Seite 145 von 145 ErsteErste ... 45 95 135 141 142 143 144 145
Ergebnis 3.601 bis 3.621 von 3621
  1. #3601
    Oberleutnant zur See Avatar von Nonaamee
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    8XXXX
    Beiträge
    1.487


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI X470 Gaming pro Carbon
      • CPU:
      • AMD Ryzen 2600 @4,1 GHz
      • Kühlung:
      • Cooler Master MasterLiquid 240
      • Gehäuse:
      • Aerocool Quartz Pro RGB Black
      • RAM:
      • 16GB Teamgroup Dark Pro CL14
      • Grafik:
      • RX Vega 56
      • Storage:
      • SSD + HDD
      • Monitor:
      • 28'' 4K UHD Samsung + Freesync
      • Netzteil:
      • Enermax RevoBron 600W
      • Photoequipment:
      • Nikon D90 + Sigma EX 105mm DGMacro
      • Handy:
      • Pocophone F1 + Lineage OS

    Standard

    Zitat Zitat von 1337_alpha Beitrag anzeigen
    Hat hier schonmal jemand ein Luftdaten/Feinstaubprojekt mit dem Raspberry Pi angefangen?
    Hätte ein paar Detailfragen zur Programmierung bzw. bzgl. dem Datenformat des Feinstaubsensors.
    Nicht mit dem Raspberry, dafür mit einem Arduino. Verwendest du den SDS011? Was wären das denn für Fragen?

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #3602
    Bootsmann Avatar von Walker
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    644


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • Ryzen 3 1200 mit 3800 MHZ
      • Kühlung:
      • NexXxos XP CPU & GTX Wakü
      • Gehäuse:
      • Cooler Master Stacker
      • RAM:
      • Crucial DDR4 8GB 2400 CL15
      • Grafik:
      • Zotac GTX 670 AMP
      • Storage:
      • SSD 256 GB
      • Monitor:
      • Dell P2414
      • Netzteil:
      • Enermax Pro 400W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64Bit

    Standard

    Hallo

    Ich überlege, einen Raspberry mit einem Touchbildschirm als Musikwiedergabesteuerung für meinen Sohn (8J.) zu kaufen.
    Damit soll Amazon Music, Youtube und die Musik von meiner Synology NAS wiedergegeben werden. Wenn Internetradio auch noch geht, prima!

    Habe mich bisher wenig damit beschäftigt, wäre das denn so machbar?
    Danke

    EDIT:
    Das hier und ich bin fertig?
    Kuman 5 inch Resistive Touch Screen Kuman 5 Touch Panel
    + Raspberry 1373331 Pi 3 Modell B+ Mainboard, 1 GB Raspberry 1373331 Pi 3 Modell B+ Mainboard, 1 GB: Amazon.de: Amazon.de
    + Stromversorgung Aukru Micro-USB 5 Zubehör
    Geändert von Walker (03.05.19 um 10:39 Uhr)
    Desktop: CM Stacker 810 --- MSI B350 PC Mate --- AMD Ryzen [email protected] MHz & 1,25V (Wakü) --- Zotac GTX 670 AMP (WaKü) --- Crucial DDR4 2400 8GB --- Enermax Pro82+ 425W --- 1x SSD 256GB -- Win10 Prof. 64Bit
    ------------------------------------------------------
    HTPC: Antec Fusion Remote --- AMD Phenom II X3 705e --- GA-MA78GM-DS2H --- ATI HD5750 --- G-Skill 8GB --- Scythe Ninja Mini --- Enermax Pro82+ 385W --- Crucial 64GB SSD + 2 x WD 2000 GB --- Win7 Prof. 32Bit
    ------------------------------------------------------
    NAS: Synology DS114 - 4TB WD Red
    ------------------------------------------------------

  4. #3603
    Korvettenkapitän Avatar von towatai
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.457


    Standard

    Nimm das offizielle Netzteil. Das hat ne Ausgangsspannung von 5,1V und funktioniert GARANTIERT ohne Probleme!
    Corsair HX520 | Xeon E3-1230V3 @ 3,7GHz | Cooler Master Nepton 240M AiO WaKü | ASRock Fatal1ty H87 Performance | 8GB RAM | MTRON 32GB SLC / 2x 256GB Crucial M4 | Zotac 1070 ti [email protected] Mono - 1950/4450 - 0,962V| 24" Dell 2408WFPb | X-Fi Forte @ OPAmp-MOD | Win 10 Pro

  5. #3604
    Bootsmann
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    556


    Standard

    Zum Betriebsbereit sein fehlen deinen direkten Links aber noch eine Speicherkarte und ein Gehäuse. Außer dein Sohn soll die blanken Platinen anfassen...
    Mit der Software wären vielleicht nochmal einige Vorabtests erforderlich. Ob Das Raspi Netzteil das Display mitversorgt oder ein 2. notwendig ist habe ich jetzt nicht gesehen.

  6. #3605
    Flottillenadmiral Avatar von hugoLOST
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.722


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROX Strix Z390-F
      • CPU:
      • Intel I9 9900K
      • Kühlung:
      • Be Quiet Silenloop 360
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Mastercase 6 Pro
      • RAM:
      • 2x8GB Corsair DDR4 3200MHz
      • Grafik:
      • Asus ROG Strix RTX2070 Advance
      • Storage:
      • 500GB Samsung 970 Pro / 1TB Curcial MX500
      • Monitor:
      • Iiyama B2783QSU
      • Netzteil:
      • Coolermaster Silent Pro 800W
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1300D
      • Handy:
      • Xiaomi Mi A2 128GB

    Standard

    Wäre so Theoretisch möglich. Ich hatte sowas auch vor. Ist aber an mangelnder Software gescheitert.

    Falls du ein anderes OS als Raspbian verwenden willst mußt du schauen ob deine Software damit kompatible ist. Den mit Kodi geht nicht jedes Touch Display.

    Ich hab dann für die beiden Kinder je ein Echo Dot gekauft. War billiger und es läuft out of the box.
    SYS1: Intel Core I9 9900k, Asus ROG Strix Z390-F, 2x8GB DDR4 Corsair Vengeance 3200Mhz CL16 , Asus ROG Strix 2070 Advanced , Crucial M550 1TB, Coolermaster Silent Gold 800W

  7. #3606
    Oberleutnant zur See Avatar von HLuxx
    Registriert seit
    13.07.2014
    Beiträge
    1.424


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Strix Z270G
      • CPU:
      • Intel I7-7700K
      • Kühlung:
      • Alpenföhn K2
      • Gehäuse:
      • Lian Li V359 (Rot/Schwarz)
      • RAM:
      • G.Skill TridentZ 16GB 3200 MHz
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 FTW2 iCX
      • Storage:
      • PM981 2TB, MX500 2TB, MX300 750 GB, MX100 512 GB
      • Monitor:
      • Asus PB277Q
      • Netzwerk:
      • Synology DS 918+|QNAP TS-231P
      • Sound:
      • HyperX Cloud Alpha Pro, Creative T20
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 480 Watt CM
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64 Bit
      • Sonstiges:
      • Sidewinder X4, Logitech MX Master, AE 5
      • Notebook:
      • Lenovo T480s
      • Photoequipment:
      • D7200 | Sigma 18-35 Art F1.8 | Nikon Nikkor 50 MM F1.8 G
      • Handy:
      • Galaxy S9 | One Plus X

    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich hoffe ich darf mal stören. Ich nutze einen Raspberry Pi 3b+. Bisher lief da nur OpenVPN und PiHole drauf (Letzteres zwar installiert, aber deaktiviert, da ich nicht wirklich überzeugt war).

    In der aktuellen C´t 10/19 gab es dann einen netten Artikel ("Fritzchens großer Bruder", Seite 32), wie man mit Hilfe des RPi einige Werte der FritzBox (ich nutze eine 7580) überwachen kann. Dafür wird das Programm "fritzbox-bandwidth-monitor" des Nutzters "Mottobug" von Github genutzt. Ich folgte sowohl der Anleitung der C´t, als auch der des Erstellers des Programmes, habe aber beim letzten Schritt leider meine Probleme und bitte um eure Hilfe.

    Wenn ich den Docker-Container des "fritzbox-bandwidth-monitor" starten möchte nutze ich dafür den folgenden Befehl (copy&paster aus dem readme auf Github):

    Code:
    docker run -d -p 80:80 fritzbox-bandwidth-monitor
    Problem dabei ist allerdings, dass ich folgende Fehlermeldung erhalte

    Code:
    Error starting userland proxy: listen tcp 0.0.0.0:80: bind: address already in use.
    pi.JPG

    Ich vermute ganz stark das dies damit zu tun hat, dass ich noch PiVPN (OpenVPN) am laufen habe. Seitdem ich dies nutze, funktioniert - selbst bei Anwesenheit im eigenen Netz - die Auflösung der Adresse "Fritz.box" zu - in meinem Fall - 192.168.188.1 nicht mehr. Und das ist vermutlich der Knackpunkt. Denn laut Artikel der C´t (S. 33, Absatz "Ausgehorcht") lauscht das zuständige Skript ("upnp2mrtg.sh") wohl genau auf "fritz.box". Ich hatte bereits "upnp2mrtg.sh" manuell per Suche so modifiziert, dass überall statt

    Code:
    $fritz.box
    die fixe IP stand, aber ohne Erfolg, ich wollte es mir wohl zu leicht machen

    Da ich leider nicht so ganz viel Ahnung von Linux und dem RPi habe, weiß ich nicht so recht weiter. Am einfachsten wäre es vermutlich, wenn ich einfach versuche es wiederherzustellen, dass "fritz.box" in die entsprechende IP aufgelöst wird, um nicht weiter an dem "upnp2mrtg.sh" Skript herumfuschen zu müssen. Aber wie mache ich das am besten? Oder hat jemand das "fritzbox-bandwidth-monitor" in Kombination mit PiVPN schon mit einer anderen Lösung zum laufen gebracht.

    Über ein bisschen Input wäre ich euch echt dankbar.

    Servus
    Editing & Gaming:
    Intel i7 7700k / EKL K2 / EVGA GTX 1080 FTW2 iCX / Asus Strix Z270G / G.Skill TridentZ 16GB CL14 3200 MHz / SSD only / be quiet E9 480 Watt CM
    QNAP TS-231P / DS 216 Play (Lesertest) / DS 918+ / Asus Xonar U7 / Asus PB277Q

  8. #3607
    Moderator Avatar von Janero
    Registriert seit
    27.08.2002
    Beiträge
    3.750


    Standard

    Und der Port 80 ist bei deinem Pi nicht anderweitig in use?

  9. #3608
    Oberleutnant zur See Avatar von HLuxx
    Registriert seit
    13.07.2014
    Beiträge
    1.424


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Strix Z270G
      • CPU:
      • Intel I7-7700K
      • Kühlung:
      • Alpenföhn K2
      • Gehäuse:
      • Lian Li V359 (Rot/Schwarz)
      • RAM:
      • G.Skill TridentZ 16GB 3200 MHz
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 FTW2 iCX
      • Storage:
      • PM981 2TB, MX500 2TB, MX300 750 GB, MX100 512 GB
      • Monitor:
      • Asus PB277Q
      • Netzwerk:
      • Synology DS 918+|QNAP TS-231P
      • Sound:
      • HyperX Cloud Alpha Pro, Creative T20
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 480 Watt CM
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64 Bit
      • Sonstiges:
      • Sidewinder X4, Logitech MX Master, AE 5
      • Notebook:
      • Lenovo T480s
      • Photoequipment:
      • D7200 | Sigma 18-35 Art F1.8 | Nikon Nikkor 50 MM F1.8 G
      • Handy:
      • Galaxy S9 | One Plus X

    Standard

    Zitat Zitat von Janero Beitrag anzeigen
    Und der Port 80 ist bei deinem Pi nicht anderweitig in use?
    Nicht bewusst, nein. Ich weiß nicht welche default Ports PiVPN und PiHole nutzt, aber ich habe nicht bewusst irgendwas auf Port 80 gelegt. Aber ist nicht viel mehr das Problem, dass versucht wird auf 0.0.0.0 zu lauschen? Ich meine, was soll das denn für eine IP Adresse sein?
    Editing & Gaming:
    Intel i7 7700k / EKL K2 / EVGA GTX 1080 FTW2 iCX / Asus Strix Z270G / G.Skill TridentZ 16GB CL14 3200 MHz / SSD only / be quiet E9 480 Watt CM
    QNAP TS-231P / DS 216 Play (Lesertest) / DS 918+ / Asus Xonar U7 / Asus PB277Q

  10. #3609
    Flottillenadmiral Avatar von hugoLOST
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.722


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROX Strix Z390-F
      • CPU:
      • Intel I9 9900K
      • Kühlung:
      • Be Quiet Silenloop 360
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Mastercase 6 Pro
      • RAM:
      • 2x8GB Corsair DDR4 3200MHz
      • Grafik:
      • Asus ROG Strix RTX2070 Advance
      • Storage:
      • 500GB Samsung 970 Pro / 1TB Curcial MX500
      • Monitor:
      • Iiyama B2783QSU
      • Netzteil:
      • Coolermaster Silent Pro 800W
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1300D
      • Handy:
      • Xiaomi Mi A2 128GB

    Standard

    Der webserver von PiHole nutzt den port80.

    https://jdsworld.com/tech-support/pi...ault-web-port/
    SYS1: Intel Core I9 9900k, Asus ROG Strix Z390-F, 2x8GB DDR4 Corsair Vengeance 3200Mhz CL16 , Asus ROG Strix 2070 Advanced , Crucial M550 1TB, Coolermaster Silent Gold 800W

  11. #3610
    Lesertest-Fluraufsicht Avatar von Woozy
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    6.548


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z9PE-D8 WS
      • CPU:
      • 2x E5-2690
      • Systemname:
      • Odin
      • Kühlung:
      • CoolerMaster MasterLiquid 120
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide 900D
      • RAM:
      • 128GB DDR3
      • Grafik:
      • 2x GTX1080
      • Storage:
      • SSDs ohne Ende, einige HDDs
      • Monitor:
      • 3x AOC 28" 4k
      • Netzwerk:
      • 1Gbit
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cooler Master V750
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64bit
      • Sonstiges:
      • Krasses System! :D
      • Notebook:
      • Thinkpad T440p + X240s, Acer G752VY
      • Photoequipment:
      • Sony DSC H300
      • Handy:
      • Huawei Mate 10 Pro + M5 8"

    Standard

    Hier mal meine letzten Kreationen:

    Pi Mac Case, siehe hier: MacPi Pro XL v1.9 (Raspberry Pi 3 Case) by n3verless. Die anderen Cases sind ITX mit ext. NT und ITX mit int. NT, hier zu finden: Mini ITX PC Case by n3verless







    Pi PS4-Like-Case, siehe hier: PiStation 4 Slim Fan Raspberry Case by n3verless - Thingiverse. Zuerst gedruckt mit Amolen Marmor, dann aber neuen Deckel gedruckt (Lüfter mittiger) aus Holz-Filament.









    Pi Benchtable (der einzige Non B+, den ich habe), Mischung aus Raspberry Pi Universal Stand (with Legs) by JustinReynolds - Thingiverse sowie Raspberry Pi 3 50mm fan mount by knipsi22 - Thingiverse


  12. #3611
    Kapitänleutnant Avatar von zwenkau
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    provi.rm.cl
    Beiträge
    1.830


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • z77 g41
      • CPU:
      • i5 [email protected]
      • Kühlung:
      • nh-u12s
      • Gehäuse:
      • corsair bla
      • RAM:
      • 16
      • Grafik:
      • r9 270
      • Storage:
      • zu wenig
      • Monitor:
      • p2414h
      • Netzwerk:
      • gbit
      • Sound:
      • [email protected]@onkyo [email protected] bronze 2
      • Netzteil:
      • s12ii 430w
      • Betriebssystem:
      • 10
      • Sonstiges:
      • kailh pro purple @ keeb.io iris | kensington orbit
      • Notebook:
      • g440 g4
      • Photoequipment:
      • [email protected]
      • Handy:
      • mi mix 2 @ los 15.1

    Standard

    Zitat Zitat von HLuxx Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Ich hoffe ich darf mal stören. Ich nutze einen Raspberry Pi 3b+. Bisher lief da nur OpenVPN und PiHole drauf (Letzteres zwar installiert, aber deaktiviert, da ich nicht wirklich überzeugt war).

    In der aktuellen C´t 10/19 gab es dann einen netten Artikel ("Fritzchens großer Bruder", Seite 32), wie man mit Hilfe des RPi einige Werte der FritzBox (ich nutze eine 7580) überwachen kann. Dafür wird das Programm "fritzbox-bandwidth-monitor" des Nutzters "Mottobug" von Github genutzt. Ich folgte sowohl der Anleitung der C´t, als auch der des Erstellers des Programmes, habe aber beim letzten Schritt leider meine Probleme und bitte um eure Hilfe.

    Wenn ich den Docker-Container des "fritzbox-bandwidth-monitor" starten möchte nutze ich dafür den folgenden Befehl (copy&paster aus dem readme auf Github):

    Code:
    docker run -d -p 80:80 fritzbox-bandwidth-monitor
    Problem dabei ist allerdings, dass ich folgende Fehlermeldung erhalte

    Code:
    Error starting userland proxy: listen tcp 0.0.0.0:80: bind: address already in use.
    pi.JPG

    Ich vermute ganz stark das dies damit zu tun hat, dass ich noch PiVPN (OpenVPN) am laufen habe. Seitdem ich dies nutze, funktioniert - selbst bei Anwesenheit im eigenen Netz - die Auflösung der Adresse "Fritz.box" zu - in meinem Fall - 192.168.188.1 nicht mehr. Und das ist vermutlich der Knackpunkt. Denn laut Artikel der C´t (S. 33, Absatz "Ausgehorcht") lauscht das zuständige Skript ("upnp2mrtg.sh") wohl genau auf "fritz.box". Ich hatte bereits "upnp2mrtg.sh" manuell per Suche so modifiziert, dass überall statt

    Code:
    $fritz.box
    die fixe IP stand, aber ohne Erfolg, ich wollte es mir wohl zu leicht machen

    Da ich leider nicht so ganz viel Ahnung von Linux und dem RPi habe, weiß ich nicht so recht weiter. Am einfachsten wäre es vermutlich, wenn ich einfach versuche es wiederherzustellen, dass "fritz.box" in die entsprechende IP aufgelöst wird, um nicht weiter an dem "upnp2mrtg.sh" Skript herumfuschen zu müssen. Aber wie mache ich das am besten? Oder hat jemand das "fritzbox-bandwidth-monitor" in Kombination mit PiVPN schon mit einer anderen Lösung zum laufen gebracht.

    Über ein bisschen Input wäre ich euch echt dankbar.

    Servus
    Code:
    docker run -d -p 8080:80 fritzbox-bandwidth-monitor
    Probier das mal. Dann im Browser
    Code:
    http://ipvompi:8080
    Geändert von zwenkau (08.05.19 um 22:18 Uhr)



  13. #3612
    Matrose
    Registriert seit
    16.12.2017
    Beiträge
    1


    Standard

    An dieser Stelle sei auch noch der Befehl:

    sudo netstat -tulpn

    genannt, um dir anzeigen zu lassen, welcher Dienst auf welchem Port zuhört.

  14. #3613
    Flottillenadmiral Avatar von Domii666
    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    5.290


    Standard

    jemand openVPN auf dem Pi im Einsatz und kann was von der Performance berichten? Möchte ein Site2Site VPN damit einrichten....

  15. #3614
    Korvettenkapitän Avatar von towatai
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.457


    Standard

    Ja, hier. nen 3 b+ allerdings mit PiVPN eingerichtet. Hab die Kiste momentan nicht angeschlossen aber meine mich zu erinnern, dass ich mit dem Smartphone um die 20/10 MBit/s hatte. Der Pi hing an nem VDSL 100 Anschluss der Telekom, das Smartphone ist im Telekom LTE Netz eingebucht. Ich denke mit nem anderen Endgerät sind da durchaus noch Steigerungen machbar. Meine PiHole/PiVPN/Wireguard Kombi läuft mittlerweile nämlich auf nem T620 Thin Client und selbst da ist der Speed nicht wirklich höher. Egal ob per WireGuard oder VPN.
    Corsair HX520 | Xeon E3-1230V3 @ 3,7GHz | Cooler Master Nepton 240M AiO WaKü | ASRock Fatal1ty H87 Performance | 8GB RAM | MTRON 32GB SLC / 2x 256GB Crucial M4 | Zotac 1070 ti [email protected] Mono - 1950/4450 - 0,962V| 24" Dell 2408WFPb | X-Fi Forte @ OPAmp-MOD | Win 10 Pro

  16. #3615
    Flottillenadmiral Avatar von Domii666
    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    5.290


    Standard

    ah okay, das ist mir zu wenig. wollte die 40mbit/s ausnutzen, die Fritzbox macht knapp 10mbit/s

  17. #3616
    Flottillenadmiral Avatar von hugoLOST
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.722


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROX Strix Z390-F
      • CPU:
      • Intel I9 9900K
      • Kühlung:
      • Be Quiet Silenloop 360
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Mastercase 6 Pro
      • RAM:
      • 2x8GB Corsair DDR4 3200MHz
      • Grafik:
      • Asus ROG Strix RTX2070 Advance
      • Storage:
      • 500GB Samsung 970 Pro / 1TB Curcial MX500
      • Monitor:
      • Iiyama B2783QSU
      • Netzteil:
      • Coolermaster Silent Pro 800W
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1300D
      • Handy:
      • Xiaomi Mi A2 128GB

    Standard

    40mbit ist ja schon fast das Maximum was der Pi über LAN kann (zumindest bis zum 3B). Weil der Lancontroller per USB angebunden ist.

    Gesendet von meinem Mi A2 mit Tapatalk
    SYS1: Intel Core I9 9900k, Asus ROG Strix Z390-F, 2x8GB DDR4 Corsair Vengeance 3200Mhz CL16 , Asus ROG Strix 2070 Advanced , Crucial M550 1TB, Coolermaster Silent Gold 800W

  18. #3617
    Korvettenkapitän Avatar von towatai
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.457


    Standard

    Wie ich schon schrieb, ggf. mal mit nem anderen Endgerät versuchen. Ich VERMUTE, dass mein Smartphone hier einfach der limitierende Faktor ist (BQ Aquaris X5 Plus). Als Alternative nen günstigen (ab 40€ aufwärts) DualCore (AMD GX-212JC) HP T520 Thin Client bzw. nen T620 mit ner QuadCore (AMD GX-415GA) CPU. Letztern Rechner bekommt man meist mit 4GB Ram + 32GB SSD für ~60€ auf eBay. Ich kann das gerne mal heute Abend auf der Arbeit (ans DFN angebunden) mit nem Laptop (Macbook Pro Late 2008) testen. Da limitiert dann max. der Mac bzw. meine Leitung Zuhause.
    Geändert von towatai (16.05.19 um 16:40 Uhr)
    Corsair HX520 | Xeon E3-1230V3 @ 3,7GHz | Cooler Master Nepton 240M AiO WaKü | ASRock Fatal1ty H87 Performance | 8GB RAM | MTRON 32GB SLC / 2x 256GB Crucial M4 | Zotac 1070 ti [email protected] Mono - 1950/4450 - 0,962V| 24" Dell 2408WFPb | X-Fi Forte @ OPAmp-MOD | Win 10 Pro

  19. #3618
    Moderator Avatar von Janero
    Registriert seit
    27.08.2002
    Beiträge
    3.750


    Standard

    Zitat Zitat von hugoLOST Beitrag anzeigen
    40mbit ist ja schon fast das Maximum was der Pi über LAN kann (zumindest bis zum 3B). Weil der Lancontroller per USB angebunden ist.

    Gesendet von meinem Mi A2 mit Tapatalk
    Ich glaube du hast dich da bei einer Null vertan. Die alten hatten ja nur 100Mbit LAN da sind 40Mbit auch noch nicht nahe am Maximum. Der 3b+ sollte eher was im Rahmen von 400Mbit schaffen.

  20. #3619
    Flottillenadmiral Avatar von hugoLOST
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5.722


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROX Strix Z390-F
      • CPU:
      • Intel I9 9900K
      • Kühlung:
      • Be Quiet Silenloop 360
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Mastercase 6 Pro
      • RAM:
      • 2x8GB Corsair DDR4 3200MHz
      • Grafik:
      • Asus ROG Strix RTX2070 Advance
      • Storage:
      • 500GB Samsung 970 Pro / 1TB Curcial MX500
      • Monitor:
      • Iiyama B2783QSU
      • Netzteil:
      • Coolermaster Silent Pro 800W
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1300D
      • Handy:
      • Xiaomi Mi A2 128GB

    Standard

    Ja 100Mbit Lan, es werden aber nie die vollen 100mbit genutzt.
    SYS1: Intel Core I9 9900k, Asus ROG Strix Z390-F, 2x8GB DDR4 Corsair Vengeance 3200Mhz CL16 , Asus ROG Strix 2070 Advanced , Crucial M550 1TB, Coolermaster Silent Gold 800W

  21. #3620
    Kapitän zur See Avatar von ebastler
    Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    3.332


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte X99 SOC Champion
      • CPU:
      • Intel i7 5960X
      • Kühlung:
      • Customloop
      • Gehäuse:
      • Anidees AI Crystal
      • RAM:
      • 4*8GB TridentZ DDR4-3200 CL15
      • Grafik:
      • Sapphire R9 290X Ref
      • Storage:
      • Samsung PM961 1 TB
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzteil:
      • Antec HCP1200
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Education
      • Notebook:
      • Thinkpad T450s, Thinkpad X61s
      • Photoequipment:
      • EOS 600D
      • Handy:
      • Oneplus 3, Nexus 5

    Standard

    Getting Gigabit Networking on a Raspberry Pi 2, 3 and B+ | Jeff Geerling

    Ein Pi B+ / Pi2 B+ scheint durchaus die 100Mbit voll ausnutzen zu können.
    Everything changes, it all stays the same
    Everyone guilty, no one to blame.

    Ian "Lemmy" Kilmister, Love me Forever

  22. #3621
    Oberbootsmann Avatar von berni93
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Am Bodensee
    Beiträge
    930


    Standard

    Bei der dritten Version würde ich mir keine Gedanken über die Ethernet Schnittstelle machen. Ob die CPU Leistung ausreichend ist, hängt von der Verschlüsselung ab.
    Desktop: Lenovo M910q - i5 7500T - 8 GB DDR4-2400 - 256 GB NVMe - 1 TB HDD
    Notebook: Lenovo T480s - i5 8250U - 16 GB DDR4-2400 - 512 GB NVMe - WQHD - FPR - WWAN ready

Seite 145 von 145 ErsteErste ... 45 95 135 141 142 143 144 145

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •