Aktuelles

144 Hz Gaming-Monitor von HP bei Aldi im Angebot

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
65.284
aldi.jpg
Im Onlineshop des Discounters Aldi gibt es mal wieder ein Gaming-Produkt. Um genau zu sein, handelt es sich dabei um den HP-Gaming-Monitor X24ih. Besagtes 23,8 Zoll großes Display ist ab dem 13. April 2022 für 159 Euro bei Aldi erhältlich. Der Full-HD-Monitor besitzt ein IPS-Panel mit einer Bildwiederholrate von 144 Hz. Die Reaktionszeit ist mit 1 ms angegeben.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.513
FS premium und ein ips modul? das klingt für den otto normaluser doch brauchbar. für den preis von 159 ein gutes angebot.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.569
Ort
FFM
160 euro sind doch ok. IPS 144hz freesync und eine auflösung die noch ok ist.

allerdings das fehlende DP kabel ist einfach frech von HP.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.513
Richtig. Ich schreib ja auch nur aus meiner Sicht. Was Andere sich kaufen, ist mir herzlich egal.
na dann sag das doch, deine aussage oben ist jedenfalls allgemein gehalten, nicht "also aus meiner sicht".

informieren sich ja einige leute in solchen threads, da muss man aufpassen dass man da keinen stuss schreibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
10.987
Ort
Nähe Köln/Bonn
Es sind auf steam noch 60%+ mit 1080p unterwegs.. also ist das auch ein Markt der weiterhin gut bedient wir.
 

Daibola

Neuling
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
28
160 euro sind doch ok. IPS 144hz freesync und eine auflösung die noch ok ist.


Meine Frau hat ähnliche Settings auf ihrem Handy. Die Welt steht nicht still und 1080p sollte man nach 17 Jahren nicht mehr anstreben, auch wenn es mit 144hz ist.
 

plitzkra

Experte
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
570
Weil jeder 1000€+ für eine Graka auf den Tisch blättern kann um mehr als 1080p zu bedienen.

Ich habe lieber ein flüssiges Bild als mir einen auf die Pixel zu hobeln, dessen Unterschied ich sowieso nicht sehen kann.

Ich habe den HP 24x und liebe diesen Monitor ... der HP x24ih klingt auf der ganzen Linie wie ein Upgrade, dass ich mir gerne genauer anschauen werde.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
Die Welt steht nicht still und 1080p sollte man nach 17 Jahren nicht mehr anstreben, auch wenn es mit 144hz ist.
Das mag ja so sein, aber nicht jeder Mensch verfügt über ausreichend Zeit und Geld sich eine State-Of-The-Art-GraKa zuzulegen, die einen State-Of-The-Art-Moni befeuern könnte.
Drum, auch in 2022: FHD@144Hz für die 2. und 3. Welt…
und für den Aldi-Kunden.:d

Weil jeder 1000€+ für eine Graka auf den Tisch blättern kann um mehr als 1080p zu bedienen.
Wenn man 'Jeder' mit 'reicher Mitteleuropäer und/oder Ami' übersetzt mag das hinkommen. Das Problem: Dein 'Jeder' ist global betrachtet klar in der Unterzahl.
 

Daibola

Neuling
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
28
@plitzkra
Wenn Du die Unterscheide nicht sehen kannst solltest Du dringend zum Arzt gehen!...;)
UHD ist bei weitem keine Luxus-Geschichte mehr. Dank DLSS oder FSR kann man UHDs schon ab einer 3050 oder 6600XT befeuern, was maximal Mittelklasse ist. Abseits davon kann man in 1080p auch am UHD spielen und profitiert dann von dem um einiges besseren Desktop-Mode, wo man endlich mal halbwegs scharfe Darstellungen hat. WQHD sollte bei der Größe das Minimum sein, je höher die Auflösung um so besser.
 

freakyd

Enthusiast
Mitglied seit
03.03.2007
Beiträge
3.596
Ort
Traunstein
4k ist nach wie vor teuer. FSR ist Müll und DLSS sind Stützräder (weil die überteuerte High End GPUs es nativ nicht packt) :p
 

Daibola

Neuling
Mitglied seit
23.09.2021
Beiträge
28
Was interessiert mich persönlich nativ, wenn das Ergebnis mit DLSS sogar besser ausschaut als 4K nativ? Ist nicht das Ergebnis das Entscheidende und nicht wie man es erreicht hat?
Ich spiele bereits seit 2015 in 4K, mal nativ, mal mit WQHD als Grundauflösung und inzwischen auch mal mit DLSS (was mit der 3080 nicht oft sein muss). Seit 2015 ist es mehr oder weniger bezahlbar. Die schnellste Karte am Markt hat damals um die 600€ gekostet, heutzutage ist man sogar bereit 2500€ für das Topmodell auszugeben. Im Oktober oder November werden die 3080/6800XT leistungstechnisch zur Mittelklasse herabgestuft und die Entwicklung geht ja immer weiter. Will man in 5 Jahren tatsächlich immer noch mit einem Micky-Maus-Kino spielen oder investiert man in die Zukunft? Damals war man bereit in 1024x768 oder 1440x900 auf einem Full-HD zu spielen, heutzutage ist man sich zu eitel Full-HD oder WQHD auf einem UHD zu nutzen.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.327
In Version 1.0 sicherlich. Aber schon die kommende FSR Version 2.0 soll ja deutlich besser sein.

Diese "Stützräder" braucht es offenbar, weil man es nicht vermag aus den GPUs entsprechend viel Rohleistung herauszuholen. Wir sind halt mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem die Physik so langsam aber sicher die Grenzen des Machbaren aufzeigt.
 

plitzkra

Experte
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
570
@plitzkra
Wenn Du die Unterscheide nicht sehen kannst solltest Du dringend zum Arzt gehen!...;)
UHD ist bei weitem keine Luxus-Geschichte mehr. Dank DLSS oder FSR kann man UHDs schon ab einer 3050 oder 6600XT befeuern, was maximal Mittelklasse ist. Abseits davon kann man in 1080p auch am UHD spielen und profitiert dann von dem um einiges besseren Desktop-Mode, wo man endlich mal halbwegs scharfe Darstellungen hat. WQHD sollte bei der Größe das Minimum sein, je höher die Auflösung um so besser.
Ich bin ein riesen Fan von DLSS und FSR und freue mich die Entwicklung weiter zu beobachten, ABER das bewegte Bild mit DLSS und FSR sieht aus wie Sche*sse und macht jeden Vorteil von 4k wieder weg und verschlimmbessert es ins Negative.

Was bringt mir 4k, wenn ich dank 3050 oder 6600XT JEDES Spiel in Low spielen muss? Wo ist da bitte die Brainpower die sich denkt "Alles auf Low in 4k" > "Alles auf High in 1080p"?

Ich habe eine 3070 und mein System steckt laut CB Forza Community Benchmark fast 3080 Systeme in die Tasche ... und trotzdem kann ich sogar auf 1080p noch Slowdowns und Ruckler wahrnehmen ... Aber 4k soll flüssig laufen?

Halte mich für Altmodisch, aber ich bin nicht gewillt ALLES zu opfern nur für irgendwelche Pixel, die mir am Ende am A*sch vorbeigehen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wenn man 'Jeder' mit 'reicher Mitteleuropäer und/oder Ami' übersetzt mag das hinkommen. Das Problem: Dein 'Jeder' ist global betrachtet klar in der Unterzahl.
Sarkasmus ist dir neu? Vielleicht den ganzen Post lesen?
 

Jbdiver

Experte
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
2.270
Ort
Kurpfalz
Aldi haut einen guten Monitor raus und hier wird wieder über den Grundsatz diskutiert. Herrlich.
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
4.079
Nea, nicht jeder hat das Geld für mehr als Full HD. Habe nen Kumpel vor 2 Monaten einen meiner 144 Hz UWQHD Monitore verkauft, er hat ne AMD RX590 mit Ryzen 1600.
Auf seinen Full HD 60 Hz konnte er noch alles recht gut zocken, jetzt mit dem UWQHD 3440x1440 schaft er so gut wie kein Game mehr, selbst auf low hat er meistens unter 60 FPS.
Und das einizge was ihn da jetzt noch hilft ist AMD Freesync und bei manchen Games FSR was unter 60 FPS einigermaßen das Bild flüssig hält.
 

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
951
4k ist nach wie vor teuer. FSR ist Müll und DLSS sind Stützräder (weil die überteuerte High End GPUs es nativ nicht packt) :p
Dein Beitrag ist Müll, nur mal so nebenbei.
Der Monitor ist ganz brauchbar. Curved wäre er noch brauchbarer. Am geilsten wäre ein 48:9 curved, den man wie drei Monitore ansprechen kann.
 

DamnedFreak

Otaku :)
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
2.591
Ort
Hannover
Wie viele immer wieder vergessen, dass wir hier im Luxx bei Weitem nicht der Maßstab sind und vielleicht zum oberen 1% gehören. Der allergrößte Teil ist noch immer mit FertigPC oder Notebook, sowie FullHD unterwegs.
Das nochmal verinnerlichen und in die richtige Relation setzen würde manche Meckerei obsolet machen :fresse:
 

Powl

Enthusiast
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
6.039
Ich habe eine 3070 und mein System steckt laut CB Forza Community Benchmark fast 3080 Systeme in die Tasche ... und trotzdem kann ich sogar auf 1080p noch Slowdowns und Ruckler wahrnehmen ... Aber 4k soll flüssig laufen?
Deine Slowdowns sind vermutlich nicht der GPU und Auflösung geschuldet, also ja, 4K wär in Forza auch auf deiner 3070 locker machbar.

Ich spiele auch seit 2015 in 4K. So schwer ist das wirklich nicht zu bewerkstelligen. Wer meint, dass 4K nur mit den schnellsten Karten sinnvoll möglich ist, hats nie richtig versucht.

tt: Netter Monitor, vor allem für diesen Einstiegspreis. Für das Geld bekommt man sonst meist nur 0815 Office Monitore.
 
Mitglied seit
05.12.2017
Beiträge
60
Ort
Schortens
Ich spiele selbst auf einem FullHD@280hz IPS monitor und würde meinen Freunden so einen günstigen Display definitiv empfehlen. FullHD ist doch voll in Ordnung, gute WQHD und 4k Monitore sind immer noch sehr teuer und diese muss man mit einer noch viel teureren Grafikkarte füttern, meine RTX2080 kann aber noch ein paar jahre in FullHD dienen, da ist oft die CPU entscheidender.

Also wer günstig und vernünftig spielen will, kann hier definitiv zugreifen, für Enthusiasten ist das natürlich nichts besonderes, da kann ich aber nur neidisch gucken.
 

Powl

Enthusiast
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
6.039
bin nicht gewillt ALLES zu opfern nur für irgendwelche Pixel,
Musst du ja auch nicht. 4K mit mittleren oder hohen Settings sieht in den meisten Spielen immer noch sehr gut aus. Der Verlust bestimmter Qualitätsstufen wird durch das knackscharfe Bild zu gewissem Grad aufgewogen.
Läuft dann auch auf vielen aktuellen Mittelklasse Karten noch anständig.

Dass dir die Pixel am A vorbei gehen, ist deine Sache. Warum, verstehe ich nicht. Höhere Auflösung ist doch was gutes und bringt meist eine Steigerung der Bildqualität mit sich.
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.007
Es sind auf steam noch 60%+ mit 1080p unterwegs.. also ist das auch ein Markt der weiterhin gut bedient wir.
Der Durchschnitt ist absolut wertlos und ihr solltet mal verstehen was die Zahlen bedeuten. 3 meiner 4 genutzten Systeme haben kein UHD und zum Teil noch einen Dualcore.

Der Preis ist OK aber jetzt nicht der Knaller. In dem Preisbereich tummeln sich einige Geräte. Der Grundpreis des HP ist einfach zu hoch. WQHD kostet dann 100€ mehr. Für die Zielgruppe zu viel. UHD jenseits der 60Hz noch immer lächerlich überteuert. Mein Übergangs gerät wird dieses Jahr 10. Über 10 Jahre Jahre und kaum Fortschritt.
 
Zuletzt bearbeitet:

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
Mein Übergangs gerät wird dieses Jahr 10. Über 10 Jahre Jahre und kaum Fortschritt.
Siehs mal so: In diesen 10 Jahren der Nutzug dieses 'Übergangsgerätes' ist Deine Erwartungshaltung ebenfalls 10 Jahre mitgewachsen.
Wenn Du also immer den Kaufpreis als Kriterium verwendest, aber Deine Erwartungshaltung permanent schneller ist als der technische Fortschritt…
ja dann bleibt es wohl ewig bei 'Übergangsgeräten'
denn es besteht die Gefahr, dass Du entweder Dein nächstes Neugerät bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag für zu teuer empfinden wirst,
oder es wieder ein 'Übergangsgerät' sein wird.
 

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
7.234
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
Für den Otto-Normal-Gamer, scheint das Angebot auf den ersten Blick gar nicht schlecht zu sein.
Allerdings stört mich die geringe Helligkeit von nur 200nits.

Grundsätztlich sollte ein Gaming-Monitor so viel Ergonomie haben wie möglich haben. Schließlich ist der Monitor das wichtigste Element bei einem PC.

Ein heutige Monitor sollte aus meiner Sicht folgende Kriterien erfüllen:

1. Gute Helligkeit von mindestens 250nits besser 350nits oder mehr. Dunkler kann man man ihn immer regeln.
2. Mindestens 120Hz (Gaming). Mehr schadet nicht. 200Hz oder mehr halte ich für die meisten User als übertrieben.
3. Höhenverstellbar.
4. Stabiler Standfuß. Wenn der Monitor beim Zocken wackelt, kann das ziemlich nerven.

Ich für mein Teil, werde in naher Zukunft mein 3x 24 1920x1080 Setup gegen einen 34er 21:9 3440x1440 Monitor tauschen. Einen 24er werde ich als Nebenmonitor behalten.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
3.741
Ort
Dickes B
Stabiler Standfuß. Wenn der Monitor beim Zocken wackelt, kann das ziemlich nerven.
Mhh…:unsure: Es ist vermutlich eine Form der Dialektik, die Schuld dem Moni-(-fuss) zu geben und nicht etwa der wackeligen Tischkonstruktion auf dem der er steht, wenns beim zocken wackelt.
By the way: auch für Excel und auch alles Andere am PC ein wackelner Moni suboptimal.
 
Oben Unten