32-Zoll mit Fast-IPS-Display für Gamer: Corsair stellt den Xeneon 32QHD240 und 32UHD144 vor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
78.925
corsair_xeneon_32qhd240_32uhd144_logo.jpg
In erster Linie für Gamer, aber auch für Content-Creator wurden heute von Corsair zwei neue Monitore aus der Xeneon-Serie vorgestellt. Sowohl der Xeneon 32UHD144 als auch der Xeneon 32QHD240 bringen ein Fast-IPS-Display mit einer Diagonale von 32 Zoll mit und unterstützen AMD FreeSync Premium bzw. sind als NVIDIA-G-Sync-Compatible zertifiziert.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.835
Es mutet etwas seltsam an, dass der 32QHD240 das Fußdesign des 32QHD165 und des 32UHD144 nicht einzusetzen scheint. Schadet dem Wiedererkennungswert, denke ich. Ansonsten sind's vermutlich wieder ordentliche Displays, die aber erstmal deutlich günstiger werden müssen.
 

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
972
Der Fuß gewinnt auf jeden Fall einen Preis, "Hässlichster Monitorfuß 2022".
 

Bitmaschine

Enthusiast
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.770
1100 Euro ist schon happig für das Flaggschiff. OK, hat vieles zum Bieten, fehlen würde nur noch Pivot-Funktion und PIP. Bei Pixelfehler, ab 1 heller und ab 6 dunkle Pixel, tauscht Corsair innerhalb der Garantie den Monitor aus. Das macht auch nicht jeder. Ich vermisse das ausführliche Datenblatt, bzw. Handbuch, zum Monitor auf der Website. Wird wahrscheinlich noch kommen, oder ich habe es übersehen.
 

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
11.120
Ort
NRW
Die Namensgebung ist echt klasse, da kann man direkt die wichtigsten Spezifikationen ablesen.
 

RichieMc85

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
8.278
Ort
Göttingen
So viel Geld für so antiquierte Technik. Abseits vom 42er Oled oder dem neuen Samsung G85NB käme mir nix auf den Schreibtisch.
 

Bitmaschine

Enthusiast
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.770
Die Namensgebung ist echt klasse, da kann man direkt die wichtigsten Spezifikationen ablesen.
Ja, stimmt, sagt alles. 😁

Was mich interessiert hat:
Wie ist der Verbrauch? ->144 W/h max. Peak
Gray to Gray? 12 ms
Menü, Menüführung, Einstellmöglichkeiten? -> mit iCue sehr simpel und selbsterklärend, braucht aber ein USB-C Kabel zum Computer und Programm, um es einstellen zu können.
Lieferumfang, z.B. welche Kabel sind im Paket mit dabei? -> Leider keine Infos gefunden. Ich vermute nur das Netzteil.
Man kann mit oder ohne Standfuß bestellen. Warum gibt es keine Preisangabe ohne Standfuß? -> Keine Ahnung. Mhhh ....
Handbuch? -> fehlt noch
Ideale Grafikkarte? -> High End Grafikarten. Um den Monitor effektiv zu nutzen, braucht es idealerweise 144 FPS.
Zielgruppe? -> Meiner Meinung nach: definitiv Streamer, eSports und Creators. Großer Monitor, muss man weiter weg sitzen, bei HD Auflösung wohl sehr pixelig (eigentlich logisch).

Ich will es nicht schlechtreden, es ist sicher ein toller Monitor. Schon der Farbraum, Anschlussmöglichkeiten usw. sind echt spitze. Mir sind aber die angegebenen Daten viel zu vage. Wenn ich es kaufen würde, dann will ich schon im Detail wissen, was ich für das Geld bekomme und es ist nicht wenig. Da erwarte ich auch Qualität im Detail. Und im Netz ist man geteilter Meinung und es gibt Alternativen. Im Netz Reviews gelesen und angeschaut. Alle im Tenor sagen, ja gut, aber ... und Corsair ist nicht billig. Also muss man das schon kritischer betrachten, bei diesem Preis.
 

Botcruscher

Urgestein
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.397
Bei welcher Chinabude wird der eigentlich gefertigt? Am Ende ist doch bestimmt ein Baukasten von AUO.
 

Yasha

Enthusiast
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
913
Ich weiß gar nicht was ihr gegen den Monitorfuß habt. Mir gefällt er sehr gut. Sieht immerhin stabil aus und soll wohl auch stabil sein. Bei meinen Samsung Monitor muss ich den Fuß nur angucken und alles wackelt :d
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.786
Ort
Braunschweig
Kauft sich noch jemand 16:9 Monitore ab einer Größe von 32"? Ich dachte sowas wäre gar nicht mehr gefragt. Greift man nicht eher zu einem 21:9 Monitor ab dieser Größe? Ich würde zumindest nie mehr zu einem 16:9/16:10 zurückgehen wollen.
 

J1m

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2004
Beiträge
2.590
Kauft sich noch jemand 16:9 Monitore ab einer Größe von 32"? Ich dachte sowas wäre gar nicht mehr gefragt. Greift man nicht eher zu einem 21:9 Monitor ab dieser Größe? Ich würde zumindest nie mehr zu einem 16:9/16:10 zurückgehen wollen.
Ich würde nie zu 21:9 gehen weil das einfach der größte Müll ist den es gibt außer man schneidet Filme. :rolleyes:
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.786
Ort
Braunschweig
@J1m
So gehen die Meinungen auseinander. Ich würde mir nie wieder einen 16:9 kaufe, weil ich es für den größten Müll halte den man sich anschaffen kann. Zumindest ab über 27".
 

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.821
Kauft sich noch jemand 16:9 Monitore ab einer Größe von 32"?
Einmal 21:9, nie wieder 21:9. Am Rand hat man in FPS-Spielen einfach nur ein stark verzerrtes Bild (viel Bewegung, wenig Inhalt), was soll das bringen? Den einzigen Sinn sehe ich vielleicht bei Rennspielen, aber das wars auch schon.
Viele Spiele unterstützen es auch schlicht und einfach gar nicht (schwarzer Rand) oder schneiden oben und unten aus "kompetitiven Gründen" das Bild ab, sodass man einfach nur weniger sieht.
Bin froh wieder 16:9 zu nutzen, habe einen 50" übrigens.

-> Ich bin froh, dass man die Wahl hat. Dafür ist man ja PC-Spieler.
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.786
Ort
Braunschweig
Was für ein verzerrtes Bild? Das kenne ich nur wenn man FOV falsch einstellt bzw. es nicht einstellt. Ich wüsste kein halbwegs aktuelles Spiel das oben und unten etwas abschneidet. Das kenne ich auch nur von älteren Spielen.
 

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.821
Du hast rechts und links (und auch oben und unten) immer eine Verzerrung ggü. der Mitte, auch in 16:9. Nur wird das bei 21:9 eben noch deutlich extremer, man hat extrem viel Bewegung an den Rändern, was mich eher ablenkt als dass es was bringt und der Inhalt ist gleich null, weil es eben sehr gestreckt ist.
Beispiel: Warzone, Rainbow Six und die meisten anderen Mainstream-FPS. FOV ist natürlich immer auf max. eingestellt, sonst hat man ja keinen Überblick.
Und das Spiel welches oben und unten abschneidet war in meinem Fall Overwatch.
 

Liesel Weppen

Enthusiast
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
6.130
Die Namensgebung ist echt klasse
Solange mein Auto helle Xeon Scheinwerfer hat, in meinem Computer eine Xeneon CPU rechnet und mein Xenon-Bildschirm leuchtet ist alles gut.... oder wars andersrum? :ROFLMAO:
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
3.639
Hmm.
Preislich verwirrend.
Vor kurzem waren diese Specs bei 3.500 Euro und aufwärts.

Nun hat LG aber auch 32 Zoll, 4k, IPS, 144hz, ... dafür mit 1000er HDR (600 ist ja eher homöopathisch) und ist aktuell unter 1k gefallen (aber nicht Verfügbar in Deutschland).

Die Specs ansich sich genau die, auf die ich seit Jahren warte. Aber wenn dann noch HDR drauf kommt und der Preis 3-stellig ist, dann sehe ich nicht, wieso ich ohne richtiges HDR 4 stellig zahlen sollte.
 

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.821
Vor kurzem waren diese Specs bei 3.500 Euro und aufwärts.
Nein waren sie nicht. Du meinst sicher den PG32UQX, der hat ein knapp 1200-Zonen-Dimming sowie ein G-Sync-Modul. Also absolut nicht vergleichbar (und aktuell immer noch unnereicht) zu dem 24-Zonen-LG, welcher außerdem starke Reflektionsprobleme hat. Und wie hell der LG wirklich wird, muss erst ein ausführlicher Test zeigen.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
3.639
Nein waren sie nicht. Du meinst sicher den PG32UQX, der hat ein knapp 1200-Zonen-Dimming sowie ein G-Sync-Modul. Also absolut nicht vergleichbar (und aktuell immer noch unnereicht) zu dem 24-Zonen-LG, welcher außerdem starke Reflektionsprobleme hat. Und wie hell der LG wirklich wird, muss erst ein ausführlicher Test zeigen.
Ich ignoriere im Preis Dinge, die für mich irrelevant sind allerdings.
Die Specs von denen ich sprach, gab es eben für 3500. Wenn da noch nen Goldbarren dahinter geschnallt worden wäre, wäre es trotzdem der Preis für die Specs. Ich denke, Du verstehst, was ich meine.

Und zertifiziertes 1000er HDR ist bereits getestet. Ich bezweifle, dass ein 600er zertifizierter Monitor auf einmal mehr als ein 1000er zertifizierter Monitor hergibt. Sonst würden sie damit ja derbe werben und das Zertifikat erweitern. 400er und 600er HDR ist kaum besser als nicht vorhanden. Kann man sich schenken. Ab 1000er geht es halt los, dass man wirklich den Unterschied erkennt, UND es genug ist, um als Mehrwert zu gelten.
600er hat ein Kumpel von mir daheim und neben einem Monitor ohne HDR (zwei Monitor Setup), erkennt man es zwar mit viel Augen zukneifen, aber ohne direkten Vergleich würde man das nicht vermuten.
 

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.821
Die Anzahl der Zonen und vorallem das G-Sync sind EXTREM wichtig für ein gutes HDR-Erlebnis. Wenn du hier mal prüfst: https://displayhdr.org/performance-criteria-cts1-1/
Siehst du, dass die erhöhten Anforderungen von 1000 vs. 600 im Prinzip sich nur um die Helligkeit drehen.

Klar ist es ein Mehrwert mit "DisplayHDR 1000" ggü einem 600er-Display, aber es ist absolut nicht vergleichbar mit einem PG32UQX oder einem anderen Vielzonen-Display mit G-Sync, dessen Preise du hier vergleichst.
Dieser ist übrigens ein DisplayHDR 1400 Gerät und somit sind das selbst auf dem Papier nicht "die gleichen Specs".
HDR ist mehr als nur "sehr hell" und das wird der LG schon können, aber nicht mit der erforderlichen Dynamik innerhalb des Bildes, schon gar nicht mit einem IPS-Panel und 24 Zonen.
HDR geht bei einigen hundert Dimming-Zonen los, alles darunter ist einfach nur "sehr hohe Helligkeit".

Natürlich sieht das sehr helle Display auch besser aus als ein klassisches SDR-Display, aber das ist nicht (nur) das was HDR ausmacht. Wird dir die OLED-Fraktion auch bestätigen, die haben nämlich genau das umgekehrte Problem, sie können Highlights extrem gut hervorheben aber schwächeln stark bei größeren Flächenanteilen heller Flächen.

Wenn man ehrlich ist gibt es echtes HDR sowieso noch lange nicht. Hierfür bräuchte es ein pixelgenaues Dimming wie bei OLED, allerdings mit Helligkeiten von bis zu 10.000 Nits. Davon sind wir noch seeeehr weit entfernt.
 

Miles2009

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.195
Ort
Sauerland
Einmal 21:9, nie wieder 21:9. Am Rand hat man in FPS-Spielen einfach nur ein stark verzerrtes Bild (viel Bewegung, wenig Inhalt), was soll das bringen? Den einzigen Sinn sehe ich vielleicht bei Rennspielen, aber das wars auch schon.
Viele Spiele unterstützen es auch schlicht und einfach gar nicht (schwarzer Rand) oder schneiden oben und unten aus "kompetitiven Gründen" das Bild ab, sodass man einfach nur weniger sieht.
Bin froh wieder 16:9 zu nutzen, habe einen 50" übrigens.

-> Ich bin froh, dass man die Wahl hat. Dafür ist man ja PC-Spieler.
Korrekt habe den 32:9 5120x1440 Samsung und zum Streamen absoluter Müll gehe wieder auf 16:9 und der Neue NEO G8 von Samsung wirds wohl werden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten