Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 26 bis 37 von 37
  1. #26
    Admiral Avatar von HardwareFreaky
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    11.083


    Standard

    Jup ein 10 und KODi als Shell starten und alles läuft mit der Hardware 1A

    Gesendet von meinem OnePlus 3

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #27
    Kapitänleutnant Avatar von FerrariF100GT
    Registriert seit
    16.12.2006
    Ort
    Metropol Region Rhein-Neckar
    Beiträge
    2.014
    Themenstarter


    Standard

    Problem ist das der Ryzen 2200G noch nicht so gut unterstützt wird von Linux. Bin da wohl noch zu früh dran. Win 10 ist einfach overkill, dazu bräuchte ich noch ne Lizenz. Werde noch etwas nach einer passenden Linux version schauen. Alternativ läuft derzeit erstmal noch meine HD 6450 drin.
    Muss noch schauen wie ich den HTPC schlafen lege, damit ich ihn über meinen USB IR Empfänger wieder wach bekomme. Beim alten HTPC hatte ich dazu den Ruhezustand benutzt. Aber ist nicht ideal gewesen. Im Bereitschaftsmodus blinkt die Power LED die ganze Zeit... Mehr hab ich aber nicht in Kodi zur Auswahl. Könnte aber an LibreElec liegen...

    Allround AMD Ryzen 5 2600X @ Coolermaster MasterLiquid ML240| 2x4GB DDR4 Corsair Vengencase RGB 3466mHz | Asus ROG Strix B350-I | Sapphire RX 480 NITRO+ 8GB | OS Intel SSD 510 120GB | Gaming Crucial MX300 SSD 525GB | Datengrab WD WD20EARX | Corsair Obsidian 250D
    HTPC AMD Ryzen 3 2200G | 4GB DDR4 Crucial 2666mHz | Asrock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac | 64GB SSD | Silverstone Milo ML-06
    Laptop: Asus Zenbook UX303UB-R4044T | Core i5-6200U | 8GB RAM | Samsung SSD 830 250GB | GeForce 940M
    NAS: Synology DS215 | 2x WD RED 4 TB

  4. #28
    Stabsgefreiter Avatar von McItchy
    Registriert seit
    14.08.2017
    Ort
    Am Heck
    Beiträge
    305


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X99 Ext.VI ASrock
      • CPU:
      • 5820k
      • Systemname:
      • Freddy
      • Kühlung:
      • Liquide
      • Gehäuse:
      • Li ....
      • RAM:
      • 4x4 3000LPX
      • Grafik:
      • 1080ti Aorus X Waterblocked
      • Storage:
      • NAS 12TB / M2 950
      • Monitor:
      • Zuklein FHD
      • Sound:
      • Phoebus
      • Netzteil:
      • Seasonic Plat. 860
      • Betriebssystem:
      • Fensterle
      • Sonstiges:
      • HTPCdeLUXX Kodi
      • Notebook:
      • Surface 4
      • Photoequipment:
      • Nix
      • Handy:
      • Nix

    Standard

    Betriebssysteme: Linux 4.17 bringt Verbesserungen fr AMD-Grafikkarten - Golem.de

    werd ich vielleicht am we testen mir wurscht ob win oder linux ist sowieso alles erst ma testweise, wenn ich umzieh nach belgien im september
    wird sowieso alles an hardware auf 10gbLan umgerüstet und dann kommt glasfaser ins hau bzw in dem haus gibts das schon haha freu nix mehr
    mit bayrisch 25mbit Kuhfaserleitung und das troz 18000 Einwohnern hier in dem Kaff

    FLIRC-SE Adaptive IR Receiver | Streacom

    hab irgendwo gelesn das mit dem teil oder dem pulseight cec adapter ein einschalten mit FB möglich sein soll
    Geändert von McItchy (17.04.18 um 01:54 Uhr)
    5820k / X99AsRockXtrem6 / 4x4Gb3000erLPX / GB-Aorus 1080ti Waterblock ausFaulheit
    830er 2x / 950er 1x SangSung /SS 860x Platinum / Wakü mit Mora
    Surface 4 /Selfmade-Luxx-HTPC (2200g/AB350m-DS3H/DDR4-2666 8GB) / SelfmadeNAS 12TB 6bay

  5. #29
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.646


    Standard

    FLIRC-SE Adaptive IR Receiver | Streacom

    hab irgendwo gelesn das mit dem teil oder dem pulseight cec adapter ein einschalten mit FB möglich sein soll
    Richtig. Der Flirc SE wird zwischen Netzschalter und Stromanschluss auf dem Mainboard eingeschleift. So kann er den PC anmachen, auch wenn er komplett abgeschaltet ist.

  6. #30
    Obergefreiter
    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    113


    Standard

    Zitat Zitat von awehring Beitrag anzeigen
    Richtig. Der Flirc SE wird zwischen Netzschalter und Stromanschluss auf dem Mainboard eingeschleift. So kann er den PC anmachen, auch wenn er komplett abgeschaltet ist.
    Das widerspricht aber der Beschreibung, dass USB Power vorhanden sein muss, wenn der PC aus ist. Es wird wohl nur der Anschluss für den Power-Button durchgeschleift.

  7. #31
    Admiral Avatar von HardwareFreaky
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    11.083


    Standard

    USB Brauch kein Strom haben da ist extra ein Kabel was du an 5vstb anschließen kannst.

    Gesendet von meinem OnePlus 3

  8. #32
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.646


    Standard

    FLIRC-SE Adaptive IR Receiver | Streacom

    Unter Download findest du die genaue Beschreibung und Installation.

  9. #33
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.646


    Standard

    So. Hier mein versprochener Bericht.

    Ich habe jetzt folgendes HTPC System mit AMD Ryzen 2200G zusammengebaut und eine Weile in Betrieb:

    Gehäuse: Streacom ST-F7CB Alpha
    Mainboard: Gigabyte AB350N Gaming-WiFi
    CPU: AMD Ryzen 3 2200G
    CPU Kühler: Noctua NH-L9a-AM4
    Lüfter: NOCTUA NF-B9
    RAM: 8 GByte BLS2C4G4D240FSA
    PSU: Streacom ST-NANO150
    IR Empfänger: Streacom FLIRC-SE

    Vorhanden waren:
    SSD: Crucial M500
    HD: 1 TB 2.5" aus Notebook
    BluRay: slim Slot-in Laufwerk
    Zusammenbau
    Das Gehäuse macht einen sehr guten Eindruck, stabil und gut verarbeitet. Der Einbau ist im Prinzip problemlos und sehr gut in der Anleitung illustriert. Man kann bis zu vier 2.5" Laufwerke einbauen sowie ein slim DVD oder BluRay Laufwerk. Bei Vollausbau wird es aber - insbesondere für die Kabelführung - schon recht eng. Von 3.5" HDs würde ich abraten (obwohl bis zu zwei möglich sind), weil dann der Platz bis zum CPU-Lüfter schon sehr knapp wird.
    Man sollte sich also etwas Zeit nehmen und die Kabelführung genau planen, bevor man loslegt. Es hat sich leider gezeigt, dass mein Mainboard nicht besonders gut zu dem Gehäuse passt, weil viele Kabelanschlüsse genau vor dem Lüfter liegen. Siehe Fotos.

    Bei der Wahl eines Mainboards würde ich da jetzt stärker darauf achten.

    Ein wirkliches Problem bezüglich Luftdurchfluss oder Temperatur ergab sich glücklicherweise nicht (siehe unten).

    Software
    Ich habe von Mindfactory das aktuelle BIOS aufspielen lassen, damit der Ryzen 2200G sicher funktioniert. Windows 10 liess sich problemlos installieren und mit dem Windows 7 Key meines alten HTPC problemlos aktivieren.
    im wesentlichen ist dann noch DVBViewer (inkl. MediaServer) für Live TV via Satellit installiert. Als Tuner wird der vorhanden TechnoTrend 3650 CI (via USB) weiter verwendet. Für ihn gibt es seit kurzem auch offiziell Windows 10 Treiber.
    War alles problemlos.

    Die FLIRC Software und Konfiguration für die IR-Fernbedienung steht noch an.

    Derzeit wird der HTPC - wie bisher - vor allem über einen Touchscreen (HP 2310ti) bedient. Das klappt auch mit Win10 gut. Am zweiten Ausgang hängt der Beamer.

    Performance
    Live TV klappt hervorragend, die CPU langweilt sich mit unter 5% Auslastung. Auch 4K-Programme (z. B. Pearl TV) werden ruckelfrei wiedergegeben. Die CPU Last steigt dabei kaum, der Video-Decoder ist dann zu etwa 70% ausgelastet.
    Mit dem Silent-Profil (oder besser noch einem individuell angepassten) sind die Lüfter in 50 cm Entfernung nur mit genauem hinhören wahrnehmbar. In 2 m Abstand hört man sie auch in einem sehr ruhigen Raum nicht mehr. Das ist mir wichtig, weil ich nicht nur Videos anschaue (bei denen der Beamer-Lüfter sowieso läuft) sondern auch Musik höre, darunter Klassik und Jazz.

    Unter Volllast (Prime 95, Furmark), steigt die Lautstärke natürlich an, weil die Lüfter auf volltouren laufen. Die CPU-Temperatur geht dann bis gegen 90 Grad, der Takt wird aber nur geringfügig reduziert.
    Das Geräusch ist ziemlich niederfrequent und kein nervöses sirren, wie bei manchen Notebooks. Sehr angenehm. Eine hohe Auslastung wird es aber nur geben, wenn ich Live TV aufs Tablett transkodiert streamen will. Dann bin ich sowieso nicht im Raum.


    Ein offenes Problem habe ich noch mit dem BluRay Laufwerk, das keine Scheiben mehr einzieht: BluRay Laufwerk zieht Disk nicht ein (slot-in)
    Wahrscheinlich werde ich es nochmals in den alten HTPC zurückbauen um festzustellen, ob es dort noch funktioniert.


    Foto
    Ohne Kabel sieht es recht geräumig aus
    20180408_142310_b.jpg 20180408_142655_b.jpg

    Mit Kabel wird's voll
    20180417_181414_b.jpg


    Fazit
    Der Einbau erfordert etwas Planung, besser schon bei der Auswahl des Mainboards.
    Sonst ist alles im grünen Bereich. ich kann den Ryzen für HTPCs nur empfehlen, insbesondere ist er von Haus aus HDMI 2.0 kompatibel (was ich in Ermangelung eines 4K Monitors aber noch nicht testen konnte). Die Intel Prozessoren brauchen dazu eine Konverter-Chip, der offenbar gelegentlich Probleme im Audiobereich macht (Raven Ridge HDMI 2.0 Compatibility — 1st Gen AM4 Motherboard Test Request Megathread | Page 4 | Small Form Factor Forum).


    Geändert von awehring (09.05.18 um 12:29 Uhr)

  10. #34
    Kapitänleutnant Avatar von FerrariF100GT
    Registriert seit
    16.12.2006
    Ort
    Metropol Region Rhein-Neckar
    Beiträge
    2.014
    Themenstarter


    Standard

    Danke für den Bericht! Ich hab bei mir noch Temperatur Probleme, aber das liegt vermutlich am AV Receiver der unterm Silverstone Gehäuse steht und die Umgebung aufheizt. Mal sehen was ich da machen kann.
    Was mich aktuell ärgert, ist der IR Receiver den ich habe. Ich habe da keine Möglichkeit gefunden aus dem Power Off Zustand einzuschalten.

    Welche Kabel sind denn an dem FLIRC Teil dran? Einmal vermutlich eins was auf den USB Header auf dem Mainboard geht und wohin geht das zweite Kabel? Gibt es davon auch eine externe Variante? Mein Gehäuse hat leider keine Möglichkeit so eine Platine intern zu verbauen.

    Allround AMD Ryzen 5 2600X @ Coolermaster MasterLiquid ML240| 2x4GB DDR4 Corsair Vengencase RGB 3466mHz | Asus ROG Strix B350-I | Sapphire RX 480 NITRO+ 8GB | OS Intel SSD 510 120GB | Gaming Crucial MX300 SSD 525GB | Datengrab WD WD20EARX | Corsair Obsidian 250D
    HTPC AMD Ryzen 3 2200G | 4GB DDR4 Crucial 2666mHz | Asrock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac | 64GB SSD | Silverstone Milo ML-06
    Laptop: Asus Zenbook UX303UB-R4044T | Core i5-6200U | 8GB RAM | Samsung SSD 830 250GB | GeForce 940M
    NAS: Synology DS215 | 2x WD RED 4 TB

  11. #35
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.646


    Standard

    Hier:

    Zitat Zitat von awehring Beitrag anzeigen
    FLIRC-SE Adaptive IR Receiver | Streacom

    Unter Download findest du die genaue Beschreibung und Installation.
    Es gibt auch eine externe Version. Die kann den PC aber nur aufwecken, wenn der USB-Anschluss auch im ausgeschalteten Zustand Strom hat und sich darüber aufwecken lässt.

  12. #36
    Leutnant zur See Avatar von timmaeh
    Registriert seit
    04.11.2007
    Beiträge
    1.163


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370-Pro
      • CPU:
      • AMD Ryzen 1700 @ 3,9GhZ
      • Systemname:
      • Lilly
      • Kühlung:
      • BeQuiet Dark Rock Pro 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R5
      • RAM:
      • Crucial BallistiX 16GB 2933Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX 1070Ti
      • Monitor:
      • DELL U2515H
      • Netzteil:
      • BeQuiet Pure Power CM 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 10

    Standard

    Oder mal den YARD ausprobieren, die IR-Linse wird da einfach nur gesteckt und kann auch aus dem Gehäuse rausgeführt werden. Y.A.R.D.2 USB

  13. #37
    Kapitänleutnant Avatar von FerrariF100GT
    Registriert seit
    16.12.2006
    Ort
    Metropol Region Rhein-Neckar
    Beiträge
    2.014
    Themenstarter


    Standard

    Ihr habt recht, nachdem ich jetzt bestimmt schon mehrere Tage mit LibreElec rumgemacht habe, bin ich jetzt doch wieder auf Windows 10 gewechselt. Hab es nicht bereut. Läuft extrem schnell und die APU wird voll unterstützt (jetzt kann die passive GPU raus)
    Jetzt funktioniert auch das wecken des PCs wieder, da ich Ruhezustand nutze.
    Harmony Hub kommuniziert nun über Bluetooth zu Windows. Läuft auch butterweich.
    Alles in allem perfekt! Der umzug von LibreElec auf Windows 10 ging ohne Probleme, konnte einfach den Kodi Ordner kopieren und alles lief (sogar die Netzwerk Shares). Bin begeistert. Hätte ich viel früher machen sollen

    Silent ist die Kiste jetzt auch, Temperaturen muss ich mal noch beobachten. Hab hinter den Slot In Schlitz eine kurze LED Strip geklebt. So findet man den Schlitz auch im dunklen
    IMG_20180520_180104.jpgIMG_20180520_180411.jpg
    Geändert von FerrariF100GT (Gestern um 18:22 Uhr)

    Allround AMD Ryzen 5 2600X @ Coolermaster MasterLiquid ML240| 2x4GB DDR4 Corsair Vengencase RGB 3466mHz | Asus ROG Strix B350-I | Sapphire RX 480 NITRO+ 8GB | OS Intel SSD 510 120GB | Gaming Crucial MX300 SSD 525GB | Datengrab WD WD20EARX | Corsair Obsidian 250D
    HTPC AMD Ryzen 3 2200G | 4GB DDR4 Crucial 2666mHz | Asrock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac | 64GB SSD | Silverstone Milo ML-06
    Laptop: Asus Zenbook UX303UB-R4044T | Core i5-6200U | 8GB RAM | Samsung SSD 830 250GB | GeForce 940M
    NAS: Synology DS215 | 2x WD RED 4 TB

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •