Aktuelles

Acer Liquid E3 Plus und Acer Liquid Z4 im Test

mRAC [HWLUXX]

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
17.02.2005
Beiträge
12.211
<p><strong><strong style="line-height: 1.3em; text-align: justify;"><img src="/images/stories/review_teaser/acerliquid_teaser.jpg" width="100" height="100" alt="acerliquid teaser" style="margin: 10px; float: left;" /></strong>Der High-End Markt wird einmal im Jahr komplett erneuert - doch neben den extrem teuren Geräten, die sich viele meist nur mit Vertrag leisten (wollen), gibt es natürlich auch den Kundenkreis, der nicht so viel Geld für ein Smartphone ausgeben möchte. Oft sind die Grenzen zwischen 100 und 250 Euro, Flaggschiffe hingegen kosten bei Veröffentlichung eigentlich regelmäßig über 600 Euro. Wir haben uns zwei Geräte von Acer angesehen, das Liquid Z4 für 99 Euro und das Liquid E3 Plus für 250 Euro. </strong></p>
<p>{jphoto image=56986}</p>
<p>Beide Geräte...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/consumer-electronics/handy/31587-acer-liquid-e3-und-acer-liquid-z4-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ChristianR1985

New member
Mitglied seit
03.04.2014
Beiträge
7
Durch Zufall (Angebot über 79€ bei Amazon) habe ich meinem Schwiegervater das Z4 besorgt und ich kann die hier genannten Kritiken nicht so recht nachvollziehen. Abgesehen vom Dual SIM, was nicht benötigt wird, ist das Handy rundum gelungen. Für "so wenig" Geld bekomme ich eine kaum langsamere Oberfläche, als es z.B. beim viel teureren Samsung Galaxy S3 der Fall ist, eine für Fotos ausreichende Kamera (für Anrufbilder oder das schnelle Teilen in Whatsapp & Co. allemal) und die - leider nicht großartig anpassbaren - Schnellmodi haben meinem bei Smartphones noch völlig unerfahrenen Schwiegervater binnen weniger Tage die Scheu von dem Gerät genommen, sodass mittlerweile schon das "normale" Android läuft.
Das Display ist groß genug, hell genug und auch gut ablesbar, lediglich die Positionen der nicht beleuchteten Soft-Tasten am Bildschirm sind oft nur zu erraten.
Akkulaufzeit ist OK (wieder im Vergleich zu einem Samsung Galaxy S3) und der mit 4GB für Normalanwender ausreichende Speicher kann durch Micro-SD Karte erweitert werden.
Wenn wie anderswo mal erwähnt wurde wirklich Android 4.4 für das Z4 kommen sollte, wird man mit dem Handy noch lange Freude haben. Besonders die hier angesprochenen Alternativen werden es da schwer haben.

Ansonsten danke für das Review.
 
Oben Unten