Alphacool Apex Stealth Metall 120mm im Test: Der Heavy-Metal-Lüfter

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mir ging es auch eher um das Prinzip. Inwieweit das gut in der Praxis umzusetzen ist, dafür fehlt mir das notwendige Wissen. Dafür reicht die eine Vorlesung Strömungslehre, die ich mal hatte, halt nicht aus :fresse:
 
ich hab ne simple frage.

warum wird schon wieder in einer baumarktkonstruktion getestet wenn wir doch eigentlich wissen das lüfter auf nem kühler/radiator selbst anders performen?

welchen mehrwert hab ich mit der info aus der box?^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommt bei den meisten Lesern professionell und wissenschaftlich an. (Bringt Wissenschaftler mit entsprechend Ahnung im Bereich aber zum Kringeln)
 
ich hab ne simple frage.

warum wird schon wieder in einer baumarktonsturktion getestet wenn wir doch eigentlich wissen das lüfter auf nem kühler/radiator selbst anders performen?

welchen mehrwert hab ich mit der info aus der box?^^
Selbstüberschätzung.
 
Wenn man das Wort - Aufarbeitung - nicht versteht, dann stellt sich mir die Frage: Wer hier an Selbstüberschätzung leidet? Mehr muss man dazu auch nicht sagen. Viel Erfolg noch
 
Selbstüberschätzung war die Antwort darauf wieso man so einen Versuchsaufbau überhaupt ursprünglich gewählt hat, was ich auch ähnlich beantworten würde.

Die Aufarbeitung in allen Ehren, aber es ist auch niemand verpflichtet, diese mit dem gewünschten Wohlwollen zu kommentieren.
 
gesteht euch doch einfach ein, dass ein simpler test, wie der von roman, für mich als user 10x hilfreicher ist als das hier:

1705940699531.png


ich kann damit einfach nichts anfangen!

So ein test soll mir folgende Frage beantworten:

"Schlägt der Alphacool einen Noctua für das gleiche geld? Sind Lüfter, die günstiger sind, vielleicht sogar besser?"

mit dem volumenzeugs kann man sicherlich irgendwelche luftfahrtingenieure der NASA beeindrucken, ich kann damit nichts anfangen. Ich kann aus diesen werten nichts ableiten, was mir bei der Beantwortung meiner Fragen hilft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Damit zeigt er nur, dass er die Werte aus dem ursprünglichen Test nicht erreichen kann. In keiner Konfiguration.
 
Vergleiche funktionieren nur, wenn man die Anzahl der Variablen minimiert.

Schon allein kleine Abweichungen in der Messwerterfassung, ändert das Ergebnis in einer Strömungskammer. Somit würde ich alle in Stömungskammern ermittelte Ergebnisse anzweifeln.

Eine thermodynamisches Messverfahren halte ich da für deutlich aussagekräftiger, als strömungsdynamische Messungen. Denn Temperaturen lassen sich deutlich genauer erfassen und auswerten.
 
TPU hat auch ein Review online:

 
gesteht euch doch einfach ein, dass ein simpler test, wie der von roman, für mich als user 10x hilfreicher ist als das hier:

Anhang anzeigen 962607

ich kann damit einfach nichts anfangen!

So ein test soll mir folgende Frage beantworten:

"Schlägt der Alphacool einen Noctua für das gleiche geld? Sind Lüfter, die günstiger sind, vielleicht sogar besser?"

mit dem volumenzeugs kann man sicherlich irgendwelche luftfahrtingenieure der NASA beeindrucken, ich kann damit nichts anfangen. Ich kann aus diesen werten nichts ableiten, was mir bei der Beantwortung meiner Fragen hilft.
Es ist ja die Sache von Igorslab wie und was er Testet. Nur sollte man eben als User im Hinterkopf haben das diese "Wissenschaftlichen" Tests für uns Endkunden nicht wirklich viel wert sind. Das musste ich auch erst begreifen. Ein Noctua Lüfter ist von den Leistungseigenschaften laut Igorslab nur minimal besser als ein Arctic P12. In der Praxis sieht das bei mir aber ganz anders aus.
Ich verlasse mich da in keinster Weise mehr auf diese theoretischen Ansätze. Da finde ich Temperatur Unterschiede im Wasserkreislauf messen einfach sinnvoller.

Wenn man etwas aus diesem Lüfter Debakel lernen kann dann das.
 

Bei 500rpm hört man leider nicht wirklich viel, ab 750rpm werden die Unterschiede zwischen den verschiedenen Lüftern aber schon deutlich. Überrascht hat mich wie laut der TL-B12 im Vergleich ist und wie laut der eloop B12-PS bei Drehzahlen über 1000rpm wird.

Ich bin anscheinend auch nicht der einzige mit den Nebengeräuschen. Die meisten haben leider keine Aufnahmen von dem Lüfter mit niedrigeren Umdrehungzahlen, aber hier hört man die Motorgeräusche ebenfalls extrem gut. Andere haben vor Allem erstmal diese metallischen Geräusche beschrieben, die kann ich von meinen Lüftern ebenfalls bestätigen.


Und so wie in dem Drehzahldurchlauf klingen meine zwei Apex Stealth Power ebenfalls. Keine Ahnung was genau die Geräusche im Lüfter verursacht, aber es ist gerade bei Drehzahländerungen gut wahrnehmbar



Wenn der Lüfter aus der Vorproduktion, den Igorslab getestet hat genau diese Nebengeräusche nicht hat, dann würde mich schonmal interessieren was zwischen Vorproduktion und Serie passiert ist und vor allem warum. Evtl. verliert man bei Igorslab dazu am Montag noch ein paar Worte.

@Stechpalme kannst du was dazu sagen? Liegen die Geräusche innerhalb eines erwartbaren Rahmens?
 
Es wurde ja die Schuld darauf geschoben, dass die Lüfter so spät und so abgeändert erschienen. Das sind für mich alles nur vorgeschobene Ausreden für falsche Messwerte, denn auch bei einem Prototypen lässt sich die Physik nicht verarschen, wissentschaftliche Kammer hin oder her. Die Werte passten in keinem Szenario.
 
Es wurde ja die Schuld darauf geschoben, dass die Lüfter so spät und so abgeändert erschienen. Das sind für mich alles nur vorgeschobene Ausreden für falsche Messwerte, denn auch bei einem Prototypen lässt sich die Physik nicht verarschen, wissentschaftliche Kammer hin oder her. Die Werte passten in keinem Szenario.

Generell waren die Lüfter nie zu dem in der Lage was der Vorabtest bescheinigt hat. Das hat man auch bei Igorslab eingesehen und kommt bei sinnvoller Bedienung des Messaufbaus auch auf halbwegs sinnvolle Werte, die nicht viel von denen anderer Abweichen. Gibt ja nicht umsonst nen Artikel von denen in dem sie versucht haben die Fantasiewerte des Testers zu rekonstruieren.
 
Es wurde ja die Schuld darauf geschoben, dass die Lüfter so spät und so abgeändert erschienen. Das sind für mich alles nur vorgeschobene Ausreden für falsche Messwerte, denn auch bei einem Prototypen lässt sich die Physik nicht verarschen, wissentschaftliche Kammer hin oder her. Die Werte passten in keinem Szenario.

Das ist so nicht ganz korrekt!

Es gab wohl tatsächlich Änderungen zum finalen Produkt hin, entsprechend hat man zunächst dort die Ursach vermutet. Man darf auch nicht vergessen, das wohl Alphacool die Ergebnisse bestätigt hatte.

Aber es hat den Anschein, dass es doch gezielte Manipulation durch eine einzelne Person zu diesen Ergebnissen kam! So etwas kann man sicherlich zunächst nicht vorstellen und es ist aus menschlicher Sicht - in meinen Augen - verständlich, dass man die Ursache von solch eklatanten Differenzen zunächst wo anderes sucht!

Auf die Frage, warum eine einzelne Person so etwas tun sollte, wurde im Forum von Igor geantwortet:

Diese Frage haben wir uns alle gestellt. [...] Mehr kann ich bzw. Igor zum aktuellen Stand der Investigation unsererseits und den strafrechtlichen Ermittlungen nicht sagen.
 
Das ist so nicht ganz korrekt!

Es gab wohl tatsächlich Änderungen zum finalen Produkt hin, entsprechend hat man zunächst dort die Ursach vermutet. Man darf auch nicht vergessen, das wohl Alphacool die Ergebnisse bestätigt hatte.

Aber es hat den Anschein, dass es doch gezielte Manipulation durch eine einzelne Person zu diesen Ergebnissen kam! So etwas kann man sicherlich zunächst nicht vorstellen und es ist aus menschlicher Sicht - in meinen Augen - verständlich, dass man die Ursache von solch eklatanten Differenzen zunächst wo anderes sucht!
Ich habe gemeint, dass auch die Veränderungen im Prototyp fernab jeder physikalischen Erklärung waren. Allein schon die Tatsache mit dem Durchsatz bei den Radiatoren. So "unprofessionell" zu fälschen und wenn man ertappt wird, sind die Community die Idioten - das suchte seinesgleichen. Auch in der Community gibt es genug Leute mit Ahnung.
Was ich unverzeihbar finde ist, dass die offensichtliche Manipulation der Daten als Besonderheit des wissenschaftlichen Testaufbaus verkauft werden sollte. Und mit dem Nachtest verschleiert man das Offensichtliche mit möglichst wissenschaftlichen Messungen, die keiner zu Hause nachprüfen kann. Da steckt schon System dahinter.
 
Dem kann ich ich nur zustimmen. Ich sehe mir von Igor auch keinen Test mehr an, noch generiere ich Traffic auf seiner Seite. Das war alles unterste Schublade und mit seinem "Know-How" hätte er wissen müssen was da falsch läuft. Generell standen Alphacool Produkte immer sehr gut da. Man denke an den Wasserkühlertest, wo 10° Differenz gemessen wurden.
 
@Filzlaus79
Ja, das Ergebnis verwunderte mich damals auch sehr. Bei genauerem Betrachten des Videos fiel mir dann auf, dass die GPU beim Test des Alphacool Kühlers teilweise gar nicht voll ausgelastet und auch nicht im PL lief (z.B. bei Shadow of the Tomb Raider). Wenn die anderen Kühler dann im vollen PL getestet wurden (das weiß ich wiederrum nicht mehr) gibt es natürlich große Abweichungen.

Obwohl ich das damals angesprochen hatte (wurde aber, wenn ich mich richtig erinnere, ignoriert) hielt ich es für einen einmaligen Aussetzer. Aber seit der Lüftergeschichte ist Igors Lab aus meiner Welt verschwunden...

Bezüglich Youtube frage ich mich allerdings, warum mir immer noch Videos von ihm vorgeschlagen werden, obwohl ich jedes mal anklicke, dass mir keine Videos von diesem Kanal empfohlen werden sollen...

Die Sache ist ingesamt halt sehr schade, denn ich habe die Videos gerne geguckt und mochte auch seine Art, mit der viele ja auch nicht so zurechtkommen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh