Aktuelles

3080 FE nach Pad Mod. Gut aber irgendwie doch nicht. Ich benötige eure Meinung.

DeVermin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
7
Hallo Community.
Ich hoffe ihr könnt mir mit eurem Schwarmwissen helfen.

Vor kurzem bin ich von der 3070FE auf die 3080FE umgestiegen. Das ergab sich halt, da mein mein Sohn eine Grafikkarte für deinen Rechner brauchte.
Die 3070FE lief perfekt...mit 60fps cap auf 1440p schnell, performant und auch echt leise.
Nicht so die 3080FE. Erste Tests und Benchmarks haben mich erst einmal stutzig gemacht. Niedrige GPU Temp´s und dennoch hohe Lüfter Drehzahl. Verdammt...VRam Temp´s 104 Grad :(
Undervolting brachte insgesamt etwas Besserung. Igor´s berühmter Brösel auf der Backplate reduzierte dann nochmal 2-4 Grad.
Nach vielen hin und her und widersprüchlichen Aussagen was und wie gut Funktionieren würde, entschied ich mich die Pads komplett zu tauschen gegen die nicht ganz so soften Gelid GP Extreme 2mm auf Front und Backplate. Dabei in der Hoffnung das die Dicke keine Probs mit dem Anpressdruck an der GPU bringt. Noctua NT-H2 Paste kam gespachtelt auf der GPU. Ich habe mir Zeit gelassen um möglichst sauber zu arbeiten. Vorher natürlich einen Referenz Profil mit fester Lüfterdrehzahl im Afterburner angelegt.

Erster Test mit den neunen Pads/Paste unter Gaming Last ergab -18Grad VRam Temp und leider ansteigende GPU Temps. Bei 90Grad habe ich abgebrochen.
Also Karte wieder auf...Pastenabdruck fand ich eigentlich ok. Ggf zu wenig oder der Druck reichte nicht aus. Die Noctua Paste soll sehr gut sein. Die Konsistenz ist allerdings etwas fester. Vielleicht war sie nicht die beste Wahl. Also nochmal neue Paste drauf...diesmal "Messy".
Zweiter Test unter Gaming Last ergab -18Grad am VRam und +7 Grad am GPU im Vergleich zu Stock. Das ganze läuft stabil und klingt erst einmal gut. Games laufen mit 60fps Limit in 1440p auf Max Einstellung mit Raytracing und DLSS je nach Game nahezu lautlos (Lüfter 33-47%)

Nicht mehr so gut sieht es dann aus, wenn ich der Karte freien Lauf lasse. Kein Untervolting, Kein FPS Limit...dann geht die GPU Temp auf 80-84 Grad hoch (Bis zum Temp Limit). Dabei ist es auch Egal ob der Lüfter auf 56% (Auto) oder auf 100% laufen. Die Temps gehen nicht mehr runter.
DAS macht mich stutzig.. ob ich doch nochmal an die Paste rann muss? Sind die Pads doch einfach mit 2mm zu hoch und zu fest?
Habt ihr da ähnliche Erfahrungen oder Anregungen?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

don_el

Profi
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
251
Moin! Habe das bei meiner 3080 FE erst neulich auch gemacht und mich dabei an diverse Tutorials gehalten. Leider klappte es nicht auf Anhieb und auch mir fiel der sprunghafte Anstieg der GPU Temperatur auf. Im Endeffekt lag es daran, dass die 2 mm Pads zu dick waren und der GPU einfach nicht mehr genug Kontakt zum Kühlkörper hatte. Hatte dann die Pads erstmal etwas vorgepresst und es mit mehr Wärmeleitpaste versucht, was dann zwar besser funktionierte aber eben auch nicht zufriedenstellend war. Erst der anschließende Wechsel auf 1.5 mm Pads auf der GPU Seite hat das Problem bei mir gelöst, seitdem ist Ruhe im Karton. Wohl bei den allermeisten funktioniert es mit den 2 mm Pads, aber eben nicht bei allen. Habe davon inzwischen mehrfach gelesen. Ich hoffe das hilft dir weiter. :angel:
 
Zuletzt bearbeitet:

Noir

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
610
Ob der Kühler wieder richtig sitzt oder die Pads zu dick / zu hart sind erkennst Du ziemlich gut an der GPU Hotspot Temperatur. Differenz GPU / Hotspot um 15°C ist okay und normal, um 10°C rum ist gut. Alles drüber deutet drauf hin, das der Kühler nicht richtig sitzt.
 

suali

Urgestein
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.722
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
Ich hab die Pads nur bei meiner Zotac gewechselt, welche 2mm brauchen. Bei der 3080FE gibt es zahlreiche widersprüchliche Aussagen. Die meisten sagen 2mm, aber es gibt zahlreiche Rückmeldungen, dass die GPU Temp gestiegen ist wegen dem Kontakt. 1.5mm war dann die Lösung.

Hängt auch gut von den verwendeten Pads ab. Die Gelid sind aber sehr weich und komprimieren stark. 2mm sollte eigentlich passen, zumindest bei diesen.

Alternativ probier mal die 1.5er :
 

tixomixo

Enthusiast
Mitglied seit
23.10.2015
Beiträge
1.595
Hatte ähnliche Probleme mit 2mm gp extreme auf der front.

Merkwürdigerweise läuft es auf einigen 3080FEs damit perfekt (spreche aus erfahrung)

Teste mal 1.5mm gp-extreme an der front und 3mm auf der rückseite. Damit läufts bei mir perfekt auf einer karte wo die 2mm einfach zu dick sind/waren (wieso auch immer)👌

Aktuell nach paar stunden warzone liegt die coretemp bei durchschnittlich 52C und memtemp 80C (lüfter fix auf 70% eingestellt)
 

DeVermin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
7
@don_el : Danke für die Info. Scheinbar gibt es doch Fertigungstoleranzen so das bei manchen der Anpressdruck der GPU nicht mehr ausreicht. Ich werde das mit den 1.5mm Pads dann doch in Betracht ziehen. Wie hast du bei dir die Paste aufgetragen und was für Pads hast du benutzt?

@Noir : Unter Gaming Last GPU 67C, Hotspot 82C und VRAM 86C...also 15C mehr Hotspot Temps. Ok, aber nicht nicht das Optimum. Vielleicht dann wirklich die 1,5er Pads probieren.

@suali : Die Thermalright Pads sind sicher eine Alternative.

@tixomixo : Ja es wird wohl auf 1,5mm Pads hinaus laufen. Wenn nicht die Gelid dann die von Thermalright. Wie hast du bei dir die Paste aufgetragen?
 

MewtoX

Inventar
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
8.435
Kurze Info, meiner Erfahrung nach ist die Wärmeleitpaste NT-H2 von Noctua eigentlich "relativ" Dünnflüssig.. (nicht wie Wasser aber deutlich dünnflüssiger als andere Pasten im Vergleich), wenn deine Dick ist dann stimmt damit vermutlich etwas nicht oder vielleicht hast du sogar keine "originale"..!? Die NT-H1 ist schon etwas dicker aber immernoch sehr "schmierig", die NT-H2 aber ist wirklich deutlich "dünner"..

Mfg.

[Edit] Übrigens wegen den Wärmeleitpads, ich benutze in letzter Zeit oft Thermal Grizzly Minus 8 Pads, zwar etwas teurer aber ich finde die sehr gut.. vielleicht eine Überlegung Wert (y)
 
Zuletzt bearbeitet:

DeVermin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
7
@MewtoX : Hmmm...also ich habe heute auf diversen Seiten eigentlich genau das gelesen was ich auch so vorliegen habe. Die NT-H2 ist etwas zäher als die NT-H1 und viel fester als z.B. Arctic MX-4. Auch einige Videos zeigten genau diese Konsistenz. Das ist schon seltsam das du andere Erfahrung gemacht hast. Ich brach ne Testbench :ROFLMAO:
 

MewtoX

Inventar
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
8.435
Hm okay ja komisch.. vielleicht ist meine ja auch "anders", mag ich nicht ausschliessen.. hab eine der ersten Batches und direkt nach Release damals gekauft, auf jeden Fall ist sie deutlich feiner wie ihr Vorgänger finde ich.
Aber "fest" sollte sie auf keinen Fall sein sondern schon streichzart, die lässt sich meiner Meinung nach auch deutlich einfacher verteilen als ihr Vorgänger.

Mfg.
 

don_el

Profi
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
251
@don_el : Danke für die Info. Scheinbar gibt es doch Fertigungstoleranzen so das bei manchen der Anpressdruck der GPU nicht mehr ausreicht. Ich werde das mit den 1.5mm Pads dann doch in Betracht ziehen. Wie hast du bei dir die Paste aufgetragen und was für Pads hast du benutzt?

@Noir : Unter Gaming Last GPU 67C, Hotspot 82C und VRAM 86C...also 15C mehr Hotspot Temps. Ok, aber nicht nicht das Optimum. Vielleicht dann wirklich die 1,5er Pads probieren.

@suali : Die Thermalright Pads sind sicher eine Alternative.

@tixomixo : Ja es wird wohl auf 1,5mm Pads hinaus laufen. Wenn nicht die Gelid dann die von Thermalright. Wie hast du bei dir die Paste aufgetragen?
Hab auch die Gelid Extreme verwendet und dazu nicht wenig Paste verwendet, ein X mit 4 Punkten in jedem offenen Dreieck. Bei den Pads hab ich mir mehrere 0,5 mm bestellt und es dann Lage für Lage aufgebaut, bis der Abdruck der Komponenten auf den Pads zu sehen war. Würde ich aber nicht empfehlen, aufwendiges gefummle und fehleranfällig. Denke die 1,5 mm sollten passen, der Hinweis kam jetzt bereits von diversen Quellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeVermin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
7
Ich hab mir mal die Thermalright 1.5 und Arctic MX-4 bestellt. Kommt am Samstag. Ich geb Feedback....auch schon für alle die dies nachlesen ✌️:giggle:
 

don_el

Profi
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
251
Hatte dann auch die MX4 verwendet, ganz vergessen zu schreiben. Drücke dir die Daumen 😁
 

DeVermin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
7
Sooo. Heute kam dann die MX4 Paste sowie die Thermalright 1,5mm Pads.
Ich habe also die Pads der Frontseite getauscht. Da vielleicht noch der Hinweis für alle die sich die Thermalright Pads drauf machen wollen....da man durch die blaue Folie nichts sieht, schneidet man durch die transparente Folie und muss diese dann als letztes abziehen. Das war gar nicht so einfach da die Folie unheimlich dick ist und das Pad wieder von der Platine abziehen wollte. Ich habe mir geholfen indem ich die Folie mit einem sehr geringen Radius sehr flach wie ein Pflaster abgezogen habe.
Die MX-4 Paste habe ich dieses mal nicht gespachtelt sondern mit der X mit 4 Punkt Methode aufgetragen.

Results im Vergleich zu meinem Referenz Test:
GPU 59C Hotspot 72C VRAM 88C
Das ganze ist auf jeden Fall eine Verbesserung um 7C am GPU und der Lüfterdrehzahl greift nun besser wenn man die Karte wirklich mal auf Stock laufen lässt.

Fazit: Bei meiner 3080 FE haben die 1,5mm Pads besser funktioniert als die 2mm. Die Backplate finde ich mit 2mm optimal bestückt. Ich habe in meinem Fall dieses ganz dünne originale Pad belassen weil die Bausteine an dieser Stelle doch mehr Auflage verlangen.

Danke für eure Hilfe 🙌
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.360
Ort
Düsseldorf
Was hast Du zum schneiden benutzt? Ein kleines Scalpell gehört eigentlich in jeden PC Modder Werkzeugkasten. Und selbst wenn man damit nur die Siegel der Graka Verpackung sauber aufschneidet. :d
 

DeVermin

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
7
@Gurkengraeber : Ich habe so eine Art Skalpell genutzt...ist eher aus dem Bastelbereich und auch nicht so scharf. Eher wie ein Cuttermesser an einem Stift. Ich habe immer an einem Lineal entlang geschnitten und dabei in der Mitte der Strecke eingestochen und dann in beide Richtungen geschnitten. Damit lässt sich verhindern das an den Enden das Material platt gedrückt wird.
 

sonny2

Legende
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.680
Eine scharfe Schere ist besser dafür geeignet ;-)
 
Oben Unten