• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Alienware AW3225QF QD-OLED im Test: 240-Hz-Gamer mit Update-Pflicht

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.489
Spätestens seit der 2024er CES steht fest: OLED-Displays sind auf unsere Schreibtische gekommen, um zu bleiben. Praktisch kein Anbieter ist ohne ein neues Display mit OLED-Panel nach Las Vegas gekommen. Mit dem Alienware AW3225QF haben wir nun eines der ersten Geräte der dritten QD-OLED-Generation im Test und sind gespannt, was der 32-Zöller mit seinem 240 Hz schnellen Panel zu leisten im Stande ist. Problemlos gestaltete sich der Test jedoch nicht – so viel sei schon einmal verraten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Super danke für den Test :) Gefühlt bestellt sich das halbe Forum aktuell diesen Monitor.

Waren bei eurem Testmuster Kratzer oder Rückstände auf dem Panel zu sehen, oder wurde schon mit der Folie auf dem Panel ausgeliefert, welche diese Verschmutzung/Kratzer verhindern soll?
 
Solange die Thematik mit dem Einbrennen nicht besser wird ist das leider nix für mich :/
Dafür arbeite ich zu viel im Homeoffice und laufe Gefahr mit statischen Bildinhalten den ganzen Tag über.
 
Solange die Thematik mit dem Einbrennen nicht besser wird ist das leider nix für mich :/
Dafür arbeite ich zu viel im Homeoffice und laufe Gefahr mit statischen Bildinhalten den ganzen Tag über.

Das halt bullshit. Ich hab den AW3423DWF seit Release im Einsatz gehabt und kein bisschen burn in gehabt, trotz 12h am Tag Durchschnittseinsatzzeit.
Davon waren 8h Office-Arbeit und der Rest Gaming/Surfen. Und ich habe weder die Taskbar ausgeblendet noch sonstige Sicherheitsvorkehrungen getroffen.
 
Kurios dass das immer als Grund genannt wird einen OLED nicht zu nutzen.
Ich habe selber keine Erfahrung damit und würde liebend gerne einen haben.
 
Wenn es ein so großes Problem wäre, würde keiner der Monitorhersteller eine 3 Jahre BurnIn Garantie geben :) Das du irgendwann BurnIn haben wirst, ist natürlich klar, aber ich würde mir die ersten 4-5 Jahre da nicht so die Sorgen machen. OLED ist nen weiten Schritt gekommen.
Wenn Du erwartest den Monitor burnin frei für 10+ Jahre zu verwenden, dann ist OLED natürlich eher nichts für dich
 
auch IPS und Co sind nicht Frei von Burn-In oder ähnlichem :) siehe RTINGS.

Ich nutze seit Jahren OLEDs. Bei den LGs im Wohnzimmer schalte ich sofort alle Limiter im Service Menü aus. Und selbst da keinerlei Probleme mit Burn In.

C2 als Monitor plus den LG 27er Oled. Auch da NIE nur iwas im Ansatz an Problemen gehabt. Das selbe wird auch jetzt bei meinem AW3225QF der Fall sein. Ich hab keine Angst davor. Und selbst wenn du hast 3 Jahre Garantie!

Wenn du trotzdem Angst davor hast, würd ich nen CRT verwenden. Da biste relativ sicher ;)
 
Vielen Dank für den Test!

Was mir auffällt:
Ihr schreibt der MSI wäre lediglich 200 Euro teuerer. Das stimmt so leider nicht.
Wenn man rein nach UVP in der EU geht sind es 1119€ (Dell) vs 1400€ (Msi) …heißt eher knapp 300 Euro.
Da es bei Dell aber aktuell 5% Rabatt gibt bzw 10% gab wird der Dell nochmals günstiger.
Habe meinen mit Gutschein beispielsweise für 1007€ bekommen, d.h ca. 400 Euro Differenz.

Was dazu kommt: Im größten Markt USA ist der MSI mit 950$ deutlich am günstigsten. MSI (und auch Asus) betreibt hier in der EU aufgrund der Knappheit meiner Meinung nur Abzocke.

Zum Thema Lüfter:
Habe meinen auch nach 4h HDR Gaming nie auch nur minimal gehört (auch nicht mit dem Ohr am Monitor).

Solange der Monitor auch in Zukunft zu 99% passiv bleibt finde ich es sogar gut etwas mehr Temperaturreserven zu haben.
Wer sagt mir, dass sich die anderen Hersteller den 100%-Passivbetrieb nicht nur mit höheren Temperaturen erkaufen? Als Nachteil würde ich das jedenfalls nicht werten.
Was Burn-In angeht habe ich von allen Herstellern bei Dell das meiste Vetrauen.
 
Ebenfalls vielen Dank für den ausführlichen Test!

Ich habe eine Frage bezüglich des Stromverbrauchs: Mit was für einem Bild wurde dieser gemessen? Wie der Test ja richtig anmerkt, hängt bei OLEDs der Verbrauch extrem vom Bildinhalt ab und ein weißes Bild würde im gleichen Szenario 100W ziehen. Ich würde mir gerne einen OLED zulegen, mag Darkmodes aber nicht sehr gerne und verbringe viel Zeit mit Home Office/Coding. Wenn die 35W im Test komplett schwarz waren und mein Szenario dadurch eher 100W wären, würde ich wohl eher Abstand nehmen.
 
Bei langer Last dreht der Monitor-Lüfter allerdings auf und macht sich deutlich bemerkbar.
Somit wieder Elektomüll den keiner braucht. Wann lernen es die Heresteller endlich.
 
Ebenfalls vielen Dank für den ausführlichen Test!

Ich habe eine Frage bezüglich des Stromverbrauchs: Mit was für einem Bild wurde dieser gemessen? Wie der Test ja richtig anmerkt, hängt bei OLEDs der Verbrauch extrem vom Bildinhalt ab und ein weißes Bild würde im gleichen Szenario 100W ziehen. Ich würde mir gerne einen OLED zulegen, mag Darkmodes aber nicht sehr gerne und verbringe viel Zeit mit Home Office/Coding. Wenn die 35W im Test komplett schwarz waren und mein Szenario dadurch eher 100W wären, würde ich wohl eher Abstand nehmen.
Zum Thema Stromverbrauch: da ist ein Oled meist immer über einem IPS & Co. Dafür hast halt auch ein geileres Bild ;)

Bei Oled schwankt es halt non Stop je nach Pixel die Leuchten. Bei einem Monitor ohne Dimming wie die meisten IPS & Co (FALD mal davon ausgenommen mit den MiniLEDs) sollte er je nach Einstellung der LED Helligkeit gleichbleiben was den Verbrauch angeht. Da wärst im Office natürlich sparsamer
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Somit wieder Elektomüll den keiner braucht. Wann lernen es die Heresteller endlich.
Ich höre den Lüfter Nie. Von Daher…
 
Gestern ist mein AW3225QF gekommen.

Keine Kratzer oder Pixelfehler. Überzeugendes Design.
Hatte erst Sorge weil es mein erster glossy ist. Aber er hat eine mattierende Beschichtung und spiegelt damit kaum.
Selbst eine Stehlampe in 3 Meter Entfernung stört im sonst dunklen Raum nicht.

Grandiose Farben, super Kontrast und sensationelles HDR.
Bedienung und OSD sind super.

Der Monitor läuft bei mir als sRGB im Creator Modus Peak 1000.
Im Windows habe ich ein Farbprofil mit dem HDR Tool erstellt und nutze es ausschließlich.

Was mir aufgefallen ist:

- für 240Hz im Desktop muss man in den NV Systemeinstellungen bei den Auflösungen nach unten scrollen um für den PC 4k einzustellen,
mit den Standarteinstellungen für 4K gehen nur 60Hz

- Wenn der Monitor per HDMI angeschlossen ist, zeigt er die Verbindung nicht als G-Sync kompatibel an, funktioniert aber.
Per DP zeigt er die G-Sync Kompatibilität aber an. Hab daher per DP verbunden, wenn auch die HDMI Bandbreite größer ist.

- Display Stream Compression (DSC) merkt man im Alltag nicht, ist im OSD aber nicht konfigurierbar und immer aktiv

- Lüfter merkt man nicht, war noch nie an.

- Rahmen ist sehr schmal, die Größe wirkt dadurch kleiner als bei meinem alten 32er.

Unterm Strich für mich der Monitor mit überragendem Bild, der alles kann und kein Feature vermissen lässt.
 
Bei Oled schwankt es halt non Stop je nach Pixel die Leuchten. Bei einem Monitor ohne Dimming wie die meisten IPS & Co (FALD mal davon ausgenommen mit den MiniLEDs) sollte er je nach Einstellung der LED Helligkeit gleichbleiben was den Verbrauch angeht. Da wärst im Office natürlich sparsamer
Das Office-Bild dürfte bei mir im Schnitt deutlich heller als das Bild in Spielen sein. Deswegen würde ich mich mal interessieren, wie ein 35W-Bild aussieht. Das Forum hier ist ja z.B. auch relativ hell, aber eben nicht knallweiß und somit keine 100W (bei 150 Nits wie im Test).
 
wie kann man eine Excellent Hardware - Auszeichnung, bei aktiver Lüftung geben.:confused:
 
wie kann man eine Excellent Hardware - Auszeichnung, bei akiver Lüftung geben.:confused:
Weil der Lüfter eben NICHT immer aktiv ist ;) das können dir hier sehr viele inkl. mir bestätigen
 
Die hier im Luxx den Monitor besitzen, haben den Lüfter entweder noch nie gehört (mich eingeschlossen als silent freak der auch ohne Headset zockt) oder empfinden ihn als sehr sehr leise.
Eventuell hat die Redaktion ein defektes Exemplar erwischt.
 
Wenn es ein so großes Problem wäre, würde keiner der Monitorhersteller eine 3 Jahre BurnIn Garantie geben :) Das du irgendwann BurnIn haben wirst, ist natürlich klar, aber ich würde mir die ersten 4-5 Jahre da nicht so die Sorgen machen. OLED ist nen weiten Schritt gekommen.
Wenn Du erwartest den Monitor burnin frei für 10+ Jahre zu verwenden, dann ist OLED natürlich eher nichts für dich


Ich schließe mich den Bedenken an und habe daher bisher noch keine Entscheidung über den Kauf der neuen OLED-Monitore getroffen.
Ich plane einen neuen Monitor anzuschaffen, der unter anderem mindestens einmal pro Woche für Homeoffice-Arbeiten genutzt wird (8 Stunden - Outlook/Excel/Webbrowser etc.).

Ansonsten habe ich meinen PC/Monitor in letzter Zeit relativ wenig genutzt. Zum Zocken benutze ich meistens den Fernseher (LG G2) und für das Surfen im Internet verwende ich mein MacBook bequem auf dem Sofa.
Ursprünglich wollte ich einen 38-Zoll-Monitor mit QHD+ (3840 x 1600) kaufen. Aber vielleicht sollte ich mir noch einmal die OLED-Monitore genauer ansehen...
 
Ich schließe mich den Bedenken an und habe daher bisher noch keine Entscheidung über den Kauf der neuen OLED-Monitore getroffen.
Ich plane einen neuen Monitor anzuschaffen, der unter anderem mindestens einmal pro Woche für Homeoffice-Arbeiten genutzt wird (8 Stunden - Outlook/Excel/Webbrowser etc.).

Ansonsten habe ich meinen PC/Monitor in letzter Zeit relativ wenig genutzt. Zum Zocken benutze ich meistens den Fernseher (LG G2) und für das Surfen im Internet verwende ich mein MacBook bequem auf dem Sofa.
Ursprünglich wollte ich einen 38-Zoll-Monitor mit QHD+ (3840 x 1600) kaufen. Aber vielleicht sollte ich mir noch einmal die OLED-Monitore genauer ansehen...
Ich nutze den Dell ebenfalls 2 mal die Woche fürs HO. Den Rest der Zeit ausschließlich zum Zocken. (ca. 50/50) Komme summiert auf etwa 25-30 Stunden pro Woche.
Bei Dell mache ich mir wiegesagt die wenigsten Sorgen was Burn-In angeht. Und falls die nächsten Jahre was sein sollte -> Garantie.

In deinem Fall (aktuell ausschließlich Office) würde ich aber keinen OLED empfehlen. Zum Einem wegen Burn-In, zum Andreren, weil du die Vorteile von Oled dann nicht wirklich nutzt. (Unendlich Kontrast beim Gaming, tolle Farben, HDR).
 
Also dass man einen Lüfter hören würde ist echt Schwachsinn... das kann höchstens ein fehlerhaftes Gerät gewesen sein in dem Fall.

Meiner ebenfalls zu jeder Zeit unhörbar.
 
Wenn du trotzdem Angst davor hast, würd ich nen CRT verwenden. Da biste relativ sicher

Ich weiß nicht, ob du noch CRT Monitore kennst? Aber die hatten ein stärkeres "burn in" Problem als heutige OLEDs würde ich mal sagen. Das wurde da auch erst mit späteren Generationen deutlich besser.
 
Ich weiß nicht, ob du noch CRT Monitore kennst? Aber die hatten ein stärkeres "burn in" Problem als heutige OLEDs würde ich mal sagen. Das wurde da auch erst mit späteren Generationen deutlich besser.
du hast die Ironie wohl nicht rausgelesen? ^^ man muss so vorsichtig sein hier mitlerweile... ^^ :)
 
Mich würde viel eher interessieren, wie sie den Lüfter dazu gebracht haben anzulaufen :d
Das würde mich tatsächlich auch interessieren. Selbst auf Reddit habe ich noch nix davon gelesen, dass überhaupt jemand seinen QF (außerhalb vom Lüftertest) mal gehört hätte.
Auch weiß ich nicht ob ich meinen auf Stufe 1 hören würde beim zocken. Stufe 2 wäre mir mit Sicherheit aber aufgefallen.
 
Danke für den Test. Wirklich interessanter Monitor. Da müsste ich aber die Grafikkarte schon wieder upgraden...
Der Kontrast in der Tabelle auf Seite 1 ist mit 1000:1 angegeben. Wohl eher nicht korrekt. Insgesamt einige Tippfehler, insbesondere im Fazit.
 
Das würde mich tatsächlich auch interessieren. Selbst auf Reddit habe ich noch nix davon gelesen, dass überhaupt jemand seinen QF (außerhalb vom Lüftertest) mal gehört hätte.
Auch weiß ich nicht ob ich meinen auf Stufe 1 hören würde beim zocken. Stufe 2 wäre mir mit Sicherheit aber aufgefallen.

Stufe 1 muss es sehr still sein um ihn zu Orten.
Stufe 2 wäre mit Lautsprecher aber Headset meiner Meinung nach nicht zu hören.

Hab nun ein paar Stunden HDR 1000 gezockt und er sprang nicht an.

Mal schauen wie es im Sommer aussieht 👍🏼
 
Gibt's mittlerweile gute 21:9 Modelle in annähernder 4K Auflösung? 34-38 Zoll? Habe den LG C2 und vermisse bisschen das 21:9 Feeling.. Auf 21:9 Umstellen ist einfach nicht das gleiche.. Und was schlechteres will ich nun auch nicht kaufen.
 
Kommt Ende diesen/Anfang nächsten Jahres.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh