[Sammelthread] Allgemeiner Monitor-Diskussionsthread (IPS, TN, VA, 60-240Hz, 16:9, 21:9 usw.)

Ich habe nach Empfehlung gefragt und nicht nach „such dir einen“.
Lieber diskutiert man über sinnlos Themen…..

Ist das euerer privater Chat dieser Fred?
Beworbene Produkte können nur nach dem Kauf bewertet werden, oder?
Wenn man nach Rat fragt, erwartet man keine Gegenfrage oder der gleichen, sondern frage ich nach Erfahrungen der anderen und nicht nach privaten Diskussionsräumen….

Danke
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
aber mich macht die 12 monatige Garantie stutzig
Wo steht das?
Und Garantie oder Gewährleistung? Hier liegt der entscheidende Punkt.
aber mich macht die 12 monatige Garantie stutzig. 600€ und 12 Monate Garantie - das ist ja kein Apple.
Ist doch völlig irrelevant, für dich ist die Gewährleistung entscheidend und diese ist in der EU überall bei 12 Monaten und danach (Beweislastumkehr) weitere 12 Monate.

Garantie ist freiwillig und der Willkür des Händlers/ Herstellers unterzogen.

Edit: immer darauf achten, ob der Verkauf auch über EU erfolgt, manche in Asien sitzenden Händler wollen sich dann herausreden.
Daher ist Ideal, wenn es über Amazon.de selbst geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moinsen zusammen,
jemand Erfahrung mit dem LG UltraGear 32GQ85X-B?
Wollte ihn mir die Tage bestellen, gerne auch andere Empfehlungen.

Edit: Ok, macht wenig Sinn, werde direkt auf 4K gehen.

Beste Grüße,
B.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat jemand Erfahrung mit dem Monitor? Laut YouTube Berichte kein schlechter Monitor, aber mich macht die 12 monatige Garantie stutzig. 600€ und 12 Monate Garantie - das ist ja kein Apple.


Gerade dieser Monitor ist für 443€ zu haben. Ich habe zugeschlagen!
 
Habe diesen Monitor heute bekommen. Ich muss mich dran gewöhnen und dann entscheiden.
 

Anhänge

  • IMG_0435.jpeg
    IMG_0435.jpeg
    846,4 KB · Aufrufe: 111
Sieht doch erstmal ganz schick aus, welcher ist es denn ?
 
Sieht doch erstmal ganz schick aus, welcher ist es denn ?
Hat er doch einen Post weiter oben geschrieben bzw. verlinkt, ‎INNOCN 40C1R.
Wäre für mich nix, bei 34" darfs gerne curved sein. Aber ich wünsch Dir viel Spaß damit!
 
ich hab nen 34" curved und nen 34" flat und ich muss Dir sagen dass ich den flat für den Alltag (ich bin kein Spieler) bevorzuge, aber ich muss auch, der Fairness halber, eingestehen dass der flat neben dem Display noch ein paar Features hat, die dem Curved fehlen
 
Ne, ich bin auch der Meinung, dass es ab 32 Zoll curved sein muss. Ich brauche mehr Bildschirmfläche, weil ich programmiere und bei einem 32 Zoll habe ich schlechte Ergonomie mit zwei Fenstern nebeneinander.

Daher habe ich geschrieben, dass ich, mein Hirn, gewöhnen müssen, weil obwohl ich gerades Bild jetzt habe, subjektiv ist es für mich curved. Mein Hirn hat sich auf curved eingestellt und mit einem geraden Bild habe ich am unteren Bildschirmrand eine Wölbung nach unten.😵‍💫

PS: ist es Overkill? :fresse2:

Links Dell 16:9 32“ Curved WQHD
Rechts Innocn 21:9 40“ UWQHD
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 89
Ne, ich bin auch der Meinung, dass es ab 32 Zoll curved sein muss. Ich brauche mehr Bildschirmfläche, weil ich programmiere und bei einem 32 Zoll habe ich schlechte Ergonomie mit zwei Fenstern nebeneinander.

Daher habe ich geschrieben, dass ich, mein Hirn, gewöhnen müssen, weil obwohl ich gerades Bild jetzt habe, subjektiv ist es für mich curved. Mein Hirn hat sich auf curved eingestellt und mit einem geraden Bild habe ich am unteren Bildschirmrand eine Wölbung nach unten.😵‍💫

PS: ist es Overkill? :fresse2:

Links Dell 16:9 32“ Curved WQHD
Rechts Innocn 21:9 40“ UWQHD
Geht mir genauso, wenn man ne Weile an einem Curved sitzt und danach wieder flat, ist die Wölbung im Kopf genau andersrum. Aber das legt sich auch wieder.
 
 
Geht mir genauso, wenn man ne Weile an einem Curved sitzt und danach wieder flat, ist die Wölbung im Kopf genau andersrum. Aber das legt sich auch wieder.
Genau! Weil Dein Hirn immerzu nach Leibeskräften versucht, Dir das Sehergebnis wieder flachzurechnen.
Und je nach Versuchsanordnung zuweilen übers Ziel hinausschiesst.
 
Genau! Weil Dein Hirn immerzu nach Leibeskräften versucht, Dir das Sehergebnis wieder flachzurechnen.
Und je nach Versuchsanordnung zuweilen übers Ziel hinausschiesst.
Offtopic:
Korrekt, ist halt wie bei einer Korrekturbrille für Fehlsichtigkeit (Kurz-/Weitsichtig). Das Hirn rechnet den verzogenen Randbereich wieder gerade, z.B. bei einer Ecke einer Hauswand oder so.
Daher wäre prinzipiell in so einem Fall auch immer Kontaktlinsen zu bevorzugen als ne dicke Hornbrille. Muss halt verträglich sein, hat halt andere negative Eigenschaften wie Trockenheit der Augen / Hornhaut etc.
Vielleicht komm ich daher auch mit IPS generell nicht so klar, weil die Farben so stark sind, dass durch die Krümmung der Brille aufgrund meiner Sehschwäche die Randbereiche bei großen Monitoren wie bei einem Prisma zu Farbverzerrungen führt und störend auf mich wirkt.

Daher für mich lieber curved, dann fällt das Licht etwas lotrechter in den Sichtbereich als bei geraden breiten Monitoren. Mag aber auch Täuschung sein.
 
Vielleicht komm ich daher auch mit IPS generell nicht so klar, weil die Farben so stark sind, dass durch die Krümmung der Brille aufgrund meiner Sehschwäche die Randbereiche bei großen Monitoren wie bei einem Prisma zu Farbverzerrungen führt und störend auf mich wirkt.
Die Schuld für seine gottgebene Fehlsichtigkeit auf die Form des Displays zu schieben, grenzt m.M. verdächtig an Schwurbelei.
Ich bab' z.B. Astigmatismus (=schnöde Hornhautverkrümmung:d).
Wenn ich meine Brillengläser vor dem Auge drehe -z.B. um 90 Grad- tritt eine deutliche räumliche Verzerrung ein, drum kann ich z.B. keine Kontaktlinsen tragen.

Lustigerweise ist die Wirkweise auf beiden Gläsern genau gegensätzlich: mit dem einem Glas wird alles breiter, während mit dem anderen Glas, alles deutlich schmaler wird.
Aber im Zusammenspiel, rechnet mein Hirn trotzdem was zuzsammen, mit dem ich Raumproportionen zuverlässlich abschätzen kann. , hab -nebenbei gesagt- auch den LKW-Führerschein.

Ich kann auch ohne Brille leidlich gut sehen. Setze ich die Brile allerdings 'falschherum' auf (aber wer macht das schon?), bräuchte ich -überspitzt ausgedrückt- einen Blindenhund.
Aber ich käme nicht drauf, ausgerechnet einem bestimmten Paneltyp die Schuld dafür in die Schuhe zu schieben.
Drum bleibe ich dabei: 'curved' ist Augenwischei. Denn Grafiken, die die Vorteile von 'curved' belegen sollen, sind durch die Bank -bar jeder Realität- überhöht.:d
 
Zuletzt bearbeitet:
Gehört der linke Monitor so farblos und hell oder liegt das an Blickwinkel? 🫣
Mein Dell U2515H mit IPS steht links neben dem Curved 32" VA von Xiaomi und da ist es von dem Kontrast und den Farben identisch zu seinem Bild.
 
Drum bleibe ich dabei: 'curved' ist Augenwischei. Denn Grafiken, die die Vorteile von 'curved' belegen sollen, sind durch die Bank -bar jeder Realität- überhöht.:d
Ganz so glaube ich den Werbeabteilungen der Hersteller auch nicht, das ist schon richtig.
Aber alleine dadurch, dass die gesamte Breite des Bildschirms durch die Krümmung etwas schmäler wird, bei gleicher Fläche, könnte schon bedingt was helfen.
Dann denke ich dass die gleichmäßigere Distanz auch was bringen könnte, aber dazu muss der Monitor natürlich entsprechend stark gewölbt sein, was dann wieder möglicherweise andere Nachteile mit sich bringt.
Daher hab ich mich halt gleich für den Samsung G7 Odyssey mit 32" entschieden, wenn schon Krümmung, dann gleich ordentlich :LOL: Und ich persönlich finde es gigantisch. Würde wie schonmal hier gesagt ab Größe 32" oder 34" nicht mehr flat nehmen. Wie Du schon schreibst, ist aber natürlich jeder da anderer Auffassung und empfindet es unterschiedlich.
Und dass das durch Fehlsichtigkeit beeinträchtigt wird, kann ich mir aber durchaus vorstellen.
Mir ist eben aufgefallen, dass ich mit grelleren Farben bei großen Bildschirmen früher brennende Augen hatte und es als unangenehm empfunden habe. Und die meisten IPS Panel tendieren leider zu ziemlich übertriebenen Rot-Tönen. Aber auch schlechte VA-Panels gibts natürlich. Letztendlich gibt es bei jeder Technologie unterschiedliche Qualität. Auch gute TN-Panels gibts, wenn man mit der schlechteren Blickwinkelstabilität zurechtkommt.
Und ich habe auch Astigmatismus, kriege Raumproportionen auch ganz gut hin, obwohl mein räumliches Sehen schon ein wenig beeinträchtigt ist. Aber das hängt dann auch von anderen Faktoren wie Müdigkeit etc. ab.
Für mich ist der o.g. VA curved zum Zocken, aber IPS flat zum Fernsehen ideal (relativ helles Wohnzimmer und dort ist mir der Kontrast weniger wichtig als beim zocken) Manche sehen das genau andersrum).
Vorm Monitor hock ich ja immer alleine und mittig, vorm Fernseher sitzt man manchmal zu zweit und evtl. nicht genau mittig. Also ist dort der Vorteil von IPS mit Blickwinkelstabilität für mich wichtiger.
 
Gehört der linke Monitor so farblos und hell oder liegt das an Blickwinkel? 🫣
Mein Dell U2515H mit IPS steht links neben dem Curved 32" VA von Xiaomi und da ist es von dem Kontrast und den Farben identisch zu seinem Bild.
Das ist so. Dell Monitor links ist natürlicher. Der Innocn hat einen Rotstich. Ich habe leider keine Bildschirmkalibrierung und kann das Bild nur so subjektiv einstellen, was mir beim Innocn nicht gelungen ist.

Ich habe im Moment nur ein Notebook und über die USB C Schnittstelle habe ich nur 60HZ 10Bit. Laut "Bewertungen" 144Hz.

Beim Dell Monitor habe ich über HDMI nur 50Hz 8Bit.

Ich habe das USB C - DP1.4 Kabel schon bestellt und ich werde es noch testen.

Was mir schon nicht gefällt und ich den Monitor zurück schicken will, ist bei der Aufwärmphase habe ich hotizontale Striefen und Bildaussetzer, als würde das Kabel einen Wackelkontakt haben.


 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin nach ein paar Jahren auch wieder im Monitorroulette unterwegs.
Bin auf der Suche nach einen 4K, 32 Zoll IPS Gerät und will mir die Tage diesen Kollegen mal bestellen


Hat jemand Erfahrung zu der Kiste?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bin ja mal gespannt, wann dieser Monitor zum Kauf verfügbar sein wird oder ob es wieder nur eine Ankündigung bleibt und man 2 Jahre warten muss.

 
@Brandur

Sind leider beides "olle Kamellen", das 1152-Zonen-Panel wird sehr wahrscheinlich das aus dem PG32UQX sein, nur halt ohne G-Sync-Modul (HDMI 2.1) und trotzdem wird das Ding vmtl. bei um die 2000€ (statt der 3500€ vom Asus) starten. Die vielen Zonen bringen halt wenig wenn der Prozessor dahinter einfach zu lahm und entsprechend konservativ schaltet.
Man muss ja bedenken der Acer X32FP, der ja mit seinen 576 Zonen "etwas" drunterliegt aber sonst identisch ist, kostet aktuell 1450€.

Das 8K-Teil ist auch nur ein schon lange erhältlicher 55" QN700A/QN700B/QN700C Samsung-Fernseher-Panel, wird aber vmtl. als Monitor auch wieder das Doppelte kosten.

Der Monitormarkt ist wirklich nachhaltig wie kein anderer, nirgendwo wird soviel recycled wie hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
Echt schade, dass die bei den Mini-LEDs oder Micro-LEDs nichts auf die Kette bekommen. Ich bin mit meinem C2 super zufrieden aber hätte gern etwas helleres und ohne Risiko, falls mal doch irgendwann, irgendwie etwas auf dem Display "einbrennen" sollte. Naja mal sehen! Überlege den X32FP zu holen, da ja nichts besseres im Moment auf dem Markt ist.
 
Ja es geht leider nicht mal im Schneckentempo voran. Im Prinzip verpasst man nichts wenn man nur alle 10 Jahre upgradet.

Kannst den X32FP ja mal probieren, würde mich sehr interessieren wie der sich im HDR so schlägt.
 
Man liest halt auf Reddit sehr viele unterschiedliche Erfahrungsberichte über den Monitor, von schlecht, bis mittel, bis gut. Denke so schlimm, wie er oft dargestellt wird, ist er nicht aber für das Gebotene einfach zu teuer.

Mich reizen vor allem das Quantum Dot, die 160Hz und die Helligkeit.
 
Naja knapp über 500Zonen sind halt ach einfach zu wenig.

Kommend von nem normalen LCD wohl nen sprung,aber vom gewöhnten OLED eher 3schritte zurück.

Micro-LED wird wohl noch Jahre dauern,gibt ja fast nix damit und dann nur in riesig und teuer wie nen kleinwagen^^

Warte mal den 42er C4 ab der dürfte dann auch deutlich heller sein.
 
Das stimmt aber wenn die Zonen gut angesteuert werden, dann können auch über 1000 Zonen gut oder schlecht sein. Halo hat man denke ich immer ein wenig, da man eben nicht jeden Pixel abschalten kann, wie bei OLED. Acer hat bisher immer recht gute Monitore gemacht und vor allem sehr schnelle Panel gehabt. Bin echt am hin- und herüberlegen.
 
Hoffe mal du brauchst die hohe Helligkeit nicht wegen hellem Raum, der Kontrast leidet da im Gegensatz zum OLED Halt schon ordentlich durch das matte Coating.

Hab daher nen Samsung QLED gewählt, die einzige Glossy-AR-LCD-Option aktuell.
 
Ne, mein Gaming Raum ist abgedunkelt und habe nur Hintergrundbeleuchtung am Oled mit 4 Philips Hue Lampen. Finde nur bei höherer Helligkeit wirken die Farben knalliger. Habe im Moment die OLED Helligkeit auf 38% was wohl 120Nits entspricht. Spiele halt Games mit sehr vielen statischen Elementen und auch manchmal über mehrere Stunden. Wechsel zwar den Content, möchte aber kein "Burn-in". Ein normaler LED IPS wäre halt da etwas risikofreier.
 
Bin aktuell mit dem LG 34GN850 unterwegs und nebenbei läuft noch ein 27" FHP 144hz IPS AOC TFT

Irgendwie würde ich mich gerne verändern und mich nerven auch beide Monitore.
Weshalb ich mich auf einen Monitor beschränken möchte.

Im Nachbarort steht ein Gigabyte FV43U zum guten Kurs, oder da mir curved ganz gut gefällt den aktuell im ANgebot befindlichen LG 49GR85D

Aber keine Ahnung ob das wirklich bis aufs Format so ein Upgrade darstellt, weil halt VA Panel...

OLED möchte ich nicht.
Hm
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh