

Das ist kein Quatsch, sondern abhängig vom Kühler. Ich hatte schon Kühler da war einfach sehr wenig Luft zur Sockelhalterung. Es kommt übrigens auch auf die WLP an. Wenn ich weiß, dass ich den Kühler bald wieder abnehmen muss, nehme extra WLP, die weniger klebrig ist.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
5.345
Ort
Hadamar
@Holzmann Amasan "Wärmeleitpaste T12" kommt mir weniger klebrig vor als andere. Zum testen und und für einfache Anforderungen ist die ok.
 
Oben Unten