2 sec Black screens mit Sapphire Vega 56 Pulse

Burzelbacher

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.04.2014
Beiträge
248
Ort
Good old Frankonia
Hallo zusammen,

ich hatte gestern ein Problem mit meiner neuen Karte (Sapphire Vega 56 Pulse). Die Karte lief den ganzen Tag ohne Probleme. Mit OverdriveNTool 0.2.7 habe ich dann die Vega etwas undervoltet. Mit Superposition Benchmark habe ich die Karte auf Stabilität getestet. Alles ohne Abstürze oder Artefakte.

Am Abend hatte ich dann aber Black screens im Spiel und im Desktop. Random für 2 sec.. Keine Fehlermeldung in Windows und keine im Radeon-Treiber.
Ich nutze ein neues Displayport-Kabel (144Hz Monitor) und ein Be quiet Dark Pro 850w (neu) als Netzteil.

Kann mir einer helfen den Fehler zu finden? Soll ich die Karte zurückschicken (Austausch) oder liegt der Fehler nicht an der Karte?
Ich hab keine Ahnung was das sein könnte und google bringt mich auch nicht weiter.

PS. Nach der Deinstallation vom Treiber mit DDU bekomme ich in Windows folgende Fehlermeldung (Anhang).
Aktuelle Treiberversion: 19.3.1

Ich hab ein YTV gefunden mit dem gleichen Problem:
 

Anhänge

  • Superposition_Benchmark_v1.0 System-Config.png
    Superposition_Benchmark_v1.0 System-Config.png
    305,4 KB · Aufrufe: 76
  • Fehlermeldung.jpg
    Fehlermeldung.jpg
    36,8 KB · Aufrufe: 62
  • GPU Z über 1000Watt.jpg
    GPU Z über 1000Watt.jpg
    61,1 KB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Servus,

ich hatte so ein Problem mit einer RX480 und einem AOC-Monitor bei 144Hz und FreeSync, angeschlossen über HDMI.

Ich meine mich zu erinnern, daß das Problem weg war, wenn ich FreeSync ausgeschaltet hatte.
Ob das nun am Monitor, an der Verbindung via HDMI oder FreeSync lag, weiß ich nicht.

Die Graka habe ich heute noch, aber seit 2 Monaten steht ein DELL S2719DGF bei mir, via Diaplayport angeschlossen.

Damit habe ich diese schwarzen Aussetzer nie gehabt, allerdings nutze ich FreeSync auch nicht mehr, weil mir das Spielgefühl viel zu teigig war.
Ich spiele eigentlich nur CS:S und CS:GO, da nutze ich auch keinen FPS-Limiter o.ä. Ich lasse die Graka einfach voll ins Limit von 300FPS laufen, so fühlt es sich für mich am besten an...

Nutzt Du FreeSync? Könntest Du ja vielleicht mal testweise ausschalten.
Welchen Monitor hast Du, vielleicht gibt es ja auch da Google-Treffer zu Deinem Problem?
 
Hallo
Ich habe den LG 24GM77. Ich habe schon gegoogelt aber nichts zu dem Problem mit dem Monitor gefunden.
HDMI habe ich leider keins. Nur ein DVI. Aber die Vega hat keinen passenden Anschluss dafür.
FreeSync ist bei mir deaktiviert. Mein Monitor ist zu alt und unterstützt FreeSync nicht.

Ist irgendwie komisch. Das Problem kommt und geht. Vorhin Witcher 3 gestartet und das Problem kam. Das Radeon Overlay (FPS usw..) war danach unerkennbar (Weiße Streifen anstatt Nummern in der Performanceanzeige). Das Spiel lief aber normal.
Nach dem Neustart von Win... keine Probleme mehr im Witcher. Tf2 mal ausprobiert und der Fehler kam auch da, bei so einem Toastergame.
Manchmal kommt das auch im Desktopbetrieb. Es fühlt sich an wie ein Restart der Grafikkarte oder des Treibers.

Ich könnte die Karte zurückschicken aber ich möchte sicher sein, dass es an der Karte liegt.
SharedScreenshot.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
@Burzelbacher
Guten Abend, schau mal ob in den Erweiterten Systemeinstellungen die Automatische Geräte Software Aktualisierung an (Ja) ist:
https://abload.de/img/windows_gerte87k3r.jpg
Evt. versaut das den Treiber den du manuell installiert hast.

Wenn es an ist, schalte es mal aus (Nein) und deinstalliere den Treiber zuerst über die Systemsteuerung und danach mit DDU die Reste entfernen lassen.
Dann noch manuell den neusten Treiber deiner Wahl, dann sollte es klappen.

Wenn nicht kommen wir dem Hardware Defekt näher.

Die knappe 1500W sind wohl eher ein Bug, so viel kann es dann auch nicht sein (maximal 2x TDP)
 
Zuletzt bearbeitet:
Update: Läuft soweit ohne Probleme. Es war wirklich ein Treiberproblem. Ich habe gestern noch ein Inplace-Upgrade von Win 10 durchgeführt um alle Winfehler zu korrigieren.
Vielen Dank Phantomias88!

Weiß noch zufällig jemand eine gute Anleitung um Vega 56 zu undervolten/OC? Es gibt so viele. Leider blick ich da nicht ganz durch. OverdriveNTool, Watttool, Wattman usw..
 
Update: Läuft soweit ohne Probleme. Es war wirklich ein Treiberproblem. Ich habe gestern noch ein Inplace-Upgrade von Win 10 durchgeführt um alle Winfehler zu korrigieren.
Vielen Dank Phantomias88!

Weiß noch zufällig jemand eine gute Anleitung um Vega 56 zu undervolten/OC? Es gibt so viele. Leider blick ich da nicht ganz durch. OverdriveNTool, Watttool, Wattman usw..

Mehr als Wattmann braucht man nicht. Wenn Superposition durchläuft, heißt es nicht das Spiele stabil laufen. Das das Overlay manchmal nicht skaliert, ist ein Softwarebug. Was undervolting angeht, kannst du mal im Sammler schauen. Jede Karte ist anders, du wirst dich an deine rantasten müssen. Du musst einen Kompromiss aus Leistung, Lautstärke, Temperatur und Verbrauch finden. Ich betreibe meine Pulse im Bereich ~ 200 Watt, GPU@1572 MHz, HBM@925 MHz, was eine ordentliche Balance zwischen Leistung, Lautstärke und Temperatur ergibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hätte noch eine Frage. Wenn ich Windows starte, nach Windows Login, wird der Bildschirm kurz (1sec) schwarz mit bunten farbigen Streifen. Wie Artefakte oder verzerrt.
Bei meiner alten R9 280x war der Bildschirm komplett schwarz.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Burzelbacher
Guten Abend, was hast du den als Hintergrund Bild für den Desktop, ist das ein großes Bild in Megabyte?
Hast du irgendwelche Daten direkt auf dem Desktop gespeichert?

Ein kurzes Flackern kann ich bestätigen, aber keine Sekunde lang.
 
Guten Abend, Phantomias88.
Ich habe nur eine Volltonfarbe (grau) als Hintergrund.

Alles Spiele laufen (Witcher 3 Ultra HD ~ 90FPS). Manchmal hängen die Fester beim ziehen über den Desktop. Fühlt sich an wie in Zeitlupe.
Die Striche kommen immer kurz beim Hochfahren des PC.
Ich versuche es zu beschreiben. So ähnlich wie wenn der Bildschirmtreiber installiert wird. Dann wird das Bild kurz schwarz und das Bild wird auf Full HD skaliert.
1 sec ist auch falsch von mir beschrieben. Einen Augenblick trifft es eher.

Ich habe das Gefühl, dass irgendetwas nicht rund läuft. Ich denke auch die Hardware ist Ordnung. Irgendetwas (Software) oder ein Treiberkonflikt ist die Ursache in Windows.
Bei den Streifen... hab ich keine Ahnung.

Soll ich statt eines Inplace-Upgrade mit dem Windows.iso, Windows in den Einstellungen zurücksetzen? Vielleicht ist ein alter Treiberrest oder Reg-Eintrag der Fehler.
Oder liegt es evtl. am Netzteil? Es ist zwar neu aber man weiß ja nie.

(ahh und leichtes Spulenfieben habe ich wenn ich W3 starte. Aber das soll laut google bei Vega Standart sein)
 

Anhänge

  • GPU Z.gif
    GPU Z.gif
    24,4 KB · Aufrufe: 49
  • GPU Z 2.gif
    GPU Z 2.gif
    20,2 KB · Aufrufe: 47
Zuletzt bearbeitet:
@Burzelbacher
Ok, sobald du Windows neu aufsetzt, musst alle Spiele und Bibliotheken (.net/VB Redistri/DXwebSetup/PhysX/Command&Conquer/etc) neu installieren bzw auch herunterladen.
Gibt ja schon wieder eine neue Version / Revision :wink:

Welchen Windows Build und Version hast du aktuell installiert ?
 
Solche Striche habe ich auch manchmal. Teilweise auch, wenn in 3dMark zum Beispiel ein neuer Test startet und da das bild kurz schwarz wird. Dann hab ich kurz so bunte Punkte in mitten des Bildschirm, aber auch nur manchmal.
Da ich weiß, dass mein HDMI Kabel nen leichten Knacks weg hat denke ich, dass es daran liegen könnte. Hast du mal ein anderes Kabel getestet?

An der GPU wird nix defekt sein, denn Artefakte hab ich sonst nirgends.
 
Ich habe jetzt alles platt gemacht auf meiner C Festplatte. Win10 neu installiert und nur die nötigsten Geräte (Maus, Keyboard) angeschlossen. Die Treiber nur über Win-update und vom Mainboardhersteller installiert.
Im Bios habe ich alle Einstellungen angepasst. Hatte zuvor einen Volt- Offset bei meiner CPU eingestellt.

Es müsste jetzt alles rund laufen. Streifen sind weg und Fehler habe ich auch keine mehr.

Wie würdet ihr nun das System auf Stabilität testen?
Benchmarks, Spiele (witcher 3) für eine halbe Stunde, oder habt ihr evtl. eine Empfehlung für mich?


Info: Win10 Pro Version 10.0.17763 Build 17763 (1809)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bin momentan selber dabei meine GPU auf Stabilität zu testen.

Von meiner 1070 kenne ich das noch so, dass BF4 recht sensibel war. Das schmierte ab wo andere Games noch liefen. Metro Exodus ist auch recht empfindlich.
Habe gestern 3,5 Stunden BF4 getestet und 3 Stunden Witcher 3. Heute mach ich nochn Metro Test. Jedes Spiel reagiert anders, darum möglichst viele testen. Hitman 2 lief auch über 3 Stunden.
Also 2-3 Stunde würde ich schon testen und dann möglichst viele verschiedene Spiele.

Ansonsten noch den FireStrike Extrem Test als Belastungstest ca 20-40 mal im Loop laufen lassen. In der Regel sind Games aber empfindlicher und segeln eher ab als der Stabilitätstest.
 
Ich habe jetzt alles platt gemacht auf meiner C Festplatte. Win10 neu installiert und nur die nötigsten Geräte (Maus, Keyboard) angeschlossen. Die Treiber nur über Win-update und vom Mainboardhersteller installiert.
Im Bios habe ich alle Einstellungen angepasst. Hatte zuvor einen Volt- Offset bei meiner CPU eingestellt.

Es müsste jetzt alles rund laufen. Streifen sind weg und Fehler habe ich auch keine mehr.

Wie würdet ihr nun das System auf Stabilität testen?
Benchmarks, Spiele (witcher 3) für eine halbe Stunde, oder habt ihr evtl. eine Empfehlung für mich?


Info: Win10 Pro Version 10.0.17763 Build 17763 (1809)
Ok, dann würde ich mal noch empfehlen die Kernisolierung in Windows zu aktivieren. (Wenn es nicht schon aktiv ist)
Das wurde mal bei eine Anfrage bei AMD Kommuniziert, um Treiber Murks zu vermeiden: Bild: speicher-integritt_476edj2.jpg - abload.de

Zur Stabilität: Ganz klar deine Programme die du auch nutzen willst, alles andere geht schon in Richtung Power Virus und kostet dich nur mehr Strom.
Zudem sollte jede Konsumer Hardware vor dem Verkauf auch ein Qualitäts Check durchlaufen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo
Also die Kernisolierung lässt sich bei mir nicht aktivieren. Ich bekomme immer eine Fehlermeldung.
Zum Qualitäts Check. Das hätte ich gerne gemacht aber meine alte Karte hat auf einmal ihren Geist aufgeben und ich hatte kein Ersatz. Und der Xeon hat leider keine IGPU. Sonst hätte ich Win davor nochmals neu installiert.

Ich nutze jetzt nur noch Wattman und keine anderen Programme mehr wie Trixx/Afterburner und Overdrive. Da mache ich "persönlich" mehr kaputt als das es mir viel bringt.

Zu den Tipps. Danke euch. Ich probier mal alles aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Burzelbacher
Wie die lässt sich nicht aktivieren?
Du hast doch 1809 Win10 drauf?

Was sagt die Fehlermeldung?
 
Danke, es kann sein, dass du im UEFI IntelVT auf enabled setzen musst.
 
Danke, es kann sein, dass du im UEFI IntelVT auf enabled setzen musst.

Okay. Es hat etwas gedauert. Musste ein Reg-Schlüssel mit DWORD Wert eingeben aber jetzt geht es.
Aktiviert dauert der Winstart damit etwas länger. Wenn es mich aber wirklich vor Treiber Murks schützt, dann ist das schon okay.
 

Anhänge

  • SharedScreenshot.jpg
    SharedScreenshot.jpg
    94,4 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet:
Könnte das Problem mit den Crashes in Games auch evtl. daran liegen? (
)
Vielleicht sollte ich auch statt einem GPU-Kabel mit 2 8pin Anschlüssen, 2 GPU Kabel vom NT anschließen.
Ich habe zwar ein 850watt NT aber ....
 
@Burzelbacher
Wenn du die Karte Übertakten möchtest dann wäre es Sinnvoll.
Die Leitungen sind in der Regel dafür Ausgelegt (bis zu 90°C Betriebstemperatur), ab 750W reicht eine Leitung mit zwei 8-Pin Stecker.

Naja, wenn dir die Kern-Isolierung zuviel Leistung kostet kannst es ja aus schalten und nur beim Treiber De- und Installieren aktivieren, ;)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh