Aktuelles

3x 24 GB Grafikspeicher: Drei Modelle der GeForce RTX 3090 im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
20.543
zotac_rtx3090_arctic_storm.jpg
Auch nach dem Start der GeForce RTX 3080 Ti ist die GeForce RTX 3090 das Flaggschiff der aktuellen Ampere-Generation. Sie bietet weiterhin den größten Ausbau der GA102-GPU und kommt zudem auch noch mit 24 GB an Grafikspeicher daher. Heute wollen wir uns weitere drei Exemplare dieser Königsklasse anschauen. Während die ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3090 OC fast schon ein Standard-Cucstom-Modell ist, handelt es sich bei der MSI GeForce RTX 3090 Suprim um eine High-End-Variante und die ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 ArcticStorm kommt sogar mit einem Wasserkühler daher. Wie sich die drei Karten im Test schlagen, zeigen die nun folgenden Seiten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

N30S

Enthusiast
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
363
Habt ihr die Suprim X mit dem Silent Bios getestet? Auf den Bildern ist das nämlich ausgewählt und es würde auch die Temperaturen erklären. Da dürfte dann auch etwas Performance verloren gegangen sein.
Ich meine mich zu erinnern, dass meine erheblich kühler war als die noch mit dem Luftkühler lief.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.616
Habt ihr die Suprim X mit dem Silent Bios getestet? Auf den Bildern ist das nämlich ausgewählt und es würde auch die Temperaturen erklären. Da dürfte dann auch etwas Performance verloren gegangen sein.
Ich meine mich zu erinnern, dass meine erheblich kühler war als die noch mit dem Luftkühler lief.
Siehe Artikel: "Wir haben die Karten von ASUS und MSI im Quiet-Modus getestet."
 

N30S

Enthusiast
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
363
Ah, wer lesen kann ist klar im Vorteil... Hatte nur auf die Bilder geschaut und da war bei der Suprim das Silent und bei der Tuf das performance Bios.
 
  • Danke
Reaktionen: Don

HLUXXNEWUSER

Experte
Mitglied seit
15.12.2014
Beiträge
794
Wenn ich mir so die Leistungsaufnahme anschaue, dann wird mir schon fast schlecht. Ja, es sind Highend-Karten, aber es ist ja nicht so, dass in Deutschland der Strompreis nach unten geht.... Hoffentlich legt sich dies mit den nächsten Generationen :) Mal schauen.
 

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
323
Wer heutzutage 3000€ für eine GPU ausgeben kann, kann auch locker den Strom dafür bezahlen. Und soo viel ist es dann tatsächlich auch nicht. Wenn man die nicht gerade zum Minen verwendet, läuft die ja auch nicht 24/7.
 

HLuxx

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
2.310
Auch wenn man es sich leisten kann, muss es denn sein? Führt ja auch zu anderen Herausforderungen wie z.B. "Wie führe ich über 400 Watt Wärmeleistung ab?" oder "Will ich im Sommer eine Heizung im Büro stehen haben?". Gefühlt waren wir in der Hinsicht schonmal weiter.
 

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
323
Das stimmt natürlich, aber dem Vorposter ging es ja nun mal um den Strompreis.
 

Topace

Enthusiast
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
182
Den wahren Zauber entlockt man den 3090 doch erst mit Undervolting. Bei der Suprim z.B. gehen locker - 75 W Verbrauch bei einem Boost-Takt von 19xx MHz mit entsprechender Performance und damit einhergehend niedrigeren Temperaturen und/oder geringerer Lautstärke.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
10.025
Bitte lasst die Preisangaben der Hersteller weg...solange wir 100% darüber liegen.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.616
Wenn wir keine Preise angeben fragen die Leser danach ;)
 

HyPeR2021

Neuling
Mitglied seit
04.06.2021
Beiträge
18
Auch wenn man es sich leisten kann, muss es denn sein? Führt ja auch zu anderen Herausforderungen wie z.B. "Wie führe ich über 400 Watt Wärmeleistung ab?" oder "Will ich im Sommer eine Heizung im Büro stehen haben?". Gefühlt waren wir in der Hinsicht schonmal weiter.

Das ist genau der Punkt, ich hab nach 15 Jahren extra (ok war auch Basteldrang) dafür eine neue Custom Wakü gebaut und zwar bin ich hier richtig All-Out gegangen und ich kann eines sagen, viel spaßige Arbeit aber sogar super Silent mit Wassertemps um die 40°C sind dann immer noch oft recht "hohe" Temps auf den Komponenten vertreten....

Mir wäre lieber wenn meine 3090 nicht das verbrauchen würde was sie braucht..... ist zwar eine Gigabyte Aorus XTREME und hat im Vergleich zu den hier getesteten Karten ein etwas höheres PL.
Läuft jetzt ein STRIX OC BIOS drauf, die Karte knallt sich schöne 470W rein.....
Das abzuführen mit allem restlichen im Gehäuse ist totaler Irrsinn.
Ich wünsche mir wieder einen Verbrauch von 250W oder so für max. High End.... :(.


@ Topic
Super Artikel, gut geschrieben, hast Spaß gemacht zu lesen :)
 

WarTherapy

Profi
Mitglied seit
11.12.2017
Beiträge
68
Ich wünsche mir wieder einen Verbrauch von 250W oder so für max. High End.... :(
6900XT?
255W zieht die Karte mit dem Referenz Bios.
mit undervolt sind ~2.5 Ghz drin bei unter 300W (je nach Spiel sogar unter 250W bei 100% last)
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.270
Das abzuführen mit allem restlichen im Gehäuse ist totaler Irrsinn.
Ich wünsche mir wieder einen Verbrauch von 250W oder so für max. High End.... :(.
Gibt es doch, nennt sich 3060 oder 3070.
Abgesehen davon: Untervolten und gut ist. Weniger Verbrauch und mehr Leistung. Oder noch viel weniger Verbrauch bei ähnlicher/etwas geringerer Leistung.
 

HyPeR2021

Neuling
Mitglied seit
04.06.2021
Beiträge
18
6900XT?
255W zieht die Karte mit dem Referenz Bios.
mit undervolt sind ~2.5 Ghz drin bei unter 300W (je nach Spiel sogar unter 250W bei 100% last)

Ok, ja stimmt die 6900XT verbraucht nicht so viel.
Kam für mich wg. DLSS usw. aber leider nicht in Frage, ansonsten hätt ich die Karte wohl der 3090 vorgezogen.

Gibt es doch, nennt sich 3060 oder 3070.

Traurigerweise gehört eine 3060, 3060Ti, 3070, 3070Ti keines wegs mehr in das High End, es sind schlicht Mitteklassekarten.
Preislich brauch ich nicht anzufangen...

Abgesehen davon: Untervolten und gut ist. Weniger Verbrauch und mehr Leistung. Oder noch viel weniger Verbrauch bei ähnlicher/etwas geringerer Leistung.

Du bezahlst 250-300 MHz Coretakt mit ca. 100W mehr Leistungsaufnahme.
Ich kauf ja ein gutes AiB weil ich möchte, dass die Karte mit ~2Ghz - 2,1Ghz boostet.
Es ist schon ein Performanceunterschied, wenn die Karte so um die 1780 MHz läuft oder schön bei 2070 MHz knallt...
Solange deine FPS 2stellig sind in 4K zählt hier jedes %.
Den Strom werd ich schon noch zahlen können, die Raumtemperatur im DG ist aber nicht mehr lustig^^
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.270
Dann willst Du keine künstliche Beschränkung auf 200-250 W. Du willst maximale Leistung. 😉
 

HyPeR2021

Neuling
Mitglied seit
04.06.2021
Beiträge
18
Dann willst Du keine künstliche Beschränkung auf 200-250 W. Du willst maximale Leistung. 😉

Kann man nicht beides haben?
Wie gesagt um den Strom geht es mir primär nicht, aber elektrische Leistung wird schlussendlich in Wärme umgewandelt.

Ist keine Lustige Sache in Shorts am Tisch zu sitzen/stehen, 37°C im Zimmer sowieso schon zu haben und noch schön die kleine Hitzebrise neben sich von den Radis zu spüren :rolleyes2::ROFLMAO:
Fairerweise muss ich sagen, verdient! Aber auch 100W würden an der Unbehaglichkeit nichts mehr ändern ;)

Also ja, ich will maximale Leistung, aber so Effizient wie möglich.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.270
Maximale Leistung holt halt das maximale aus den aktuellen Kühlungsmöglichkeiten heraus. Das widerspricht sich mit begrenzter Leistungsaufnahme. Und Du sagst ja selbst, dass Du auf kein einziges Frame verzichten willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Topace

Enthusiast
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
182
1963 MHz boost schafft meine Karte bei ~380W. Und das ist noch nicht mal bestmögliche Qualität, ich glaub da liegt meine Karte eher nur so im Mittelmaß.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
29.584
Ort
über den Jordan
Eher unteres Mittelmaß fürchte ich. /:
 

HyPeR2021

Neuling
Mitglied seit
04.06.2021
Beiträge
18
1963 MHz boost schafft meine Karte bei ~380W. Und das ist noch nicht mal bestmögliche Qualität, ich glaub da liegt meine Karte eher nur so im Mittelmaß.

Die meisten 3090 pendeln sich bei normalem PL ungefähr bei 1870-1930 MHz ein, der Wert dürfte also schon super sein soweit.
Kommt auch sehr auf die Temps, sobald man die 60°C trifft, muss meine auch in den niedrigeren 2000 Bereich runtertakten, trotz dem 480W PL.

Aber mit 1930 MHz wäre ich schon froh, die meisten Karten machen wie gesagt "normal" nur 1870~, wenn überhaupt, meine alte Aorus Master ging egal ob mit mehr oder weniger Spannung nie über 1750-1800 MHz nach ein paar Stunden zocken....
Bei der 3090 sind glaube ich ohne Mods auch 2100 MHz relatives Maximum, ich hab zwar PL auf 480W, die zieht aber eigentlich nie so viel, sprich PL bin ich nicht, eigentlich dauerhaft Voltage limitiert.

Aber sind wir mal ehrlich, ist eigentlich nur Spielerei, der Unterschied von 1700-1800 zu >1950 merkt man schon noch in ein paar %, aber ob da jetzt 1980 oder 2070/2100 drauf steht macht dann kaum noch einen Unterschied. Das wichtigste ist eh, dass die Varianz also die Taktstabilität unter Dauerlast gut ist. Gibt einige Ampere Karten die gehen hier rauf runter, rauf runter. Da ist eine RX6800XT/RX6900XT schon um einiges stabiler unterwegs.
 

the_listener

Enthusiast
Mitglied seit
28.05.2004
Beiträge
1.170
Ort
Bielefeld
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Shroud von der TUF OC aus Alu ist und nicht aus Plastik.
Habe die Karte selber und es klingt und fühlt sich nicht wie Plastik an.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.645
Wer heutzutage 3000€ für eine GPU ausgeben kann, kann auch locker den Strom dafür bezahlen. Und soo viel ist es dann tatsächlich auch nicht. Wenn man die nicht gerade zum Minen verwendet, läuft die ja auch nicht 24/7.
Die Sache ist, die GPU taktet selten voll auf. Das tut sie nur in anspruchsvollen Spielen. Bei ME: Legendary zB habe ich auf 120 FPS limitiert und das zieht laut Afterburner 120 W.
Den wahren Zauber entlockt man den 3090 doch erst mit Undervolting. Bei der Suprim z.B. gehen locker - 75 W Verbrauch bei einem Boost-Takt von 19xx MHz mit entsprechender Performance und damit einhergehend niedrigeren Temperaturen und/oder geringerer Lautstärke.
Ja und bei solchen GPUs geht es weniger ums Strom sondern mehr ums Hitze / Powertarget sparen. Die Karten machen dann oft mehr MHz bei weniger Lautstärke und Verbrauch.
 

HyPeR2021

Neuling
Mitglied seit
04.06.2021
Beiträge
18
Ja und bei solchen GPUs geht es weniger ums Strom sondern mehr ums Hitze / Powertarget sparen. Die Karten machen dann oft mehr MHz bei weniger Lautstärke und Verbrauch.

Jep, der Boosttakt ist massiv ans Temp-Target gebunden.
X-Parameter führen bei optimaler EInstellung zum besten Ergebnis.
Die muss man aber individuell finden :). Undervolting ist nicht immer das Beste, Overvolting mit OC und höherem PL auch nicht.
Der Mittelweg machts, die GPU brauch ggf. etwas weniger Voltage aber ein höheres PL um noch mehr Takt rauszuholen weil sie durch das Undervolting etwas kühler läuft taktet die GPU auch höher.
Sofern Undervolting mit möglichst Optimalem - nicht maximalem Takt - durchgeführt wird kommt meist ein -10-20% PL dabei raus - noch niedrigere Temps was auch super ist.
Gleichzeitig muss man aber auch auf den VRAM schauen, wenn der noch etwas nach oben soll braucht man meist die volle Spannung also "Default".
Hach ist das herrlich in Afterburner die korrekten Einstellungen tagelang unter Crashes zu suchen :d (keine Ironie, da hab ich richtig Lust drauf) xD.
Ist glaub auch einfach Präferenz des jeweiligen was er sich wünscht. Gibt glaub sowieso nur 2 Kategorien von Käufern für die 3090.
Semi-Profs die die Karte reinknüppeln und Stock damit arbeiten. Oder Leute wie uns, die die Karte noch nach den eigenen Bedürfnissen einstellen.

Die Tests hier sind ja immer schön zu lesen, aber ich hab bei mir im Freundeskreis jetzt 2 weitere Leute die die 3090 gekauft haben und keiner von denen hat nicht "nicht" Hand an die Karte angelegt.
Somit sind die Geschwindigkeiten die man hier im Test fährt meist das was der Hersteller einem verkaufen will, aber eigentlich weiß man beim Kauf des Produkts schon, dass mehr gehen wird^^.
 
Oben Unten