Aktuelles

2019er System - Nachrüstung Kühlung

RolandE

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2008
Beiträge
95
Hallo zusammen,

ich habe mir letztes Jahr ein System zusammengestellt und gebaut, mit dem ich im Grunde auch heute noch sehr zufrieden bin. Danke nochmal für eure Unterstützung bei der Wahl der Komponenten.

Anbei eine kurze Übersicht:

- Prozessor: Ryzen 5 3600
- CPU-Kühler: Alpenföhn Ben Nevis
- Grafik: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT 8G
- SSD: 1000GB Crucial MX500
- RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill RipJaws
- Power: 500 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular
- Board: MSI B450-A Pro MAX AMD B450 So
- Case: Pure Base 500
- Display: Samsung C34H890WJU

Allerdings geht mir bei rechenintensiven Spielen inzwischen oftmals die Lautstärke auf die Nerven. Die Grafikkarte und hier insbesondere der Memory wird zum Teil extrem heiß.
Anbei mal ein CPUID Auszug vom Anno 1800 zocken gestern Abend:

SysStats.JPG


Ausserdem noch ein Bild vom aktuellen Aufbau (hoffe es langt, ansonsten gibt's gerne mehr):
IMG_4109.jpg


Nun zu meiner Frage:
Wie lassen sich die Temperaturen hier besser regulieren?
Zusätzliche Gehäuselüfter, andere Anordnung des Luftstroms?
AIO-Wasserkühlung oder direkt ein Custom-WaKü-System?

Wichtig wäre mir hier eine gesunde Balance aus Preis und Leistung, wobei es nicht darum geht jeden erdenklichen Euro zu sparen.

Ich danke euch mal wieder vorab für eure Unterstützung! ;)

Viele Grüße
RolandE
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.413
Ort
Rhein-Main
Sorry, ich musste grad noch mal editieren bevor ich hier Murks verzapfe. Da war mein Beißreflex gegenüber dem PureBase 500 schneller als mal deinen Screenshot anzuschauen. Sorry :angel:

Wichtig wäre mir hier eine gesunde Balance aus Preis und Leistung, wobei es nicht darum geht jeden erdenklichen Euro zu sparen.
Die Temperaturen sind okay.
CPU und GPU in den 50ern ist voll okay - bis 70°c ist Elektronik glücklich, bis 80 ist "warm, aber okay (wie bei uns im Sommer) und oberhalb 80°c sollte man was unternehmen sofern möglich.

Du hast also noch Luft was Temperaturen angeht und könntest an den Lüfterkurven drehen um die Lüfter langsamer laufen zu lassen.

Alternativ, auch wenn das aufgrund der bisher eigentlich guten Temps sicher nicht sooo viel bringt:
Abhilfe würde leisten wenn du 2 extra Gehäuselüfter oben ins Gehäuse reinmachst für warme Luft oben raus und ggf. noch einen weiteren in die Front dazu (wobei das Aufgrund des geschlossenen Gehäuses vieleicht nicht soooo super viel bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RolandE

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2008
Beiträge
95
Hi Lexi, danke erstmal für deine fixe Rückmeldung.

Jau, Seitenwand hatte ich testweise mal demontiert, hat dann gepasst. Auch bei dem geschilderten Problem bin ich bei dir. Hatte sogar schon zwei zusätzliche Lüfter (Noctua NF-A14)
im Warenkorb, wollte allerdings vorab nochmal ne zweite Meinung haben.

Also ist eine Wasserkühlung nicht zwingend erforderlich?
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.116
Die CPU ist bei 85°C, bei einem kleinen Ryzen. Ist das so gesund? Dass meine Heizspirale 70-80°C erreicht okay, aber ein R5 soll noch drüber sein?

Bei der GPU gehe ich quasi mit, das ist nicht gut, aber in Ordnung, Hast du spaßeshalber mal die Temps beim offenen Gehäuse getestet?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.413
Ort
Rhein-Main
wollte allerdings vorab nochmal ne zweite Meinung haben.
Nochmal sorry. Es zeigt ja "Current, low, Max" Temperaturen an. :wall:
Dann ist 85°c auf der CPU und 81°c auf der Grafikkarte schon ziemlich warm.

Also dann:
Mehr Luftaustausch und etwas Untervolting.
Die CPU kannste locker auf 1.050 V_core im Bios runterdrehen.
Bios Screenshot siehe hier: Ich hab da mal in Grün den Wert eingetragen wo er hinmuss:
1607948493172.png

Wenn die Kiste dann instabil wird kannste in 0.020V Schritten wieder hochgehen bis die Kiste läuft. Sollte aber eigentlich nicht passieren, meiner lief auch mit 1.010V stabil, ich bin vorsichtshalber für Cyberpunk auf 1.050V hoch bei meinem Ryzen 3600.

Bei der 5700XT weiß ich nicht ob man die mit Afterburner in den Griff bekommt.
Eine Anleitung wie Lüfterkurve und Untervolting über MSI Afterburner funktoniert ist bei mir in der Signatur, der unterste Link (okay geschrieben eigentlich für RTX3000) aber das Prinzip und Vorgehen sind identisch.

Wenn das beides nicht reicht (und ein bischen mit Bios und Afterburner spielen ist ja gratis) kannst du immernoch 2-3 Lüfter nachrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.448
@RolandE

Dein Airflow ist doch falsch konstruiert: Vorne sollte die Luft ein- und hinten ausgesaugt werden. Dann muss dein Kühler gedreht werden.
 

Syrokx

Legende
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
11.019
Dein Airflow ist doch falsch konstruiert: Vorne sollte die Luft ein- und hinten ausgesaugt werden
! this

Aber ein BenNevis ist halt nur einstiegsklasse. ein normaler ~40€ klasse kühler wie mugen5 wär da shcon wieder was ganz anderes.
und deine GPU bekommste halt nunmal ned runter außer mit nem anderem GPU kühler oder vlt etwas mehr intake
 
Zuletzt bearbeitet:

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.080
Ort
Chiemgau
Den VRAM mit 104 Grad maximum finde ich das einzig wirklich bedenkliche an dem Screenshot.

Wobei die Pulse eigentlich ne gute Kühlung hat.
 

Syrokx

Legende
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
11.019
Er hat offensichtlich die erste Revision der Pulse Karte mit den schlechten/falschen Thermalpads und keine RMA in Anspruch genommen.
Nach nem Jahr geht das auch ned mehr.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.413
Ort
Rhein-Main
@RolandE

Dein Airflow ist doch falsch konstruiert: Vorne sollte die Luft ein- und hinten ausgesaugt werden. Dann muss dein Kühler gedreht werden.
Lüfterklammern ab und Lüffi auf die andere Seite sollte reichen. Da muss nicht der ganze Ben Nevis raus.
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.448
@2k5lexi Das geht bei vielen Kühlern nicht, da sich die Seiten unterscheiden.
 

Syrokx

Legende
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
11.019
@2k5lexi Das geht bei vielen Kühlern nicht, da sich die Seiten unterscheiden.
*edit* Der bennevis ist symmetrisch und kann einfach X Y der der lüfter kann X Y wie man will montiert werdne, muss man nur umklemmen..
 
Zuletzt bearbeitet:

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.080
Ort
Chiemgau
Er hat offensichtlich die erste Revision der Pulse Karte mit den schlechten/falschen Thermalpads und keine RMA in Anspruch genommen.
Nach nem Jahr geht das auch ned mehr.
Stimmt da war was. Hatte aber nur noch die MSI Evoke auf dem Schirm.

Also dickere Thermalpads kaufen und die alten runter.
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.448
Der bennevis ist symmetrisch und kann einfach X Y montiert werden und der lüfter umgeklemmt..
Der ist garantiert nicht symmetrisch wie man auf dem Bild sehen kann. Aber wenn man den Lüfter umhängen kann ist ja gut.
 

Syrokx

Legende
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
11.019
Hast recht, minimaler Versatz ist da. dann musser wohl doch drehen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.413
Ort
Rhein-Main

RolandE

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2008
Beiträge
95
Wow, kommt ja richtig was zusammen. Danke für die rege Beteiligung an alle !

Anbei mal ein Screenshot vom zocken mit offener Seite (Max-Werte habe ich vorab leider vergessen zu resetten :/):
sysstats2.JPG

Nochmal sorry. Es zeigt ja "Current, low, Max" Temperaturen an. :wall:
Dann ist 85°c auf der CPU und 81°c auf der Grafikkarte schon ziemlich warm.

Also dann:
Mehr Luftaustausch und etwas Untervolting.
Die CPU kannste locker auf 1.050 V_core im Bios runterdrehen.
Bios Screenshot siehe hier: Ich hab da mal in Grün den Wert eingetragen wo er hinmuss:
Anhang anzeigen 561288
Wenn die Kiste dann instabil wird kannste in 0.020V Schritten wieder hochgehen bis die Kiste läuft. Sollte aber eigentlich nicht passieren, meiner lief auch mit 1.010V stabil, ich bin vorsichtshalber für Cyberpunk auf 1.050V hoch bei meinem Ryzen 3600.

Bei der 5700XT weiß ich nicht ob man die mit Afterburner in den Griff bekommt.
Eine Anleitung wie Lüfterkurve und Untervolting über MSI Afterburner funktoniert ist bei mir in der Signatur, der unterste Link (okay geschrieben eigentlich für RTX3000) aber das Prinzip und Vorgehen sind identisch.

Wenn das beides nicht reicht (und ein bisschen mit Bios und Afterburner spielen ist ja gratis) kannst du immernoch 2-3 Lüfter nachrüsten.
Werde ich mir heute Abend mal die Zeit für nehmen, danke!

Er hat offensichtlich die erste Revision der Pulse Karte mit den schlechten/falschen Thermalpads und keine RMA in Anspruch genommen.
Nach nem Jahr geht das auch ned mehr.
Ich probiere es mal aus, mehr als Nein sagen können Sie ja nicht. Vorausgesetzt sie tun es: Welche Thermalpads würdest du empfehlen?

! this

Aber ein BenNevis ist halt nur einstiegsklasse. ein normaler ~40€ klasse kühler wie mugen5 wär da shcon wieder was ganz anderes.
und deine GPU bekommste halt nunmal ned runter außer mit nem anderem GPU kühler oder vlt etwas mehr intake
Das war auch meine Befürchtung, also letzteres. An dem Nevis hänge ich nicht, wurde mir damals zum Einstieg empfohlen, daher habe ich ihn mal eingepackt.
@RolandE

Dein Airflow ist doch falsch konstruiert: Vorne sollte die Luft ein- und hinten ausgesaugt werden. Dann muss dein Kühler gedreht werden.
Also den CPU-Kühler einmal drehen? Hatte mich schon gewundert als ich es auf der be quiet! - Seite so gesehen hatte. Hab's aber auch schon so wie montiert gesehen. Gab oben gefühlt auch viel Verwirbelung.

Also zusammengefasst:
- Airflow korrigieren
- Zusätzliche Lüfter nach oben ausblasend montieren

Sollte das nicht langen:
- GPU-Thermalpads tauschen
- CPU-Kühle ggbfs. tauschen (z.B. Mugen 5)

Wenn's dann noch immer nicht gut ist:
- GPU Kühler tauschen (Empfehlungen? )

Ich muss gestehen, dass mir das Thema Wasserkühlung immer sympathischer wird 😅

Viele Grüße
RolandE
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.448
@RolandE

1. Montiere den CPU-Kühler erstmal anständig. Hier gegebenenfalls auch mal die WLP neu machen, da ich dir auf Grund der Kühler-Montage auch eine falsche Anbringung der WLP zutraue^^
2. Von diesem Graka-Problem bisher nix gehört, aber das scheint ja akut. Also beheben.
3. Bevor du zusätzliche Lüfter einbaust, eher einen stärkeren CPU-Kühler kaufen, z.B. BeQuiet Dark Rock4 (Pro)

=> AIO Waküs sind bei kleinen Gehäusen sehr sinnvoll wo Platzmangel herrscht, hier bei dir aber überhaupt nicht.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.080
Ort
Chiemgau
Also, der BenNevis reicht normal für den 3600. Hatte den auch drauf und bin mit UV und moderaten OC nie über 80 gekommen und der war dabei leise.
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.448
@Hastemaster

Da hast du sicher Recht. Ich denke auch, dass er keinen stärkeren Kühler braucht, sondern Punkt 1 und 2 fixen muss. Ich wollte nur sagen: Besser einen neuen starken CPU-Kühler als 2 neue Lüfter im Deckel.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.080
Ort
Chiemgau
@Hastemaster

Da hast du sicher Recht. Ich denke auch, dass er keinen stärkeren Kühler braucht, sondern Punkt 1 und 2 fixen muss. Ich wollte nur sagen: Besser einen neuen starken CPU-Kühler als 2 neue Lüfter im Deckel.
Da geb ich dir recht. Dieses "vollstopfen" des Gehäuses mit Lüftern bringt meist nichts. Mehr als 3 Gehäuselüfter hab ich noch nie verbaut und war immer mit den Temperaturen zufrieden.

Noch besser finde ich nur noch, wenn Leuten meinen, sie würden damit einen "über- oder unterdruck" im PC Gehäuse aufbauen :haha:
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.448
@Hastemaster
Ich finde das hat immer was von diesen billig getunten Autos mit Heckspoiler, miesen Felgen usw ;)
Abgesehen vom Look, kommt durch den Einlass oben natürlich auch Staub ins Gehäuse.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.413
Ort
Rhein-Main

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.448

ClearEyetemAA55

Experte
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
2.385
Ort
FFM
Kühler drehen (Anleitung beachten) und Lüfter so montieren das alle von vorne nach hinten arbeiten.
2 weitere Lüfter kaufen. 1x vorne. 1x ein weiterer beim/an den CPU-Kühler
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Mit ein bissl Enthusiasmus bekommt man auch den Laufwerkskäfig ausgebaut und sorgt so dafür das mehr kühle Luft aus dem Erdgeschoss an die Grafikkarte gelangt. Dann gingen augenscheinlich insgesamt sogar 2 zusätzliche Lüfter in die Front des Case
 
Zuletzt bearbeitet:

RolandE

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2008
Beiträge
95

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.080
Ort
Chiemgau
Ich würds ehrlich gesagt mal beim Sapphire Support erst versuchen. Vielleicht schicken die dir sowas sogar. Wenn nicht hilft nur suchen im Internet bzw. ausmessen der verbauten und dann etwas dickere nehmen.
 

Syrokx

Legende
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
11.019
Stimme ich zu
 

RolandE

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2008
Beiträge
95
Gesagt getan, kurzes Update:
Den CPU-Lüfter habe ich nun gedreht, die Temperatur scheint nun zu passen.
Sapphire Support habe ich angeschrieben und bin mal gespannt auf die Rückmeldung.

temps2.JPG



Die zwei zusätzlichen Lüfter kommen morgen und werden dann eingebaut.
 
Oben Unten