7900XTX Hotspottemperatur wird immer wärmer....

Flexxx

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
1.183
Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage. Habe vor paar Wochen meine Asrock 7900XTX auf Wasserkühler umgebaut und in den Custom Loop eingebunden. Die ersten 1-3 Wochen war die Hotspot temp. bei maximal 70C° und jetzt wird die Hotspot temp. allmählich immer wärmer. Alle paar Tage kommt 1C° dazu, mittlerweile bin ich bei 77C°

Das alles stelle ich fest beim zocken. Zocke zur Zeit NUR Call of Duty MWIII so das die Bedingungen ständig gleich sind beim Messen. Wassertemperatur ist immer die gleiche beim Zocken 31-32C°

Woran liegt das dass die Hotspot Temperatur stätig immer steigt? An der scheiß Wärmeleitpaste die ich verwendet habe? Habe nämlich die WLP von Alphacool benutzt die beim Wasserkühler dabei war.

Oder woran könnte das liegen? Hätte ich evtl. doch lieber thermal grizzly Kryonaut verwenden sollen? Kann es mir eigentlich nicht vorstellen das die so ne schlechte WLP verkaufen dabei. oder?

Hoffe ihr habt ein paar ideen dazu. Danke
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Hast du nach der ersten Installation die Schrauben gleichmäßig und nur leicht nachgezogen?
Die WLP ist zwar kein High End aber die sollte schon ihren Job machen.
 
ja bin bei der montage sehr gewissenhaft vorgegangen. Denke da sollte alles gut sein, da ja eigentlich die Temps. anfangs gepasst haben, und tun es ja jetzt auch. Ist ja nicht so als wenn 77C° hotspot viel wären. Wundert mich aber trotzdem das es immer mehr wird. 🤦‍♂️
 
Würde erstmal ganz schön vorsichtig die Schrauben nachziehen. Hatte ein ähnliches Problem mit einer GTX580. Schön über Kreuz nachgezogen und es war gut 👍🏼
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Edit: wenn dadurch keine Besserung erreicht wird, dann am besten den Kühler einmal demontieren.
 
hm. ja ok ist aber leichter gesagt als getan. Kein bock wieder wasser abzulassen usw. 😂

ok ich schau mal.. danke auf jedenfall für den tip mit dem Schrauben nachziehen.
 
Habe mehrere Karten auf Wasser umgebaut und nach der ersten erfolglosen Installation immer erst montiert und direkt demontiert um alle Abdrücke zu kontrollieren.
Also von GPU mit WLP aber auch sämtliche Pads 👍🏼
 
ja das habe ich auch gemacht um zu sehen ob der WLP abdruck gleichmässig ist auf dem chip. Das sah gut aus. Darum bin ich ja so erstaunt.
 
Das ist doch gut. Dann einfach mal schauen ob es mit den Schrauben nachziehen besser wird
 
ja das werd ich probieren. 👍🏻
 
@Flexxx ich kann nur sagen das ich den Einsatz der Alphacool WLP bitter bereut habe.

Es ging am Anfang mit etwas höherem Delta los, einige Monate später dann --> Schau dir die Fotos an, die WLP hat sich komplett selbst zerlegt:


Ich ging davon aus das sich eventuell was abgesetzt hatte, habe nochmal die WLP benutzt, gleiche Malesse wieder, anfangs leicht steigende Temperaturen und wenige Wochen später unglaublich heiß.

Was auch immer die da benutzen zerlegt sich in Silikonöl und Landluft mit dem Ergebnis das die Kühlung nicht mehr funktioniert.
Die Thermal Grizzly hält bisher was sie verspricht. Sollte es ein nächstes Mal geben müssen, würde ich auf das im Thread empfohlene PM7950 wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was auch immer die da benutzen zerlegt sich in Silikonöl und Landluft mit dem Ergebnis das die Kühlung nicht mehr funktioniert.
würde zumindest zum verhalten hier passen

ist halt mit wakü ein mega aktion die karte wieder auszubauen und den kühler mit frischer (anderer) wlp neu zu montieren. wäre aber ggf. doch das beste.
 
Hey danke für den link und für deine bestätigung, habe ich mir schon gedacht das die WLP rotze ist die Alphacool da beilegt. Dann werd ich wohl die tage wasser ablassen müssen und den kühler demontieren und Kyronaut auftragen. Werde dann mal berichten und ein bild posten wie es drunter aussah. Evtl. kann ich ja deine erfahrung untermauern.

Vielen dank jedenfalls Zyxx 👍🏻
 
Andere Paste die weniger "pump-out" behaftet ist wird sicher helfen, aber m.M.n wäre es sinnvoller direkt auf ein Pad zu wechseln, persönlich habe ich noch keine Erfahrungen mit denen aber man hört nur Positives, außer der Anwendung die ein wenig fummelig sein soll.
 
Hab ich ja noch nie gehört das man ein Wärmeleitpad auf den GPU Chip drauf machen soll. Davon würde ich absoulut abraten und werde dieses experiment auch bestimmt nicht bei mener wassergekühlten GPU Testen, weil der aufwand das wieder rückgänig zu machen viel zu hoch ist! 😉
 
@Flexxx
nimm Honeywell PTM7950 oder KryoSheet

hab selber das Kryo drauf und seitdem hat sich die Delta zwischen GPU und Hot-Spot nicht geändert

Siehe hier
pump-out
 
Aber warum nimmt man Thermopads mittlerweile für den Chip?

Ist da Paste nicht besser?

Kann mich mal einer aufklären?
 
Soweit ich weiss ist Paste besser. Normale MX-4 oder MX-6 sollte auch reichen. MX-5 hatte glaube ich Probleme.
 
Aber warum nimmt man Thermopads mittlerweile für den Chip?

Funktioniert halt allem Anschein nach, siehe z.B. https://www.reddit.com/r/Amd/comments/16bjss7/to_all_7900xtxtx_owners_forget_thermal_paste_and/

Bei den RDNA3 Chiplet Grakas wird auch der Kontakt eine große Rolle spielen, ich habs zwei mal mit NT-H2 auf einer Red Devil mit ALC Block probiert und bei Vollgas(430w) landete ich bei beiden Versuchen bei 83°C, ~70°C bei 330w, variiert natürlich ein bischen je nach Umgebungstemperatur da die Temps aber stabil sind seh ich bei mir aktuell keinen akuten Handlungsbedarf.
 
Aber warum nimmt man Thermopads mittlerweile für den Chip?

Ist da Paste nicht besser?

Kann mich mal einer aufklären?
Weil Pads zusammen halten und es nicht durch Ausdehnen und Zusammenziehen des Chips zum "Pump-Out" kommt.

Ich nutze auch nach diversen Versuchen mit Paste (Arctic Silver 5, Alphacool Paste und Phobia Nano Grease extreme) das PTM 7950 von Honeywell.
Meine Werte vorher und nachher sprechen für die Verwendung von diesem speziellen Pad.

Die Temperaturen sind auch immer noch so geblieben, da hat sich nichts dran verändert.
Ich werde allerdings demnächst noch einmal den Kühler abnehmen, da ich die RAM und SpaWa WLPads gegen Thermal Putty ersetzten will. Dabei schaue ich mir dann auch noch einmal genau an, wie das 7950 sich eventuell verändert hat.
 
ja krass hört sich interessant an. Danke für dein feedback 👍🏻
 
Ich schließ mich hier mal an, weil dein Problem hab ich auch. Der Luftkühler meiner Phantom Gaming hat schon seit einer Weile immer schlechtere Hotspot-Temperaturen verursacht, sodass ich nach weniger als drei Monaten im Normalbetrieb bei 390 Watt Boardpower bei <60 Grad auf der GPU schon einen Hotspot im dreistelligen Bereich hatte.

Kurz vor Weihnachten hab ich auf den Eisblock umgebaut, aber MX4 statt der mitgelieferten Paste verwendet. Anfangs waren die Temperaturen damit in den mittleren 50ern auf der GPU und der Hotspot ca. 15 Grad wärmer, mittlerweile ist die Differenz schon wieder über 20 Grad. Langsam geht mir ernsthaft auf den Keks, ich probiere das mal mit dem Pad aus, hoffentlich wirds dann besser.
 
ich werde die tage mal die Kyronaut Paste nehmen Hab damit sehr gute erfahrungen gemacht bei CPUs
 
@Flexxx
ich will dir das gar nicht absprechen, dass du das mit Paste probierst. Aber wie du ja bei mir gesehen hast, waren die Ergebnisse auch mit Paste nach einer kurzen Zeit schon nicht mehr berauschend. Das Pad hat da dauerhaft mehr geholfen.
Mal davon abgesehen das die restlichen WLPads auf deinem Wasserkühler mit jedem Mal demontieren und wieder montieren immer schlechter sitzen werden und sich dadurch die Temps der RAM Chips oder Spannungswandler verschlechtern könnten.
 
Ich bin halt eigentlich echt unwillig, Hardtubes abzubauen, um das in ein paar Wochen nochmal zu machen. Wenn das Pad wirklich eine Dauerlösung ist, soll es so sein. Plausibel ist es eigentlich, meine 6800XT MB hatte ab Werk auch eins und da ist die Hotspot-Temperatur nicht nach einigen Wochen angestiegen, sondern eigentlich gar nicht.
 
Über 100°C hotspot klingt aber mehr nach falscher Befüllung der Vaporchamber. Dazu gabs ja eine entsprechende Meldung.

 
Das war aber ein MBA-Problem. Die Phantom Gaming ist keine MBA-Karte. Dass da was nicht gestimmt hat, ist aber auch klar.
 
So kurz mal feedback geben, habe vorhin die WLP unter dem Alphacool Wasserkühler von der 7900xtx erneuert. Habe diesmal nicht die schund WLP von Alphacool genommen sondern die Kryonaut. Ja was soll ich sagen, die Temps sind jetzt wieder top, besser als vorher. Wo die WLP von alphacool neu war hatte ich eine Hotspot von 70C°
64 C° Hotspot.gif


Die alte WLP sah so aus nach 1,5 Monaten :wall:

1.jpg

2.jpg


Bedanke mich bei allen die mir mit Tips zur Seite standen. :bigok:
 
Kann ungefähr das Gleiche berichten.
Jetzt mit neuer MX4 ist das Delta bei 10-15 °C. Was ich aber null empfehlen kann, ist dieses dämliche Wärmeleipad von Honeywell.
threema-20240202-185722862.jpg

So sieht der Rest davon aus. Die eine Seite ging gut von der Folie ab, dann auf die Gpu aufgelegt und vorsichtig versucht, die andere Folie abzuziehen. Hat wohl nicht sein sollen.
 
Das sollte eigentlich recht gut funktionieren. Eine Seite abziehen, auf die GPU legen und dann die andere Seite abziehen. Funktionierte bei mir so ohne Probleme. Alternativ berichten viele das es nach ner Stunde im Kühlschrank noch besser ging.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh