3. Generation von Ryzen Threadripper setzt offenbar neue Mainboards voraus

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
76.849
threadripper_teaser.jpg
AMD hat den Start der dritten Generation der Ryzen-Threadripper-Prozessoren auf den November festgelegt. Zudem deuten sich mit TRX40, WRX80 und TRX80 neue Chipsätze und dementsprechend auch neue Mainboards an. Im Rahmen dieser scheint sich zudem zu bestätigen, dass zumindest die WRX80-Plattform für...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.581
Das ist natürlich ein bitterer Schlag ins Gesicht für alle die, die auf X399 gesetzt haben. ):
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
12.170
Wieso... nie wurde damit geworben das 3. Gen von Threadripper auf x399 laufen werden.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.267
Ort
SN
Nachdem Epyc 2 nicht auf den alten Epyc 1 Board zu laufen scheint sondern aller mindestens wohl eine neue Board Revision notwendig ist, war das doch irgendwo zu erwarten? SM hat für die Epyc 2 CPUs zumindest alle Board mit Epyc 2 Support neu aufgelegt und teils sogar ganz neue Versionen nachgeschoben. Alte Revisionen hatten bis dato zumindest kein Eypc 2 Support. Man nannte die Größe des Bios Chips (was ich persönlich aber als unsinniges Argument ansehe) als Ursache unter der Hand.

Bitter? Nö, seh ich nicht. Auch in diesem Marktbereich (der so extrem winzig ist, dass das eh nicht auffällt) wechseln die meisten auch nur wieder ganze Systeme. Paar Selbstschrauber mit Aufrüst-Ambitionen? Shit happens...

Ansonsten bleibt allerdings noch zu sagen, dass Epyc 2 Boards ne Abwärtskompatibilität haben und alte Epyc 1 CPUs aufnehmen. An irgendwelchen Pinlayouts oder so hat sich dahingehend also zunmindest so extrem viel nicht geändert. Zumindest muss das Board in der Lage sein, da zu switchen oder das zu erkennen, sonst würde Epyc 1 nicht laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalorean

Urgestein
Mitglied seit
30.08.2012
Beiträge
2.473
Selbst wenn es nie explizit geäußert worden war, darf man das als Zen+-TR4-Besitzer trotzdem als 'ärgerlich' empfinden, auch wenn man Privatkäufer und möglicherweise keine 'marktrelevante' Zielgruppe darstellt.

Ich hatte auch mit einer 3000er Variante als Tausch für den 2950x geliebäugelt, eben weil es bis dato mWn keine präzisen Informationen außer der inzwischen schon 1,5 Jahre alten Folie, die Don oben verlinkt hat gegeben hat. Unabhängig davon, dass es nie von offizieller Seite wie bei AM4 kommuniziert worden ist, ist ein kompletter Plattformtausch halt schade und nicht unerheblich kostenaufwändig.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkKey

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2010
Beiträge
408
Ort
Werth (Isselburg)
Schade finde ich es *persönlich* schon.
Mein Plan bestand eig. darin, auch wegen der aussage von AMD Support bis 2020, von TR Gen.1 und dann auf Gen.3 zu wechseln.
Jetzt werde ich die Tests abwarten und gucken ob es sich lohnt, wiederholt auf eine HEDT zu setzen oder doch lieber auf AM4 zu setzten mit dem 3950X.
 

easy1991

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
2.785
Im text hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen.

PCIe 4.0 und Quad-Channel nur auf neuen Mainboards

Ich glaube es ist Octa-Channel gemeint ^^
 

ChrisM243

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2008
Beiträge
882
Ort
im sonnigen Süden Deutschlands
D.h. mit Pech dieses mal mit Biegen und brechen Boards mit dem neuen Sockel der vermutlich auch Lüfter haben wird. Wahrscheinlich hat AMD zu wenige X570er verkauft, da viele noch auf X470 setzen.
 

Kalorean

Urgestein
Mitglied seit
30.08.2012
Beiträge
2.473
Schade finde ich es *persönlich* schon.
[...]
Jetzt werde ich die Tests abwarten und gucken ob es sich lohnt, wiederholt auf eine HEDT zu setzen oder doch lieber auf AM4 zu setzten mit dem 3950X.

Jup.

Nur das ich vom x399 2950x nicht auf den x570 3950x wechseln werde, sondern dann entweder TR4 4000/5000 oder die AM4-Pendants wechseln werde in zwei bis drei Jahren, Plattformwechsel steht dann ja sowieso an.

- - - Updated - - -

D.h. mit Pech dieses mal mit Biegen und brechen Boards mit dem neuen Sockel der vermutlich auch Lüfter haben wird. Wahrscheinlich hat AMD zu wenige X570er verkauft, da viele noch auf X470 setzen.

Mhm, ich denke nicht, dass das in der Entwicklungsphase eine zentrale Rolle gespielt hat.
 

Kushina

Enthusiast
Mitglied seit
18.11.2009
Beiträge
216
Nachdem Epyc 2 nicht auf den alten Epyc 1 Board zu laufen scheint sondern aller mindestens wohl eine neue Board Revision notwendig ist, war das doch irgendwo zu erwarten? SM hat für die Epyc 2 CPUs zumindest alle Board mit Epyc 2 Support neu aufgelegt und teils sogar ganz neue Versionen nachgeschoben. Alte Revisionen hatten bis dato zumindest kein Eypc 2 Support. Man nannte die Größe des Bios Chips (was ich persönlich aber als unsinniges Argument ansehe) als Ursache unter der Hand.

Die DL385/325 Gen10 Server von HPE haben beide ein Bios-Update für Epyc 2 support bekommen. Selber testen konnte ich es aber leider noch nicht.

Drivers Software - HPE Support Center.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.267
Ort
SN
Selbst wenn es nie explizit geäußert worden war, darf man das als Zen+-TR4-Besitzer trotzdem als 'ärgerlich' empfinden, auch wenn man Privatkäufer und möglicherweise keine 'marktrelevante' Zielgruppe darstellt.

Ob ärgerlich oder nicht - das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Man muss aber so fair sein und langsam aber sicher einfach mal erkennen als privater Selbstschrauber, dass man lange nicht mehr im Fokus der Hersteller steht. Der Markt ist einfach woanders um Welten! größer. Man man mit einer fehlenden Aufrüstoption jetzt ein paar wenige verprellt oder nicht, das interessiert die Hersteller nicht. Womöglich oder sogar sehr wahrscheinlich überwiegen einfach alle Nachteile aus einer Aufrüstoption, die man dann einfach fallen lässt und gut ist.

Die DL385/325 Gen10 Server von HPE haben beide ein Bios-Update für Epyc 2 support bekommen. Selber testen konnte ich es aber leider noch nicht.

Was offenbar ein 32MB Paket ist ;) Zumindest nach der Größe zu schließen...

Wie gesagt, ich denke nicht, dass die Größe hier das Hauptproblem ist, da wäre ein Weg gewesen (und wenn man ein "lite" UEFI zum Updaten angeboten hätte um dann eine alt Epyc lose Version nach dem CPU Wechsel flashen zu können) - und ebenso nicht, dass irgend ein Pinlayout hier zu solchen Maßnahmen treibt. Das ist einfach nur gewollt. Manche lassen die Basis und schieben Updates nach, andere nicht.

Keine Ahnung ob es Unterschiede bei den HP Servern gibt, was die Revisionen angeht oder alles die gleiche Kiste ist, seit der ersten Stunde... Hab so ein Teil atm nicht hier.
 

SystemX

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.465
Ort
Bergisch Gladbach
SoSo bei AMD isses kacke wenn man den Sockel bzw. Mainboard wechseln muss für ne neue CPU Gen, bei Intel juckt das keinen. Ich sage nur: 1150/1151/1151v2 etc.
Die kommenden Comet-Lake-S Prozessoren setzten wohl auf Sockel LGA1200.

Wieso kann es nich wie damals sein... Egal ob AMD oder Intel, beide sind wohl Geldgeil. Die letzten umstiege war bei mir von Phenom II X6 1100T auf nen FX8120
(Reinfall pur, selbst der Phenom II X6 kam mir schneller vor), danach gings es auf Sandy i7 2600k und zuletzt auf den i7 4770k und da bleibe ich erstma.

Für Gaming (1080p @ 60Hz Monitor) langt mir das dicke.
 

yummycandy

Experte
Mitglied seit
06.04.2016
Beiträge
33
AFAIK sind alle Rome bis 200W TDP auf alten Boards (nicht allen) lauffähig. Welches Board ein Update bekommen hat, ist mir nicht bekannt.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.581
Ich werde wohl dann statt auf TR3 zu setzen mein altes x370 Brett vom Dachboden holen und ein 3950X probieren. :fresse:
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
4.245
AMD mag halt vom billig image weg, AMD ist auch nicht die Wohlfahrt wie einige meinen. Sie hatte jetzt gut Kunden zugewinn und passen sich halt jetzt Intel an.
Preislich wie auch beim Sockel, könnte sogar irgendwann passieren das AMD teurer wird als Intel, wenn Intel weiterhin nichts bringt um AMD was entgegen zu setzen. :)

- - - Updated - - -

Ich werde wohl dann statt auf TR3 zu setzen mein altes x370 Brett vom Dachboden holen und ein 3950X probieren. :fresse:

Macht mal überhaupt kein Sinn von 16 Kerne HEDT auf 16 Kerne Main zu wechseln. Einfach mal paar Jahre nutzen 4 5 Jahre. Leistung hast eh mehr als genug.
 

REDFROG

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.661
Ort
Baden Württemberg
Wasn das fürn Scheiß?
AMD will wohl nicht mein Geld haben.
1st day CPU und 1st day Mainboard will ich nicht noch mal stemmen.
Vor allem hat sich beim ersten TR gezeigt, wie er schon nach wenigen Monaten verramscht wurde.

Würden x399 boards funktionieren, dann wäre meine 1st day CPU Ambition noch höher. Aber zusammen mit einem neuen Mainboard das keine neuen Vorteile bietet, no go. Mein jetziges MSI Board ist geil. Eher hätte ich noch das MEG Creation Board von MSI, aber selbst das wäre für den 3rd Gen TR wohl wieder zu altbacken? upsie....ist ja X399. lol! was für ne Lachnummer. Die highest end of the highest end sind plötzlich ramschware die nur noch mit altmodischen CPUs laufen.

Ich sag nur ASUS ROG ZENITH EXTREME für 600€ bzw war das mal darüber.

Jetzt dürfen die high end boards alle verschrottet werden. Zumindest verstauben sie. Denn das Spiel mit solchen boards ist vorbei. *Kein* 600€ Mainboard-Käufer wird sich einen ur-alten TR antun. Das kann mir keiner gegen-argumentieren.... Und das wird auch die MB Hersteller erstens verärgern und zweitens SCHON WIEDER unsicherer machen wie viel Menge produziert werden soll, wo der Bedarf liegt... etc. Die alten Boards haben sich wenigstens schon am Markt bewiesen.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.581
Shistorm incoming ...
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
4.245
MB Hersteller erstens verärgern
Ich glaube die wird es eher freuen. Mehr Umsatz, müssen ja neue Boards verkauft werden. :)

Wasn das fürn Scheiß?
AMD will wohl nicht mein Geld haben.

Ich denke AMD wird das total egal sein, HEDT kaufen eh nicht so viele, dazu ist es bei HEDT normal das man viel viel mehr Geld zu Main ausgeben muss und auch der Wertverlust viel viel höher ist.
Die, die HEDT kaufen, brauchen es entweder oder haben eh genug Geld und tauschen eh mit jeder CPU die Komplette Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Ich werde wohl dann statt auf TR3 zu setzen mein altes x370 Brett vom Dachboden holen und ein 3950X probieren. :fresse:
Die Idee ist auch billiger...

Aber abwarten, da ist was im Busch. (Don´t talk arround the Bush)

 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
5.207
Ort
Kärnten/Österreich
Amd als auch nicht (mehr) die Guten :d

tja scheinbar wollen halt doch alle einfach nur unser Geld... :shot:

es ist halt wieder die Frage ist es technisch nicht anders lösbar (dann kann ich es verstehen) oder geht es nur ums kassieren (dann finde ich persönlich das auch eher solala) aber wie auch immer da der TR halt doch eher im professionellen Umfeld angesiedelt ist, und wie fdsonne auch schon schrieb hier eher selten eine Cpu ausgetauscht/aufgerüstet wird, sondern in wohl sicher 90% das komplette System inklusive CPU und Mobo getauscht/erneuert wird, werden ein paar private Selberschrauber die auf TR setzen Amd leider ziemlich "egal" sein.
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
3.703
Ort
MTK
Sorry, ich muss mal ganz laut lachen *muahhahahahahahahahahahaa*

Immer das Gesülze, dass man nie ein neues Board braucht und 99 Generationen von AMDs auf dem selben Board betreiben könnte.
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Amd als auch nicht (mehr) die Guten :d

tja scheinbar wollen halt doch alle einfach nur unser Geld... :shot:

es ist halt wieder die Frage ist es technisch nicht anders lösbar (dann kann ich es verstehen) oder geht es nur ums kassieren (dann finde ich persönlich das auch eher solala) aber wie auch immer da der TR halt doch eher im professionellen Umfeld angesiedelt ist, und wie fdsonne auch schon schrieb hier eher selten eine Cpu ausgetauscht/aufgerüstet wird, sondern in wohl sicher 90% das komplette System inklusive CPU und Mobo getauscht/erneuert wird, werden ein paar private Selberschrauber die auf TR setzen Amd leider ziemlich "egal" sein.
Naja, wenn man das TR 2000 System los wird, ist es ja keine volle Investition.
Wenn dann noch die Preise bei den 2000 sinken, ist der wechsel zum WX 2990 evt billiger als umzusteigen.

Also ja, tut mir Leid wenn es nicht mit dem Upgrade klappt, aber allein aus PCIE 4.0 Sicht ist das schon Gerechtfertigt.
Mehr Leistung braucht auch mehr I/O.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.581
Sorry, ich muss mal ganz laut lachen *muahhahahahahahahahahahaa*

Immer das Gesülze, dass man nie ein neues Board braucht und 99 Generationen von AMDs auf dem selben Board betreiben könnte.
Schadenfreude ist ja eh die schönste Freunde :d
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.267
Ort
SN
Vor allem hat sich beim ersten TR gezeigt, wie er schon nach wenigen Monaten verramscht wurde.

Mit der Erkenntnis wäre es doch aber um so einfacher lieber 6 Monate oder so nach Release zu warten und DANN erst zuzuschlagen?
Ich mein, was hast du zu verlieren? Egal welche Option du ziehst, du zahlst drauf - sei es ein kompletter Systemwechsel oder eben nur ein CPU Zwischenschritt auf die 2000er TR.

Ein Wechsel lohnt mMn immer dann, wenn man selbst bereit ist ruhigen Gewissens nach die Kohle für das Update aufzubringen und dann noch mit der erworbenen Leistung zufrieden ist. Ob das jetzt ein neues Board sein muss oder nur die CPU getauscht wird, ist für die Zahlen ja völlig Bumms egal.
Sollten die 3000er TR genau so schnell im Preis fallen wie die bisherigen beiden Generationen müsste man mMn schon wirklich arg Not haben um da unmittelbar zu Release den vollen Preis zu zahlen!

es ist halt wieder die Frage ist es technisch nicht anders lösbar (dann kann ich es verstehen) oder geht es nur ums kassieren (dann finde ich persönlich das auch eher solala) ...

Das ist idR doch ein fließender Übergang... CPU und Board so aufeinander abzustimmen/aufzubauen, dass man teils vor Jahren einmal getroffene Entscheidungen absolut ohne Probleme hinnimmt, ist meist gar nicht möglich. Das heist, in der Realität ist es eben meist auch weniger eine zwingend technische Notwendigkeit oder unbedingt der Wunsch zum Kassieren, sondern irgendwo etwas dazwischen, wo man das eine zu(un)gunsten des anderen aufgewogen hat. Es bringt nämlich auch überhaupt nix aus Kompatibilitätsgründen (die eh sogut wie keiner real wirklich nutzt) sich selbst zu verbiegen. Über die Zeit wird AMD auch die Samaritermethoden ablegen. Das ist so gewiss wie das Amen in der Kirche. Man braucht halt nur erstmal wieder eine gewissen Kundenbasis.

Wie gesagt, ich seh das weniger tragisch und eher von der positiven Seite. Wechsle meine Systeme eh in größeren Abständen und dem bisherigen Muster folgend auch immer erst dann, wenn eine Threadverdopplung möglich ist. Mit AM4 wären also 16C/32T der nächste Schritt - oder es bleibt bei HEDT mit TR mit 16C oder irgend einem Intel 16C. Von X99 kommend ist mir das aber eh wurst egal ob da was kompatibel ist oder nicht - genau so wie es egal ist, ob da die nächsten Jahre noch was kommt auf die heute aktuellen Plattformen. Bis ansatzweise kompromisslose 32C mit hohem Takt Allcore gehen, vergehen sicher wieder 3-5 Jahre. Mindestens...
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.581
Ah fdsonne zieht wenigstens auch ein amd System in Betracht das spendet mir ein wenig Trost in dieser Upgrade falle. ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 285234

Guest
Nachdem Epyc 2 nicht auf den alten Epyc 1 Board zu laufen scheint sondern aller mindestens wohl eine neue Board Revision notwendig ist, war das doch irgendwo zu erwarten?

Nein, überhaupt nicht, denn Epyc 2 läuft auf den alten Boards.
Ansonsten ist AMD wie Intel wohl ein "Scheißverein".
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Elmario

Urgestein
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
5.202
Für die Desktops-Ryzens wurde aber eine Kompatibilität nocht noch ausgeschlossen, wenn ich das recht sah, oder?
Wäre für mich ausreichend. Wer ThreadRipper usw. kauft, der hat doch ah als primäres Hobby das sinnlose Geldverbrennen, also kein Problem :lol:
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.581
Es gibt eben auch User die nicht nur spielen mit dem pc :hmm:
 

thb

Enthusiast
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
788
Wenn sich das bewahrheitet, wird das sicher wieder ein Sockel/Chipsatz für zwei CPU Generationen bis anschließend DDR5 Einzug hält.
Ich gehe davon aus, dass AMD die Neupositionierung des TR bereits mit der Entscheidung AM4 bis auf 16 Cores aufzustocken, beschlossen hat.
Mit Quad- und Octa-Channel Speicheranbindung wird dann auch ausreichend Bandbreite für die neuen CPUs zur Verfügung gestellt. Gibt es dann
auch keinen 16-Core "Einstiegs-TR4" mehr, ist der Abstand ausreichend um auch die OEM-Workstation-Anbieter zu überzeugen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten