Aktuelles

1,5 statt 7 Stunden Rendern: Das neue Workstation-System für die kommenden Videos

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.523
Gerade Videos in der 4K-Auflösung nehmen sehr viel Rechenkapazität beim Rendering in Anspruch. Mit dem von uns verwendeten Notebook dauerte das Rendering von sehr langen Videos zu lange, sodass wir uns aus übrig gebliebenen Produkten von diversen Herstellern ein neues Workstation-System für künftige Video-Rendering-Arbeiten aufgebaut haben. Und in der Tat fällt der Unterschied gewaltig aus und spart immens viel Zeit.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Hades85

Member
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
139
Ihr habt einfach so eine CPU auf Bestand die bei Geizhals mit 10K Euro anfängt? :oops:

Hätte man die nicht verkaufen können und dafür den bald kommenden TR mit 64 Kernen kaufen können?
 

Red Dot

Member
Mitglied seit
24.03.2014
Beiträge
58
@Hades85

Wahrscheinlich ein Review-Sample, was sie nicht verkaufen dürfen. Warum also einen Haufen Geld ausgeben für einen AMD, wenn es auch ein Intel für lau tut?!

Ich finde es nicht weiter tragisch, auch wenn ich selbst einen TR mit 64 Kernen gerne gesehen hätte.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.682
Hab ich mich auch gerade gefragt. Der Threadripper ist nicht nur ne ordentliche Kante günstiger, sondern hat auch gleich ne ganze Ecke mehr Kerne. Selbst der 32-Kerner ist in allen Benchmarks mindestens äquivalent, hat dafür aber die Unterstützung für schnelleren Speicher und kann manuell getweakt werden. Aber gut, der 28-Kerner ist jetzt nicht schlecht - halt nur unglaublich teuer. Wenn der noch auf Halde lag und somit "gratis" war, ist das günstiger als ein Neukauf einer weiteren CPU.
 

WommU

New member
Mitglied seit
12.09.2017
Beiträge
14
Ich bin immer für Resteverwertung. Spart Geld für CPU, Board und Kühler.

Zum Vergleich, der Threadripper 3970X schaffte bei CB im Cinebench R20 – Multi 17448 Punkte.
Mit 100 Watt weniger TDP (180W) waren es immerhin auch noch 15056.
 

hRy

Member
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
69
Da habt ihr mal eben >10k € Euro da rum liegen... 🤪
Resteverwertung ist gut. Eine Neuanschaffung wäre unsinnig.

Ich frage mich wieso ein Notebook fürs rendern benutzt wurde.
War das damals auch noch über?
 

Cr@zed^

Member
Mitglied seit
29.11.2003
Beiträge
692
Ort
Nußloch
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
MSI MEG X570 Unify
Kühler
be quiet! Dark Rock Pro 4
Speicher
4*8 GiB G.Skill FlareX 3200 @ 3600
Grafikprozessor
AMD XFX RX 5700 XT Thic III Ultra
Display
ASUS MG278Q
SSD
Corsair Force MP 510 960 GB
HDD
Seagate Firecuda 2 TB SSHD
Gehäuse
Phanteks Enthoo Evolv X
Netzteil
Corsair HX 750W
Keyboard
Logitech G910
Mouse
Logitech G502 Hero
Betriebssystem
Win 10 Pro
Könnt ihr den mal gegen das TR4 Testsystem antreten lassen?
 

karta03

Active member
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
7.673
Ort
NRW
Gibt es nicht alternative Software die Mithilfe der iGPU von Intel CPUs rendern kann? Denke bei Adobe geht das nun, ähnlich wie bei Final Cut für MacOS. Wäre doch eine deutlich effizientere und vielleicht sogar schnellere Lösung.
 

freekymachine

Member
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
139
Ah Lustig, das Mainboard hatte ich letztens noch erwähnt, vs dem 1799 ?! € teurem EVGA, so teuer is das Board gar nicht :)

Ja, ok die CPU wow - naja, hätt mir Board auch mal fest gekauft, aber ich reiß jetzt nix mehr auseinander.

Wär auch echtmal interessiert wie sich das jetzt gegen den neuen TR noch behaupten kann.
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
339
Ich hätte gerne das wer für mich den ryzen 3950x mit der Software und so für mich wer testet. Will wissen ob der inzwischen schon schneller als mein I9 9980xe mit 3,8 GHz ist. Denn der ryzen 2950x ist ähnlich schnell wie der I9 7960x bzw 9960xe gewesen. Das hat auch wer für mich getestet.
Mit dem Wissen weiß ich dann in Zukunft wie es dann weiter geht und kann meine langfristigen Pläne, dementsprechend anpassen.
 

drakrochma

Active member
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.288
Ort
Mainz-KH
Für geschenkt ist das System super.
Aber bei den momentanen Leistungsverhältnissen muss man schon gewaltiger Fanboy sein um für den Anwendungszweck noch Intel zu kaufen wenn sonst nichts gegen AMD spricht...
 

HisN

Active member
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.193
Normales h264/265 skaliert selbst in 4K kaum über 16 Kerne.
Ich musste meinen 24 Kern Threadripper schon ordentlich ausquetschen um einen 16 Kern 3950X zu schlagen.

Da hat das neue System ja noch Luft nach oben, wenn die Software anfängt weiter mit den Kernen zu skalieren.

Siehe

Aber mit dem Ding kann man dann halt mehrere Videos gleichzeitig rendern :-)
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
15.214
Ort
Bitz
Ausserdem vergessen viele hier: 10 Jahre+ war AMD kein Gegner. Viel Programme sind für Intel optimiert :d

Bis die breite Maße an Programmen / Games über 8-/16-Kerne "richtig" skaliert, wird Zen 3 schon veraltet sein :shot:

Aber es gibt noch die Schach-Spezis hier :lol:
 

TheBigG

Active member
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.040
Gibt es nicht alternative Software die Mithilfe der iGPU von Intel CPUs rendern kann? Denke bei Adobe geht das nun, ähnlich wie bei Final Cut für MacOS. Wäre doch eine deutlich effizientere und vielleicht sogar schnellere Lösung.
Gibt Plugins für Premiere mit denen man NVENC und quicksync nachrüsten kann z.B. https://www.daniel2.com/index.php/products/adobe-plugin und https://www.voukoder.org/, mit denen dürfte das Notebook die workstation mit Vanilla Premiere outperformen.
 

DARK ALIEN

Well-known member
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
2.463
System
Desktop System
Maschinchen
Wollen wir mal hoffen das dat auch ne Weile hält, Board angeklebt (y)😃.
Aber wieder was gelernt, E-ATX gibt es also auch in verschiedenen Ausführungen.
 

XTR³M³

Active member
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.109
Ort
Zürich/CH
für ne restekiste ganz ok, aber wen man nun die 1.5h vs. die 7h vom notebook mal in die verbrauchswerte einbezieht, steht das NB wohlmöglich trotzdem besser da... :d
 

Bluto

Member
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
451
Ort
Hannover
Danke für die Übersicht bzw. das Review.

allein die CPU kostet deutlich mehr als ein ganzes 3970X System. Und das ist dazu fast doppelt so schnell.

vor nicht all zu langer Zeit kam ich für schnelles rendern nicht um einen Xeon herum.

vielleicht gibt es für den Platinum 8180 bei Ebay noch 1.000-1.200€. Stark ist er ja.
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
339
Normales h264/265 skaliert selbst in 4K kaum über 16 Kerne.
Ich musste meinen 24 Kern Threadripper schon ordentlich ausquetschen um einen 16 Kern 3950X zu schlagen.

Da hat das neue System ja noch Luft nach oben, wenn die Software anfängt weiter mit den Kernen zu skalieren.

Siehe

Aber mit dem Ding kann man dann halt mehrere Videos gleichzeitig rendern :-)
Das wollte ich auch sagen.Dann lasse halt so wie ich 2 x die selbe SOftware starten und wandle da 2 Videos gleichzeitig um.Dann dürfte der 24 Kern Treadripper sich auch gut schlagen.Wie heißt denn dein 24 Kern Threadripper.Etwa 2970?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Danke für die Übersicht bzw. das Review.

allein die CPU kostet deutlich mehr als ein ganzes 3970X System. Und das ist dazu fast doppelt so schnell.

vor nicht all zu langer Zeit kam ich für schnelles rendern nicht um einen Xeon herum.

vielleicht gibt es für den Platinum 8180 bei Ebay noch 1.000-1.200€. Stark ist er ja.
Ich hätte noch einen Xeon e5 2699v4 mit 22 Kernen den ich noch verkaufe.Wenn man es richtig anstellt,dann kann man damit ganz viel anstellen.Leider zählt ja h264 nicht dazu.Wo ich beim abschalten von ht dann schneller dran war.Scheint auch beim 2990WX der Fall zu sein,wo die Leistung dann sogar schlechter als bei meinem i7 6950x mit 10 Kernen gewesen war.Also ab einem gewissen Punkt scheint die Threadanzahl dann die Leistung zu dämpfen,echt schade das es so ist.
 

tochan01

New member
Mitglied seit
10.03.2018
Beiträge
7
Hab ichs überlesen oder wird nur "altes" Notebook genannt? Die specs wären nett und ich frage mich warum bei solchen Preisen die Hersteller / Testspender die klotten nicht zurück haben wollen... Muss ja echt gut laufen bei denen. ;).
 

underclocker2k4

Super Moderator , Mr. Alzheimer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
19.042
Ort
Bärlin
Was will denn Intel mit den ES-CPUs? In die Vitrine packen?
Verkaufen werden sie diese nicht. Sie sind also totes Material.
 

Romsky

Active member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.557
Dieses System zum Video-rendern ist mal sowas von nicht durchdacht. Richtige Software vorausgesetzt nutzt zum encodieren/rendern von Videos keiner mehr die CPU. Da nutzt man Final Cut bzw. Resolve und nutzt die GPU. Das schlägt jede CPU um Längen und kostet auch nur noch einen Bruchteil davon. Ich bin verwundert das User wie Ihr, von denen ich eigentlich dachte sie wissen was sie tun, so unüberlegte und falsche Entscheidungen treffen.
 

REDFROG

Active member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.561
Ort
Baden Württemberg
Ausserdem vergessen viele hier: 10 Jahre+ war AMD kein Gegner. Viel Programme sind für Intel optimiert :d

Bis die breite Maße an Programmen / Games über 8-/16-Kerne "richtig" skaliert, wird Zen 3 schon veraltet sein :shot:

Aber es gibt noch die Schach-Spezis hier :lol:
Sagt jemand, der absolut keine Ahnung hat...
Kannst es auch einfach lassen deinen Dünnschiss abzulassen bezüglich Schach Spezis... findest das wohl lustig dich damit als jemand besseren darstellen zu wollen?

Erstens wurde software nicht auf Intel optimiert und zweitens gibt es heute schon sehr viel an Software welche sogar 32 Kerne auslastet.
Zuletzt war es Instant Meshes welches auf meinem 24kerner (48 threads) mit 100% Auslastung läuft. Ich war erstaunt, es ist kostenlos und gibt es auf GitHub.
Da die Berechnungen manchmal sogar auf 48 Threads relativ lange benötigen bin ich natürlich positiv überrascht.
Handbrake läuft auch gerne auf Volllast, wenn nicht, dann startet man eine zweite Instanz und encodiert zwei Videos gleichzeitig, maximale Zeiteffizienz.
Reality Capture läuft bei 48 threads auf Volllast. (sowie Metashape und Meshlab...). HAMMER (source2) läuft in der Berechnung von der Ausleuchtung der levels sowie Materials auf 100%. Sicherlich noch weitere level editors wie UnrealEd.
Blender natürlich. Resolve...SonyVegas....PowerDirector.... und selbst wenn mal nicht alle 48 threads laufen, dann ist es auch super wenn der PC reagiert während von mir aus nur 16 threads am Anschlag sind und 32 freie.
Software gibt es jedenfalls zu genüge und ich benutze sie permanent. Muss jeder selber wissen wozu er solche CPUs benötigt.
Zudem sind gerade die neuen TR auch im singlecore-Bereich sehr stark. Man muss keine Kompromisse eingehen, der Taktet trotz 24 Kerne einen Kern auf 4,5Ghz.
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
339
Dieses System zum Video-rendern ist mal sowas von nicht durchdacht. Richtige Software vorausgesetzt nutzt zum encodieren/rendern von Videos keiner mehr die CPU. Da nutzt man Final Cut bzw. Resolve und nutzt die GPU. Das schlägt jede CPU um Längen und kostet auch nur noch einen Bruchteil davon. Ich bin verwundert das User wie Ihr, von denen ich eigentlich dachte sie wissen was sie tun, so unüberlegte und falsche Entscheidungen treffen.
Du scheinst auch nicht so ne gute ansicht zu haben.Zugerne würde ich es auf ner GPU umwandeln lassen,aber die Qulität ist allerdings schlechter als es auf der CPU umzuwandeln.Daran wird sich auch in Zukunft nichts mehr für mich ändern.H264 codec wird leider nicht mehr optimiert,somit bekommt es die GPU auch in Zukunft leider nicht mehr schöner hin.Es wird ja nur noch in h265 weiter Entwickelt.Das ist allerdings für mich keine gute Option.Ich kann das Format nicht gebrauchen.Ich kann es niergendswo abspielen.Darum meide ich diesen codec einfach.Ich bin ja auch in Zukunft noch immer mit Windows 7 unterwegs.Also ich weis das ich bei software schon veraltet bin,bei Hardware bin ich aber up to date.Mir ist es bewusst und ich will es so haben.Und alle diese Software die du da genannt hast,werden diese ganzen Dinterlacing Filter die ich brauche leider nicht haben.Ich habe das Problem ja schon bei Handbrake gehabt.Darum verwendet ich andere alternativen .Die können halt nur eingeschränkt die Leistung entfalten.Darum wanlde ich ja auch mit 2x der gleichen Software dann um.Nicht alles gut optimal.Geht halt nicht alles.SO ist das halt.
 

Romsky

Active member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.557
@Latiose
Du bekommst ohne Probleme die gleiche Encoderqualität bei GPU wie bei CPU raus, du musst nur mit den Settings Spielen (Gop Size, Bitrate, Max Ref Frames usw.) Anfangs war es wirklich so das GPU encoding um Einiges schlechter war als über die CPU (qualitativ gesehen) da hat sich aber doch Vieles getan! Wenn ich heute mit NVENC H.264/H.265 (2080ti) encodiere dann sieht man mit den richtigen Settings keinen Unterschied zur CPU nur das es, trotz 7960X bzw. 9980XE, um Welten schneller geht! ;) Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, ich kenne die Qualitativen Unterschiede nur von den Anfängen des GPU Encodings her.

Übrigens wird z.b. in FinalCut, Resolve (immer) und z.t. Adobe Premiere (QuickSync) die GPU zum Encodieren genutzt. Das wäre sicher nicht der Fall wenn das Ergebnis schlechter wäre. Und was meinst du mit DeInterlace Filter? Das hat doch nichts mit dem Codec zu tun. Da h.264 abgeschlossen ist wird auch deine CPU nicht mehr mehr aus H.264 raus holen. An den Encodern (HW) wird ständig optimiert, das hat nichts damit zu tun das h.264 abgeschlosen ist, Und DeInterlacing gibt es natürlich in jeder professionellen Software (zu welche ich Handbrake nicht zähle) aber selbst diese kann DeInterlacer Anwenden (Filter). Diese sind heutzutage aber wenig gefragt, da zumindest aktuelle Produktionen progressive gemastert/bearbeitet werden und somit Interlacing selten/nie genutzt wird. (Wird oft nur genutzt um Bandbreite zu sparen siehe HD+ usw. Da nutzt man 1080i@50hz)
 
Zuletzt bearbeitet:

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
339
@Romsky

Genau da ist ja das Problem. Ich nehme ja noch im free TV auf und nicht im HD Bereich. Da gibt es leider keine zufriedenstellende Lösung für mich. Diese 50 halbbildern sind teilweise ein Problem für mich. Besonders bei Sendungen da habe ich so meine Probleme. Ich kriege diese halbbildern nie flüssig und sauber zusammen.
entweder sauber aber abgehakt oder nur minimal sauber aber dafür flüssig. Das ist ein anderes Problem. Darum werden solche Sachen leider bei der gpu nicht so schön. Es sind halt alles 720x576p Aufnahmen. Da sehe ich den Unterschied enorm. Wenn es halt stark schlechter wird. Bei hochauflösenden ist es aber wirklich in der Tat so. So ist das halt anime Serien, Filme usw halt.
 

Romsky

Active member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.557
Wenn es 720x575p Aufnahmen sind liegt dein Problem aber wo anders, dann wie du da am Name schon siehst ist das bereits progressive. Vermute mal du hast dich nur verschrieben. Am besten nutzt du mal einen vectoradaptiv DeInterlacer, das soll, qualitativ, das Beste sein.
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
339
Ja stimmt, sollte I sein und nicht p. Ähm welche Software bietet denn vectoradaptiv DeInterlacer. Denn die ganzen die ich verwende kennen das nicht bzw können das nicht. Mache immer linear blending. Also sprich Unschärfe drauf. Ist wie mit kantenglättung bei Spielen. Führt zu flimmern bei Spielen. Keine Ahnung wie man es bei Videos dann nennt. Die Software die ich verwende also am meisten sind xmedia recode. Alternativ habe ich noch hybrid, avidmux. Die letzten beiden brauchen allerdings ganz schön lange bis sie die Aufnahmen geladen haben. Dazu erzeugen sie noch Dateien. Beim umwandeln sind sie ja auch nicht schneller. Nun denn, da kannst du mir wohl auch helfen. Ich merke schon, du kennst dich sehr gut aus. Freut mich, endlich mal einer der sich darin so richtig gut auskennt. Man lernt halt am Ende nie aus.
 
Oben Unten