Aktuelles

[User-Review] Acer TravelMate 8472TG - Erfahrungsbericht

CupraR

Member
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
779
Ort
HN
Guten Morgen!

Zuerst mal die technischen Daten vom Notebook:

TravelMate Timeline X

- 35,6cm (14.0") WXGA LED TFT, max Aufl. 1366x768, matt
- Intel Core i5 Prozessor 450M (3MB L3 Cache, 2.4GHz)
- 4096 MB DDR3-RAM 1066 MHz
- 640 GB SATA Festplatte 5400 mit DASP
- 1GB NVIDIA GeForce GT330M
- DVD+-RW DL Super Multi Laufwerk
- WLAN 802.11b/g/n
- Bluetooth 2.1 + EDR
- integrierte Acer Crystal Eye Webcam
- integrierter Fingerprint Reader
- Multi Gesture Touchpad
- 5-in-1 Card Reader (SD/MMC/MS/MS Pro/xD)
- nur 1.9 kg leicht, <-------in Wirklichkeit 2.3kg
- bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit, anwendungsabhängig
- Microsoft Windows 7 Home Premium 64


Hier mal die ersten Eindrücke vom Acer TravelMate 8472TG:


Gehäuse:

Das Gehäuse sieht sehr schlicht aus und wirkt recht robust.

Dem Deckel sieht man es nicht an das er aus einer Alu/Mg Legierung besteht da die Oberfläche nicht gebürstet ist, der Deckel ist schwarz-matt, es sind aber Glitzerpartikel im Lack :d

Der Deckel ist relativ verwindungssteif, nicht so labbelig wie beim Sony Vaio-Z.

Das Notebook hat eine glatte Oberfläche, nur der Displayrahmen ist sehr rau und hat auch eine andere Farbgebung, geht in Richtung dunkle Titatan-Optik.

Die Tasten sind seitenmatt und haben einen angenehmen Anschlag, ein anderes Tastenlyout (Apple-Like) hätte mir jedoch besser gefallen, zudem sind die Tasten ein wenig wabbelig was mich persönlich aber nicht stört. Die Buchstaben und Zeichen scheinen auf den Tasten aufgeklebt zu sein, hoffentlich gehen die mit der Zeit nicht ab.

Das Touchpad ist angenehm groß und ist wie die restliche Oberfläche um die Tastatur schwarz-matt.

Durch das Finish sieht man am Gehäuse keine Fingerabdrücke und wenn doch, dann verschwinden die Fingerabdrücke nach kurzer Zeit von selbst wieder :d

Der Ein/ Aus Schieberegler ist gewöhnungsbedürftig und wirkt auch nicht sehr hochwertig.

Mit 2,3kg ist das Notebook zwar kein Leichtgewicht, jedoch wirkt es sehr kompakt und für ein 14" Notebook gehen die 2,3kg in Ordnung.


Display:

Das Display ist wirklich matt, hatte schon die Befürchtung das es so seidenmatt ist wie bei Sony.

Ich würde sagen das der Betrachtungswinkel recht gering ist, dürfte aber hauptsächlich an der matten Struktur liegen.

Leider sehen die Farben recht blass aus, hab gestern mal RaceDriver Grid angezockt, wirkt alles blass und fade.

Die Schrift wirkt sehr scharf und klar, surfen kann man mit dem 14" Acer eigentlich sehr gut.


Leistung:

Bis jetzt konnte ich nur RaceDriver Grid anspielen, hab alles auf die höchsten Einstellungen geschraubt, das Spiel lief sehr flüssig, ich konnte kein ruckeln feststellen.


Lautstärke&Temperatur:

Im Akkubetrieb ist das Notebook nicht zu hören, das Notebook wird in diesem Betrieb komplett passiv gekühlt.

Im Netzbetrieb schaltet sich der Lüfter dazu. Geht man mit dem Ohr direkt ans Notebook hört man ein dauerhaftes Rauschen, bei normalem Abstand hört man den Lüfter zwar auch noch, jedoch ist das Geräusch dann relativ leise und es stört nicht beim Arbeiten.

Beim Zocken steigt die Lautstärke dann nochmal deutlich an, jedoch würde ich jetzt nicht sagen dass das Acer dann sehr laut bzw. zu laut wird, bleibt alles ihm Rahmen.
Das Netzteil wird wird passiv gekühlt, sprich es hat keinen Lüfter und macht somit keine Geräusche.

Das Notebook bleibt immer sehr kühl, nur beim zocken kommt aus den Lüftungsschlitzen sehr warme Luft, der Rest (Unterboden, Tastatur,...) bleibt kühl und erhitzt sich nicht.


Ausstattung:

Das integrierte W-LAN Modul arbeitet sehr schnell, bin es nicht gewohnt über W-LAN so schnell surfen zukönnen, meine Netgear Karte und mein USB WLAN Stick arbeiten da deutlich langsamer.

Der Fingerprint-Sensor ist ein sehr nettes Feature.
Hat man den Sensor erstmal eingerichtet kann man ihn bei jeder Passworteingabe nutzen (Windows Anmeldung, Login auf I-Net Seiten,...).

Das Notebook hat außerdem eine Kamera im Displayrahmen, diese liefert ein ganz annehmbares Bild mit einer leichten Verzögerung.

Der Card-Reader funktioniert tadelos und ist an der Frontseite gut zugänglich.

Wielange der Akku hält kann ich noch nicht sagen, in der Taskleiste wird der volle Akku aber mit 7:50h angegeben.


bisheriges Fazit:

Bisher bin ich mit dem Acer TravelMate 8472TG sehr zufrieden.

Das Notebook ist kompakt, hat ein mattes Display und eine relativ starke Grafikkarte mit der man auch gelegentlich zocken kann.

Die Akkulaufzeit verspricht ca.8 Std., sehr schön :)

Der Fingerprint Sensor ist ein nettes Feature das ich aktuell nicht mehr missen möchte.

Das Acer TravelMate 8472TG habe ich für 890€ erworben.


Weitere Details, Bilder, Benchmarks und genaue Temperaturwerte werden Folgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

cH4s3R

Moderator, Fotomaster März 10
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
5.240
Ort
Karlsruhe
Vielen Dank für den Bericht!
Das Einzige was mir jetzt noch Kopfschmerzen bereitet, ist das Gewicht :(
 

j4ckp0d

Member
Mitglied seit
11.02.2008
Beiträge
944
danke für den erfahrungsbericht !

zwei fragen hätte ich noch :

ist zwar noch ein bischen früh, aber kannst du die 8 Std Laufzeit bestätigen ?
hast du das gewicht nachgemessen ?
 

cH4s3R

Moderator, Fotomaster März 10
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
5.240
Ort
Karlsruhe
Laut notebooksbilliger.de sind es 2,2 kg. Anscheinend müssen die Komponenten mit schwereren Kühlern gekühlt werden, als beim Vorgängermodell. Nur so kann man sich erklären, warum das 8472 so schwer geworden ist.
 

CupraR

Member
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
779
Ort
HN
ist zwar noch ein bischen früh, aber kannst du die 8 Std Laufzeit bestätigen ?
hast du das gewicht nachgemessen ?
Die 8Std. Laufzeit kann ich noch nicht bestätigen, werde ich nachreichen.
Das Gewicht habe ich auf der Waage nachgemessen.

Das Netzteil wird übrigens passiv gekühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

canada

Active member
Mitglied seit
09.08.2006
Beiträge
2.708
Was mich mal interessieren würde, habe ja das 8371 und denke auf ein Update aufs 8372. Daher mal ein paar Fragen (auch wenn du das 8472 hast).

- Sind die Tasten immer noch etwas größer als der Durchschnitt?
- Wie weit lässt sich das Display öffnen?
- Sollte die neue Serie nicht BT 3.0 haben?
- Was taugt das Laufwerk, ist ja nun leider auch im 13er verbaut :-(
- Sind immer noch 10h+ im Office möglich (ohne WLAN) bzw. 8h+ mit WLAN?
- Lässt sich zwischen der GMA und GeForce hin und her schalten?
- Kann man nun selbst festlegen was beim Start aktiv ist (BT, WLAN, UMTS)?

Wenn ich das richtig lese, geht der Lüfter dauerhaft wenn es am Netz hängt? (Das Problem gabs schon beim Vorgänger) Im Akku geht er nicht? (Wäre dann ja mal ein Fortschritt)

Würde mich auch über ein paar Bilder freuen, wenn dies möglich wäre. Schon mal vielen Dank für dein Feedback.
 
Zuletzt bearbeitet:

cH4s3R

Moderator, Fotomaster März 10
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
5.240
Ort
Karlsruhe
Weist du schon, wann du ungefähr die Benchmarks machen wirst? Und hast du jetzt TF2 oder nicht? ;)
 

CupraR

Member
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
779
Ort
HN
- Sind die Tasten immer noch etwas größer als der Durchschnitt?
1. Wie weit lässt sich das Display öffnen?
2. Sollte die neue Serie nicht BT 3.0 haben?
3. Was taugt das Laufwerk, ist ja nun leider auch im 13er verbaut :-(
4. Sind immer noch 10h+ im Office möglich (ohne WLAN) bzw. 8h+ mit WLAN?
5. Lässt sich zwischen der GMA und GeForce hin und her schalten?
6. Kann man nun selbst festlegen was beim Start aktiv ist (BT, WLAN, UMTS)?

7. Wenn ich das richtig lese, geht der Lüfter dauerhaft wenn es am Netz hängt? (Das Problem gabs schon beim Vorgänger) Im Akku geht er nicht? (Wäre dann ja mal ein Fortschritt)
1. fast komplett, also dass der Deckel fast eben auf dem Tisch liegt.
2. Sie sollte und Sie hat das auch, zumindest mein 14" Travelmate
3. Also brennen funktioniert ohne Probleme, hab mein Backup und andere Dinge auf 10DVDs gebrannt, hat alles funktioniert, der Brennvorgang war noch auch einigermaßen leise.
4. das kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen
5. Ja, jedoch habe ich noch keinen Taster dafür gefunden, geht bis jetzt nur über ein Shortcut-Icon in der Taskleiste, vielleicht kann man ja aber den frei programmierbaren Taster mit dieser Funktion belegen, muss ich mal ausprobieren.
6. Ja, es gibt einen Taster mit dem man festlegen kann ob WiFi oder Bluetooth Ein bzw. AUS ist.
7. Gestern hätte ich noch geschrieben das der Lüfter im Akkubetrieb nicht läuft, heute lief der Lüfter im Akkubetrieb allerdings immer mit.
Den Lüfter hört man allerdings nur wenn man mit dem Ohr an die Kühlöffnung geht, schön leise :)


Weist du schon, wann du ungefähr die Benchmarks machen wirst? Und hast du jetzt TF2 oder nicht? ;)
Sag mir welche Benchmarks dich interessieren und ich mach Sie :d
Was ist TF2?
 
Zuletzt bearbeitet:

canada

Active member
Mitglied seit
09.08.2006
Beiträge
2.708
Das kann ich dir verraten wie du die Tasten (Backup, WLAN, Sparmodus) anders belegen kannst, wenn du willst. Beim Start meinte ich das, das BT halt nicht erst per Taste oder FN-Taste aktiviert werden muss unter Windows, sondern auch im BIOS oder beim bem booten von einer CD geht.

TF2 ist Team Fortress 2, es geht auch Lead 4 Dead (2), gleiche Engine und Anforderungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

astgabel

New member
Mitglied seit
18.07.2010
Beiträge
3
Hallo,
ich hab mir auch diesen Travelmate zugelegt.
Der Lüfter läuft die ganze zeit (auch im akkubetrieb) und ich habe noch nichts gefunden um das zu verändern. Und ich finde das zu laut - mein alter lüftet wenigstens nur manchmal.
Im Übrigen habe ich das neue Xubuntu im Dualboot draufgemacht. Das läuft zwar, aber da funktioniert noch nicht mal die Batterieanzeige und die Temperatur Sensoren kann man auch nicht abrufen.
Wenn jemand ne Lösung für diese Dinge hat bitte senden - und wer gute Notebook Alternativen weiß, bitte auch. Hauptsache leicht, matt, schnell und langer Akku ...
 

WhiteStar99

New member
Mitglied seit
12.01.2010
Beiträge
20
Hi
hab zwar nicht dieses Notebook, aber das mit den laufenden Lüftern scheint ja ne neue Volkskrankheit der Notebooks zu sein. Bei meinem ASUS N82JV siehts ähnlich aus.
Für WinXP 32bit hab ich damals noch NotebookHardwareControl verwendet, da konnte man so ziemlich alles einstellen und damit hab ich mein altes Notebook auch gut leise bekommen. Das neue NHC lässt leider auf sich warten, erst recht die 64 Bit Version :(

Ansonsten scheints so, als ob man nicht wirklich die Lüftersteuerung ändern könnte. Bei meinem Notebook könnt ich die erste Stufe, ab wieviel °C der Lüfter anspringt, locker höher stellen, denn ich find ne CPU/GPU auf 40° ist sehr kühl und die hält bestimmt auch bisserl mehr aus im idle. Vielleicht isses aber auch besser, wenn man da nicht dran rumfummeln kann - so ist halt die Lebensdauer länger ;)
Gruß
 

singapore

Active member
Mitglied seit
19.06.2005
Beiträge
4.119
Hi
hab zwar nicht dieses Notebook, aber das mit den laufenden Lüftern scheint ja ne neue Volkskrankheit der Notebooks zu sein. Bei meinem ASUS N82JV siehts ähnlich aus.
Das ist keine Volkskrankheit, das ist Physik.
Irgendwie muss die Wärme abtransportiert werden, besonders wenn man wie bei diesen 14 Zoll Modellen so viel Leistung in ein so kleines Notebook steckt.
 

astgabel

New member
Mitglied seit
18.07.2010
Beiträge
3
Irgendwie muss die Wärme abtransportiert werden, besonders wenn man wie bei diesen 14 Zoll Modellen so viel Leistung in ein so kleines Notebook steckt.
Ist das bei größeren Modellen wirklich besser? Also zb. 15''?
Kann man die CPU evtl. runter-takten? Übertakten ist ja das Feature der i5 /i7 Reihe, also warum nicht in die andere Richtung.
 

canada

Active member
Mitglied seit
09.08.2006
Beiträge
2.708
Das ist keine Volkskrankheit, das ist Physik.
Irgendwie muss die Wärme abtransportiert werden, besonders wenn man wie bei diesen 14 Zoll Modellen so viel Leistung in ein so kleines Notebook steckt.
Dann erkläre mal, wieso bei den alten Timelines der Lüfter dauerhaft schnell läuft, wenn man am Netz hängt und nichts weiter macht (35 Grad) und im Akkubetrieb der Lüfter so gut wie nie anspringt (45 Grad). Kurz, wenn es in dem einen Modus geht, sollte es auch im anderen gehen (bei Belastung ist was anderes, aber nicht bei Office/Internet).

Es wird einfach nur bei der Programmierung geschlampt bzw. sich nicht mehr die Zeit genommen die Lüftersteuerung einzelnen Modellen an zu passen. Genauso schlimm wie das die Displays auch immer miserabler werden, anstatt besser.

@ astgabel
Da musst du auf eine neue Version von Ubuntu warten oder selber dich daran setzen und viel frickeln, war beim Vorgänger nicht anders, ist halt relativ viel neue Hardware im den Notebook verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

CupraR

Member
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
779
Ort
HN
Hallo,
ich hab mir auch diesen Travelmate zugelegt.
Der Lüfter läuft die ganze zeit (auch im akkubetrieb) und ich habe noch nichts gefunden um das zu verändern. Und ich finde das zu laut - mein alter lüftet wenigstens nur manchmal.
Sorry, aber ich finde diese Aussage ein wenig übertrieben.
Wenn man normal vor dem Notebook sitzt dann hört man den Lüfter nicht im Akkubetrieb, da kann ich die Ohren so weit auf machen wie ich möchte, ich hör nix.
Bei meinem Acer höre ich den Lüfter nur wenn ich mit dem Ohr an die Kühlöffnung gehe.
 

astgabel

New member
Mitglied seit
18.07.2010
Beiträge
3
@Cupra
Nun wir haben wohl das gleiche Modell, aber trotzdem verschiedene Einstellungen, etc. Ich finde das hörbare Dauerlüften störend bei der Arbeit und es gibt Notebooks die dieses Problem nicht haben.

Jedenfalls läuft der Lüfter wie gesagt auch im Akkubetrieb (unter Win7 und XUbuntu). Unter Last wird er etwas lauter.
 

MPW

New member
Mitglied seit
18.04.2010
Beiträge
26
Hallo,

ein paar Sätze zur Akkulaufzeit würden mich auch brennend interessieren. Am 30.07. kommt endlich die UMTS-Version nach good old.

Denke die werde ich mirbestellen, da dieses Modell das einzig bezahlbare Gerät dieser Art mit angeblich langer Akkulaufzeit und UMTS ist.

Ich hoffe die Linux-Cracks da draußen finden nochmal 'nen Weg den Fingerprint-Sensor unter Linux in Gang zu bekommen. Da es sich sehr wahrscheinlich um denselben wie beim 8471 handelt, wird er nicht funktionieren.

Kennt jemand ein Studentenrabattprogramm von Acer ohne Betriebssystem?

Gruß
MPW
 

CupraR

Member
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
779
Ort
HN
sorry das ich noch keine Werte geliefert habe aber bei dem schönen Wetter bin ich des öfteren im Freibad, hoffe ihr versteht das ;)
Werde die Werte aber in der laufenden Woche noch liefern.
Die Akkulaufzeit kann ich euch wahrscheinlich bis Ende der Woche nachreichen, ich denke dann dürfte der Akku leer sein :d
 
Zuletzt bearbeitet:

MPW

New member
Mitglied seit
18.04.2010
Beiträge
26
So, Gerät ist bestellt.

Mal bisschen OT während der Wartezeit: Habt ihr eigentlich einen Schutzbrief für eure Geräte? Hab's mir gerade mal bisschen überlegt, denke eigentlich nicht, dass ich das brauche...
 

CupraR

Member
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2007
Beiträge
779
Ort
HN
So, Gerät ist bestellt.

Mal bisschen OT während der Wartezeit: Habt ihr eigentlich einen Schutzbrief für eure Geräte? Hab's mir gerade mal bisschen überlegt, denke eigentlich nicht, dass ich das brauche...
Also ich habe keinen Schutzbrief geordert.

Heute Morgen bin ich ein bisschen zum zocken gekommen, hab ca. 1,5Std. gespielt, das Notebook wurde auf der linken Hälfte ziemlich warm, wenn nicht sogar heiß, also auf der Tastatur bzw. am Rand und am Unterboden.
Nachdem ich mit zocken aufgehört habe kühlte das Notebook aber wieder relativ schnell ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

MPW

New member
Mitglied seit
18.04.2010
Beiträge
26
Hallo,

habe mir diese hier bestellt:

Notebooks Acer Travelmate Timeline X 8472-5454G32N

weil es die einzige Version (die ich finden konnte) ist, die UMTS drin hat. Das ist für mich ein absolutes Muss. Soll ab dem 30.07. lieferbar sein. Hoffe gegen Ende meines Urlaubs am 14.08. liegt es dann schon in der Packstation :-).

Gruß
MPW

/edit: @CupraR: Das habe ich mir schon gedacht. Sobald man Leistung fordert, werden diese Dinger unweigerlich warm. Ist ja auch logisch. Man darf schon nicht die schlechtesten Kühler in einem Desktop-Rechner nehmen um die Hardware zu kühlen. Dass es durchschnittliche Lüfter in einem Notebook nicht schaffen, ist für mich relativ klar. Das einzige, worauf ich wirklich hoffe, ist, dass das Gerät wirklich 6+ h auf Akku hält, wenn man nur Textbearbeitung macht. Denn darauf bin ich angewiesen(mit Wifi, ohne UMTS, niedrigste Helligkeit reicht mir). Sonst geht es zurück.

Der Vorteil auf den ich gegenüber einem SU9400 hoffe ist, dass man halt auf Kosten der Akkulaufzeit top-Performance abfragen kann, wenn man sie braucht. Und sie eben nicht hat, wenn man sie nicht braucht. Z.B. in der Uni würde mir 'nen 1,2 GHZ Rechner vollkommen reichen um ein paar pdfs anzuzeigen und bisschen Latex zu texen. Aber Zuhause zum Videogucken, schneiden, brennen und gefühlten 10 Programmen gleichzeitig am Laufen habe ich gerne mehr Leistung. Und so hoffe ich, dass ich alles in einem Gerät habe. Sonst hol ich mir doch vllt. 'nen 12 Zoll Netbook. Aber es gibt leider noch keines, dass UMTS hat. Eigentlich total dumm, wenn man sich das mal überlegt: Die Dinger heißen Netbook, es gibt aber kein 12 Zoll Netbook, dass umts hat:(.

/edit2: Hast du eigentlich mal auf die Termperaturanzeige geschaut? Das Q320 meiner Freundin wird über 75 °C warm. Da hat man immer das Bedürfnis einzugreifen und ich muss ehrlich sagen, dass Gerät als 2,5 GHZ Dual Core zu verkaufen ist eine Frechheit von Samsung, weil diese Leistung effektiv nicht länger als 5 min nutzbar ist, ohne dass das Gerät völlig überhitzt. Das hält doch keine Festplatte aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

cH4s3R

Moderator, Fotomaster März 10
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
5.240
Ort
Karlsruhe

MPW

New member
Mitglied seit
18.04.2010
Beiträge
26
Ich denke schon, dass so'n UMTS-Modul so 50 € kostet. Speziellere Ausstattung ist immer teurer....

Ich für meinen Teil bin froh, dass sie überhaupt mal eines einbauen. Wenn ich bisschen mehr zahlen muss...nun gut.

Gruß
MPW
 

cH4s3R

Moderator, Fotomaster März 10
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
5.240
Ort
Karlsruhe
Ja, 50 Euro wären ja ok, aber bei geizhals findet man die gleiche Ausstattung nur ohne UMTS für 755 Euro.
 

canada

Active member
Mitglied seit
09.08.2006
Beiträge
2.708
Ist ja schon krass, dass die Ausstattung mit UMTS, dafür mit einer kleineren HDD und ohne dedizierter Grafik, trotzdem 30 Euro mehr kostet...
Warum die ein 32bit OS drauf machen, obwohl man 4GB drin hat, kann ich auch nicht verstehen. Läuft der UMTS-Treiber nicht unter 64bit?
Doch sollte er, bei meinen Travelmate 8371 war W7 x64 drauf und es ist immer noch der Huawei (EM770W) Chip der verbaut wird ...
 
Zuletzt bearbeitet:

MPW

New member
Mitglied seit
18.04.2010
Beiträge
26
Ja, 50 Euro wären ja ok, aber bei geizhals findet man die gleiche Ausstattung nur ohne UMTS für 755 Euro.
So, Notebook wurde gerade wieder storniert. Die Kollegen von notebooksbilliger.de sind nämlich nicht in der Lage eine terminierte Bestellung auszuführen. Mal checken dann nach dem Urlaub Mitte August, ob der Preis schon etwas gesunken ist.

Es stimmt schon, dass der Aufpreis für UMTS intern happig ist, aber wenn das Gerät dann wirklich seine hoffentlich 6 h auf Akku hält und ich das Gerät so nutzen kann, wie ich mir das immer vorgestellt habe, dann ist es mir das wert. Man muss an dieser Stelle noch bedenken, dass UMTS richtig Strom zieht. Da habe ich noch ein wenig Respekt vor.

Das Ding ist, ich habe ja einen UMTS-Stick, habe aber halt echt Angst den nochmal abzubrechen und mir ist es auch meistens zu aufwendig, den immer mitzuführen.

Huwai-Chip klingt gut. Glaube der wird vom Network-Manager unter Linux unterstützt.

Gruß
MPW
 

canada

Active member
Mitglied seit
09.08.2006
Beiträge
2.708
Also UMTS zieht ordentlich Strom, das kann ich dir sagen, wenn ich 3G aktiviere, werden gleich mal 2,5h vom Akku abgezogen ^^ Nutze es aber nur sehr selten, aber selbst WLAN & BT zieht ordentlich an der Akkulaufzeit.

Ohne 3G, BT, WLAN komme ich locker an die 8h, mit minimaler Helligkeit sogar über 10h (Office), Mit BT und WLAN sind es aber nur noch knapp 6h :-( (mit 3G sogar nur noch nur 3,5-4h). Nur mal so als Richtwerte, denkt dran ich habe noch das 8371 (also ULV-Prozzi).
 
Oben Unten