Alltagstaugliche Desktop-Systeme mit 10W Idle-Verbrauch (inkl. Llano FM1 Beispiel)

Berichte von anderen Usern, c't usw wären natürlich am besten. Ansonsten bleibt nur ausprobieren und lesen was bisher gut war (z.B. Fujitsu Boards, wenig externe und exotische Geräte wie WLAN, ...).
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Zen 3 ist schon ne Weile auf dem Markt und auch wenn die Plattform nicht sonderlich sparsam ist, frag ich mich, ob sich schon sparsamere Boards herauskristalisiert haben. Gibt dazu eventuell passendere Threads?
 

Zumindest das ASUS Strix ROG B550 ist hier vertreten und scheinbar sehr sparsam. Platz 36
 
Super, das ist genau das wonach ich gesucht habe. Der B550-Chipsatz scheint wohl allgemein sparsamer zu sein.

Leider brauche ich zwei PCIe-Steckplätze, weshalb mini-ITX schon rausfällt. Darüber hinaus brauche ich auch zwei m.2-Steckplätze, was auch einige Boards aus dem Rennen wirft.

Dem Thread zu Folge ist das Asus TUF Gaming B550-Plus Wifi, obwohl full ATX doch noch recht sparsam, wenn es denn was Größeres sein muss. Das hilft schonmal weiter. Entweder es wird mATX oder ATX, eilt aber nicht.
 
Das Plus gibts auch ohne WiFi und das Board hat einen dedizierten M.2 Slot / Key E für ein WiFi Modul. Nachrüsten wäre also kein Problem.
Wenn WiFi (erst mal) nicht benötigt wird, würde das wieder ein paar Watt sparen. Habe das Board selbst und bin eigentlich kein Freund von Asus, aber die Kiste läuft absolut unproblematisch und stabil.
Einziges Manko: Audio hat (leichte) Störgeräusche, wobei ich aktive Studio Monitore dranhängen habe. Kann durchaus sein, dass man das mit normalem "Gamerkram" oder Brüllwürfeln gar nicht merkt.
Es tritt bei hoher PCIe bzw. NVMe SSD Last auf, ist hochfrequent und z.G. nur sehr leise/"im Hintergrund". Mich nervts trotzdem....
(Vermute fast, dass da andere Boards nicht besser sind, weiß es aber nicht. )


Wenn du dich für ASUS entscheiden solltest, Cashback nicht vergessen. :)

 
Das mit den Sound wäre kein Problem. Der zweite PCIe-Slot ist nämlich für ne Soundkarte gedacht. Ist zwar nur ne Xonar DGX, aber ohne die Verstärkung, den zuschaltbaren Kompressor und die Keybinds für Audioprofile komme ich einfach nicht zurecht.

Der Hinweis auf's Cashback ist super, danke. Dann ist das Board ja sogar vergleichsweise günstig.

Wlan brauche ich übrigens tatsächlich nicht. Hab's aber der Vollständigkeit halber im Produktnamen erwähnt, weil im Thread nur davon die Rede war und ich Verwirrungen vermeiden will.
 
B550-Plus und B550-Plus WiFi sind vom Layout her (fast) identisch. Spannungswandler ect. sind auch komplett gleich.
Ob die µATX nochmal etwas weniger verbrauchen, keine Ahnung, aber da auch dort die Spannungsversorgung identisch ist, würde ich erst mal nicht davon ausgehen.

2295462-n0.jpg


[Das WiFi hat wirklich 2 M.2 Kühler. Die normale Variante nur einen. :rolleyes: ]
2394702-n0.jpg




Es gibt von dem Board auch noch eine "Pro" Variante mit dickerer Spannungsversorgung. Würde aber fast vermuten, dass das der Effizienz eher nicht zu gute kommt. Wissen tue ich es nicht.

PS:
Direkt beim Launch konnte man das Board mit Cashbacks (Mehrzahl) fast umsonst mitnehmen, wenn man später noch beim RYG mitmachte. Gab erst 65€ zurück und später nochmal 25€. :fresse2:
Dazu waren einige Themen bei Mydealz.
 
B360M Pro VDH - eines der Letzen verfügbaren.

Jedenfalls läuft sofort Package C10 (siehe Anhang).

Verbrauch (Monitor aus): 10,7-11,4W
Monitor an: 11,3-12,4W (C8)

Mit ausgebautem Netzteil Lüfter geht er auf 9,0W
Hab das gleiche board v1.0, aber geht nur bis c7.

Hab ne m2 ssd von sabrent drin.
Ansonsten i3 8100, 2x 16 gb

Für ne sekunde oder so zeigt das Messgerät auch mal 7-8 w, aber meist über 10.

W10 x64 was mache ich falsch?
 
120W picopsu rot und AD1280MB 12v netzteil 80W
Messgerät KD302

Bin aber auch für ein günstiges alternativnetzteil für die PICOPSU offen, wenn der stecker ohne basteln passt und es nicht all zu teuer ist.

Übrigens ging der verbauch nach längerer Wartezeit dann auch mal länger auf 7-8W runter. Wir messt ihr das? Muss man eigentlich einen Mittelwert ausrechnen, da es hin und her springt. Es sind auch noch zwei stark gedroselte 92er Lüfter verbaut, die aber sehr langsma mit PWM runter geregelt sind.

Viel schlimmer siehts beim HTPC aus, der packgae nicht mehr als S3 macht. Sind 12-14 W idle
Allterdings mit Asus Xonras SE Soundkarte. Board Asrock h110m-dvs, G4560 2x 8 GB RAM, Gehäuslüfter @v und cpu lüfter per pwm stark gedrosselt

Das Seasonic 550W 80 Plus Gold hat +4W Watt mehr verbraucht

Alles messungen mit USB Maus+Tastatur kabelgebunden und Netzwerk gigabit verbunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Na ja, ich warte einfach ne weile und schau was da so meist drauf steht, wenns nur kurz auf 7 geht und sonst meist 8 ist, nehme ich 8.
Kannst die PWM nicht mal kurz abklemmen?
 
Kann ich mal probieren, aber die laufen echt langsam.

udate: geht leider nicht das ist wg. dem Monsterkühler BQ SHADOW ROCK TF 2 in dem kleinen Gehäuse leider nicht möglich.ich müsste erst aufwendig alles ausbauen, um an die lüfteranschlüsse dran zu kommen.
Habe den so herum eingebaut, dass der x16 slot noch zugänglich sit d.h. er steht in die richtung über, wo in ATX gehäusen oft das netzteil kommt.
 

Anhänge

  • 1632135387764.png
    1632135387764.png
    428,7 KB · Aufrufe: 114
  • 1632140026968.png
    1632140026968.png
    502,9 KB · Aufrufe: 114
Zuletzt bearbeitet:
Super, das ist genau das wonach ich gesucht habe. Der B550-Chipsatz scheint wohl allgemein sparsamer zu sein.

Leider brauche ich zwei PCIe-Steckplätze, weshalb mini-ITX schon rausfällt. Darüber hinaus brauche ich auch zwei m.2-Steckplätze, was auch einige Boards aus dem Rennen wirft.

Dem Thread zu Folge ist das Asus TUF Gaming B550-Plus Wifi, obwohl full ATX doch noch recht sparsam, wenn es denn was Größeres sein muss. Das hilft schonmal weiter. Entweder es wird mATX oder ATX, eilt aber nicht.
Hast du dir das Board gekauft?
Habe das b550m plus wifi bekommen und versuche den verbrauch zu optimieren
 
@littledevil
Am Ende wurde es das TUF GAMING B550-PLUS. Allerdings kam ich noch nicht dazu, zu Ende zu optmieren.

Ich hab's direkt ohne Windows-Neuinstallation in mein ehemaliges i7-8700k-basiertes Intel-System eingebaut. Verwendet wird ein Ryzen 9 5900X. Der Stromverbrauch im Idle ist erstmal durch die Decke gegangen.

Nachdem ich zumindest im Bios sämtliche Energiesparmechanism aktiviert habe und dazu noch Pizzamods V5 Powerplan verwende, der komischerweise im Idle ~8W und unter Teillast 15W sparsamer als der Energiesparmodus ist, komme ich auf knapp unter 70W im "Idle". Auf meinem Windows läuft verdammt viel im Hintergrund, deswegen kann man das nicht Idle nennen.

Geplant sind dann noch Tests mit einer frischen Windows-Installation, mit und ohne XMP der billigen 3600er CL20 RAMs und ein Test, der das Idle-Verhalten der beiden M.2s abdeckt.

Was ich jetzt schon weiß ist, dass die EVGA RTX 3070 XC3 BLACK im Idle 10W mehr zieht als die alte Gainward GTX 1070 Phoenix. Hier hatte ich den direkten Vergleich nach dem Einbau. Das heißt die Grafikkarte ist einer der Übeltäter, was den Idleverbrauch angeht.
 
Pizzamods V5 Powerplan hab ich auch mal probiert.
Der idle verbrauch stieg von 42 auf 58 w
 
Hallöchen Kollegen

was ist denn derzeit Effizienter beim Komplettsystem wenn man sich was Stromsparendes basteln möchte das großteils nicht über 10% Auslastung kommt ?

Intel oder AMD?
 
vermutlich Apple M1 bald M2 Ich habe mir gerade einen Apple-Mini M1 8gb 256 geholt, der langt für die täglichen aufgaben und um Netzt rumeiern. Mir geht der Stromverbrauch von meiner dicken Kiste 5950X/64GB/mehrere TB NVME/6900XT auf den Sack. Zum Zocken werde ich den anwerfen aber für die täglichen Sachen muss der kleine Scheisser herhalten.
Ich richte den gerade ein und bin noch bisschen am suchen wo was ist ^^

 
Zuletzt bearbeitet:
@butcher1de

Laufen am Apple-Mini M1auch Firefox und vor allem auch die Erweiterungs Plugins wie Noscript, AdblockPlus, HTTPS Everywhere,…,?

Oder gibt es soetwas auch für Apple?

Denn Am iPhone habe ich da noch nichts gefunden

Und wie viel kostet so ein Apple-Mini M1 8gb 256 ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Laufen am Apple-Mini M1auch Firefox und vor allem auch die Erweiterungs Plugins wie Noscript, AdblockPlus, HTTPS Everywhere,…,?
Keine Ahnung, Chrome/Anydesk/Cryptomator/Office/ läuft schon einmal. Ich richte den heute mittag weiter ein. Erweiterung laufen bisher auch alle in Chrome. Firefox nutze ich nur noch selten.

Und wie viel kostet so ein Apple-Mini M1 8gb 256 ?

eigentlich Zuviel, aber das ist leider bei Appel seinen ganzen Produkten so. Ich hatte einen Amazon Warehouse Deal genommen für 692€ Das teil war komplett neu und sofort lieferbar. Den als neu deklarierter war erst nächsten Monat Lieferbar. Dazu eine Logitech Tastatur (Beleuchtet war mir extrem wichtig) und eine Logitech Maus. Beides habe ich durch etwas Recherche im netz gefunden. Die Mac Tastatur ist vorn Ar... und die Magic Maus 2 schneidet auch sehr schlecht ab und über den Preis reden wir besser nicht.

Den extrem hohen Mehrpreis für die 512 gb Version ist es mir nicht wert und wird auch nicht benötigt. 16 GB Ram hätte ich gerne genommen, diese Option gab es aber nicht auf Ama sondern nur extern und dann war auch der Preis jenseits von gut und böse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo liebe Leute :),

ich bin gerade dabei mir einen NAS zu bauen und habe zurzeit ein Piceo 160W mit 90W Leicke Tischnetzteil und wollte es evtl. gegen ein SFX Netzteil tauschen (Case hat SFX-L). Zur Auswahl stehen zurzeit Be quiet! SFX Power 3 300W SFX 3.42 und SilverStone SFX Series ST30SF (Rev. 2.0) 300W SFX . Welches von beiden hat die bessere Effizienz bei Lasten um die 10-15W? Oder gibt es noch ein besseres als die beiden genannten?

Oder soll ich einfach beim Pico bleiben wenn ich den geringstmöglichen Verbrauch haben möchte?

Danke
 
Moin an die Gemeinde.

Nach langer Zeit überlege ich, mein I3 6100 System durch eine neue Prozessor-Generation zu ersetzen. Dabei soll er diesmal noch einmal kleiner werden als momentan in meinem Streacom-Gehäuse.
Meine Überlegungen schwanken dabei zwischen Asrock DeskMini B660 und den Gigabytes Extreme

https://www.gigabyte.com/de/Mini-PcBarebone/GB-BEi5H-1240-rev-10#kf
https://www.gigabyte.com/de/Mini-PcBarebone/GB-BER5H-5600#kf

Meine Wahl fiel auf diese Barbones, weil sie sehr viele USB-Anschlüsse haben (sind wichtig für mich) und dabei auch die neueste Generation bieten. Wichtig für meine bootbaren externen SSD's und Sicherungen.
Wo ich aber definitiv raus bin ist die Frage, ob nun die neue Intel oder AMD(Ryzen) Generation energiesparsamer sind im Idle und wer die größeren Energiesparfunktionen im Bios bietet?
 
Gibt es evtl. schon Erfahrung mit neueren Systemen mit Intel Gen 12 (Sockel 1700) auf Alder Lake Basis?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh