Aktuelles

2x Allround Rechner für die Kinder. Von 0 auf 100.

#d3nis

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.08.2008
Beiträge
776
Ort
200m rechts gabs mal frische Brötchen
Hallo zusammen,

meine Kids wünschen sich beide einen PC zum Zocken, zum Youtube & Netflix kucken, Musik hören, für Schularbeiten, Office, usw. also eine Allround Kiste.
Budget liegt bei je 1000€. Die beiden fangen von 0 an. Das heißt das Budget muss für den PC, Monitor, Tastatur, Maus, OS und alles was dazu gehört reichen.
Für ein Midi Gehäuse habe ich mal ~50€ veranschlagt, Maus und Tastatur ~100€. Monitor denke ich an 24 Zoll, Full HD für rund ~150-200€? Sollte für den Anfang reichen oder was meint ihr?

Bleiben also ~650-700€ für den PC an sich.
Ich selber habe einen Ryzen 1700 und schaue deswegen auch in diese Richtung, bzw. auf die aktuelle Generation.
Bei meinem gab es ja das Problem mit dem Ram, das man Samsung B-Die Chips haben sollte damit es keine Probleme gibt. Ist das immer noch so? Die sind ja um einiges teurer gewesen als die "normalen" Riegel.
Ich möchte tunlichst vermeiden da ewig rumfrickeln zu müssen. Ich möchte kaufen, zusammenbauen und dann soll alles laufen.

Ich habe nur einen groben Überblick und keine Ahnung welche Richtung es gehen soll und bin auch nicht auf dem aktuellsten Stand. Deshalb frage ich hier lieber nach.

Mein Überblick sieht aktuell so hier aus:

CPU: AMD Ryzen 5 2600 oder das Intel Gegenstück?
Grafikkarte: RX580 oder GTX1660?
RAM: 16GB irgendwas
Mainboard: hier bin ich überfragt. Übertakten = 0 Interesse.
Speicher: 250GB SSD und eine HDD als Datengrab. 1TB sollte für den Anfang reichen oder?
Netzteil: kein Noname, 500Watt oder reichen sogar 400?
OS: Windows 10 Key

Monitor: 24 Zoll Full HD ~150-200€
Gehäuse: Miditower ~50€
Maus/Tastatur: ~100€ (nicht das billigste, aber auch nicht die Oberpro Perepherie)

Danke schon mal im voraus.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

the_patchelor

Active member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
6.104
Ort
Sachsen
Ich würde anstatt jedem PC ein Datengrab zu spendieren, ein kleines Nas nehmen, 2x 2TB oder mehr je nach Budget. Als RAID1 gespiegelt. Einfach jedem einen Benutzer erstellen und quasi ein Home Laufwerk mappen.
Das sag ich nicht weil ich gerade eins anbiete sondern weil es praktisch ist. Voraussetzung sollte aber verlegtes LAN Kabel sein.

So nun zum PC, Ryzen 2600 ist ein guter Allrounder, Samsung B-dies werden langsam auch preiswerter, mittlerweile laufen aber auch viele günstige 3200-16-18-18er Kits.
Board etwas in Richtung B450, Netzteil be quiet 500w pure power 9-11

720 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Mal so als Einstieg, vega 56 oder 1070 würden etwa gleich kosten, Vorteil AMD, du könntest günstige freesync Monitore nutzen. Und eine Blower Karte heizt das Gehäuse weniger stark auf.
Der CPU Kühler kommt ab Werk mit 4 Lüfterklammern, würde den LC Lüfter vorne ins Gehäuse machen und die 2 Arctic an den CPU Kühler. Zur Not nimmst du nur den Boxed Kühler...
 
Zuletzt bearbeitet:

ElPiet

Active member
Mitglied seit
15.05.2013
Beiträge
2.410
Ort
Ruhrpott
Ich würde folgendes Vorschlagen:
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Monitor war grad ein schönes Angebot bei MF. Insgesamt ohne Maus und Tastatur, kommt es auf 960€.
Grafikkarte ist eine 2060.
Ansonsten B450 Board+ 2600.
Sparen kann man am Gehäuse, Board geht auch günstiger. CPU Lüfter kann theoretisch auch rausgeworfen werden. Datengrab habe ich erstmal weggelassen.
 

the_patchelor

Active member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
6.104
Ort
Sachsen
Keine Ahnung warum deine Konfig jetzt um Welten besser sein soll, einzig beim neueren Netzteil gebe ich dir Recht, für die Vega56 aber halt 600W.

Kannst mir gerne die Nachteile meiner Konfiguration mal erläutern.
Ich würde auch von Full HD auf 2560x1440 wechseln, die Kinder haben wahrscheinlich schon höherauflösende Handys :)
 

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.517
Ort
FFM
Ryzen2600 mit rx580/1660/2060 reicht 400W (ca 320W max). Bei ner 1070 könnte das auch noch hinkommen

Ab b450 lässt sich ssd&hdd via storemi ganz bequem zu einem Laufwerk verknüpfen. Oder man legt den Raid auf Papas Rechner an... NAS ist natürlich noch eine Stufe besser

Bildschirm würde ich nichts unter 75hz mehr nehmen
 

#d3nis

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.08.2008
Beiträge
776
Ort
200m rechts gabs mal frische Brötchen
Danke schonmal für eure Konfigs, ich schaue später mal genauer drüber.
Zum Thema Datengrab. NAS steht im Keller, eine DS211 mit 2x 2TB Festplatten. Das Ding könnte man in der Tat nutzen. Steht seit Netflix, Spotify & Co. eigentlich nur noch rum.
Jedes Zimmer hat 2 LAN Dosen mit Gigabit LAN. Das ist nicht das Problem.

1440p bin ich mir nicht sicher ob das nicht etwas zuviel des guten ist für den Anfang.
Monitor wird teurer und ich brauch eine gescheite Karte, ich denke das sprengt das Budget.
 

Mo3Jo3

Active member
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.567
Ort
ganz im Westen
Das Nas in diesem Fall zu aktivieren halte ich nicht für verkehrt. Wenn die Kids erst mit dem PC einsteigen, werden die sich vielleicht auch mal einen kleinen Schnupfen im Internet einfangen. Wenn der PC durch einen Trojaner verschlüsselt wird, ist das schon unschön. Am besten einen Schulordner anlegen und mit dem Nas synchronisieren.

FullHD sollte für den Einstieg doch reichen. Dann müssen die Grakas auch nicht so schnell gewechselt werden und die Kids haben länger spaß mit dem System.
 

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
8.933
Ja mist mainboard verpasst. Stimmt dann wäre vega drin. Budget hat bis auf datengrab+ Eingabe ja gepasst.
Ja schön, und jetzt müssen die Kids das mit ner 25€ Maus Tastatur Kombi bedienen?
GamingZ - wofür?? es is ne 2060, da reicht ne 50€ billigere KFA genauso, 400 Watt Netzteil, CM braucht au keiner im closed case, define C ? im budget preis/Leistungs rechner für kids? man.......

Keine Ahnung warum deine Konfig jetzt um Welten besser sein soll, einzig beim neueren Netzteil gebe ich dir Recht, für die Vega56 aber halt 600W.
Kannst mir gerne die Nachteile meiner Konfiguration mal erläutern.
Weil das einfach null balanced ist und am falschen Ende Geld gespaart bzw rausgeworfen ist?
- NVME für son rechner bei dem budget völlig sinnlos, da bekommst fürs gleiche geld fast die doppelte kapazität und die kids werden da sicher nichts merken
- 3000er ram reicht ohne großes oc
- ne vega56 blower für einen budget rechner der nur laufen soll, ernsthaft? sowas gibt man jemandem mit der auf Wakü umbaut oder sich intensiv mit UV auseinander setzen will und ned 43DB in der kiste will..
- das asrock b450 pro4 wurde jetzt schon dutzende male dringend von abgeraten weil es viel zu oft Instabilitäten und bluescreens verursacht
- wenn man 9€ für ein anständiges case drauf legt das ned ne scharfkantige klapperkiste ist braucht man die 2 extra lüfter für 11€ auch ned,
- für das was an hardware verbaut ist reicht 500 watt absolut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

WutzDieSau

Banned
Mitglied seit
03.04.2019
Beiträge
315
Ort
Osnabrück
Da ich gerade selbst ein paar PC's für Bekannte und Freunde fertig gemacht habe:
Bei Monitoren hab ich mir angewöhnt, mich auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen.
Technisch hat sich (wenn man nicht gerade auf UHD, WQHD, Freesync und 144Hz abfährt) nicht viel getan. Meistens bekommt man für unter 100€ schon solide Monitore mit HDMI, DP und Panel als VA oder IPS. Da sollte gerade für Einsteiger völlig ausreichend sein.
Halte es an der Stelle für Sinnvoller 'nen Hunderter mehr pro Rechner in die verbaute Hardware zu investieren, als in einen nagelneuen Monitor.

Hintergrund für meine Wahl: Gerade bei Monitoren in 24" (was einfach eine optimale Größe darstellt) und FullHD gibt es einen großen Refurbish-Markt.
Soll es dann irgendwann doch was Gaming-lastiges sein, dann kann man nachrüsten und wird einen FullHD mit 24" immer gut wieder los..
 
Zuletzt bearbeitet:

the_patchelor

Active member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
6.104
Ort
Sachsen
Weil das einfach null balanced ist und am falschen Ende Geld gespaart bzw rausgeworfen ist?
- NVME für son rechner bei dem budget völlig sinnlos, da bekommst fürs gleiche geld fast die doppelte kapazität und die kids werden da sicher nichts merken
- 3000er ram reicht ohne großes oc
- ne vega56 blower für einen budget rechner der nur laufen soll, ernsthaft? sowas gibt man jemandem mit der auf Wakü umbaut oder sich intensiv mit UV auseinander setzen will und ned 43DB in der kiste will..
- das asrock b450 pro4 wurde jetzt schon dutzende male dringend von abgeraten weil es viel zu oft Instabilitäten und bluescreens verursacht
- wenn man 9€ für ein anständiges case drauf legt das ned ne scharfkantige klapperkiste ist braucht man die 2 extra lüfter für 11€ auch ned,
- für das was an hardware verbaut ist reicht 500 watt absolut aus.
die NVME kostet 6-7 Euro mehr bei 480GB zu 500GB, sparst dir aber Kabelgewirr und warum aufs alte Pferd setzen... Wer 6-7€ sparen will kann das machen.
-Board bin ich bei dir, wenn es Probleme hat schmeißen wir es raus
-3000 oder 3200er RAM ist jedem selbst überlassen, ich würde 3200er nehmen!
-hattest du das Antec schon verbaut? das ist vom Blech nicht schlechter als die Sharkoon China Büchsen (Antec kommt natürlich auch aus China..) Bei Antec ist von der Optik eher eine klassiche matte (leicht rauhe) Pulverbeschichtung drauf, bei den 1000er Sharkons war immer so dünnes eher glänzendes Zeug drauf.
-eine Vega56 hat Bums, reicht auch für 1440p und die Kinder haben auf dem Desktop genug Platz um neben dem Youtube Fenster noch Hausaufgaben zu machen :) Im Desktopbetrieb hat die auch keine 43db, mach den Leuten keine Angst :)

Alternativ eine 1070 (z.b. die Zotac Mini) die hat wohl Zero Fan Mode.

-eine 580 würde ich nur bei FullHD nehmen, dann reicht auch ein kleineres Netzteil. Aufrüsten musst du dann aber auch gleich 3 Sachen wenn Monitor zu klein wird oder die Graka zu langsam.

RX Vega 56 vs RX 580 - Full Comparison [4K, 1440p 1080p] - YouTube


Maus und Tastatur nach Gusto...

AMD 2600 Vega56 1440p ohne Maus und Tastatur Preisvergleich Geizhals Deutschland

mit 500GB S-ATA statt NVMe und 3000er RAM falls die 23 Euro gebraucht werden...
AMD 2600 Vega56 1440p ohne Maus und Tastatur (Plan B) Preisvergleich Geizhals Deutschland

Anstatt Antec oder Sharkoon könnte man natürlich auch so was nehmen:
Fractal Design Define Mini C TG (60€) oder ohne Sichtfenster Fractal Design Define Mini C, mit 70€ aber teurer
 
Zuletzt bearbeitet:

the_patchelor

Active member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
6.104
Ort
Sachsen
Je nach dem was #d3nis letztendlich ausgeben will, entweder RX580 oder eben drüber.

Ansonsten wie immer, frag 3 Leute und bekomm 4 Antworten :)
 

Bee

Member
Mitglied seit
20.12.2010
Beiträge
72
Ob man mit geschlossenen Augen wohl die Blowerkarten von einer F16 unterscheiden kann? :asthanos:

PCGH schreibt zur Blower:
"Mit starkem Undervolting bekommt man die Kühllösung womöglich erträglich leise. Besser noch wäre der Einsatz eines Raijintek Morpheus Vega oder eines Wasserkühlers. Wer ohnehin eine Custom-Wasserkühler nutzt, bekommt hier ein attraktives Angebot."
Und: "Die abgespeckte Vega-10-GPU ist damit so günstig wie eine Radeon RX 590, bedarf aber Anpassungen, um nicht nervtötend laut zu arbeiten."

Neben der Vega 64 und der Radeon VII gehört sie zu den drei lautesten Grafikkarten die im aktuellen Marktumfeld zu finden sind.

- - - Updated - - -

Übertakten = 0 Interesse.
Danke schon mal im voraus.
Dann hast du auch keine Lust auf Undervolting bei zwei Karten. Lieber nen anständiges Custom Design mit weniger Leistung als nen Düsenjet.
 
Zuletzt bearbeitet:

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.517
Ort
FFM
Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht, ob man völlig unerfahrenen Usern eine solche Baustelle in den Rechner basteln soll.

GTX2060/1660/1070 oder RX580 sind da eher die Kandidaten mit dem astreinen Scheckheft
 

Bee

Member
Mitglied seit
20.12.2010
Beiträge
72
Richtig. Man kann die Vega 56 empfehlen, aber nicht bei Neueinsteigern. Und Blowerkarten sind sowieso Bastelkarten, die gehören in nen WK Kreislauf oder nem gehörigen Undervolting unterzogen.
 

the_patchelor

Active member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
6.104
Ort
Sachsen
ich hatte die Vega56 und 64 damals stock auf dem Schreibtisch in einem Kolink Satellite Plus, Mini-ITX.
Sicher gibt es leiserer Karten wenn man zockt, aber ich bin weder taub noch krank davon geworden :)

Vermutlich wird der Tower hier sogar unter dem Tisch stehen wenn die Kinder Platz für die Hausaufgaben brauchen... wenn man dann noch ein schon ab Werk gedämmtes Case nimmt, relativiert sich der F16 Charakter sehr schnell...

Blower Karten haben aber auch Vorteile, das Case wird weniger aufgeheizt.

Es geht immer darum was kann ich aus dem Budget herausholen, will ich es unterbieten oder hab ich Vorlieben, leise, schön, RGB, Alu Case, teurerer Noctua Kühler etc.

Oder auf eine non blower Karte wie die Sapphire Vega 56 Pulse oder PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Dragon warten, mindstar und outlet lassen grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
8.933
Auch bekannt als Radial Lüfter, PC Temperatur-Alarmanlage und Düsenjet

 

the_patchelor

Active member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
6.104
Ort
Sachsen
siehe meine Liste, da hat die Karte einen Lüfter und die Luft kann eig. nur durch die Slotblende hinten raus.
so waren in der Regel bis vor der RTX und V II alle OEM Karten. Custom hat dann 2-3 Lüfter die aber viel Heiße Luft im Gehäuse und übers Board blasen, dort brauchst aufjedenfall einen richtigen Airflow um die warme Luft gezielt aus dem Case zu führen

EDIT: Syrokx war schneller ;)

- - - Updated - - -

wie alt sind die beiden Kids denn eigentlich? Coole Aktion von ihrem Dad ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

the_patchelor

Active member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
6.104
Ort
Sachsen
Hab ich was verpasst? Schau dir meinen Warenkorb bzw. Vorschlag bitte an, es gibt auch andere Hersteller als Samsung
 

#d3nis

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.08.2008
Beiträge
776
Ort
200m rechts gabs mal frische Brötchen
Hallo zusammen,

ich hab mir nochmal alles durchgelesen und fürs erste folgende Hardware im Warenkorb:

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

CPU: AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 BOX
Grafikkarte: 8GB Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
RAM: 16GB G.Skill Trident Z schwarz/weiß DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
Mainboard: Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
Speicher: 500GB Samsung 860 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (MZ-76E500B/EU)
Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold
Monitor: 23.5" (59,69cm) Samsung S24F356FHU schwarz 1920x1080 1xHDMI / 1xVGA

Gesamt: 855€ - bleiben ~150€ für Gehäuse, Maus und Tastatur

Beim RAM habe ich erstmal auf Nummer sicher Samsung B-die im Warenkorb. Wie gesagt, ich will nicht rumspielen und ewig irgendwas einstellen, die Kisten sollen einfach laufen.
Alternativen für ~75€ statt 150€:
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit oder
16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit


Was meint ihr?
Lieber den billigeren RAM, dafür mehr für den Monitor?
Mainboard ist vielleicht auch ein wenig to much. Da könnte man auch noch ein paar Euro sparen und in den Monitor stecken.

Gruß
 

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
8.933
Bitte nicht Gigamüll, das kauft man bei AMD nur im +200€ oder ITX Bereich,
wurden genug MSI und Asus Boards vorgeschlagen die okay sind.

Rest is okay. B Dies find ich trotzdem rausgeworfenes Geld, einfach die Ripjaws nehmen....
 

zuyvox

Member
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
311
Ich frage mich gerade, wieso Kinder (Wie alt sind die beiden?) die PC technisch bei 0 anfangen, solche Gamerkisten brauchen??

Für den Gaming Einstieg täte es auch ein Ryzen5 2400G, sofern nicht gleich das neueste Battlefield in 4K gezockt werden soll... (Kinder...)
Alternativ wäre ein einfacher Quadcore a la Ryzen 3 1200 (ja ohne 8 Threads, aber hey.... 60 Euro) und eine wunderbare FullHD Daddelkarte a la AMD RX570 (mit 8GB) doch völlig ausreichend?
 

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
8.933
Mein Gott kann man dieses scheiß Thema in jedem verdammten Thread wos um PCs für Kinder geht endlich mal lassen?
Es ist die Entscheidung der Eltern verdammt und ned unser Recht das jedes verdammte mal in Frage zu stellen!
 
Oben Unten