5x GeForce RTX 4060 im Test: Die 1080p-Karte liefert das notwendige Minimum

Das darfst du hier nicht fragen. Wenn man offen fragt, was AMD da die ganze Zeit treibt (auch in Hinblick auf RX 7700/7800 Karten), dann wird man hier als "Troll" bezeichnet.
Also bloß nicht fragen, was dieses Unternehmen den lieben langen Tag treibt.
Ist auch in dieser Diskussion richtig so!

hier geht es um Fragen zur Nividia 4060 und nicht um Nebenkriegsschauplätze.
thema verfehlt 6 , setzen.

Außerdem gehen mir Leute auf den Keks, die ihre auswechenden Sätze mit : "Aber was ist eigentlich mit ...." anfangen. Typische Ablenkung vom thema, wenn man selbst nichts dazu beitragen kann.

Ich stimme aber mit Überein, dass die 4060 absolut fehlplatziert ist, was Nvidia hätte wissen sollen.

Eine klassische Aufrüstkarte für ältere Plattformen mit PCIe3.0 nur mit den wenigen Lanes auszustatten ist einfach nur schlecht und ein Trend, der hoffentlich bald wieder nachläßt.
Demnach kann man irgendwann sein stromhungriges Monster a ka GTX980 oder GTX1080 nicht mehr gegen eine sparsame aktuelle Mid Range Karte der aktuellen Generation tauschen, weil diese dann auch immer noch langsamer ist und ausgebremst wird, oder wie? Schlechte Arbeit Nvidia, schlechtes Produkt. hoffentlich bleibt die in den Regalen stehen und Nvidia lernt daraus.

Bleibt nur die 3060, die zwar stromhunriger ist, aber hoffentlich bei den gelegenheitsspielern nicht all zulange im Gebrauch auf Vollast läuft. Sonst fressen die Stromkosten den Mehrpreis zur 4060 wirklich auf.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Die 4060 wäre eine sehr gute Karte allein wegen dlss 3.0 und eine absolute Empfehlung wenn sie 16 GB Speicher hätte.
Der Preis ist aber nicht das Problem, denn wenn man die Inflation berücksichtigt, ist die Karte ca. 10% günstiger, als damals die 3060.

Wann soll der Verkauf der 4060 starten?
 
Was eine Mogelkarte, ohne die „tollen“ Features wie DLSS oder FG, kackt die 4060 ja mega ab, aber auch kein Wunder bei so einen beschnittenen Stück Hardware.

Nvidias Marketing ist auch wieder on point, echt nur noch lächerlich das ganze.

Die ganze 40 Series kannste in die Tonne treten, einzig die 4090 macht Sinn und genau das will Nvidia auch.
 
PCGH hat hier nochmal einmal nachgemessen und findet am Ende doch noch das eine oder andere Argument für die 4060:

Das letzte Wort hat wie immer der Kunde an der Kasse, den er wird darüber entscheiden, ob die 4060 ein Erfolg oder nicht.
 
Was eine Mogelkarte, ohne die „tollen“ Features wie DLSS oder FG, kackt die 4060 ja mega ab, aber auch kein Wunder bei so einen beschnittenen Stück Hardware.
Ich glaube man sollte sich langsam einmal davon verabschieden, diese Features als Mogelpackung zu verstehen. Erinnert mich an die Sauger Fans, die damals den Turbolader verteufelt haben oder das sogar immer noch tun. Ob Ihr es wollt oder nicht, sie werden fester Bestandteil auch zukünftiger Leistungsevaluierungen von Grakas bleiben. Gehört dazu, bleibt, Ende. Ob man es nutzen möchte ist einem selbst überlassen, aber "ohne" kriegt man die Karten nicht mehr, also wird das mit eingepreist. AMD und Intel haben ähnliche Features im Gepäck bzw. bauen diese aus oder bringen neue Versionen raus.

Ich nutze das aktuell noch in keinem Game permanent, aber nicht weil ich ein Problem damit habe, sondern weil ich es noch nicht brauche. Die Versuche mit W3 oder CP haben mir aber gezeigt, dass man im Single Player getrost darauf zurückgreifen kann.
 
Auch wenn es abzusehen war…schade ist es den noch.
Andere Mütter haben auch schöne Töchter, aka AMD oder Intel.
 
Die ganze 40 Series kannste in die Tonne treten, einzig die 4090 macht Sinn

Früher hätte man sich gefreut, wenn auch kleine, bezahlbare Ableger der großen Karten gekommen wären, heute ist man empört. /:
 
Naja sind halt zum Teil einfach Scheiss Ableger. ;) Da machste nix.
 
Die ganze 40 Series kannste in die Tonne treten, einzig die 4090 macht Sinn und genau das will Nvidia auch.
Dieses "Argument" liest man immer wieder und nach wie vor verstehe ich es hinten und vorne nicht und frage mich daher, wie das immer wieder zustande kommt.
Die 4090 hat doch ewig lang das schlechteste Preis-Leistungsverhältnis aller 40er Karten gehabt. Wird grade etwas besser wegen fallender Preise aber in der Regel ist es doch nach wie vor so, dass die kleineren Karten mehr FPS/€ und mehr FPS/Watt liefern. Außerdem muss nicht zwangsläufig jeder auf 4k mit max. FPS spielen, daher kann das "die 4090 ist die einzige die Sinn macht" vielleicht auf deine persönlichen Bedürfnisse zutreffen, mehr aber auch nicht.
Oder welchen Gesichtspunkt ziehst du heran um zu beurteilen, welche Karte Sinn macht, wenn nicht das P/L Verhältnis?
 
Wieso gibt es keine Tests ohne RT? Die Tests werden immer zugunsten der Nvidia sein, weil sie auf RT optimiert sind.

Die 4060 ist 10% langsamer als meine RX6700 und sie knickt schneller ein bei ab WQHD.

Wie schon betont, diese Karte ist für das Minimum.
 
Oder welchen Gesichtspunkt ziehst du heran um zu beurteilen, welche Karte Sinn macht, wenn nicht das P/L Verhältnis?
Geht nicht so sehr um FPS/€ sondern Preis im Relation zum Marktsegment. Über Jahre waren es 1500€ fürs absolute highend, 700-900 oberklasse, 500-600 oberes midrange, 300€ für die Midrangekarten und 150-200 für die Einsteigermodelle.

Mit der 4090 bekommt man inzwischen für die üblichen 1500+ das absolute Highend, die Oberklasse kostet mit der 4080 statt 700-900 1200€+, die 4070 ist eine umgelabelte Midrangekarte die statt 400€ 600€ kostet und alles unterhalb sind eigentlich Eingstiegskarten die nur mit framegeneration so tun als hätten sie eine Darseinsberechtigung.

Von daher ist die 4090 die einzige "ehrliche" Karte im 40er-Lineup.

PS: Die "günstigeren" 4090 haben bessere fps/€ als viele der 4080 Karten, was echt verrückt ist.
 
Früher hätte man sich gefreut, wenn auch kleine, bezahlbare Ableger der großen Karten gekommen wären, heute ist man empört. /:

Die Empörung beruht da her, dass der Gent to Gen Leistungszuwachs ohne Softwaretricks von der 4090 (ca 60-70%) auf die 3090 bei den kleinsten Karten der 4000er Generation massiv abnimmt und die Vorgängerkarte (im Falle der 4060 und 4060ti) teilweise sogar schneller sind als das Nachfolgerprodukt. Ich weiß da echt nicht wo da die Empörung herkommen könnte.

P/L ist bei allem außer der 4090 mangelhaft.

Die 4080 ist vom Chipausbau ne 70er Karte, die Ngreedia zu 80ti Preisen verkauft.
Die 4070ti ist eigentlich mehr ne 60ti, die Ngreedia zu 80er Preisen verkauft.
Die 4070 ist eigentlich mehr ne 60, die Ngreedia zu 70ti Preisen verkauft.
Die 4060ti ist eigentlich mehr ne 50, die Ngreedia zu 60ti Preisen verkauft.
und die 4060 wäre sowas wie ne 40er oder 30er Karte, die Ngreedia zu 60er Preisen verkauft.

Ich verstehe absolut nicht wie man die RTX 4000er Karten als die größte Enttäuschung bezeichnen kann, seit es Grafikkarten gibt. Die Preise sind komplett überzogen und jede der Karten (abgesehen von der 4090) hat irgendein Problem, dass die nächst höhere Karte deutlich attraktiver aussehen lässt (die dann natürlich auch wieder ihre Probleme hat). Upselling at its best. Ngreedia hat sich da nicht umsonst Apple als großes Vorbild hergenommen.
 
Von daher ist die 4090 die einzige "ehrliche" Karte im 40er-Lineup.
Danke für die Erläuterung, damit kann ich den Standpunkt zumindest deutlich besser nachvollziehen als mit einem simplen "Alles Mist außer die teuerste!".
Vor 10 Jahren hab ich auch noch für ne 80er Karte weniger bezahlt als heute für eine 70er und hätte das natürlich auch gerne zurück, aber ich schätze mal das wird nicht passieren. Daher schaue ich heute einfach welche Karte gibt mir das was ich will zum besten P/L Verhältnis, ganz egal ob da jetzt 30,40,60, 80 oder 90 hinten dran steht, das sind doch nur Namen die man durch beliebige andere ersetzen könnte.

Bin ja auch der Meinung, dass NV sich da auf Kosten des Käufers übertrieben dran bereichert, finde das allerdings nicht, wie einige andere, überraschend sondern habe damit gerechnet.
Und die Karte mit dem ewig lange miesesten P/L Verhältnis als super hinzustellen, während alles andere mit einem besseren Mist sein soll, entzieht sich nach wie vor meiner Logik ;)
 
ganz egal ob da jetzt 30,40,60, 80 oder 90 hinten dran steht, das sind doch nur Namen die man durch beliebige andere ersetzen könnte.
Da bin ich anderer Meinung. Die Namen für die verschiedenen Leistungsklassen sind seit vielen Jahren ziemlich konstant und dienen eigentlich dazu dem Kunden zu vermitteln, was er/sie da kauft. Wenn die Hardware jetzt durch die Bank reduziert wird und NV gleichzeitig Marketing betreibt, dass die Preise nicht erhöht wurden und so tut, als hätte sich bei den Produktklassen nichts getan (bspw geschönte Benchmarks mit der 4060 vs 3060), dann ist das Kundentäuschung in Reinform.

Ist im Prinzip wie die Produkte im Supermarkt, bei denen die Hersteller die Packungsmengen reduzieren um die Preiserhöhungen zu verschleiern. Immerhin gibt es da die Pflicht Mengenbezogene Preise auf die Preisschilder drucken zu müssen, bei GPUs gibt es diese Transparenz leider nicht.

Jetzt kann man natürlich sagen, "pech gehabt" muss jeder selbst recherchieren, was er da kauft, aber selbst hier im Forum wissen viele ja nicht, dass sie auf einen Etikettenschwindel reingefallen sind, wie soll da der Durchschnittskäufer wissen, dass er deutlich weniger für sein Geld, als bei der letzten/vorletzten Generation bekommt.
 
Ich sehe es auch eher so dass der Name völlig egal ist. Wenn Du Ahnung hast, schaust Du Dir Reviews an und kaufst die Karte nach Leistung. Wenn Du keine Ahnung hast, fragst Du einen der Ahnung hat und kaufst Die Karte nach Empfehlung. Und wenn Du einfach blind kaufst, bist Du selbst schuld. Das gilt für alle Produkte auf dieser Welt.

Außerdem, wenn jemand auf "Etikettenschwindel" reinfällt, muss er ja ne Ahnung haben, was ein Name bedeutet. Das heißt er hat also vorher entweder ein Produkt mit dem Namen besessen oder zumindest ne Vorstellung davon, was es leisten sollte. Und ausgerechnet dieses Mal soll dieser jemand dann nicht so genau hinsehen und einfach kaufen? Wer bitte sollen diese Leute sein?

Das Argument ist und bleibt einfach Unsinn. Die wahren "Blindkäufer" bei MM etc.. haben überhaupt keine Vorstellung davon, was eine GK leisten sollte und sind dann einfach zufrieden, dass die Sache läuft. Das sind dann aber in jeder Hinsicht die Gelackmeierten, egal ob Waschmaschine, Auto, Handy oder sonst was auf dem Einkaufszettel steht.
 
...

Die 4080 ist vom Chipausbau ne 70er Karte, die Ngreedia zu 80ti Preisen verkauft.
Die 4070ti ist eigentlich mehr ne 60ti, die Ngreedia zu 80er Preisen verkauft.
Die 4070 ist eigentlich mehr ne 60, die Ngreedia zu 70ti Preisen verkauft.
Die 4060ti ist eigentlich mehr ne 50, die Ngreedia zu 60ti Preisen verkauft.
und die 4060 wäre sowas wie ne 40er oder 30er Karte, die Ngreedia zu 60er Preisen verkauft.

Ich verstehe absolut nicht wie ...
Ich verstehe absolut nicht, wie man ernst genommen werden möchte, wenn man ständig wie ein Kleinkind irgendwelche Firmennamen meint verändern zu müssen weil man es lustig findet oder so.
Geht das auch sachlich?

Selbst wenn der Rest des Beitrages korrekt und zutreffend wäre (kann ich nicht beurteilen, weil ich spätestens bei diesen Namensverunglimpfungen aufhöre den Rest noch zu lesen) nimmt das dem Beitrag jede Ernsthaftigkeit. Man denkt sich nur noch: "Ach, wieder irgendein bockiger Junge...".




Zum Thema:
Erneut wurde im Vorfeld eine mäßige bis schlechte Karte zum überhöhten Preis erwartet und Nvidia hat uns nicht enttäuscht.
Diese Karte sollte man getrost ignorieren wenn es einem möglich ist. Ich empfehle weiterhin die ältere Generation, vorrangig die Radeon RX6700XT oder höher wenn jmd. eine Karte mit gutem P/L Verhältnis sucht.
 
Also um so scheisse zu sein, hätte NVidia noch etwas mehr kastrieren müssen. Die 6500XT (und 6400) sind dann schon noch mal ne gute Ecke mieser.
Das ist richtig, aber letzterer sind die eigentlich nur Abfallprodukt das der Markt damals wegen der Knappheit und der Preise gebraucht hatte.
Viele hatten einfach damals was gebraucht das mehr als nur Bildausgabe macht aber keine Organe kostet.
Die Produkte sind gemessen an ihrer Preise aktuell irgendwie "okay" ~160€ für 6500XT. Es reicht für Full HD einigermaßen, braucht aber PCIE4 sonst verliert man Leistung. für 50€ gibt es die 6600 und die ist Klasse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Früher hätte man sich gefreut, wenn auch kleine, bezahlbare Ableger der großen Karten gekommen wären, heute ist man empört. /:
Haha, ist die 4070 Ti denn ein solcher bezahlbarer Ableger? :d Immerhin ist das nur Level 3...
Die 4090 hat doch ewig lang das schlechteste Preis-Leistungsverhältnis aller 40er Karten gehabt.
Ist nicht so fürs Zocken interessant, eher für Zeug, wo du die Cuda Cores brauchst. Mit den 24gb ist das dann schon was, zudem ist der Stromverbrauch überschaubar.
Sie ist zumindest schnell und effizient (für die Rechenleistung...). Dass sie etwas überm Budget liegt, ist ein anderes Thema - wobei das immer noch sinnvoller ist als ein vergleichbares Quad-SLI aus der Vergangenheit :d...
Von daher ist die 4090 die einzige "ehrliche" Karte im 40er-Lineup.
Ja, seh ich auch so. Absolut gesehen natürlich jenseits jeder vernünftigen Preisgrenze, andererseits zahlt der Markt den Preis wohl.
Wird halt Budget frei, wenn man bei Mutti wohnt und öffentlich fährt :d...
Bin ja auch der Meinung, dass NV sich da auf Kosten des Käufers übertrieben dran bereichert, finde das allerdings nicht, wie einige andere, überraschend sondern habe damit gerechnet.
Sag ich auch... aber da wird man ja als Verschwörungstheoretiker abgetan, wenn man einem Konzern unterstellt, den Gewinn mit allen Mitteln maximieren zu wollen :d...



=> Für mich ist auffallend, dass das Preis/Leistungs-Verhältnis im Prinzip abgeschafft wurde.
Völlig egal was du kaufst zwischen 4060 und 4090, es ist alles ein verdammt schlechter Deal. Richtung AMD wirds leider nicht besser, dafür sorgt die Nichte. ...und einen Heizlüfter in Form einer überteuerten 3090 steckt man sich auch nicht freiwillig rein.

Man kann jetzt ohne Nachdenken einfach eine beliebige Karte der 40er Reihe kaufen, die ins Budget passt, alternativ einfach Duke Nukem, Hexen, Blood oder Soldier of Fortune zocken, macht auch Spaß und der Kram ist nicht so bloated, quasi ein Gaming detox.
 
Sag ich auch... aber da wird man ja als Verschwörungstheoretiker abgetan, wenn man einem Konzern unterstellt, den Gewinn mit allen Mitteln maximieren zu wollen :d...
Das werde ich auch oft, nur in anderen Bereichen.
Mach dir nichts draus, alles Mögliche wird heutzutage als Verschwörungstheorie abgestempelt bis es in den Nachrichten kommt und dann als lange bekannter Fakt gilt^^

Und jetzt bin ich hier mal still, merke grade selber, dass ich zum Thema eigentlich gar nichts mehr beizutragen habe ;)
 
Die Produkte sind gemessen an ihrer Preise aktuell irgendwie "okay" ~160€ für 6500XT. Es reicht für Full HD einigermaßen, braucht aber PCIE4 sonst verliert man Leistung. für 50€ gibt es die 6600 und die ist Klasse.
Du sagst es ja selbst, die RX 6600 ist nicht viel teurer. Angesichts einer solchen Karte für ab 199€ sind 160€ für eine 6500XT eine absolute Frechheit. "Okay" ist da gar nichts.
Für max. 120€ ginge das "okay".
Aber selbst wenn ich nur solch ein geringes Budget hätte, würde ich mir lieber eine gescheite gebrauchte Karte in dem Preisbereich holen, statt mir diesen 6500XT Krüppel zuzulegen.
 
Ich kann nur nochmal auf die "linearisierung der P/L-Kurve" hinweisen, entgegen der gewohnten Praxis aus den vergangenen 2-3 Jahrzehnten.

Man sehe sich nur die Tabelle an (in der die 4090 fehlt, somit wird das Ausmaß noch nicht mal deutlich), die Zahl der Shader Einheiten / Cores / whatever. Bei der 4060 hast du noch nicht mal 1/3 von der Anzahl, die bei der 4070 Ti vorkmmt.
Wenn wir z.B. € pro RT-Core (ähnlich schnell taktet der Kram ja, zumindest sind die kleineren Karten nicht schneller als die großen, von daher kann man das schon machen, meine ich...) ansehen, wird das deutlich: 4060: 330€/24 RTcores = 13,75 €/c, 4070 Ti: 900€/80c = 11,25€/c, 4080: 1250€/144c = 8,7€/c ...

... so sind wir das nicht gewohnt von früher. Früher war es anders, bis zu einem gewissen Budget war das Angebot technisch einfach mies (ca. 150-200€), ab einem gewissen Budget (so 300-500€) gabs echt wenig Mehrleistung fürs Geld.

Jetzt ist das anders. Wenn man sich das mal genauer ansieht, sieht man erst, wie mies die 4060 vom P/L her eigentlich ist.
 
Woohoo!

So langsam glaube ich echt dass Du NVidia Bettwäsche hast oder so. :fresse:
 
Nur 115 Watt Strombedarf für so viel leistung ist schon nicht übel.
ich habe die 2060Super und verbrate bei diesem Model bis zu 260w. UwU
über 8gb kann man sich ja streiten... manchmal wirklich etwas dünn, muss dann im laufe des Spieles wieder etwas runterstellen.
 
@Kaleo Meow
Wenn man sich tiefergehende Tests ansieht scheinen die 115W aber eher gelogen zu sein, weil nicht der Verbrauch der kompletten Karte / Platine gemessen / angezeigt wird.
Anscheinend orientiert man sich jetzt an den Messmethoden der Radeon 6000er Karten und lässt eben mal einen großen Teil weg damit es im Tool schöner aussieht.
 
Auch 130W (Igor) wären nicht übel. Aber der hatte ja auch die Palit mit nem ganz üblen PCB bzw. ner üblen Bestückung, müsste man mal bei ner Asus testen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh