Aktuelles

Abschied von den römischen Zahlen: ASUS ROG Maximus Z690 Hero im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
70.817
asus_rog_maximus_z690_hero_003_logo.jpg
Mit der 14. Maximus-Serie nimmt Hersteller ASUS Abschied von den klassischen römischen Zahlen für die Modellbezeichnung, sondern setzt konsequent auf die Chipsatz-Nomenklatur. Auch für Intels Alder-Lake-S-Prozessoren ist das Hero-Mainboard wieder hoch im Kurs, sodass wir es natürlich selbst auf den Prüfstand stellen. Lohnt sich der hohe Anschaffungspreis?
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

m@tti

Ehemals-Luku-Bilder-Spammer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
34.030
Ort
Hoywoy(heimat)

Ankerstein

Experte
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
9
Lächerlich hoher Preis für so ein Board. Aber das ist ja bekanntlich auch bei vielen anderen Hardwarekomponenten der Fall.
Sarkasmus ON: Wieso verlangt man für dieses Board nicht gleich 690€ passend zu den Chipsatz-Namen als Einstiegspreis in die ASUS Maximus Reihe?...
Wer da die Meinung hat, dass der Preis dafür gerechtfertigt ist, hat den Bezug zur Realität verloren.
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.697

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.787
450-600 Euro ist doch Asus Vorzugspreis und die Leute kaufen so oder so.
Das wird demnächst der Preis für die Einstiegsboards während die Enthusiastenversionen ab 800 beginnen.
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.901
Rein von der technischen Seite her, hat uns das ASUS ROG Maximus Z690 Hero jedenfalls überzeugt und ist eine Empfehlung wert, wenn der Anschaffungspreis nicht der störende Faktor ist.

Wie kann der Anschafftungspreis kein störender Faktor sein?!
Danke für den Test, aber das Board ist ein NoGo. Alles über 300,- € ist ein NoGo.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.787
Ich hab ~30€ für mein B550 ASUS TUF bezahlt und für ~65€ hätte es ein ROG Strix sein können.
Die Leuten sollen ruhig Heros zu Mondpreisen kaufen - das sponsort dann das cashback auf der anderen Seite. :fresse:
Nein das Eine hat mit dem Anderen nichts zutun.

Wie kann der Anschafftungspreis kein störender Faktor sein?!
Danke für den Test, aber das Board ist ein NoGo. Alles über 300,- € ist ein NoGo.
Es gibt genug Menschen, welche nicht auf das Geld achten müssen und wollen.
Langt bei vielen davon wenn z.B. R.O.G. drauf steht.
Das war vor 15 Jahren mal etwas besonderes und ein Label für Qualität, heute bis auf wenige Ausnahmen nur noch relabeled Ramsch für viel Geld.
 

TermyD

Enthusiast
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
1.687
Technisch und von der Ausstattung sicher ein sehr gutes Board. Aber selbst wenn ich den ROG Preisaufschlag raus rechne und berücksichtige, dass die neuen Boards durch DDR5 und PCIe 5 teurer in der Fertigung sind, ist es einfach nur frech welche Preise Asus hier für die Z690er Boards aufruft. Aber solange es gekauft wird…
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.901
Es gibt genug Menschen, welche nicht auf das Geld achten müssen und wollen.

ja. es gibt sicherlich auch genug menschen, die sich für einen 3 mio usd bugatti auf die warteliste setzen lassen.
darum geht es aber nicht. die breite masse ist froh, ihren golf 8 finanzieren/leasen zu können.
also brauchen wir uns hier nur rudimentär mit 600 euro boards im sinne von einer machbarkeitsstudie kümmern. wobei der mehrwert zu "mainstream" boards ausserhalb benchmark-balken hier noch zu eruieren wäre.
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.697
Ich mag die Preise ja auch nich, natürlich will man loeber weniger Geld ausgeben. Aber wer sich nen 7er BMW nicht leisten kann, jammert ja auch nicht dass die BMW AG Preiswucher bertreibt sondern fährt halt dann weiter Golf.
Tl;dr: sinnlose Diskussion
 

ssj3rd

Urgestein
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
2.421
Ort
Hannover / Seelze
Was mir aufgefallen ist:
Es finden inzwischen fast zu jedem Test hier nur noch Diskussionen zum Preis statt zum Produkt an sich statt…

Über das Produkt selber unterhält sich dann quasi niemand mehr.
Bin daher nur noch sehr ungern in der Kommentar Sektion hier bei Tests unterwegs, ist ja eh immer das gleiche Thema.
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.901
Was mir aufgefallen ist:
Es finden inzwischen fast zu jedem Test hier nur noch Diskussionen zum Preis statt zum Produkt an sich statt…

Über das Produkt selber unterhält sich dann quasi niemand mehr.
Bin daher nur noch sehr ungern in der Kommentar Sektion hier bei Tests unterwegs, ist ja eh immer das gleiche Thema.

Ja nun. Das Rad wird mit der 14. Stufe des ROG ja nicht neu erfunden. Über was möchtest du sprechen? Über die Anschlussvielfalt? Über die logische Evolutionsstufe?
Am Ende bleibt der Preis als negativ auffälliges Merkmal.

Deine Kritik könntest du aber auch den Reviews ankreiden. Ausser den Tests zur Geschwindigkeit der Schnittstellen und der Erkenntnis, dass die Standards eingehalten werden passiert ja nicht wirklich was.
 

Infi88

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
1.301
Ort
Köln
Meine Name ist ASUS Maximus Decimus Meridius ! Du musst die Leute einfach blockieren @ssj3rd, und solange Morrich noch nicht auf den Plan getreten ist geht es eigentlich, dem wäre selbst ne Raumstation für 29,99€ zu teuer.

Preis ist allerdings natürlich einfach auch ein wichtiger Faktor so viel ist klar. Finde die Z690 Plattform eigentlich ein relativ gelungenes Comeback seitens Intel, die Boardpartner wirken aber in der Preisgestelltung etwas grotesk an.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.787
ja. es gibt sicherlich auch genug menschen, die sich für einen 3 mio usd bugatti auf die warteliste setzen lassen.
darum geht es aber nicht. die breite masse ist froh, ihren golf 8 finanzieren/leasen zu können.
also brauchen wir uns hier nur rudimentär mit 600 euro boards im sinne von einer machbarkeitsstudie kümmern. wobei der mehrwert zu "mainstream" boards ausserhalb benchmark-balken hier noch zu eruieren wäre.
Heutzutage ein Auto zu haben ist bereits Luxus. Die letzten X570 Boards, Z690 Aqua und Co, günstiger war mal, das ist bereits länger vorbei.
Proportional war Hardware leider immer teuer, das hier sprengt natürlich jeglichen Rahmen der Vernunft.
Was mir aufgefallen ist:
Es finden inzwischen fast zu jedem Test hier nur noch Diskussionen zum Preis statt zum Produkt an sich statt…

Über das Produkt selber unterhält sich dann quasi niemand mehr.
Bin daher nur noch sehr ungern in der Kommentar Sektion hier bei Tests unterwegs, ist ja eh immer das gleiche Thema.
Der Preis spielt nunmal keine unerhebliche Rolle, zumal sich an keinem der Boards explizit etwas herausragend verändert hat, dass solche Preise auch rechtfertigt.

Kannst auch ein günstigeres DDR4 Board nehmen und hast nahezu keine Nachteile ausser einer Ersparnis von 400 Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.697
Kannst auch ein günstigeres DDR4 Board nehmen und hast nahezu keine Nachteile ausser einer Ersparnis von 400 Euro.
Ist halt auch nur bedingt richtig. Es gibt schon qualitativ und quantitative unterschiede. Die Maximus sind halt nunmal die top of the line boards die alles können sollen und das lässt man sich kosten. Ob das für den 0815 user relevant ist, ob das board nun 8 oder 12 USB-A hat, thunderbolt, wifi oder eben auch so Dinge wie 4, 6 oder 8 layer, PCIe switches, etc. kann man sich drüber streiten. Für die Enthusiasten macht es allerdings einen erheblichen Unterschied und das ist das Klientel, auf die das board eigentlich abzielt.
Abgesehen davon Herrscht nach wie vor Mangel an allen Enden, was die nötigen Chips und Rohstoffe angeht, die für so ein Gerät nötog sind. Das treibt den Preis nochmal extra.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.787
Vor allem wieso meckern über ein 600 Euro Board wenn man dieses hier ASUS ROG MAXIMUS Z690 EXTREME für 1200 bekommen kann (welches optisch deutlich ansprechender ist):eek::fresse:
 

ctcn

Experte
Mitglied seit
03.01.2014
Beiträge
3.093
Ort
Berlin/92
Ich finde den Preis für die Alder Lake-S Boards einfach nur frech. Für Broadwell-E hatte ich noch ein X99 Board für 350€ bekommen. Selbst das ROG Z690-E ist teurer als ein entsprechendes Socket 2066er Board. Für den Preis wäre auch ein ROG TRX40-E drinnen. Ich finde es unfassbar, dass Intel seit Jahren 14nm+++++ verkauft, still und heimlich HEDT vergräbt und dann HEDT-Preise für Consumer-Chips verlangt.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.748
Ort
Lübeck

wontiii

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2005
Beiträge
3.197
Ort
Berlin
ich finds immer wieder krass dass Intel die Lanes nicht wenigstens auf 32 oder gar 44 erweitert. 4 Jahre alte Skylake-X waren wohl dann keine Vorboten einer tollen Zukunft mit mehreren PCIe-SSDs
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich finde den Preis für die Alder Lake-S Boards einfach nur frech. Für Broadwell-E hatte ich noch ein X99 Board für 350€ bekommen. Selbst das ROG Z690-E ist teurer als ein entsprechendes Socket 2066er Board. Für den Preis wäre auch ein ROG TRX40-E drinnen. Ich finde es unfassbar, dass Intel seit Jahren 14nm+++++ verkauft, still und heimlich HEDT vergräbt und dann HEDT-Preise für Consumer-Chips verlangt.
stimme ich dir zu, nur muss man sich eingestehen dass, wohl PCIe5 und halt unsere Inflation auch einen nicht geringen Teil dazu beitragen
 
Zuletzt bearbeitet:

der allgäuer

Urgestein
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
5.228
grafikkarten für 2000,- kaufen, die maximal die hälfte wert sind, aber bei einem board für 600,- jammern-versteht wer?
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.748
Ort
Lübeck
@der allgäuer
Board 210,72€
Graka 644,02€
Berechtigt mich das zum weiter meckern?

Nein, im Ernst: Die Preisgestaltung wird man doch wohl kritisieren dürfen (wie die Graka Preise natürlich auch) und wenn solche Mainstream Boards in Preisregionen von deutlich aufwändigeren Dual Sockel Epyc Boards vorstoßen, dann Maße ich mir an eben dies zu tun. Die 210€ für mein B550 fand ich auch schon zu viel, war aber eben das günstigste Asus mit Postcode und Flashback.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.102
Ort
Nehr'esham
Wer (trotz des Preises :P) am Board interessiert ist oder schon eines hat, hier geht es zum Sammelthread :wink:

 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.428
Ort
Düsseldorf
Wie kann der Anschafftungspreis kein störender Faktor sein?!
Danke für den Test, aber das Board ist ein NoGo. Alles über 300,- € ist ein NoGo.
Der nächste sagt "alles über 259 ist ein No-Go" und wieder ein anderer sagt "alles über 700 ist ein No-Go". Wo ist das Problem. Wenn das Board über Deinem No-Go liegt, kauf es nicht. Mit dem B Chipsatz kommst Du auch bei Alder Lake relativ günstig weg bzw. mit DDR4 sogar auf die Preise der letzten Generation.

Ich würde mir das Board auch nicht holen, meins hat 280 gekostet. Also unter deinem No-Go, aber trotzdem zu teuer. Am Ende bestimmt die Nachfrage den Preis, und wer das nicht mitmachen will, lässt es. Freie Entscheidungen sind schon was Feines.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.787
Intel ist ein No Go ;P
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.901
Der nächste sagt "alles über 259 ist ein No-Go" und wieder ein anderer sagt "alles über 700 ist ein No-Go". Wo ist das Problem. Wenn das Board über Deinem No-Go liegt, kauf es nicht. Mit dem B Chipsatz kommst Du auch bei Alder Lake relativ günstig weg bzw. mit DDR4 sogar auf die Preise der letzten Generation.

Ich würde mir das Board auch nicht holen, meins hat 280 gekostet. Also unter deinem No-Go, aber trotzdem zu teuer. Am Ende bestimmt die Nachfrage den Preis, und wer das nicht mitmachen will, lässt es. Freie Entscheidungen sind schon was Feines.

vielen dank für deine geistreiche aufklärung.
ergo muss ich nichts kaufen, was ich nicht möchte. wieder was dazu gelernt. klasse!

vielleicht für dein verständnis:
das forum dient dem austausch von meinungen. mit deinem comment machst du das forum obsolet.
mich interessiert zum beispiel auch gar net, was du für dein board bezahlt hast. oder dass es die möglichkeit gibt, sich mit einem b chipsatz günstiger einzukleiden. das sind jetzt keine neuen erkenntnisse.
und als studierter diplom-kaufmann ist mir auch der umstand bewusst, dass u.a. die nachfrage den preis bestimmt.

also was genau wolltest du mit deinem post zum ausdruck bringen? vielleicht kannst du dazu etwas schreiben anstatt allgemein gültige floskeln zum besten zu geben!
 

yilem76

Urgestein
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
2.219
Ort
nähe Ravensburg

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.428
Ort
Düsseldorf
vielen dank für deine geistreiche aufklärung.
ergo muss ich nichts kaufen, was ich nicht möchte. wieder was dazu gelernt. klasse!

vielleicht für dein verständnis:
das forum dient dem austausch von meinungen. mit deinem comment machst du das forum obsolet.
mich interessiert zum beispiel auch gar net, was du für dein board bezahlt hast. oder dass es die möglichkeit gibt, sich mit einem b chipsatz günstiger einzukleiden. das sind jetzt keine neuen erkenntnisse.
und als studierter diplom-kaufmann ist mir auch der umstand bewusst, dass u.a. die nachfrage den preis bestimmt.

also was genau wolltest du mit deinem post zum ausdruck bringen? vielleicht kannst du dazu etwas schreiben anstatt allgemein gültige floskeln zum besten zu geben!
Dass es völlig irrelevant ist, was für Dich ein "nogo" ist.
 
Oben Unten