Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.296


    Standard Freenet TV bringt DVB-T2 Stick in den Handel

    In den Ballungsgebieten wird das aktuelle DVB-T-Signal am 29. März komplett abgeschaltet und durch die neue Technik DVB-T2 ersetzt. Gleichzeitig verschlüsseln die privaten Sender ihr Signal, sodass Nutzer des terrestrischen Fernsehens nur noch die öffentlich-rechtlichen Programme kostenfrei empfangen können. Um weiterhin die privaten Sender zu empfangen, sind Nutzer zur Entschlüsselung des Signals über die entsprechende Hardware gezwungen.


    Wie der Anbieter Freenet TV nun ankündigt, steht gerade noch rechtzeitig hierfür ein USB-Stick für Nutzer von...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Obergefreiter
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    87


    Standard

    Den Umstieg auf DVB-T2 kann ich ja noch irgendwie verstehen, effizienter Codierung bei der ehe schon schmalen Bandbreite ist immer sinnvoll.

    Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann, warum wird uns immer erzählt das dieser Standard an HD gebunden ist?
    Ein normales SD-Bild sollte sich doch auch noch in h265 codieren und über DVB-T2 ausstrahlen lassen oder gibt es da wirklich technische Einschränkungen?
    Über Sat strahlen die privaten ja auch schön brav weiter ihre Sender in SD aus, was für den Inhalt meist auch mehr als ausreichend ist.

    Warum der dazu in meinen Augen unsympathischster Mobilfunkdiscounter in Zeiten von VoD noch ernsthaft versucht Geld mit dem eigentlichen FreeTV zu verdienen ist ein großes Rätsel.
    Am Ende wird dies eher zur weiteren Abwanderung des klassischen TV-Konsumenten beitragen, ein paar Sat-Firmen volle Auftragsbücher bescheren und den Privaten weiter schaden.

    Wenn die HD+ Sender wenigstens die Werbeunterbrechungen weglassen, dann wären die knapp 70 Euro gerechtfertigt. Dabei fällt die Gebühr ja pro Gerät und Karte an, bei VoD hingegen können meist mehrere Leute den Dienst gleichzeitig nutzten.

  4. #3
    Oberleutnant zur See Avatar von dasAloha
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.407


    Standard

    guckst du ernsthaft noch das normale Fernsehprogramm?
    Wie erträgt man den schrott? und dann noch diese abartige Werbung.

    Warum Freenet das anbietet?, weil es Kundendaten bringt die sie schön mit Werbeangeboten zutexten und weiterverkaufen können.

  5. #4
    Kapitänleutnant Avatar von jrs77
    Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    1.669


    Standard

    Das Ganze ist reine Abzocke. Die privaten Sender machen einen schönen zusätzlichen Reibach mit den Jahres/Monatsgebühren und werden ganz sicher die Werbung nicht weglassen. Das ist das Gleiche Modell wie in den USA schon seit den 80ern existiert und hat rein gar nichts mit der Technik zu tun.

    Über Satellit müssen die Sender noch bis 2022/23 kostenfrei austrahlen, aber auch da versuchen die Privaten aus dem derzeitigen Vertrag rauszukommen.
    Gigabyte H97N-WiFi | intel i7-5775C | Noctua NH-D9L | Crucial Ballistix 16GB DDR3L1600
    ASUS Phoenix GeForce RTX 2060 | Crucial MX200 250GB | Kingston UV500 960GB

  6. #5
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.537


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i5 3,1GHz
      • Systemname:
      • iMac 27"
      • RAM:
      • 4GB
      • Grafik:
      • HD6950M 1GB
      • Storage:
      • OCZ Vertex 2 / Seagate 2,5"
      • Sound:
      • H/K
      • Betriebssystem:
      • OS X 10.6.8 / Win 7
      • Sonstiges:
      • iPod Touch 4 32GB
      • Notebook:
      • MacBook Pro
      • Photoequipment:
      • Canon Powershot
      • Handy:
      • iPhone 4S

    Standard

    Warum die das machen? Weil sie durch die Umrüstung keine kosten haben, das sind laufende ausgaben, dafür aber jede menge einnahmen on top.
    Sie wissen das sie es machen können weil es keine Alternativen für viele leute gibt. Kabel hat nicht jeder und die Sat Hintertür verschwindet bald. Ausserdem sind die Leute scharf auf HD.
    Mich interessiert es nicht, ich gucke kein TV. Die Masse leider immer noch.
    Letzens noch hat mir ein Freund seinen neuen 55" vorgeführt, natürlich mit HD Plus Karte, weil SD ja nicht in Frage kommt und Verzichten sowieso nicht.... Ich hab innerlich nur den Kopf geschüttelt. Er guckt zwar nur selten, aber wenn dann möchte er ein scharfes Bild.
    Was soll man dazu sagen?

  7. #6
    Fregattenkapitän Avatar von Kommando
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.059


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Intel® Z97 Express Chipset
      • CPU:
      • Core i5 4690K 4,[email protected],3V
      • Gehäuse:
      • Laptop
      • RAM:
      • 16GB HyperX @ 2200-11-11-11-1T
      • Grafik:
      • nVidia Geforce GTX 970M 6GB
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo (2 TB)
      • Monitor:
      • Dell 2709W
      • Netzwerk:
      • Killer Wireless-AC 1525
      • Netzteil:
      • 230 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64
      • Sonstiges:
      • Razer Orochi
      • Notebook:
      • Clevo P751ZM
      • Handy:
      • iPhone 7+

    Standard

    Ganz einfach: Selbst schuld! ;)

  8. #7
    Admiral Avatar von fortunes
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    10.330


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Epox MVP4A
      • CPU:
      • Pentium 200 MMX
      • Kühlung:
      • 08/15
      • Gehäuse:
      • Vobis Highscreen Midi
      • RAM:
      • 64MB PC100
      • Grafik:
      • 8MB Trident 3D AGP + Voodoo2
      • Storage:
      • 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card
      • Monitor:
      • 19" Philips TFT
      • Netzwerk:
      • INTEL PRO/100
      • Sound:
      • Logitech 2.0
      • Netzteil:
      • LC Power 300W
      • Betriebssystem:
      • DOS 6.22 / Win98SE
      • Notebook:
      • SurfTab duo W1 3G
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-FT5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy A3 (2017)

    Standard

    Gibt es eigentlich schon H.265-Sticks für das öffentliche TV? Mir würden ARD, ZDF & tagesschau24 vollkommen reichen - die ersten beiden wegen Fußball/Sport und letztere für aktuelle News.

    Ich suche nämlich noch nach H.265-Sticks, die das Signal in Hardware decodieren, damit die Decoderlast nicht auf der CPU ankommt.

    Und ich werfe der Freenet-TV-Krake bestimmt keinen Euro in den Schlund.


    Retro-Station
    Pentium 200 MMX @ 133MHz @ 1.8V @ passiv | Epox MVP4A | 8MB Trident3D AGP | 64MB PC100 | 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card | USB-Floppy EMU | LS-120 SuperDisk | Toshiba DVD-ROM
    (finishing in progress...)

  9. #8
    Obergefreiter
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    71


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock 970 Pro3 Extreme
      • CPU:
      • FX-4300 Quad Core
      • Kühlung:
      • CPU Boxed + 2 Gehäuselüfter
      • RAM:
      • Kingston PC3-10700, 4x2GByte
      • Grafik:
      • MSI Radeon RX 470, 8GByte
      • Storage:
      • SSD 250GByte, HDD 1TByte
      • Monitor:
      • LG, W2452T
      • Netzwerk:
      • DSL Modem + WLan Router
      • Sound:
      • OnBoard
      • Betriebssystem:
      • Win10 / 64, Home Edition

    Standard

    Technisch gesehen ist es egal ob ich ein HD codiertes Signal oder ein SD codiertes Signal über DVB-T2 übertrage. Die Hardware ist in diesem Fall abwärtskompatibel.
    Warum die Privaten das machen ?
    Einzig und alleine um Mehreinnahmen zu generieren. Die Privaten wissen das viele Leute diesen Umstieg mitmachen, weil das Programm ja so gut ist. (??)
    Ich schaue mir ausgewählte Programme der Privaten noch über Satellit an. An meinem 2. TV über DVB-T2 bleiben die Privaten außen vor. Für Werbeblöcke werde ich definitiv kein Geld ausgeben.
    Und wenn die Privaten über Satellit ebenfalls verschlüsselt werden, bleiben diese Kanäle bei mir auch ungenutzt.

  10. #9
    Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    14.380


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B450M Pro4
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 2700X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Jonsbo U5
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport 32 GB
      • Grafik:
      • ASUS Strix GeForce GTX 1070
      • Storage:
      • Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
      • Monitor:
      • Acer XB270HU
      • Sound:
      • Realtek ALC892
      • Netzteil:
      • Cooler Master V-Series V550
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 10 (1903)
      • Sonstiges:
      • Logitech K800 Wireless Illuminated + G5 Refresh

    Standard

    Zitat Zitat von fortunes Beitrag anzeigen
    Ich suche nämlich noch nach H.265-Sticks, die das Signal in Hardware decodieren, damit die Decoderlast nicht auf der CPU ankommt.
    Das macht die Geräte nur unnötig teuer. Aktuelle Grafikeinheiten, ggf. die iGPU, sollten das schon oder alsbald erledigen können. Wenn Du also auf deinen Hardwaredecoder verzichten kannst, kannst Du jetzt schon alle möglichen Sticks kaufen, wenn es Dir nur um die Öffentlichen geht.
    Arguing on the internet is like running at the special olympics.
    Even if you win, you're still retarded.

  11. #10
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    DD
    Beiträge
    1.776


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI P67A-C45 (B3)
      • CPU:
      • Intel Core i5-2500 3,3GHz
      • Systemname:
      • Arbeits-PC
      • Kühlung:
      • WaKü Alphacool
      • Gehäuse:
      • Cooler Master ATCS 840 silber
      • RAM:
      • GEIL, 8GB, 666MHz, 9-9-9-24-1
      • Grafik:
      • HD6870
      • Storage:
      • zu viel :o)
      • Monitor:
      • Acer X233H
      • Netzwerk:
      • FBF 7270/7141/Classic WLan
      • Sound:
      • Creative X-Fi eXtreme Music
      • Netzteil:
      • Enermax
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 x64
      • Sonstiges:
      • siehe Signatur
      • Notebook:
      • HP 6715s , Lenovo G560
      • Photoequipment:
      • Canon G7
      • Handy:
      • HTC TD2 und SE K850i

    Standard

    Finde dazu auch dieses Video von ZAPP interessant:
    https://youtu.be/wDWhj9smYxU

    Also wer die Privaten immer noch ganz vorne in seiner TV-Liste hat, sollte
    wohl sein TV-Verhalten nochmal überdenken.
    Gruß Robert

  12. #11
    Fregattenkapitän Avatar von Darth Wayne
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    Rhein/Ruhr
    Beiträge
    2.982


    Standard

    Ich werde im Schlafzimmer auch kein TV mehr empfangen können, weil ich dort nur DVBT habe. Da ich es aber eh fast nie genutzt habe, ist es auch kein Verlust. Ich würde niemals freiwillig für den Bullshit zahlen, der gesendet wird.

    Im Wohnzimmer habe ich SAT, aber halt für Sky. Free TV schaue ich auch dort nicht mehr...
    Gigabyte GA-B85N / Xeon E3-1231 v3 / Crucial 16GB RAM / AMD RX580 4GB / Crucial 750GB-SSD+1TB-HD
    LG 29UC88-B Ultrawide Curved 21:9 | Genius SP-HF1800A Speaker | Qpad QH-90 Phones | Fiio E10K DAC
    NOTEBOOK Huawei Matebook 13 / i5/8GB/256GB | Powerbank 45W | NAS Synology DS214SE / WD Red 4TB
    MOBILE Huawei Mate 20 Pro | Huawei MediaPad M5 lite 10 LTE | Teufel PURE & MOVE | Powerbank 20K QC3
    HOME Samsung UE55MU6279 Curved / BenQ W1070 / Mimoto 92" | Sky / Shield TV +Kodi / Amazon Echo Dot
    Onkyo TX-NR656 @ 5.1.2+Multizone / ZoneA: Teufel Ultima 40 MK2 / Canton AS-25 SC / ZoneB: Canton MX.3
    BEDROOM Telefunken D40F287M3 / Fire TV Stick Gen2 / Chromecast Gen1 | Arcus TS 100 / SMSL SA-60 Amp

  13. #12
    Matrose
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    5


    Standard

    Zitat Zitat von fortunes Beitrag anzeigen
    Ich suche nämlich noch nach H.265-Sticks, die das Signal in Hardware decodieren, damit die Decoderlast nicht auf der CPU ankommt
    Ein reiner Decoder-Stick ist technisch fast unmöglich, weil das dekodierte Bildsignal mehr als 350 MB/s an Daten erzeugt. Diese könnte man nur mit Not überhaupt durch einen USB 3.0 Anschluss bekommen. Und wenn dieses Signal dann einmal im Rechner ist, dann muss man diesen sehr breitbandigen Datenstrom noch an die Grafikkarte bekommen. Im Ergebnis ist das alles, aber nicht effizient. Das, was man beim Dekodieren an CPU-Last spart, geht durch die Beanspruchung von Speicher und CPU für das Hin- und Herschaufeln der Daten wieder verloren.

    Die Lösung ist genau so, wie es schon andere formuliert haben: Der Stick dekodiert das Signal nicht, sondern schickt es als H.265 optimalerweise an eine Grafikkarte mit eingebautem Hardware-Dekoder. Man kann daher jeden beliebigen DVB-T2-Stick verwenden und benötigt eine Grafikkarte mit H.265-Dekoder. Am günstigsten kann das die Radeon RX 460 zu Preisen ab etwa 90€. Und ja genau, dabei fallen dann die Privaten automatisch hinten runter. Ich bin ja der Meinung, die haben entschieden, dass keiner sie mehr gucken soll.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •