Aktuelles

860 EVO SATA III - 1TB auf Samsung SSD 980 PRO 2TB, M.2 klonen

Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
8.092
Ort
Berlin ( the best City in the USA )
Hallo

kann ich meine Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA


auf eine Samsung SSD 980 PRO 2TB, M.2


klonen, sodass ich hinterher die

Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA

abklemme und rausnehme und direkt von der 980 Pro booten oder muss man noch irgendetwas machen im BIOS oder dergleichen vor allem geht das überhaupt ?

Als Programme hätte ich

AOMEI Partition Assistant & Easeus US Partition Master als Vollversion oder gibt es noch was Besseres an Programmen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
788
Ort
fränkisches Seenland
kann ich meine Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA
...auf eine Samsung SSD 980 PRO 2TB, M.2
...klonen, sodass ich hinterher die
...Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA
...abklemme und rausnehme und direkt von der 980 Pro booten oder muss man noch irgendetwas machen im BIOS oder dergleichen vor allem geht das überhaupt ?
Selbstverständlich, alles kein Problem. Aber davor natürlich die 980Pro installieren und in Windows testen (der Sinn dahinter ist, dass die NVMe-Treiber bereits VOR DEM CLONEN ganz sicher im System drin sein müssen!)
Als Programme hätte ich
AOMEI Partition Assistant & Easeus US Partition Master als Vollversion oder gibt es noch was Besseres an Programmen
Ich benutze den dauer-freien AOMEI Backupper Pro (bei den deskmodder holen), wobei sogar die kostenlose "Standard" Version die nötige Funktionalität bietet. Alternativ - Macrium Reflect benutzen.
Auf diese Weise bereits gute 10 Mal komplett "umgezogen" - funktioniert 1a.
Bei mehreren Datenträgern musst man evtl. im BIOS/UEFI die Bootreihenfolge anpassen, also alles kein Hexenwerk.
 
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
8.092
Ort
Berlin ( the best City in the USA )
Aber davor natürlich die 980Pro installieren und in Windows testen (der Sinn dahinter ist, dass die NVMe-Treiber bereits VOR DEM CLONEN ganz sicher im System drin sein müssen!)

eine SSD installieren und was denn testen ?

Hab ich noch nie gemacht

SSD rein, Rechner gestartet fertig, was soll da bei einer SSD installiert werden, das geschieht doch automatisch.

Also ich hab noch nie was installiert für eine SSD und funktioniert alles einwandfrei.
 

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
788
Ort
fränkisches Seenland
SSD rein, Rechner gestartet fertig, was soll da bei einer SSD installiert werden, das geschieht doch automatisch.
Ganz genau - Windows erledigt das schon im Hintergrund (sofern am Netz angeschlossen). Muss aber schon VOR dem Klonen passieren, aber solange Du das eh unter Windows startest, ist das egal. Läuft sie schon ordentlich als Zweitplatte - dann wird schon nichts schief gehen.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.696
muss man noch irgendetwas machen im BIOS
Da die meisten UEFI nur im UEFI Modus ein NVMe Modul haben, muss es also eine UEFI Installation sein oder die Installation muss angepasst werden. Die "Samsung Data Migration Software for Consumer SSD" soll dies angeblich können, dies ist kostenlos auf Samsungs SSD Downloadseite zu finden. Der NVMe Treiber muss natürlich auch so eingestellt sein, dass er zum Bootzeitpunkt gestartet wird.
 
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
8.092
Ort
Berlin ( the best City in the USA )
Hab jetzt erst mal die 980 Pro auf die 970 EVO geklont mit AOMEi.

Ins Bios und die 980 Pro Disabled und die 970 EVO als 1 Boot Option ausgewählt.

Startet aber irgendwann hört der Ladekreis auf sich zu bewegen und Windows startet nicht auch keine Fehlermeldung.

Also doch nicht so einfach eine SSD zu klonen.


@Holt
das was du jetzt geschrieben hast, verstehe ich überhaupt nicht.

Da die meisten UEFI nur im UEFI Modus ein NVMe Modul haben, muss es also eine UEFI Installation sein oder die Installation muss angepasst werden.

Ich habe noch nie etwas angepasst.

Der NVMe Treiber muss natürlich auch so eingestellt sein, dass er zum Bootzeitpunkt gestartet wird.

Ich habe auch noch nie etwas eingestellt, wüsste gar nicht wie oder wo ?
 
Zuletzt bearbeitet:

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
788
Ort
fränkisches Seenland
Hab jetzt erst mal die 980 Pro auf die 970 EVO geklont mit AOMEi.
Hmmm? Was für 970Evo eigentlich? Ging es nicht darum Windows von einer 860Evo auf eine 980Pro umzuziehen? Wie viele Datenträger hast Du eigentlich im System? (bzw. HATTEST am Anfang bei der Windows-Installation - nicht dass die EFI-Partition woanders liegt, ist schon hier einigen passiert!). Also im Zweifelsfall genauer beschreiben was Du da tust bzw. einen Screenshot der Datenträgerverwaltung posten!
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.696
das was du jetzt geschrieben hast, verstehe ich überhaupt nicht.
...
Ich habe noch nie etwas angepasst.
...
Ich habe auch noch nie etwas eingestellt, wüsste gar nicht wie oder wo ?
Dann würde ich empfehlen es einfach mal so zu probieren und zwar mit der Samsung Data Migration Software und sonst eine Neuinstallation zu machen.
 
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
8.092
Ort
Berlin ( the best City in the USA )
Also noch mal genauer und ausführlicher von mir

Im Intel ist die 860EVO, die soll auf die 980 Pro, die 980 Pro ist aber zurzeit noch im AMD Rechner mit der 970 EVO.

Die 980 Pro steckt oben drin also direkt unter der CPU und die 770 EVO steckt unten drin also unter der Graka.

Also muss ich erst die 980 Pro auf die 970 EVO bekommen sodass die 970 EVO dann im AMD Rechner bootet und ich die 980 Pro dann löschen kann.

Dann muss die 980 Pro in den Intel Rechner und muss dann die 860 EVO auf die 980 Pro Klonen so das die 980 Pro dann bootet.



Diese 100 MB am Anfang und 16 MB Partitionen hat Windows erstellt am Anfang als ich Windows installiert habe.

Auf der 100 MB liegt wohl die Bootpartition.

Hab mal gegoogelt wegen dieser beiden Partitionen, darüber gibt es so viele Infos das man echt nicht weis, ob man die braucht oder nicht oder wozu die genau sind oder ob es auch ohne diese beiden Partitionen geht, also Windows startet ( Bootet )
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.696
Im Intel ist die 860EVO, die soll auf die 980 Pro, die 980 Pro ist aber zurzeit noch im AMD Rechner
Wenn das alles ist was du als genauere Angaben machen kannst, dann würde ich dir vorschlagen einfach alles so zu lassen wir es ist, denn auch wenn es auf den Datenblättern anderes aussieht, so ist der Unterschied im Alltag meist kaum spürbar. Ansonsten baue die SSDs halt um und installieren Windows jeweils neu, denn Klonen ist zwar möglich, aber man muss es eben auch können und da scheint mir hier das Problem zu liegen und man kann zwar Leuten übers Internet bei Problemen helfen, aber auch dies hat Limits.
 

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
788
Ort
fränkisches Seenland
Hab mal gegoogelt wegen dieser beiden Partitionen, darüber gibt es so viele Infos das man echt nicht weis, ob man die braucht oder nicht oder wozu die genau sind oder ob es auch ohne diese beiden Partitionen geht, also Windows startet ( Bootet )
GPT/EFI/Backup - Alle wichtigen Partitionen sind bei Dir auf der 980Pro und sie sollen natürlich alle mit rüber geklont werden, beide SSDs sind 2TB, sehe da echt Null Problem.
Also noch mal genauer und ausführlicher von mir
OK, jetzt ist alles klar. Habe den AOMEI Partition Assistant TE übrigens auch - aber noch nie zum Klonen benutzt, habe Dir aber bereits geschrieben:

Lade Dir die offiziell dauer-kostenlose Professional Edition von AOMEI Backupper über Deskmodder, hier noch mal ein Link für Dich, damit nichts schief geht:
Geh dort weiter runter auf "Download inklusive Key: ab-pro-6.9.1-deskmodder-de.zip (158 MB) (17.03.2022)".
Das Programm ist recht idiotensicher aufgebaut (vielleicht deswegen mag ich es ja, LoL), manche schaffen sich da trotzdem irgendwie zu verklicken -> falls es Probleme gibt und Du nicht weiter kommst, ruhig nochmal fragen! Mach ruhig einen "Festplattenklon" (bei mir immer geklappt!), falls "Systemklon" nicht klappt, und das Häkchen "SSD Ausrichten" nicht vergessen. Ziemlich Kinderleicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

NVMe1.4

Semiprofi
Mitglied seit
07.02.2022
Beiträge
241
GPT/EFI/Backup - Alle wichtigen Partitionen sind bei Dir auf der 980Pro und sie sollen natürlich alle mit rüber geklont werden, beide SSDs sind 2TB, sehe da echt Null Problem.

OK, jetzt ist alles klar. Habe den AOMEI Partition Assistant TE übrigens auch - aber noch nie zum Klonen benutzt, habe Dir aber bereits geschrieben:

Lade Dir die offiziell dauer-kostenlose Professional Edition von AOMEI Backupper über Deskmodder, hier noch mal ein Link für Dich, damit nichts schief geht:
Geh dort weiter runter auf "Download inklusive Key: ab-pro-6.9.1-deskmodder-de.zip (158 MB) (17.03.2022)".
Das Programm ist recht idiotensicher aufgebaut (vielleicht deswegen mag ich es ja, LoL), manche schaffen sich da trotzdem irgendwie zu verklicken -> falls es Probleme gibt und Du nicht weiter kommst, ruhig nochmal fragen! Mach ruhig einen "Festplattenklon" (bei mir immer geklappt!), falls "Systemklon" nicht klappt, und das Häkchen "SSD Ausrichten" nicht vergessen. Ziemlich Kinderleicht.
Danke! Danach habe ich gesucht. Ich hatte sehr lange Jahre Acronis. Bin gut damit zurecht gekommen. Aber in den letzten Jahren hat es mir nicht mehr gefallen. Es hat sich extrem im System eingenistet - und jedes Jahr neu kaufen macht auch wenig Sinn, wenn man höchstens alle fünf Jahre ein Restore machen müsste.

Wäre es Dir recht, wenn wir zu AOMEI ein Thema aufmachen würden? Was damit wie geht, und was eben doch nicht geht. Mit ATI hatte ich sogar sektorweise Backups von Linux Btrfs gemacht. Das lief ganz flott, aber wie schon gesagt...

PS
Ich finde, die Betriebssysteme und die Programme werden immer unübersichtlicher, verwurstelter, komplizierter und sie nisten sich ungefragt überall ein - und am Ende funktioniert die Deinstallation absolut nicht und man muss das ganze OS neu installieren.
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.341
Ort
Laupheim
Da die meisten UEFI nur im UEFI Modus ein NVMe Modul haben, muss es also eine UEFI Installation sein oder die Installation muss angepasst werden. Die "Samsung Data Migration Software for Consumer SSD" soll dies angeblich können, dies ist kostenlos auf Samsungs SSD Downloadseite zu finden. Der NVMe Treiber muss natürlich auch so eingestellt sein, dass er zum Bootzeitpunkt gestartet wird.
Geht damit auch, so hab ich von einer 850 evo auf die 970 evo plus geclont problemlos.
 

NVMe1.4

Semiprofi
Mitglied seit
07.02.2022
Beiträge
241
Geht damit auch, so hab ich von einer 850 evo auf die 970 evo plus geclont problemlos.
Geht das unabhängig vom zu klonenden Betriebssystem und vom Dateisystem? Ich verwende manchmal Clonezilla (vom Boot-Stick) für Datenträger Backups - so im Idiotenmodus. Habe aber noch nie ein Restore gemacht.
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.341
Ort
Laupheim
Geht das unabhängig vom zu klonenden Betriebssystem und vom Dateisystem? Ich verwende manchmal Clonezilla (vom Boot-Stick) für Datenträger Backups - so im Idiotenmodus. Habe aber noch nie ein Restore gemacht.
Das kann ich leider nicht beantworten. Hab Es bisher nur einmal mit Windows 10 und ntfs genutzt.
 

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
788
Ort
fränkisches Seenland
Wäre es Dir recht, wenn wir zu AOMEI ein Thema aufmachen würden? Was damit wie geht, und was eben doch nicht geht. Mit ATI hatte ich sogar sektorweise Backups von Linux Btrfs gemacht. Das lief ganz flott, aber wie schon gesagt...
Bitte... Aber wie gesagt - es ist einfach ein idiotensicheres kleines Tool mit nur wenigen Funktionen, die aber bisher immer einwandfrei funktionierten.
Habe damit wegen meiner SSD-Tests teilweise mehrmals am Tag mit Windows von Samsung-zu-Intel-zu-Crucial und zurück umgezogen, damit die Tests sauber sind (ohne OS, leere SSD, usw.).
Wie aber @Holt zurecht angemerkt hat - es sollte auch mit Samsung's eigener Data Migration Software funktionieren - nur geht es eben ausschließlich wenn eine Samsung-SSD das Ziellaufwerk ist, was bei mir aber selten gegeben ist.
Falls bei Dir mir Deiner Exotik (BTRFS->NTFS) nicht klappt -> dann kann man alternativ Macrium Reflect versuchen. Ob es einen Sammelthread für so was gibt ->k.P.
Ansonsten bin ich eh' kurz hier raus, da ich wegen dem 5800X3D mein BIOS updaten musste und noch viel zu testen/einstellen habe.
 

NVMe1.4

Semiprofi
Mitglied seit
07.02.2022
Beiträge
241
da ich wegen dem 5800X3D mein BIOS updaten musste und noch viel zu testen/einstellen habe.

Viel Erfolg! Ich bin ja dieser Tage auf eine gebrauchte Fujitsu Celsius M770 umgestiegen. Das war auch nicht ganz problemfrei - die Software/OS.
es sollte auch mit Samsung's eigener Data Migration Software funktionieren
Wenn die auch zu USB ginge... Es würde Holt sehr wahrscheinlich freuen, wenn wir nur noch Samsungs hätten. ;) Das hätte aber das Problemchen, dass GRUB von Ubuntu momentan bei Multiboot nur die Plattenmodelle anzeigt und nicht die Windowsversionen. Wenn da dreimal steht Samsung 980 Pro... Ich blicke jetzt schon kaum durch.

PS
Ich würde gerne ein "Fachsimpelthema" mit Dir und Holt und noch drei guten Leuten hier machen.



Vllt könnte man sich von den SATA-SSDs allmählich ganz und gar verabschieden.

AOMEI Backupper habe ich vorhin installiert.

Das Thema hätte ein paar Tage Zeit. So lange halte ich wohl noch durch. ;)
 
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
8.092
Ort
Berlin ( the best City in the USA )
Da die meisten UEFI nur im UEFI Modus ein NVMe Modul haben, muss es also eine UEFI Installation sein oder die Installation muss angepasst werden. Die "Samsung

Was ist denn damit genau gemeint, mit nur ein NVME Modul haben und muss es eine UEFI Installation sein oder Installation muss angepasst werden.

Ich will doch gar nichts anpassen oder installieren ich will eine SSD auf eine andere SSD Klonen.

Kann mir das einer genauer erklären, aber bitte nicht Holt

Danke
 

Andy_20

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.990
Du kannst Windows nur von einer nvme SSD wie der 980 Pro starten wenn dort eine EFI-Partition (100MB) vorhanden ist. (GPT-Partitionsstil)

 
Zuletzt bearbeitet:
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
8.092
Ort
Berlin ( the best City in the USA )
OK die 980 Pro die ich klonen will auf der ist ja eine EFI-Partition mit 100 MB und GPT-Partitionsstil ist sie auch.

Sieht man doch aber auf den Bildern.

Hab es jetzt hinbekommen die 980 Pro auf die 970 EVO zu klonen und startet auch von der 970 EVO.

Hab nur ein merkwürdiges Problem das ich im Bios als 1 Boot Reihenfolge dann die 970 auswähle aber dann kann ich die 980 Pro als 2te nicht mehr dazu auswählen.

Also angenommen man würde die 970 rausnehmen so das dann von der 980 Pro gebootet wird, das geht nicht da ich nur eine von beiden auswählen kann als wenn die andere dann gesperrt ist.

Board ist ein MSi X570 Tomahawk.
 
Oben Unten