Aktuelles

Alder Lake soll Abschaltung bestimmter Kern-Typen ermöglichen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
23.468
intel-2020.jpg
Ende des Jahres soll Intel schon die nächste Generation der Core-Prozessoren vorstellen. Alder Lake wird als Hybrid-Ansatz eine gewisse Anzahl schneller Kerne (Golden Cove) und eine gewisse Anzahl energieeffizienter Kerne (Gracemont) bieten. Hinzu kommt optional noch eine integrierte Grafikeinheit. Im Merge von Linux 5.13 sind nun Codezeilen entdeckt worden, die eine Funktion für das Abschalten bestimmter Kerne nahelegen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.053
Ort
Koblenz
Ist ja nur logisch, das das folgen wird. Alleine um im normalen Officebetrieb (Word, Browsen) die "fetten" Kerne schlafen zu legen und so Energie zu sparen.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.646
Es geht hier darum, dass dies auch manuell durch den Nutzer möglich ist ;)

Natürlich wird das Windows mit dem Scheduler die Prozesse entsprechend automatisch zuteilen können.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.053
Ort
Koblenz
@Cool Hand
Nene, automatisiert. Machen aktuelle Cpus doch auch so... Das es zusätzlich manuell geht ist natürlich top.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.554
Wie? Ich soll da dann immer vorher ins BIOS für gehen?
Also ich denke, was da in der News steht stimmt schon:
Dennoch aber stellt dies sicherlich eine interessante Option dar und sei es nur um die Leistung der Prozessoren in den unterschiedlichen Kern-Konfigurationen zu testen.
Für viel mehr sollte diese Option für den normalen Heimanwender wohl kaum brauchbar sein, außer die Betriebssystem oder bestimmte SW bekommt mit dem Design der Hybridkerne Probleme, dann könnte man dies damit umgehen bis der SW Hersteller das Problem gefixt hat.
Nene, automatisiert. Machen aktuelle Cpus doch auch so...
Eben, im Alltag sollte es wie jetzt mit den C-States genauso funktionieren und ungenutzte Kerne werden so schlafen gelegt, dass sie praktisch keine Leistungsaufnahme mehr haben und der Task Scheduler des OS entscheidet welche Last auf welchem Kern läuft.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.053
Ort
Koblenz
oder bestimmte SW bekommt mit dem Design der Hybridkerne Probleme, dann könnte man dies damit umgehen bis der SW Hersteller das Problem gefixt hat.
Aber selbst dann könnte man einfach der Software eine Art von Kernen zuweisen. Hätte den Vorteil, das die anderen Kerne weiterhin für andere Aufgaben zur Verfügung stehen.
 

The-Unliving

Banned
Mitglied seit
10.02.2003
Beiträge
615
Ort
Ebersdorf
4+8 wäre ne überlegung wert aber wir werdenn von ganz anderen anschaffungskosten sprechen ! denke mal Doppelt so hoch... oder min 50 Prozent.. -> Alder-Lake
-> meine für konsumer... nicht für den Hersteller ! :d Im gegensatz Zu SMT 50% oder 75% mehr Leistung aber verkraftbar von der Leistung... vollwertige kerne kein schnelles switching über einen I/o Chip mit noch 14oder12nm

weis noch nicht ! ;) nicht vorschnell kaufen


Altes os win 7 ->b365 Board 9700 bis 9900 reihe immernoch Brauchbar und günstiger zwar kein 11xxx PCI-E 4.x 16/4aber taugt noch bis 5 nur so..
Neukäufer und Technik Nerds führt kein weg am 11400(F) vorbei AMD zu Teuer... 5600x aufpreis viel zu hoch !
*werde gerade wieder jemand nerven...* und evtl Bestraft ;)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.554
aber wir werdenn von ganz anderen anschaffungskosten sprechen ! denke mal Doppelt so hoch...
Und warum? Wenn man ein System mit DDR5 baut, so dürfte das DDR5 RAM zumindest anfangs deutlich teurer als DDR4 RAM sein, aber erstens wird der Preisunterschied mit der Zeit geringer und irgendwann wird dann sogar DDR4 RAM teurer als DDR5 RAM sein und zweitens dürften Anfangs vor allem Enthusiastensysteme auf DDR5 setzen und es auch die Option auf DDR4 geben. Die CPUs selbst werden kaum 50% teurer als ihre Vorgänger werden, dies dürfte die Konkurrenzsituation gar nicht zulassen.
vollwertige kerne kein schnelles switching über einen I/o Chip mit noch 14oder12nm
Was für ein Switching und was hat dies mit SMT zu run? Wenn Du mit Switching das Verschieben von SW Threads über den Task Scheduler des OS meinst, so erfolgt das nur beim Verschieben auf Kerne auf einem anderen CCX über den I/O Die.
Altes os win 7 ->b365 Board 9700 bis 9900 reihe immernoch Brauchbar
Win7 als noch brauchbar zu bezeichnen, wenn man keine Sicherheitsupdates bekommt und der Rechner mit so einem alten System am Internet hängt, halte ich für gewagt.
 

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
131
Altes os win 7 ->b365 Board 9700 bis 9900 reihe immernoch Brauchbar und günstiger zwar kein 11xxx PCI-E 4.x 16/4aber taugt noch bis 5 nur so..
Neukäufer und Technik Nerds führt kein weg am 11400(F) vorbei AMD zu Teuer... 5600x aufpreis viel zu hoch !
*werde gerade wieder jemand nerven...* und evtl Bestraft
Und was hat das mit dem Thema zu tun? Sorry, ist aber einfach wirr was und wie du schreibst, ist auch nicht das erste mal, dass mir das auffällt. Mach dir doch mal lieber ein Skript, wenn es dir so schwer fällt, dich klar innerhalb eines Themas zu strukturieren.
 

Kalorean

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2012
Beiträge
2.365
Man kann, zumindest bisher, mit Task Manager einer Software Kerne nur nach der Nummer zuweisen, aber nicht nach der Art.
Dann kann man doch einfach nachsehen, welche Nummer welchen Kern darstellt. Dann weist man die Art nach der Nummer zu.

Das müsste doch jetzt auch schon funktionieren bei nem Lakefield Notebook.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten