Aktuelles

Alienware X51: Kompakter Gaming-Rechner mit Wasserkühlung im Test

Stegan

Moderator
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.801
Ort
Augsburg
<p><strong><img src="/images/stories/galleries/reviews/2015/alienware-x51/alienware_x51_skylake_test-teaser.jpg" width="100" height="100" alt="alienware x51 skylake test teaser" style="margin: 10px; float: left;" />Während sich Spielekonsolen innerhalb ihres Lebenszyklus auf Seiten der Hardware nur geringfügig verändern, bieten PCs meist deutlich mehr Möglichkeiten und machen im Laufe der Jahre deutliche Fortschritte bei der Grafik. Sie können meist leicht aufgerüstet werden und so gibt es sie bereits ab Kauf in zahlreichen unterschiedlichen Ausstattungs-Varianten, um sich an die Bedürfnisse der Käufers anzupassen. Je kleiner der PC allerdings ausfällt, desto schwieriger wird eine spätere Aufrüstung. Trotzdem noch kompakt und mit echter Desktop-Hardware bestückt, ist der...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/komplettsysteme/37005-alienware-x51-kompakter-gaming-rechner-mit-wasserkuehlung-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

GermanJohnQ

Neuling
Mitglied seit
19.10.2011
Beiträge
474
Ort
Hannover
Gleich kommen wieder die Business-Wirtschaftsversteher-Kommentare die alles scheiße und zu Teuer finden.! Auf die Plätze, fertig, Los !!!
 

Googlespoon

Experte
Mitglied seit
23.03.2014
Beiträge
692
System
Desktop System
Turingmaschine
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
MSI X470 Gaming Pro
Kühler
Arctic Liquid Freezer II 360 @ NB-eLoop X und Kryonaut WLP
Speicher
32GB Corsair Vengeance LPX 3200MHz
Grafikprozessor
MSI RTX 2080 Gaming X Trio @ 2070 MHz GPU / 2000 MHz VRAM
Display
LG 32GK850G + Sony 65XF9005
SSD
Samsung 970 EVO Plus 1TB + Samsung 850 EVO 500GB + Crucial MX500 2TB
Opt. Laufwerk
LG BH16NS40 Blu-Ray Brenner @ USB Adapter
Soundkarte
Creative Soundblaster Z @ Telefunken HA 870 mit harman/kardon MAS + HyperX Cloud Alpha
Gehäuse
Cooler Master H500M
Netzteil
be quiet! Dark Power Pro 11 650W
Keyboard
Corsair K95 RGB Platinum
Mouse
Roccat Kone AIMO
Betriebssystem
Windows 10 Education 64-Bit
Sonstiges
Huawei P20 Pro, iPad 2018
Ich glaube ja Dell könnte n nettes Geschäft machen wenn die alleine die Gehäuse zum kauf anbieten würden. Besonders wenn es sich um die größeren Modelle wie das Area 51 handelt..würde sicher einige Abnehmer finden
 

Krümelmonster

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.268
Ort
Land der Küchenbauer
System
Laptop
MacBook Pro 16"
Details zu meinem Laptop
Prozessor
Intel® Core™ i7-9750H
Speicher
16 GB 2666 MHz DDR4
Grafikprozessor
AMD Radeon Pro 5300M 4 GB GDDR6
Display
3072 x 1920
SSD
512 GB SSD NVMe
Betriebssystem
macOS Catalina
Gleich kommen wieder die Business-Wirtschaftsversteher-Kommentare die alles scheiße und zu Teuer finden.! Auf die Plätze, fertig, Los !!!
Frage an den Wirtschaftsversteher, Controller, Geschäftsführer, Produktplaner und Wirtschaftsweisen: Kann man diese Hardware irgendwo noch teurer kaufen?
 

san3011w

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
304
Ort
ERZ
Ich glaube ja Dell könnte n nettes Geschäft machen wenn die alleine die Gehäuse zum kauf anbieten würden. Besonders wenn es sich um die größeren Modelle wie das Area 51 handelt..würde sicher einige Abnehmer finden
Das wage ich insbesondere hier im Luxx aber stark zu bezweifeln. :bigok:
Ich würde mir so einen hässlichen Plastik-Eimer niemals auf oder unter den Schreibtisch stellen und soweit ich das hier die letzte Zeit so mitbekommen habe, geht der Trend eher in Richtung klein, schlicht und möglichst unauffällig, wenn möglich komplett aus Aluminium.
 

GermanJohnQ

Neuling
Mitglied seit
19.10.2011
Beiträge
474
Ort
Hannover
Sehe ich auch so. Klein, Leise, wenig Verbrauch und Leistungsstark. Mal sehen was die Grafikhersteller in den nächsten Jahre noch so an Nanoprodukten abliefern. Bei den Gehäusen geht der Trend seid einigen Jahren ehr in richtig "klein"
 

flxmmr

Experte
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.534
RAVEN by SilverStone + die erwähnten Komponenten kommt man immerhin auf über 1000€... – die Einstiegskonfiguration mit i3 und GTX750 lässt sich aber schon unter 600€ replizieren und man hat keine Wasserkühlung im System :fresse:. Überteuert ist das definitiv, weil selbst ein Teilezusammenstecker im Hochlohnland-Deutschland, der erheblich schlechtere Konditionen als Dell bekommt, nicht teurer sein wird ;) – aber es gilt ja Marktprinzip und Dell scheint schon Deppen zu finden, die das kaufen :).

EDIT: jetzt erst weitergeclickt, das Gehäuse sieht irgendwie aus, wie die Optiplex von 2005 :d
EDIT-EDIT: der Monsterwitz ist ja, dass das Teil für stärkere Grafikkarten als die 960 den Amplifier braucht :wut:
EDIT-EDIT: Den PCIe-Riser hat sich Dell bei Supermicro/den eigenen Servern eingekauft :bigok:, dachte im ersten Moment schon, das wäre eine PCIe-Bifurcator :(
 
Zuletzt bearbeitet:

john201050

Banned
Mitglied seit
15.04.2014
Beiträge
1.011
Ort
/home
ok, das fertige rechner teurer sind ist normal und auch gerechtfertigt.

aber 1700 euro und dann nur eine 960 drin?
die haben doch ein rad ab.

das ist nicht nur teuer, das ist auch nicht nur viel zu teuer, das ist nur noch ein schlechter witz.
morgen kommt dann das neue alienware einsteigergerät raus. mit pentium 4 und gt610 für nur schlappe 799 euro. für kaum 250 euro aufpreis gibts sogar ne 50-euro kompakt wakü dazu.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
15.976
Ort
Bitz
Wie immer: hässlich, lahm und überteurt. Fuck Alienware. Bin froh das ich
meine Kiste(n) selber bauen kann und auf diesen Schrott nicht angewiesen bin.
 

StefanG3

Semiprofi
Mitglied seit
20.09.2015
Beiträge
269
Gleich kommen wieder die Business-Wirtschaftsversteher-Kommentare die alles scheiße und zu Teuer finden.! Auf die Plätze, fertig, Los !!!
Schau mal hier du Profi...
Markenkomplettsysteme mit CPU-Hersteller: Intel, Codename Intel: Skylake, CPU-Typ Intel: Core i7, CPU-Kerne: Quad-Core, Hauptspeicher: ab 16GB, Grafikadapter: GeForce GTX 900 Serie, HDD-Kapazität: ab 2TB, Betriebssystem: Windows 10 Home Preisverglei

Alles mit der gleichen Konfig kostet weit (weeeit) weniger. Und alles was genauso viel kostet hat minimun eine 970er drin. Das Teil hier ist absolut überteuert.
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.610
Ort
Braunschweig
Persönliche Meinung: Immer wieder Alienware Hässlichkeit in Reinkultur. So viel Geld für so viel billiges Plastik und einer Optik die zum Brechen einlädt.

Allerdings verkauft sich der Kram sehr gut, sonst würde man es nicht seit vielen Jahren anbieten.

Was hier einige gerne vergessen, diese Rechner sprechen ein Klientel an welches sich nicht darum schert ob das zu teuer ist oder nicht. Das Klientel will einfach nur einen coolen Rechner fix und fertig mit entsprechendem Service haben und das bietet Dell einfach, fertig. Ob man dann 1000€ zu viel zahlt ist irrelevant. Und dieses Klientel ist extrem groß ;) Es gibt genug Leute mit zu viel Geld.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
15.976
Ort
Bitz
Das (Alienware-) Klientel ist hier im Forum kaum bis garnicht vorhanden.

Solche Tests (Werbung) kann man sich getrost sparen.

Für das Geld bekommt man ein 17" Gamingbook mit:

- Skylake i7
- mattes, FULL-HD IPS Panel
- GTX960M (4GB) / GTX965M (2GB)
- 256GB SSD + 1TB HDD
- 16GB RAM
- 2 Jahre Pickup & Return Garantie

- Für einen Hunni mehr gibt es die GTX970M mit 3GB


--> als HTPC zu "groß" und hässlich
--> als Gaming-PC zu lahm, zu teuer
--> und auf LAN Parties wirst wegen dieser Kiste ausgelacht :d
 

error274

Semiprofi
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
3.749
@Menchi ein 960M + i7 (aber nicht Skylake) gibts schon für 1000 Euro... Bei 1700 sollte da schon ein 970M drin sein :)
 

gaastra03

Neuling
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
859
Ort
Hannover
Das (Alienware-) Klientel ist hier im Forum kaum bis garnicht vorhanden.

Solche Tests (Werbung) kann man sich getrost sparen.

Für das Geld bekommt man ein 17" Gamingbook mit:

- Skylake i7
- mattes, FULL-HD IPS Panel
- GTX960M (4GB) / GTX965M (2GB)
- 256GB SSD + 1TB HDD
- 16GB RAM
- 2 Jahre Pickup & Return Garantie

- Für einen Hunni mehr gibt es die GTX970M mit 3GB


--> als HTPC zu "groß" und hässlich
--> als Gaming-PC zu lahm, zu teuer
--> und auf LAN Parties wirst wegen dieser Kiste ausgelacht :d

Der Trend geht zum Drittrechner...

Seit Jahren die Dellrechner mit null Problem, das sieht beim Selbstbau anders aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krümelmonster

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.268
Ort
Land der Küchenbauer
System
Laptop
MacBook Pro 16"
Details zu meinem Laptop
Prozessor
Intel® Core™ i7-9750H
Speicher
16 GB 2666 MHz DDR4
Grafikprozessor
AMD Radeon Pro 5300M 4 GB GDDR6
Display
3072 x 1920
SSD
512 GB SSD NVMe
Betriebssystem
macOS Catalina
Persönliche Meinung: Immer wieder Alienware Hässlichkeit in Reinkultur. So viel Geld für so viel billiges Plastik und einer Optik die zum Brechen einlädt.

Allerdings verkauft sich der Kram sehr gut, sonst würde man es nicht seit vielen Jahren anbieten.

Was hier einige gerne vergessen, diese Rechner sprechen ein Klientel an welches sich nicht darum schert ob das zu teuer ist oder nicht. Das Klientel will einfach nur einen coolen Rechner fix und fertig mit entsprechendem Service haben und das bietet Dell einfach, fertig. Ob man dann 1000€ zu viel zahlt ist irrelevant. Und dieses Klientel ist extrem groß ;) Es gibt genug Leute mit zu viel Geld.
Als ob die alle Geld zuviel hätten. Kreditkarte und Ratenkauf machts möglich. Das sind Klischees, selbiges hat man über Applekunden auch mal gesagt. Tatsächlich rennt jeder Maurerlehrling mit einem iPhone rum. Es gibt immer Möglichkeiten.

Seit Jahren die Dellrechner mit null Problem, das sieht beim Selbstbau anders aus.
Wenn man es nicht kann, sieht es anders aus.
DELL kaufen wir nur für gewerbliche Zwecke, also Server und Optiplexe für die Arbeitsplätze. Da stellt sich sicher keiner mehr hin und baut selbst PCs zusammen. Aber privat? Niemals Fertig-PCs.
 
Zuletzt bearbeitet:

ElPiet

Semiprofi
Mitglied seit
15.05.2013
Beiträge
2.410
Ort
Ruhrpott
Alienware bleibt auch bei der neuen Generation des X51 seiner Linie treu und kombiniert ein extravagantes Gehäuse mit schneller Hardware. Dank des Skylake-Flaggschiffs und der durchaus schnellen NVIDIA GeForce GTX 960 kann sich die Spieleleistung sehen lassen.
Wie kommt man denn zu diesem Fazit? Für 1700€ kriegt man aktuelle Titel mit flüssigen 30FPS hin.
Wenn man das dann mit Konsolenpreisen vergleicht, mit denen solche Wohnzimmer PCs konkurrieren, ist das mal gar nix.

Klar zahlt man die geringer Größe, Marke und Zusammenbau mit. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass man mit dem Budget in Eigenregie eine nicht wesentlich größere Daddelkiste mit Fury Nano und Xeon 1231 aufbauen kann.
Das nenne ich dann ordentliche Spieleleistung
 

alecex

Neuling
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
640
Wie kommt man denn zu diesem Fazit? Für 1700€ kriegt man aktuelle Titel mit flüssigen 30FPS hin.
Wenn man das dann mit Konsolenpreisen vergleicht, mit denen solche Wohnzimmer PCs konkurrieren, ist das mal gar nix.

Klar zahlt man die geringer Größe, Marke und Zusammenbau mit. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass man mit dem Budget in Eigenregie eine nicht wesentlich größere Daddelkiste mit Fury Nano und Xeon 1231 aufbauen kann.
Das nenne ich dann ordentliche Spieleleistung
Naja die Konsolen kriegen nicht annährend die Grafikeinstellungen auf dem Level mit 30 fps hin. aber das system ist echt zu teuer
 

ElPiet

Semiprofi
Mitglied seit
15.05.2013
Beiträge
2.410
Ort
Ruhrpott
Nein kriegen sie nicht. Kosten allerdings ach nur 1/4 dieser Alienware Dinger.
Wenn die Grafik dann auf dem Alienware nicht besser wäre, wäre es richtig traurig.
Des Weiteren halte ich die Kombi aus 960+ Skylake Monster CPU fürs Gaming für gelinde gesagt suboptimal.
Habe oben schon eine preislich mindestens ebenbürtige Kombi genannt, die wesentlich mehr Gamingleistung bringt.

Meiner Meinung nach verfehlt Alienware hier die Zielgruppe. Beziehungsweise könnte wesentlich mehr Menschen erreichen, wenn die Hardware günstiger weggehen würde. So könnte man mit den Konsolen konkurrieren. Bei den Preisen lockt man niemanden von der PS4/XBONE weg.
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.610
Ort
Braunschweig
Als ob die alle Geld zuviel hätten. Kreditkarte und Ratenkauf machts möglich. Das sind Klischees, selbiges hat man über Applekunden auch mal gesagt. Tatsächlich rennt jeder Maurerlehrling mit einem iPhone rum. Es gibt immer Möglichkeiten.
Da hast du recht, es gibt in DE genug Spinner die weit über ihre Verhältnisse leben. Nicht umsonst heißt es, jeder vierte unter 25 ist hoch verschuldet. Das ändert aber nichts daran, dass es genug Menschen mit jeder Menge Geld in der Tasche gibt und die der Preis wenig interessiert. Da muss ich mich hier nicht weit in der Nachbarschaft umsehen.
 

StefanG3

Semiprofi
Mitglied seit
20.09.2015
Beiträge
269
@Menchi ein 960M + i7 (aber nicht Skylake) gibts schon für 1000 Euro... Bei 1700 sollte da schon ein 970M drin sein :)
Diese Konfig gibt es bei HP in einem normalen Gehäuse für 999,- und eine Gaming-Konfig mit einem i7-6700K (!) 16GB DDR4, einer GTX970 + 128er SSD für 1499,- Euro UVP. Das Teil hier ist überdimensional überteuert!!

Für 1700,- Euro baue ich mir selbst in ein Silverstone HTPC Gehäuse die gleiche Konfig mit 32GB Speicher, einer 512er M.2 SSD inkl. einer R9 Nano. Aber es muss ja echt unbedarfte Kunden geben, die den Alienware-Quatsch kaufen, sonst gäbe es das ja nicht mehr.
 
Oben Unten