Aktuelles

11 Jahre alten Rechner aufrüsten

Mitmischer

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2021
Beiträge
3
Hallo zusammen,

mein Rechner ist mittlerweile 11 Jahre alt und die CPU kommt so langsam an ihre Grenzen, weswegen schon länger ein Upgrade ansteht. Mit den sich normalisierenden Preisen wollte ich in nächster Zeit zuschlagen.

Momentan ist drin:
CPU: i5-750
Kühler: Scythe Mugen 2
MB: GA-P55M-UD2
RAM: 20 GB
Grafikkarte: Radeon 7950 HD
Gehäuse: Xigmatek Midgard
Festplatte WD Blue 4TB + 256GB Crucial MX100
DVD-Laufwerk, Kartenleser (jeweils 1xSATA)
Netzteil: BQT S6-SYS-UA-550W

Gehäuse, Festplatte, Netzteil würde ich mitnehmen wollen (oder ist ein Austausch des Netzteils nach der langen Zeit sinnvoll? Der Rechner hat durchaus unregelmäßig Stabilitätsprobleme, die ich nicht einordnen kann). Die Grafikkarte auch so lange, bis die Preise wieder angemessen sind. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich den Lüfter leider nicht mitnehmen (und RAM und MB natürlich sowieso nicht). Ich habe mich am c't-Bauvorschlag für 2021 orientiert und habe deswegen Folgendes im Sinn:

CPU: Ryzen 5 3600 (160€ mindfactory)
-> Ich liebäugle auch mit dem Ryzen 5600X, aber der erscheint mir momentan einfach nicht preiswert (250€ eBay). Lohnt sich der Aufpreis?
Kühler: Scythe Mugen 5
-> es gibt hier 3 Editionen (Rev.B, PCGH-Edition und Black Edition). Zu welcher sollte man greifen?
MB: Gigabyte B550 Aorus Elite (100€ eBay)
RAM: Es sollen 32 GB werden, ansonsten bin ich allerdings unschlüssig.
Momentan kann man den F4-3200C16D-32GIS (G.Skill Aegis, 3200 MHz) günstig bei eBay schießen (120 €). Ich habe aber gelesen, dass der BL2K16G36C16U4W (Crucial Ballistix, 3600 MHz, 165€) auch gut sein soll und frage mich, ob der Aufpreis wohl lohnt. Scheinen ja generell gerade eher schlechte Zeiten zu sein, RAM zu kaufen. Gibt es noch andere, gute Alternativen für das Mainboard?
Festplatte: Kingston A2000 1TB
-> die SSD geht dann in Rente, vielleicht will sie ja noch jemand haben :d

Passt das soweit? Vielleicht hat ja jemand noch eine ganz andere Idee, daher hier noch der Fragebogen:

1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
jup, und Battlefield 4 ruckelt beispielsweise. Der Rechner sollte sämtliche Spiele stemmen können.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Vielleicht irgendwann ein bisschen Blender, viel Software kompilieren. Die CPU sollte also nicht nur Spiele können ;)

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
kein ordentliches Overclocking (wenn der Rechner an seine Grenzen kommt, wäre es aber schon schön, noch ein paar Monate mit leichter Übertaktung rauszuholen), keine Beleuchtung. Leise wäre sehr schön.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
bisher ein Monitor, 1080p. Angedacht ist vielleicht ein Upgrade auf 1440p. 60 Hz reicht mir.

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
siehe oben

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
400€, Schmerzgrenze 500€

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
Sobald die Preise wieder vernünftig sind.

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Was auch immer billiger ist.

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
nein
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.801
Ort
Chiemgau
Ohne GPU in meinen Augen sinnlos. Die ist bei allen was etwas anspruchsvoller ist auch durch. So gesehen passt die eigentlich ganz gut zur CPU.

Da ist eigentlich nichts mehr mit aufrüsten, sondern das alles müsste fast komplett neu und weil du gefragt hast, ja auch das NT. Gehäuse und Festplatten kann man natürlich lassen.
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
899
Ort
Bayern
CPU: Ryzen 5 3600 (160€ mindfactory)
-> reicht aktuell noch gut für die aktuellen Spiele
Kühler: Scythe Mugen 5
-> passt
MB: Gigabyte B550 Aorus Elite (100€ eBay)
-> passt
RAM: Es sollen 32 GB werden, ansonsten bin ich allerdings unschlüssig.
-> kannst alles nehmen, gibt hier im Forum ne Liste mit guten RAM Riegeln
Festplatte: Kingston A2000 1TB
-> passt
Netzteil: Seasonic und BeQuiet sind gute Netzteile, da kannst bedenkenlos zuschlagen
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.628
Ort
Großhabersdorf
6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
400€, Schmerzgrenze 500€
Wird schwierig. Ich würde evtl. noch warten, Preise bei Grafikkarten sollen ja auch etwas fallen.
Anbieter wie z. B Dubaro verkaufen gute Zusammenstellungen zu fairen Preisen als Komplettpaket mit Grafikkarte.

Ich würde vom Kauf von Tray Ware nur bedingt raten, wenn du keinen Custom Kühler drauf bauen möchtest und dir der Verzicht auf Garantie egal sind.
Beim 3600 kann man durchaus Boxed gehen und den Kühler verwenden.

Aber bei den aktuellen Preisen von 265€ für den 5600 würde ich tatsächlich zu dem raten mit Standard kühler. :d.
Preise scheinen sich wieder langsam zu stabilisieren auch bei den Grafikkarten Preisen, ggf. noch ein wenig warten und es wird günstiger.
 
Mitglied seit
02.07.2020
Beiträge
805
Eine Grafikkarte die "sämtliche" Spiele stemmen kann kostet mindestens das doppelte von deinem Budget. Ohne sonst was.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.205
Ort
Rhein-Main

ApolloX

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.470
Ort
München
Ich kauf fast nur gebraucht auf EKA oder auch mal hier im Forum. Wenn man sich die Anzeigen anschaut, prüft ob die Leute nen ganzen Satz formulieren können und wollen und die Verkäufer lange drin sind und gute Bewertungen haben, dann ist das Risiko bei EKA gering.

@Mitmischer müsst ich deinen Rechner in etwa bauen, würd ich in EKA kaufen:
- Ryzen 5 3600 ca. 100 Euro (bei CPUs frag ich immer, was die Dinger OC geschafft haben - die Mär von "habe niemals übertaktet" ist doch in den meisten Fällen Blödsinn) - so ab 4.000 MHz stabil im Allcore bei ca. 1,3 V oder weniger wäre dann ein vernünftiger Chip.
- irgendein B550 Board 90 Euro
- Crucial Ballistix 32 GB Kit (2x16) 3200 MHz Cl 16 ca. 140 Euro oder Crucial Ballistix 32 GB Kit (2x16) 3600 MHz Cl 16 ca. 165 Euro (würd ich nehmen)
- SSD Samsung 980 1 TB NVME/M.2 - ca. 120 Euro - wirst gebraucht aber nicht bekommen.

Rest kannst nehmen, was du hast. So kommst mit den Versandkosten auf knapp 500 Euro, hast aber nirgends groß zuviel bezahlt und da auch nur noch sehr wenig Preisverfall. Neues Netzteil wirds dann vermutlich erst zur nächsten Grafikkarte benötigen, dann aber mit etwas Luft nach oben kaufen, z.B. 750W.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.622
Ort
Winterlingen
875k + AiO + GTX1660S/Ti: und Du kannst praktisch jedes Game in FullHD @High / Very High mit 60FPS zocken :p
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.628
Ort
Großhabersdorf
875k + AiO + GTX1660S/Ti: und Du kannst praktisch jedes Game in FullHD @High / Very High mit 60FPS zocken :p
ja schon klar, aber ich denke wer aktuell richtig aufrüsten will möchte mittelfristig ein Langzeit Upgrade haben (es sei den die Systemperformance ist schon grundsätzlich scheiße). Ich würde mindestens zu einer Karte greifen die WQHD@60FPS bringt. Wenn nämlich demnächst der Monitor fällig ist, spätestens dann würde ich nichts mehr unter WQHD Auflösung kaufen (~200-250€ ab 100hz).
 

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
899
Ort
Bayern
ein B550 Board bekommst aktuell doch neu schon für um die 75€
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.622
Ort
Winterlingen
Ein X470 MoBo kannste von mir haben :p
Sowie passenden RAM (mit und ohnr RGB) :d
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.205
Ort
Rhein-Main
Mein aktueller Weg wäre
130€ ryzen 1600 12nm (alternativ i5-10400F)
70€ MSI b450m mortar max (alternativ ASRock b560m pro4)
150€ 2x16 GB Corsair lpx 3200 cl16
50€ noctua u12s (wird bei Intel nicht gebraucht)
Rest behalten

Und dann zweiten Schritt über Monitor, Grafikkarte, Netzteil nachdenken.

Ggf. Das Netzteil auch mit in Schritt 1 mit machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.205
Ort
Rhein-Main
Passt der Mugen 2 nicht auf aktuelle Sockel bzw. gibts da kein Adapterkit?
Am4 weiß ich nicht.
Intel Sockel und Lochmaß hat sich nicht geändert soweit ich weiß.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.053
Ort
Koblenz
Intel hat sich soweit ich weiß nach 775 (Core 2 Duo/Quad) beim Wechsel zu 1156 (1st Gen Core i) geändert. Seitdem sollte es gleich geblieben sein, bis zum aktuellen Sockel 1200. AMD hat zwischen AM3 und AM4 definitiv was geändert.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.622
Ort
Winterlingen
Grad i7-875k bei EKA geschossen... 35€ inkl. Hab selbst noch 2x S1156 MoBos da :d
 

Mitmischer

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2021
Beiträge
3
Wow, erstmal vielen Dank für die vielen Meinungen!
@Hastemaster Jup, ich hätte auch gern die GPU mit upgegradet, aber die Preise momentan.. Ich hoffe einfach, dass die 7950 für Full HD noch ein bisschen tut. Der Prozessor hakt jedenfalls an allen Ecken und Kanten und muss sehr bald neu :d
@Man-in-Black danke für die Einschätzung!
@MENCHI Das Angebot mit dem X470 ist total nett! Was würdest du denn da verkaufen (gerne per PN)? Ich wollte schon auf B550 gehen, habe aber zu meinem Schrecken gelesen, dass AM4 nach dem Ryzen 5000 sowieso beerdigt wird. Also ist die Plattform wohl auch nicht mehr ganz soo wichtig.
@ApolloX Danke für die Tips, echt gut! Gebraucht ist auch mein Plan für alles außer der Festplatte. Unterscheiden sich die Kingston und die Samsung SSD stark?
@n3cron Jup, Upgrade auf 1440p ist parallel zum Grafikkartenkauf geplant :) Stock Kühler das wär auch ne Überlegung - ich bin auf den Mugen gegangen, weil der Stock Kühler wirklich sehr laut war - ist das beim 2600 besser?
Hmm, beim 5600X muss ich wohl nochmal in mich gehen. Der ist ja schon 50-80% schneller als der 2600, dann lohnt vielleicht auch der Aufpreis.
Wo wir einmal dabei sind, kannst du einen guten 1440p-Monitor (zum Zocken, nicht für Bildverarbeitung o.ä.) empfehlen?
@Krötenwanderung Jup, mit GPU wäre mein Budget 200-300€ höher! Aber im Moment scheint man damit ja leider keine so großen Sprünge machen zu können.
@2k5lexi Danke, das sieht auch super aus!
@Tzk Ich hab gelesen, dass es leider kein Kit für AM4 geben soll. Interessant, dass Intel bei den Sockeln so zickig ist, aber bei den Löchern offenbar besser als AMD!
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.396
Mein aktueller Weg wäre
130€ ryzen 1600 12nm (alternativ i5-10400F)
70€ MSI b450m mortar max (alternativ ASRock b560m pro4)
150€ 2x16 GB Corsair lpx 3200 cl16
50€ noctua u12s (wird bei Intel nicht gebraucht)
Rest behalten

Und dann zweiten Schritt über Monitor, Grafikkarte, Netzteil nachdenken.

Ggf. Das Netzteil auch mit in Schritt 1 mit machen.
so würde ich das auch machen, aber intel nehmen. verbraucht idle einfach ein bisschen weniger.
oder man wartet noch 4-6 monate auf den neuen intel sockel 1700, der wird geil
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.205
Ort
Rhein-Main
@MENCHI Das Angebot mit dem X470 ist total nett! Was würdest du denn da verkaufen (gerne per PN)? Ich wollte schon auf B550 gehen, habe aber zu meinem Schrecken gelesen, dass AM4 nach dem Ryzen 5000 sowieso beerdigt wird. Also ist die Plattform wohl auch nicht mehr ganz soo wichtig.
Handel bitte im Marktplatz und nicht in PNs - zur eigenen Sicherheit.
Marktplatz gibts ab 60 Tagen im Luxx.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.628
Ort
Großhabersdorf
Jup, Upgrade auf 1440p ist parallel zum Grafikkartenkauf geplant :) Stock Kühler das wär auch ne Überlegung - ich bin auf den Mugen gegangen, weil der Stock Kühler wirklich sehr laut war - ist das beim 2600 besser?
Hmm, beim 5600X muss ich wohl nochmal in mich gehen. Der ist ja schon 50-80% schneller als der 2600, dann lohnt vielleicht auch der Aufpreis.
Wo wir einmal dabei sind, kannst du einen guten 1440p-Monitor (zum Zocken, nicht für Bildverarbeitung o.ä.) empfehlen?
Kommt auf dein angepeiltes Budget drauf an und beim Zocken auch was du genau spielen möchtest.
Spielen im Wettbewerb bei wenig Budget => TN Panel wegen der schneller Reaktionszeit.
Soll darüber hinaus Farben, Kontrast und Blickwinkel besser sein muss man schon für ein gutes IPS ab 400€+ investieren.
120/144 Hz ist übrigens bei allein schon Standard.
Wenn die Reaktionszeit nicht so relevant ist sondern schöne realistische Farben und knackigem Kontrast ein VA-Panel, am besten ein SVA Panel.
Da bekommst du schon was bis um die 400-500€ rum.
Alle Technologien haben ihre Nachteile
=> TN schauen halt scheiße, Farben sind nicht toll, Kontrast ist eher mäh und Blickwinkel nicht gut. Dafür Super schnell.
=> IPS hat das berühmte Blacklight Bleeding, Lichthöfe in dunklen Bildern und Szenen, besser Farben manche können leicht übersteuert wirken.
Die IPS Monitore im allgemeinen "leuchten halt sehr stark", dafür haben sie mäßigen Kontrast, sehr gute Helligkeit, sehr gute Farben und modelabhängig gute Latenz oder eher befriedigende Latenz und besten Blickwinkel.
=> Dann gibt es da noch VA Panels die haben den besten Kontrast, gute Farben und gute Helligkeit kämpfen aber je nach Model und sehr schnellen Bildern mit einer Art nach zieh Effekt und Black Smearing.
=> Der Blickwinkel ist eher mäßig aber besser als beim TN.
=> Persönlich würde ich da eher schauen ein SVA Panel zu bekommen, das ist von Samsung eine Weiterentwicklung um die Nachteile zu negieren. Grundsätzlich sind VA-Panels immer langsamer als die anderen Varianten, bis auf ein paar ausnahmen die können mit schlechten-mittleren IPS locker mithalten.
= Das Beste ist aber OLED technisch in allen Bereichen überragend und sticht alle anderen Technologien einfach aus (unendlicher Kontrast z. B). Nachteil = Lebensdauer und Preis, Kostenfaktor ab ~1500€ und Haltbarkeit bei Max. 3-4 Jahren. Technisch aktuell bei 120 Hz so die Grenze.
Grundsätzlich bei allen Technologien = Panel Lotterie. Bedingt durch Verarbeitung und vor allem Transport kann es halt sein das selbst ein 1000€ teures Teil Probleme haben kann.

Preiswerter guter TN https://geizhals.de/asus-tuf-gaming-vg27bq-90lm04z0-b01370-a2112205.html?hloc=at&hloc=de
Preiswerter guter IPS https://geizhals.de/lg-ultragear-27gn800-b-a2466397.html?hloc=at&hloc=de
Preiswerter guter VA(SVA) https://geizhals.de/lc-power-lc-m27-qhd-144-c-a2433994.html?hloc=at&hloc=de

Preislich liegen alle bei um die 300€, natürlich kriegst du für mehr Geld auch was besseres aber dann würde ich mich in höhere Auflösungsklassen bewegen.

Persönlich verwende ich den https://geizhals.de/xiaomi-mi-curved-gaming-monitor34-a2334031.html?hloc=at&hloc=de
in 34" 3440x1440. ~450€
Aber nur weil ich den vorher beim Kumpel begutachten durfte/konnte.
Es gibt noch weitere gute Marken und Serien, am besten entweder mal das Bild im Einzelhandel mal vergleichen oder bestellen übers Wochenende testen und zurück senden oder bei gefallen behalten :d.
 
Zuletzt bearbeitet:

Man-in-Black

Profi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
899
Ort
Bayern
= Das Beste ist aber OLED technisch in allen Bereichen überragend und sticht alle anderen Technologien einfach aus (unendlicher Kontrast z. B). Nachteil = Lebensdauer und Preis, Kostenfaktor ab ~1500€ und Haltbarkeit bei Max. 3-4 Jahren. Technisch aktuell bei 120 Hz so die Grenze.
Du hast "Mini-LED" vergessen:
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.925
Ort
RheinMain
Die Grafikkarte auch so lange, bis die Preise wieder angemessen sind.
Das ist der sinnvollste Schritt.

Aktuell dümpeln die Krypto-Kurse vor sich hin, weil die ersten Staaten (China, Iran) aktiv gegen Kryptos vorgehen. In China gibt es jetzt eine Schwemme an Mining-Hardware, so dass auch hier bei uns (siehe eBay & unser MP) von GPUs überflutet werden. Die Scalper und Miner haben Angst um ihr Geld.

Also schön noch ein paar Wochen/Monate warten, bis das Überangebote die Preise in den Keller geschoben hat.
 

Heiner34

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
769
Ort
Heidelberg
Also fürs Zocken würde ich eher einen i5 10400f mit einem ASUS TUF Gaming B560 Plus nehmen, ist günstiger und schneller als ein Ryzen 3600 (bei Neukauf). Immer dieses Ryzen Ryzen Ryzen. Ist das ansteckend???
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.622
Ort
Winterlingen
Du hast ein Budget von ca. 400€ (max. 500€).

Da haste nicht viel Spielraum :p

Welcher RAM (genau) ist verbaut?

Ich hab einiges noch da. Du bekommst
von mir:

- i7 und passenden Kühler
- notfalls RAM (wenn nötig)
- kostet genau: 7,49€ (VSK, DHL Paket)

Du brauchst dann nur:

- GPU kaufen :bigok:


Dann kannst sparen und warten.
Würde nicht mehr S1200 oder AM4 kaufen, sondern auf die Nachfolger
warten.

Für 400-500€ bekommste zur Zeit:
1080Ti / 2070S :banana:
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.628
Ort
Großhabersdorf
Also fürs Zocken würde ich eher einen i5 10400f mit einem ASUS TUF Gaming B560 Plus nehmen, ist günstiger und schneller als ein Ryzen 3600 (bei Neukauf). Immer dieses Ryzen Ryzen Ryzen. Ist das ansteckend???
Natürlich geht das :-) aber der Ryzen erlaubt halt später noch ein Upgrade zum 5900x (12 Cores) der geht locker auf jedes B550/B450 Board und ist einen Tick schneller als die Intel.

Ich würde das nach nach Preis und Verfügbarkeit ausmachen, aber ehrlich gesagt Gleichstand oder günstiger =Ryzen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.205
Ort
Rhein-Main
Immer dieses Ryzen Ryzen Ryzen. Ist das ansteckend???
Statt dass du dich freust dass es 2 Hersteller mit guten Produkten, guten Preisen und einem funktionierenden Wettbewerb gibt lässt du denn Fanboy raushängen.
Dass Intel wegen fehlendem Wettbewerb Jahre lang die Kunden verarscht und belogen hat ("es ist nicht möglich im Mainstream mehr als 4 Kerne anzubieten") lässt du unter den Tisch fallen.

Davon ab: siehe Beitrag #12

PS:
Das kannst du besser :bigok:
 

Heiner34

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
769
Ort
Heidelberg
Entschuldigung, aber das hat nichts mit Fanboy zu tun. Ich verstehe einfach nicht, dass meistens Ryzen empfohlen wird, obwohl Intel bei Spielen die Nase vorne hat. Und die besseren Preise derzeit?!?

Und wenn das Budget so aussieht, wird er wohl auch nicht auf einen 5900x aufrüsten... komische Sachen passieren hier. Selbst wenn man das Geld für einen 5900x hätte, wozu sollte das bitte gut sein?

Im Übrigen mag ich auch AMD, ich hatte selbst lange einen AMD Phenom II X4.
 

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.995
Dass der 10400F etwas schneller zum Spielen ist als der Ryzen 3600 stimmt schon. Eine spätere Aufrüstung des Ryzens ist aber auch nicht so unrealistisch. In vielleicht 5 Jahren z.B. könnte so ein 5900x recht günstig gebraucht zu haben sein. Sinn macht das natürlich nur, wenn die Gebrauchtpreise dieser CPU bis dahin niedrig genug sind, und die Spiele bis dahin auch ordentlich Mehrleistung aus dem Kernen ziehen können, was also die später Aufrüstung natürlich schon zu etwas Spekulation macht.
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.396
also ich würde in 5 jahren keine 5 jahre alte CPU aufrüsten.
man muss ganz realistisch sein denke ich. jetzt das beste für das geld kaufen und dann in 5 jahren DDR6 und Intel 5000 oder AMD 10000

edit: bis dahin reagiert aber eh ARM 👑
 
Oben Unten