Aktuelles

[Kaufberatung] 27' WQHD Gaming Monitor: Dell S2721DGF vs. LG 27GN800-B vs. ASUS TUF VG27AQ

Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2021
Beiträge
5
Hi,

Ich würde mir gerne einen neuen Monitor kaufen mit 27 Zoll und mindestens WQHD

Ich hätte gerne einen Monitor der sich gut zum Gaming eignet. Die meiste der Zeit am Computer spiele ich aber dann doch nicht, deshalb wäre es gut wenn er ansonsten auch eine relativ gute Bildqualität hat (klar muss man da bei nem Gaming-Monitor abstriche machen). Ergonomie ist mir dabei egal, da ich den Monitor eh an einer Bildschirmhalterung anschrauben werde.

In die nähere Auswahl sind bei mir jetzt der Dell S2721DGF, der LG 27GN800-B (und hier) und der ASUS TUF VG27AQ. Laut rting in den Vergleichen sind die alle relativ gleichwertig, aber vielleicht hat ja hier der ein oder andere Erfahrung mit einem der Bildschirme oder weiß etwas über Unterschiede zwischen denen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.574
Ort
Porzellanthron
@FrenzyManComputer

Dell > Asus > LG.

Der Dell den die im Test hatten ist kein so gutes Exemplar, der den ich aus drei Exemplaren raus gefiltert habe schaut besser aus.
(um ihn dann ungenutzt stehen zu lassen, aber das ist ein anderes Thema) :oops:
 

Schattenluxx

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2007
Beiträge
3.600
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2021
Beiträge
5
@IronAge

Aus drei Exemplaren raus gefiltert heißt 2 mal zurückgeschickt? Oder wie hast du dir den den rausgefiltert? Ich bin jetzt schlußendlich eigentlich eher zum LG geneigt, da es von den Werten mir alles relativ ähnlich vorkam und er dann der günstige ist. Aber hätte jetzt auch kein Problem ein bisschen mehr auszugeben für den Dell, wenn der besser ist.

(Edit: hatte hier den falschen Benutzer, jetzt aber richtig @Schattenluxx)

Hatte ich bisher tatsächlich noch nicht gesehen. Ist preislich aber schon nahe an der Schmerzschwelle, was ich jetzt ausgeben will. Vor allem da es für den Dell ein Angebot gibt für 317€ und er jetzt mir zumindest jetzt von den Werten nicht sooo viel besser vorkam. Aber hab relativ wenig Erfahrung, wie die Werte sich dann in der Realität auswirken
 
Zuletzt bearbeitet:

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.574
Ort
Porzellanthron
Einen an einen Kollegen, einen mir, Betrieb hat er weniger als zehn Stunden. :LOL: (Zwei gekauft, einen von Dell tauschen lassen).
 

Schattenlux

Neuling
Mitglied seit
28.06.2021
Beiträge
1
@IronAge

Aus drei Exemplaren raus gefiltert heißt 2 mal zurückgeschickt? Oder wie hast du dir den den rausgefiltert? Ich bin jetzt schlußendlich eigentlich eher zum LG geneigt, da es von den Werten mir alles relativ ähnlich vorkam und er dann der günstige ist. Aber hätte jetzt auch kein Problem ein bisschen mehr auszugeben für den Dell, wenn der besser ist.

@Schattenlux

Hatte ich bisher tatsächlich noch nicht gesehen. Ist preislich aber schon nahe an der Schmerzschwelle, was ich jetzt ausgeben will. Vor allem da es für den Dell ein Angebot gibt für 317€ und er jetzt mir zumindest jetzt von den Werten nicht sooo viel besser vorkam. Aber hab relativ wenig Erfahrung, wie die Werte sich dann in der Realität auswirken
Hey @FrenzyManComputer, du hast leider den falschen Accountnamen benutzt. :) Schattenluxx mit zwei XX wäre richtig. Leider kann ich dir bei deiner Frage nicht helfen
 

myBerg

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2008
Beiträge
319
Hi,

Ich würde mir gerne einen neuen Monitor kaufen mit 27 Zoll und mindestens WQHD

Ich hätte gerne einen Monitor der sich gut zum Gaming eignet. Die meiste der Zeit am Computer spiele ich aber dann doch nicht, deshalb wäre es gut wenn er ansonsten auch eine relativ gute Bildqualität hat (klar muss man da bei nem Gaming-Monitor abstriche machen). Ergonomie ist mir dabei egal, da ich den Monitor eh an einer Bildschirmhalterung anschrauben werde.

In die nähere Auswahl sind bei mir jetzt der Dell S2721DGF, der LG 27GN800-B (und hier) und der ASUS TUF VG27AQ. Laut rting in den Vergleichen sind die alle relativ gleichwertig, aber vielleicht hat ja hier der ein oder andere Erfahrung mit einem der Bildschirme oder weiß etwas über Unterschiede zwischen denen.
Hab den Dell hier in dreifacher Ausfertigung. Kann ich empfehlen. Ich habe keine echten Kritikpunkte. Nur kleinere:
- Im OSD heisst es im Deutschen Menü einmal "Auf" statt "An".
- Eine Serienstreuung ist vorhanden. Bei Fabrikkalibrierung ist das Weiß der drei Modelle die ich habe nicht einheitlich.
- Bei mehreren Monitoren nebeneinander ist der Menüknopf nicht mehr zu erreichen.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Würde ich mir sofort so wieder kaufen. Die Lobpreisungen kennst Du ja schon aus den verlinkten Video-Reviews. Vor allem sieht der Dell S2721DGF nicht so aus als wäre es für einen 14-Jährigen designed. Und endlich mal ein Hersteller, der die Betriebs-LED perfekt anbringt. Sitzt man normal vor dem Monitor sieht man sie gar nicht. Geht man ein wenig nach unten erkennt man an dem geringfügigen weißen Leuchten an der Unterseite des Rahmens, dass der Monitor an ist. Die Idee möchte man manch anderem Hersteller ja gerne mal auf die Stirn tätowieren.

Die IPS-typischen Schwächen (nur durchschnittlicher Kontrast, kein perfektes Schwarz) sind natürlich auch bei diesen IPSsen vorhanden, aber auf einem Niveau, wo man - oder zumindest ich - zu dem Preis gar nicht mehr meckern möchte. Grad wenn man nochmal zurückdenkt, wie ätzend die Lage bei Gamingmonitoren vor 2-5 Jahren war, sobald man auch nur leicht gehobene Ansprüche hatte, kriegt man inzwischen einen sehr guten Gegenwert für einen vernünftigen Betrag.

Der von Schattenluxx genannte LG 27GP850-B hat, wenn ich mich recht erinnere ein eine Generation neueres Panel als der Dell, welcher soweit ich weiß das gleiche LG-Panel hat, wie der LG in der letztjährigen Ausgabe. Da würde ich auch auf den Preisunterschied schauen. 317€ für den Dell sind aus meiner Sicht schon ein echter Schnapper.

Auf Youtube Hardware Unboxed gibt es übrigens recht ausführliche Video-Reviews zu den o.g. Monitoren.
 

BangerMV

Experte
Mitglied seit
25.07.2014
Beiträge
2.006
Ort
Ehemals MV, jetzt NRW
Wenn der 27GP850-B zu teuer ist, dann XV272UKV kaufen und bei dem die Firmware aktualisieren.
 

myBerg

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2008
Beiträge
319
Wenn der 27GP850-B zu teuer ist, dann XV272UKV kaufen und bei dem die Firmware aktualisieren.
Der Acer gefällt mir vom Foto optisch auch. Er ist allerdings nicht als G-Sync Compatible gelistet. Bringt die neue Firmware das mit? In der Spec steht es jedenfalls nicht.
Der Dell ist bei DisplayPort bei 1.4, der Acer laut Heise Preisvregleich noch bei 1.2.

Acer selbst ist offenbar nicht in der Lage solche "kleinen" Details wie die DisplayPort Version in ihren Specs selbst aufzulisten. Passt genau in mein etwas negativ vorbelastetes Bild zu der Firma. Hatte vorher einen Acer Monitor und das war im Nachhinein sehr underwhelming.

Gibt es Gründe, warum man den Acer Nitro XV272UKV dem Dell S2721DGF, gegenüber bevorzugen sollte? Preislich nehmen sich die ja nichts.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.627
Ort
Dickes B
Der Dell ist bei DisplayPort bei 1.4, der Acer laut Heise Preisvregleich noch bei 1.2.
Wenn ein Moni DP1.4 'hat' , heißt das erstmal nur, dass er kompatibel zu GraKas mit DP1.4 ist. Darüber, ob der Moni auch was auf dem Kasten hat was DP1.4 benötigt, ist damit nicht gesagt. Gut, der Moni-Hersteller hat wohl nichts dagegen, wenn potentielle Kunden es implizieren.

Acer selbst ist offenbar nicht in der Lage solche "kleinen" Details wie die DisplayPort Version in ihren Specs selbst aufzulisten.
Die Version war/ist seit vielen Gerätegenerationen vornehmlich bei HDMI ein Krampf.
DP verhält sich da deutlich unauffälliger.
Da nur recht wenige Monis DP1.4 wirklich 'brauchen' ist es ziemlich wayne, ob im Moni-Bezel DP1.2 oder DP1.4 steckt.
 
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2021
Beiträge
5
GSync kompatibel wäre schon recht praktisch, da ich im Moment eine Nvidea Graka hab.

Ansonsten scheint ja Konsens in die Richtung zu gehen, dass der Dell von den dreien die bessere Wahl wäre. Da hätte ich noch die Frage, wie sich die fehlende Black Insertion auswirkt (die der LG hätte), merkt man da was von?

Der Acer sieht an sich auch echt gut (oder eigentlich eher besser) aus beim rting Vergleich, aber fehlendes GSync Kompatibilität ist dann doch schon sehr schmerzhaft.
 

BangerMV

Experte
Mitglied seit
25.07.2014
Beiträge
2.006
Ort
Ehemals MV, jetzt NRW
Die haben mit Nvidia getestet. Ansonsten 27GP850-B für 340€ auf Amazon.
 
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2021
Beiträge
5
Da Amazon den 27GP850-B tatsächlich seit Montag von 400€ auf 340€ runtergesetzt hat ist es jetzt der geworden. Danke an alle für die Hilfe!
 

Lurtz

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
3.098
Hab mir auch den LG 27GP850 im Angebot geholt. Wird dank Amazon Logistics leider erst Dienstag geliefert.

Bin anhand meiner Recherchen nicht so überzeugt von dem ganzen Nano IPS Zeug, aber eine wirkliche Alternative gibt es auch nicht.

Komme von einem 4k/60 Monitor, auf dem Desktop ist das fantastisch, aber vor allem die geringe Bewegtbildschärfe mit 60 Hz ist absolut nicht mehr zeitgemäß und 4k wird mit der RTX 3070 auch nicht mehr lange gut gehen... Zudem sind Spiele dank intelligenter AA und Upsamplingverfahren nicht mehr so abhängig von einer hohen nativen Auflösung. Wobei DLSS 2.x mit 2160p natürlich grundsätzlich besser als mit 1440p funktioniert.
 

kennyomega

Profi
Mitglied seit
09.03.2021
Beiträge
213
Hi in die Runde, da ich auch für meinen Neffen noch 2 Monitore suche, und hier aufgezählte Monitore immer wieder bei mir auftauchen, eine generelle Frage zum Unterschied der Hertz Angaben. Wenn die Grafikkarte jetzt nicht HighEnd ist, er wird wohl unsere 6700XT bekommen, macht es dann Sinn, lieber eine 144Hz anstatt 165Hz Variante zu nehmen, damit die GPU auch die FPS liefern kann, oder ist das mit G-Sync/Free-Sync dann sowieso egal? Oder zieht das böse Schlieren oder sowas, wenn ich zuviel Hertz hätte? Und 2.) wenn beim Monitor Adaptive Sync steht, dann kann er die Technik von AMD und nVidia oder wie? Danke schonmals.
 

Lurtz

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
3.098
1.) Mit VRR ist das im Grunde egal, allerdings wird der Overshoot mit Overdrive größer je weiter die FPS von der maximalen Hz abweichen.

2.) Da sollte Freesync und Gsync compatible stehen.
 

kennyomega

Profi
Mitglied seit
09.03.2021
Beiträge
213
Also, wenn es OK ist, dass er keine 165FPS an die 165Hz liefern kann, dann werde ich 2 Monitore mit FreeSync für ihn kaufen.
Gibt hier ja mehr als genug Ideen. Habe für mich erst einen LG aus der UltragEar Reihe geholt und bin zufrieden.
Da wird er auch was nettes bekommen, denke mal es werden 2 von den hier genannten werden.
Sollte ja mit seiner 6700XT gehen. Danke für die Bestätigung der beiden Fragen!
 

Lurtz

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
3.098
Hm, bin zwiegespalten.

Wenn die 144 Hz aufwärts mal zustande kommen, wie in Wolfenstein New Colossus, ist das schon ein enormer Unterschied. Aber irgendwie auch sehr ungewohnt. War direkt versucht erstmal die Mausbeschleunigung hochzudrehen...

Oft limitiert mein 6700k aber doch recht spürbar. Wobei selbst 70-90 in Bewegung schon merklich responsiver sind - aber nicht so, dass es mich total umhaut. Hat man bei unter =< 60 Hz jetzt eigentlich Vorteile mit einem High-Refresh-Monitor oder nicht?

Die fehlende Auflösung merkt man in manchen Titeln aber schon, gerade bei feinen Details wie Vegetation.

Außerdem kommt es manchmal zu "Moiréeffekten", die nur am Display, nicht auf Screenshots zu sehen sind, ist das das Coating oder was ist das?


Das Problem mit der Farbsättigung ist definitiv deutlich spürbar. Der sRGB-Modus ist leider wie erwartet auch nicht wirklich brauchbar...

Im Desktopbetrieb ist es wie befürchtet leider ein enormes Downgrade, vor allem was das Schriftbild angeht. Was bringt mir ein flüssiges Bild beim Scrollen, wenn ich beim Standbild die Pixel zählen kann... :( Wie man 1080p@27" ertragen kann, ist mir ein absolutes Rätsel.

Was Unwohlsein/Kopfschmerzen angeht kann ich noch nichts abschließend sagen, gefühlt geht der Monitor mehr auf die Augen als mein Alter. Jemand hat das mal als "die Augen haben ein Problem Text zu fokussieren" beschrieben, das finde ich recht treffend ausgedrückt. Da möchte ich aber erstmal ein paar Tage warten, das kann jetzt auch einfach die Umgewöhnung nach fünf Jahren mit 4k-Monitor sein.
Ein ähnliches Gefühl hatte ich aber schon bei 1440p/27"-Monitoren auf der Arbeit ohne Nano-IPS, würde ich noch nicht überbewerten.

Würde mir den MSI schon gerne zum Vergleich anschauen, da der noch deutlich übersättigtere Farben haben soll, macht das aber auch nicht so wirklich Sinn...

Ach ja, der Ständer ist ergonomisch tatsächlich bekloppt, da muss wohl eine Monitorhalterung her.

Doom Eternal mit konstanten 160 fps ist aber krass, das ist ein völlig neues Spielgefühl.
 

Blood1988

Experte
Mitglied seit
03.12.2013
Beiträge
4.651
Dein Upgrade hätte eher richtung 27"/32" UHD 144Hz gehen sollen und nicht zurück nach WQHD....^^
Das du da natürlich Pixel zählen kannst ist klar.

gefühlt geht der Monitor mehr auf die Augen als mein Alter. Jemand hat das mal als "die Augen haben ein Problem Text zu fokussieren" beschrieben
Kann aber bei dir echt am umstieg vom deutlich schärferen UHD liegen.
Das Prob. kenne ich auch,oft liegts aber am Coating das so schlecht ist, das Schriften unschärfer sind als se sollten,ganz miese Coatings die es leider noch zu oft gibt machen das ganze noch schön weichgezeichnet, da spielen de Augen verrückt weil se immer versuchen das scharf zu bekommen.
Sowas wandert bei mir gleich wieder zurück .
Ka wie das Coating beim LG 27GP850 ist,der 27GL850 war da nicht so toll und hatte auch diese unschärfe als ob so leichter unschärfefilter drüber liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.574
Ort
Porzellanthron
Nano IPS GLow ist halt stärker, wenn ich den Dell neben den AOC mit AUO Panel stelle, finde ich den AOC auch schöner als den Dell, sind beides an sich gute Exemplare.
 

Lurtz

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
3.098
Dein Upgrade hätte eher richtung 27"/32" UHD 144Hz gehen sollen und nicht zurück nach WQHD....^^
Das du da natürlich Pixel zählen kannst ist klar.
Problem ist halt dass ich die GPU Preise dafür nicht zahlen möchte. Schon gar nicht nach den Erfahrungen des letzten Jahres.

Die Pixelinversion ist auch absolut krass wenn der Monitor kalt ist. Kühler Raum nach der Nacht, wenn ich zB auf dunklem Hintergrund Fenster wechsle, sind im Grunde alle Pixel "kaputt":
pixelinversionudjpy.png


WTF, das ist ja absolut unbrauchbar So. Ich wusste ja, dass der PC Monitor Markt schlimm ist, aber dass es so schlimm ist, hätte ich dann doch nicht gedacht.

Überlege den MSI Optix MAG274QRFDE-QD noch zum Vergleich zu bestellen, sonst werde ich wohl bei meiner 60 Hz Möhre bleiben müssen. Der geht zumindest nicht auf die Augen und hat in fünf Jahren auch niemals Mist wie diese Pixel Inversion gezeigt.
 

Lurtz

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
3.098
Also Stand jetzt ist dass ich mit dem LG27GP850-B leben könnte, wenn nicht das Schriftbild wäre. Das finde ich wirklich unerträglich, da kriege ich nach 30 Minuten Browsen Kopfschmerzen. Das kanns nicht sein.

Hab mich heute mal an die 27"er WQHD IPS auf der Arbeit gesetzt. Das Schriftbild ist so viel besser als bei dem LG, das spottet jeder Beschreibung... Saß ja auch schon die letzten vier Jahre jeden Tag auf der Arbeit vor einem 27" WQHD IPS ohne Probleme.

Also ist keine Einbildung und hat auch nichts mit der Auflösung zu tun, die ist an sich völlig ausreichend. Bin jetzt noch auf das VA Panel der Samsung Odyssey Monitore gestoßen, das ist ja der Hammer. Aber natürlich verbaut Samsung es nur in curved Monitoren, die flachen kriegen wieder crappiges IPS...

I'm out of options :fresse:
 
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2021
Beiträge
5
Also bei meinem LG27GP850-B ist mir bis jetzt nichts in Richtung des Schriftbildes aufgefallen. Kann aber auch sein, dass ich da einfach relativ unsensibel bin und auch keinen richtig guten Monitor habe zum vergleichen.
 

Lurtz

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
3.098
Weiß auch nicht wieso das so stark anschlägt. Hatte ich bisher auch nie. Bei den alten 1080p-Monitoren auf Arbeit sieht die Schrift zwar ähnlich "ausgefranst" aus, aber selbst da bekomme ich keine Kopfschmerzen oder anderes Unwohlsein von.

Ähnliche Probleme hatte ich bisher nur, als ich am Smartphone von IPS auf OLED gewechselt bin. Da hatte ich zu Beginn ähnliche Beschwerden, hab mich aber relativ schnell daran gewöhnt. Aber ob ich mich beim PC-Monitor, wo es noch deutlich stärker anschlägt und ich länger davor sitze, überhaupt daran gewöhnen will, wenn es meinem Körper offenbar nicht gut tut?
Ich kann mich im Büro vor den Monitor eines Kollegen mit deutlich zu hoher Helligkeit setzen und habe keine Probleme, beim LG kriege ich bei wesentlich niedrigerer Helligkeit sofort Probleme. Das Schriftbild ist selbst noch mies wenn ich die Skalierung verdopple.
Ich glaube das sind eher Warnsignale, dass da grundsätzlich was nicht passt.

Die Frage ist, kommt es vom Nano IPS/Backlight, und ich brauche ein anderes Panel, oder kommt es vom Coating, und ich brauche einfach nur ein anderes Modell, nicht von LG. Wahrscheinlich wäre ein altes AH-IPS Panel ohne Wide Gamut am besten für mich, aber sowas gibt es mit hohen Refreshraten AFAIK nicht mehr wirklich.

Wahrscheinlich müsste ich einfach mehr durchprobieren, aber ich kann jetzt nicht fünf Monitore hin und her schicken und im Laden gibts nie die Modelle, die ich will, zumal man da meist keinen Einfluss auf die dargestellten Inhalte hat. Die wenigsten Reviews gehen auf Textdarstellung ein, zumal das offenbar auch sehr subjektiv ist.
 

cHio

Urgestein
Mitglied seit
10.09.2004
Beiträge
4.076
Ich hab schon so viele Monitore durchgetestet, könnte ich nicht mal mehr ansatzweise auflisten so viele waren es. Insbesondere QHD und zuletzt auch 4K. Im Bereich 4k gibt es gefühlt Garnichts brauchbares (ich rede von Monitoren, keine OLED Glotzen), wobei der letzte von mir getestete M28U ganz Ok war aber leider hatte auch der einen gelbstich.
Bis Heute hab ich daher noch ein Acer XB271HU Bmiprz als Main Monitor. Vom look and feel hat mich keiner der neueren bisher mehr überzeugen können.
Mit den LGs kam ich am allerwenigsten klar, da ich dort am meisten dieses "müde Augen Gefühl" bekam.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.574
Ort
Porzellanthron
@Lurtz

Den meisten hilft es wenn die Displays mit LG IPS Panel kalibriert werden, habe ich beim Dell auch gemacht.

Den MSI Optix MAG274QRF-QD gibt es auch noch, dem wurde via Firmware Update anscheinend ein sRGB Modus spendiert.

Ist gerade einer im Forums-Marktplatz zu haben:


Auch laut Rtings das bessere Gerät:

 

Lurtz

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
3.098
Den MSI habe ich auch schon im Blick, habe mich aber noch nicht "getraut" ihn zu bestellen. Problem ist, der hat ein noch höheres Gamut, also noch überzeichnetere Farben. Dazu nur Displayport 1.2, weshalb man die 165 Hz mit 10 bit bzw. 8 bit + FRC nicht ausfahren kann. Und die Qualitätskontrolle hinsichtlich Pixelfehlern etc. soll schlechter als bei LG sein.

Wenn Text damit lesbar wäre, wäre es aber die bessere Alternative, ja...

Ansonsten bin ich noch auf den LG UltraGear 27GN800-B gestoßen, der kein Nano IPS-Panel hat, aber auch sehr schnell ist. Muss mal in mich gehen ob ich die Nerven habe die beiden noch zu testen.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.574
Ort
Porzellanthron
@Lurtz

LG hat halt noch den Nachteil der nur zwei Jahre Garantie, den schlechteren Standfuß usw., Ralle kann dir sicher was um Display sagen bzw. vielleicht sogar Fotos machen.
 

Blood1988

Experte
Mitglied seit
03.12.2013
Beiträge
4.651
Der MSI hat wie schon gesagt ein sRGB Modus wo die überdrehten Farben ausgehebelt werden.

Das Prob. an dem Modus ist,das du meistens kaum was einstellen kannst.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wenn Text damit lesbar wäre, wäre es aber die bessere Alternative, ja...
Das muss man halt testen,ich hatte schon viele WQHD Monitore und textmäßig waren die meisten einfach nicht toll,auch dank des Coatings.
MMn sind Gigabyte und AOC Monitore da am brauchbarsten.
Und Acer und Asus mit Abstand am schlechtesten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten