5G-Netz: Huawei ist in Deutschland dabei

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.473
deutschland_flagge.jpg
Wie das Handelsblatt berichtet hat, soll die Bundesnetzagentur zu den Sicherheitsanforderungen für die Telekommunikationsnetze einen neuen Entwurf erarbeitet haben. Besagter Entwurf führt auf, dass der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei in Zukunft am Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland beteiligt sein darf. Eine Marktsperre der Chinesen scheint somit vom Tisch zu sein. Der erwähnte Entwurf soll bereits in den nächsten Tagen der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Verantwortlich für die Entschärfung des Entwurfs soll nach Aussagen des Handelsblattes das Kanzleramt selbst gewesen sein. Somit scheint die Bundeskanzlerin Huawei beim...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Jetzt wo die merkel kurz vor dem krepieren ist, scheisst sie sich nichts mehr und macht daher mal etwas was den amis nicht passt.
 
Bei kritischer Infrastruktur sollte die EU Selbstversorger werden. Da sollte man sich nicht Abhängig von anderen Ländern machen. Schon gar nicht von einem Land wie China.

China hält nichts von Meinungsfreiheit und setzt seine Macht ohne Scham dafür ein auch im Ausland seine Meinungshoheit durchzubringen. Da gibt es doch gerade in den letzten Wochen einige prominente Fälle. Mit dem SocialScore für Unternehmen wird es noch schlimmer werden. Du äußerst dich schlecht über China? Dann steht dein Arbeitgeber vor die Wahl, dich feuern oder erheblich Nachteile in kauf nehmen.

Neben Taiwan und Hongkong gibt es noch eine Menge mehr Territorialkonflikte mit Ländern wie Japan, Südkorea, Indien, Philippinen, Vietnam und Indonesien. Im Zweifelsfall werden da auch schon mal künstliche Inseln angelegt um Ansprüche auf Gebiete erheben zu können.
Dann gibt es da noch die Sache mit den knapp eine Millionen Moslems die mal eben in Umerziehungslager/Arbeitslager verfrachtet wurden. (Ja, so was hatten wir in der deutschen Geschichte auch schon)
Auch in Handelsfragen hält sich China nicht an internationale Regeln.

China scheut nicht davor zurück seine Macht skrupellos für seine Interessen einzusetzen. Und diese Interessen haben mit unseren absolut nichts gemeinsam.

Sich bei solchen Aussichten von so einem Land abhängig zu machen ist einfach nur dumm.
 
Sehe ich alles genauso.

Anstatt China Geld zu zahlen könnte man doch mal das Geld in eigene Firmen stecken ?
Merkel scheint naiv in einigen Bereichen zu sein - siehe auch Nordstream 2 - am Ende der Amtszeit ist wohl anscheinend immer die beste Zeit der Lobbyisten.

Free Tibet, wird zeit das sich mal alle Firmen/Städte/Länder mal n bisschen zur Wehr setzen - China greift immer einzeln eine Firma an, die sich dann zurückzieht, anstatt das alle einsehen/merken wie China versucht ihre Weltansicht durchzudrücken, können sich auch mal massenhaft Firmen durchdrücken - ohne den Internationalen Handel fällt China zurück ins 18te Jahrhundert - ohne Nachbarn & Freunde siehts ganz schön einsam in China aus - müssen die mal begreifen/lernen/erfahren, das man hinter einer Mauer verkümmert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie schön das man vor China kapituliert anstatt europäischen Firmen den Vortritt zu lassen.
Huawei so einen riesigen Einfluß zu geben ist ein Skandal.
 
Ich finde 5p sehr cool.
Aber auch hier ist es wichtig, die richtige Firma zu wählen, denn ich habe sehr oft Leute getroffen, die Sie nur täuschen wollen.
Hier ist ein exzellenter Service https://unternehmen-in.de/ , der mir sehr oft geholfen hat.
Also überlegen sich die Leute, wo sie bestellen sollen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh