Suchergebnisse

  1. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Die "Großen und Teuren" SAN Systeme beherrschen echtes Storage Tiering. Das sind HybridPools bei denen neue "hot" Daten auf einem schnellen teuren SSD Bereich abgelegt werden und andere "cold" Daten auf billigem Massenspeicher. Meist ist Tiered Storage deutlich flexibler als ein einfaches...
  2. G

    [Sammelthread] ZFS Stammtisch

    Resilver liest ja zunächst alle Metadaten um herauszufinden welche die Daten auf der defekten Platte waren. Das unterscheidet ZFS von klassischem Raid wo ein Rebuild immer die komplette Platte aus den anderen erstellt auch wenn die Platte fast leer war. ZFS kopiert nur die wirklichen Daten nicht...
  3. G

    [Sammelthread] ZFS Stammtisch

    Die Zeit von Hybridpools mit mechanischen Platten, und Optane Slog bei Notwendigkeit von sync write läuft ab weil man heute dann eher Flash only Pools nutzt. 1. Man bekommt aber noch Optane, teils gebraucht oder pci-e oder U.2 statt M.2 Hinweis: Wenn man Optane als Slog möchte, so bringt das...
  4. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Über Windows Storage Spaces Beim Hinzufügen von Storage Spaces zu napp-it cs bin ich immer wieder über die inkonststente, mehrdeutige Benennung von Storage Spaces-Elementen gestolpert. Windows Storage Spaces können daher sehr verwirrend sein, hauptsächlich aufgrund der verschiedenen...
  5. G

    Kaufberatung NAS für Heimgebrauch

    Ein Backup der Daten auf einer USB Platte ist generell eine gute Idee. Daneben gibt es auf dem NAS unterschiedliche Stufen der Datensicherheit. "Relativ" unsicher sind ältere Dateisysteme wie ext4 oder ntfs und normale Raid, z.B. Raid-5, "relativ" sicher sind neuere Dateisysteme wie btrfs, ReFS...
  6. G

    [Kaufberatung] (fertig)NAS, oder (selbstbau)Homeserver, oder was ?

    na dann mal los. Windows als NAS mit Hyper-V, Storage Spaces und künftig ZFS wäre als MS Itler auch eine Option. ok ok SSD kostet halt mehr, ist also eine reine Preisfrage ja, relativ sinnfrei Intel N100 etc sind auch sehr leise und effizient, halt kein ECC (und auch absolut gesehen nicht...
  7. G

    Unraid SMB Bandbreite beschränken für Benutzer

    Ich wüßte von keiner Methode das Userabhängig zu machen. Was vermutlich ginge wäre eine weitere nic/ip und Drosseln des Traffics darauf Google oder KI: linux limit network bandwith
  8. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Den Zusmmenhang sehe ich jetzt nicht. Zwangsupdates bei Windows und ReFS haben auch weniger was mit Qualitätsskontrolle zu tun, sondern sollen dafür sorgen dass nur aktuelle Versionen verbreitet sind, ist ja durchaus was positives. Altsoftware hat bekannte und nicht behobene Bugs und...
  9. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Automatisches ReFS Update ist wirklich bescheuert wenn man danach das OS nur noch weiter updaten darf In folgender Tabelle sieht man gut, dass mit ReFS aktuell meist kein OS Downgrade mehr möglich ist https://gist.github.com/XenoPanther/15d8fad49fbd51c6bd946f2974084ef8 Bei ZFS sind neue...
  10. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Absolute Sicherheit gibts nicht, nur Bugs, Pech, Pleiten und Pannen. Relative Sicherheit kann man haben indem man etwas wählt was "relativ sicher" ist, dazu ein Plan B für den Disasterfall (unabhängiges Backup), idealerweise nicht mit allerneuesten Features z.B. bei ZFS mit deaktivierten...
  11. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Dateisysteme unter Windows 1. *FAT* Das ist quasi der Mittelaltermarkt. Nichts dabei was ein Dateisystem besonders schnell oder sicher macht. Vorteil: Jedes Windows oder Fremd-OS kann das nutzen. 2. NTFS Das ist das Standard Windows Dateisystem seit Windows NT. Gehört zu den besseren...
  12. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Ich bin dabei für die verschiedenen Betriebsssyteme Untermenüs unter System anzulegen um Einstellungen abzufragen oder zu setzen, z.B. unter System > Windows > SMB, SMB Direkt Status/enable/disable, Client/Server nic settings etc, damit man nicht ständig die Powershell Befehle raussuchen muss...
  13. G

    ESXi Hot Snaps mit Napp-IT erstellen

    Danke für den Hinweis Ich habe unter System > ESXi > Help nochmal deutlicher darauf hingewiesen dass das ZFS Dateisystem im Datastore Namen enthalten sein muss.
  14. G

    ESXi Hot Snaps mit Napp-IT erstellen

    Das Script prüft ob das Dateisystem das repliziert wird z.B. nvme/nfs im Pfad der VM Datei enthalten ist, ein / wird dabei als _ gewertei, damit wird bei mir ein Snap angelegt. wenn im VM Pfad nvme_nfs enthalten ist.
  15. G

    ESXi Hot Snaps mit Napp-IT erstellen

    Ich vermute dass es daran liegt, dass der Dateisystem-Name nicht erscheint. Bei mir sieht es so aus [ip_"Name des NFS Daueisystem"] Daran erkennt das Script für welche VMs es einen Snap erstellen soll (Die auf dem NFS Dateisystem liegen) Das ZFS Dateisystem z.B. nvme/nfs oder nfs2 muss unter...
  16. G

    [Kaufberatung] Jetzt wird’s ernst - NAS/Server neuaufbau 2024

    Das Risiko korrupter Daten durch einzelne RAM Fehler ist relativ klein vor allem wenn man keinen großen RAM hat - aber vorhanden. ECC RAM ist also die Abwägung ob man ein vermeidbares Risiko eingehen oder vermeiden möchte. Mit dem Dateisystem hat das aber rein garnichts zu tun. Bei ZFS wird es...
  17. G

    NAS für einen Anfänger

    Seh ich auch so. Es gibt viele Gründe um BSD, Illumos, Linux, OSX, Solaris oder Windows zu nehmen. Ein Fehlender Treiber für einen Wlan Adapter gehört nicht dazu. Das kann man für ein paar Euro beheben oder über den Accesspoint.
  18. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Es gibt für jedes Problem eine optimale Lösung. Ein einzelner Server mit lokalem Dateisystem oder ein einzelner Server mit schnellem Failover auf ein Reservesystem im Fehlerfall oder für Wartungen ist oft die einfachste und wenn man nur wenige Nodes hat, meist die schnellste Lösung - auf jeden...
  19. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Bei Shared Storage hatte ich Multipath SAS vs iSCSI getestet und da war iSCSI deutlichst unterlegen. Mit SMB Direct/RDMA könnte sich das aber ändern. Über den Ruf von Microsoft Storage Spaces kann man unterschiedlicher Meinung sein. Ich muss aber sagen dass es sich erheblich besser schlägt als...
  20. G

    [Übersicht] Windows NAS mit SMB direkt, (Tiered) Storage Spaces, ReFS (und ZFS)

    Man kann natürlich fragen "was geht und wie schnell geht dann ein Move einer 100 GB VM von a nach b". Interessanter sind z.B. folgende Fragen - ist das Konzept eines SMB Servers mit Daten auf lokalen oder remote vhdx virtual disks stimmig (auch von der usability) - skaliert das gut wenn man...
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh