Aktuelles

24 GB als überzeugendes Argument: NVIDIA GeForce RTX 3090 Ti im Workstation-Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
70.866
geforcertx3090ti-fe.jpg
Mit der GeForce RTX 3090 Ti reizt NVIDIA die Ampere-Architektur vollends aus. Die GA102-GPU kommt im Vollausbau bei einem Power-Limit von 450 W zum Einsatz. Hinzu kommen wie auch schon bei der GeForce RTX 3090 24 GB an GDDR6X-Speicher, die sicherlich für den ein oder anderen Spieler wichtig sind, die ihre Stärken aber wohl auch im Workstation-Segment haben. Wir haben uns die GeForce RTX 3090 Ti im Hinblick auf die Workstation-Leistung angeschaut und vergleichen gegen die stärkste Karte mit halb so großem Speicher sowie das schnellste Gaming-Modell von AMD.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

3iswolf

Experte
Mitglied seit
20.02.2013
Beiträge
357
Was noch sehr erwähnenswert ist, ist die volle Unterstützung von ECC. Das ist die erste Geforce "Gaming" Karte die je dieses Feature erhalten hat und somit noch näher an die A-Karten rückt.

Über die Vor- und Nachteile dieses Feature würde ich gerne mehr erfahren. Leider gibt es kaum Vergleiche im Netzt zu finden.

Ich hatte mal das Vergnügen mit einer 3090 Ti und OctaneBench. Der Score hat sich mit aktiven ECC fast halbiert. Sonst hatte ich den erwarteten Performance-Loss von ca. 10% in AI Benchmarks.
 
Zuletzt bearbeitet:

ovo

Profi
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
61
Hab vielleicht nicht ganz verstanden, worum es in diesem Artikel geht aber warum tut man da so, als würde es die normale 3090 nicht geben? Die hat ja auch 24 GB.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.442
Man hat sich die Workstation Leistung der 3090ti angesehen und mit einer Gamerkarte hier der 3080ti verglichen.
 

Chris1975

Profi
Mitglied seit
25.03.2020
Beiträge
442
Ort
Unterfranken
Die AMD Karte ist wie erwähnt ein Gaming Modell und hat ihre stärken halt wo anders.Das man nun funktionen die diese Karte gar nicht unterstützt vergleicht mit Karten die das können bringt was?
Wer bei AMD Workstation will sollte auch zu einer solchen greifen da man das offensichtlich getrennt hat.Nvidia hat das etwas vermischt und der unterschied zu den A Karten ist nicht mehr so groß.
Ich finde diesen Test aus Nvidia sicht nicht schlecht wenn man sie mit den A Modellen verglichen hätte , aber die AMD Karte hat da nichts zu suchen da es eine reine Gaming GPU.
 

LegeinEi

Profi
Mitglied seit
10.04.2018
Beiträge
12
Die kernaussage des Tests ist ja eigentlich, daß die Karte, die eben NICHT im Test vertreten ist, das beste aus den Welten vereint: die Geforce RTX 3090 (OHNE Ti).

Bezüglich der GPU-Leistung gibt es ja kaum noch nennenswerte Unterschiede zwischen 3080 Ti und 3090 Ti. Der Speicher macht den Unterschied! Und den bekommt man ja schon seit langer Zeit für weniger Geld und bei deutlich besserer Effizienz bei der normalen 3090.

Von daher mutet das Teilnehmerfeld für einen Workstation-Vergleichstest schon sehr seltsam an. Ein Vergleich von 3090 Ti, 3090, 3080Ti und 3080 bezüglich szenarienbezogener Rechenleistung, Speicherauswirkung, Hardwareanforderung bezüglich Strombedarf, Effizienz wäre stimmig gewesen.
 

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
2.326
Mich würde hier der Vergleich mit Workstationkarten noch interessieren.
So wurde jetzt im Test herausgestellt das die 3090TI die am besten geeignete Consumerkarte für diesen Anwendungszweck ist.

Nicht ganz unerwartet. (Auch wenn die 6950 fehlt :P).

Bitte nicht falsch verstehen, die Ergebnisse sind interessant, aber so kaum vergleichbar mit Zahlen die man wo anders findet, da dort andere Testplattformen genutzt wurden.
Eventuell lässt sich ja noch eine kleine Quadro GV100 auftreiben, die in Relation gesetzt werden könnte beispielsweise =)
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.267
interessanter fände ich, wie sich die 3090ti gegen 2 oder 3 3060 12GB schlägt. Die gelten aktuell als Geheimtipp für preiswerte Renderkarten.
 

Infi88

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
1.301
Ort
Köln
Dieses "User" in irgendwelche Fanboy Schubladen zu stecken ist doch unnötig vorallem wenn ich aktuelle GPU/CPU aus beiden Lagern verwende.Wenn du mich kritisieren willst ok dann bitte bleib sachlich und lasse das persöhnliche weg.
Von Fanboy war keine Rede, macht trotzdem in meinen Augen nicht wirklich Sinn was du geschrieben hast um für die 6900XT auf die Tränendrüse zu drücken, jeder weiß wofür sie gedacht ist und kostet. Ja die 3090ti ist teuer aber kann fast uneingeschränkt alles, das war selbst bei den Titan's hin und wieder anders.
Von daher mutet das Teilnehmerfeld für einen Workstation-Vergleichstest schon sehr seltsam an. Ein Vergleich von 3090 Ti, 3090, 3080Ti und 3080 bezüglich szenarienbezogener Rechenleistung, Speicherauswirkung, Hardwareanforderung bezüglich Strombedarf, Effizienz wäre stimmig gewesen.
Speicherauswirkung sieht man doch, die Effizienz ist nahezu identisch und die 3090 wird auch bei selben Clockspeeds nicht effizienter sein da die GPU's wie du selber sagst technisch identisch sind.
Solche Mammut Vergleiche sind eigentlich nicht wirklich sinnvoll, weil logischerweise Karten mit weniger Speicher schneller seien können eben bis zu dem Zeitpunkt bis ihnen der Speicher ausgeht, daher sollte man eigentlich immer darauf achten was man wofür kauft das wird hier schon gut verdeutlicht.

Die 4090ti soll sogar tatsächlich mit 48GB daher kommen, sprich Dagobert kann jetzt auch in vertretbarem Zeitraum seinen Herr der Ringe Remaster auf 8K bringen :geek:.
 

ElBaRtO_90

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2005
Beiträge
1.051
Ort
Hannover
Sehr interessanter Test, aber mir fehlen tatsächlich auch noch die Anwendungsbezogenen Benchmarks (wie oben schon geschrieben) und der Vergleich mit den "echten" Workstation Karten von Nvidia und AMD. Wäre super wenn man das vielleicht noch nachreichen könnte :)
 

CubaLibreLL

Einsteiger
Mitglied seit
16.07.2022
Beiträge
64
Sehr interessanter Test, aber mir fehlen tatsächlich auch noch die Anwendungsbezogenen Benchmarks (wie oben schon geschrieben) und der Vergleich mit den "echten" Workstation Karten von Nvidia und AMD. Wäre super wenn man das vielleicht noch nachreichen könnte :)
Nö die kosten echtes Geld und werden eben nicht von Nvidia zu Marketing zwecken bereitgestellt.:rofl:
 
Oben Unten