Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    4.009


    Standard Schneller Office-PC

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal wieder einen Tipp für eine PC-Zusammenstellung. Der PC ist ausschließlich für Office (und ab und an Sky Go) gedacht, sollte aber die Dinge, die er macht, superschnell erledigen. Ich arbeite viel mit großen PDFs und Texterkennung (Dokumente > 1000 Seiten mit z.T. über 600 MB Dateigröße), großen Word-Dateien und einem Synchronisationsprogramm, das sehr stark von der SSD-Geschwindigkeit profitiert. An dem PC hängen zwei 32"-Monitore mit UHD-Auflösung, die Grafikkarte muss beide gleichzeitig mit 60 Hz betreiben können. Wichtig wäre noch, dass die Lautstärke möglichst gering ist. Außerdem sollte der PC WLAN-fähig sein.

    Preis ist erst einmal zweitrangig. Wenn es unter 1000 Euro werden, wäre es schön, wenn nicht, dann eben nicht.

    Bisher nutze ich einen Core i7 7700K mit einer 1 TB m.2-SSD, 16 GB RAM und irgendeiner FirePro-Grafikkarte in einem Dell-Rechner, den ich jetzt aber wieder abgebe(n muss). Ich dachte als SSD an eine Samsung 970 Evo Plus 2 TB. Alles andere ist noch völlig offen. Optimal wäre es, wenn ich den PC schon gleich fertig zusammengebaut kaufen könnte, bevor es aber irgendeine Krücke wird, kann ich das aber auch selbst machen.

    - - - Updated - - -

    Vielleicht noch eine kleine Ergänzung. Wie wäre es mit diesem Board hier: Supero Core Gaming C9Z390-CG ab Preisvergleich Geizhals Deutschland ? 2x M.2-Anschlüsse klingen gut, außerdem hat das Board zwei DisplayPort-Ausgänge. Die Frage ist aber, ob die beide UHD mit jeweils 60 Hz schaffen. Dann könnte ich auf eine separate Grafikkarte verzichten. Oder?
    PC1: Core i5-4690K@HK3.0, MSI Z97 MPower Max AC, 16 GB DDR3, Asus Matrix GTX 780 Ti, 500 GB SSD Crucial MX200, Creative X-Fi Titanium Fatal1ty Pro, 2TB HD, Lian Li V2120X, Mora2 Pro@9xSlip Stream 800, LG 31MU97-B.
    PC2: Core i7-2600K@Noctua NH-C14, Gigabyte Z68MX-ZD2H-B3, 8 GB DDR3, nVidia Quadro 410, 500 GB SSD Crucial MX200, 2TB WD20EARS, Lian Li PC-C50B, Eizo EV3237 & Dell 3008WFP.
    Server: Intel Pentium G2020, Asrock H77 Pro4-M, 8 GB DDR3, Corsair F120-GB2 SSD, Intel Gigabit CT, 3ware LSI 9690SA-8i, 4x WD30EFRX im RAID5, Fractal Define Mini Tower, WSE 2012.
    NB: Microsoft Surface 3 Pro 256 GB i5.

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitän zur See Avatar von DFHighSpeedLine
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG CROSSHAIR VI HERO
      • CPU:
      • RyZEN 7 2700X 3,70 + PBO
      • Systemname:
      • RyZEN 7 2700X
      • Kühlung:
      • Custom-Loop
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5
      • RAM:
      • G.Skill TridentZ 32GB 3200 14
      • Grafik:
      • Zotac Gaming RTX2070 Super 8GB
      • Storage:
      • Crucial MX500 500GB M.2, Samsung 860 Evo 1TB
      • Monitor:
      • Asus VG278
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7590, Netgear
      • Sound:
      • ALC1220 + Logitech Z313 2.1
      • Netzteil:
      • Bequiet DarkPower Pro 11 550
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Hab noch 4 weitere lauffähige PC's
      • Photoequipment:
      • Apple Iphone 5S, MS LifeCam HD3000
      • Handy:
      • Apple Iphone 5S

    Standard

    Zitat Zitat von A8NSLIDELUXE Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal wieder einen Tipp für eine PC-Zusammenstellung. Der PC ist ausschließlich für Office (und ab und an Sky Go) gedacht, sollte aber die Dinge, die er macht, superschnell erledigen. Ich arbeite viel mit großen PDFs und Texterkennung (Dokumente > 1000 Seiten mit z.T. über 600 MB Dateigröße), großen Word-Dateien und einem Synchronisationsprogramm, das sehr stark von der SSD-Geschwindigkeit profitiert. An dem PC hängen zwei 32"-Monitore mit UHD-Auflösung, die Grafikkarte muss beide gleichzeitig mit 60 Hz betreiben können. Wichtig wäre noch, dass die Lautstärke möglichst gering ist. Außerdem sollte der PC WLAN-fähig sein.

    Preis ist erst einmal zweitrangig. Wenn es unter 1000 Euro werden, wäre es schön, wenn nicht, dann eben nicht.

    Bisher nutze ich einen Core i7 7700K mit einer 1 TB m.2-SSD, 16 GB RAM und irgendeiner FirePro-Grafikkarte in einem Dell-Rechner, den ich jetzt aber wieder abgebe(n muss). Ich dachte als SSD an eine Samsung 970 Evo Plus 2 TB. Alles andere ist noch völlig offen. Optimal wäre es, wenn ich den PC schon gleich fertig zusammengebaut kaufen könnte, bevor es aber irgendeine Krücke wird, kann ich das aber auch selbst machen.

    - - - Updated - - -

    Vielleicht noch eine kleine Ergänzung. Wie wäre es mit diesem Board hier: Supero Core Gaming C9Z390-CG ab Preisvergleich Geizhals Deutschland ? 2x M.2-Anschlüsse klingen gut, außerdem hat das Board zwei DisplayPort-Ausgänge. Die Frage ist aber, ob die beide UHD mit jeweils 60 Hz schaffen. Dann könnte ich auf eine separate Grafikkarte verzichten. Oder?
    Hab hier mal einen Vorschlag mit Deinemherausgesuchten Board: Vorschlag der xTe Preisvergleich Geizhals Deutschland

  4. #3
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.391


    Standard

    Zitat Zitat von A8NSLIDELUXE Beitrag anzeigen
    Vielleicht noch eine kleine Ergänzung. Wie wäre es mit diesem Board hier: Supero Core Gaming C9Z390-CG ab Preisvergleich Geizhals Deutschland ? 2x M.2-Anschlüsse klingen gut, außerdem hat das Board zwei DisplayPort-Ausgänge. Die Frage ist aber, ob die beide UHD mit jeweils 60 Hz schaffen. Dann könnte ich auf eine separate Grafikkarte verzichten.
    Mit HDMI 1.4 und/oder DP 1.2 kann es keine 4K@60Hz. Du brauchst HDMI 2.0 oder DP 1.4.

    Wozu brauchst du 2 M.2 Slots? Reicht eine Evo 970 2TB nicht? Dann würde ich aus Kostengründen eher noch eine SATA-SSD dazuhängen, oder reichen die 2TB nichtmal für aktiv in Verwendung befindliche Daten?

    Ich weiß jetzt nicht, ob es für die i7-8xxx/9xxx Boards mit entsprechenden Displayanschlüssen gibt.
    Aber für nicht mehr bis wenig mehr, kannst du dir auch ein Ryzen 7 2700X-System mit einer GTX1050(ti) kaufen. Und hast mit passendem Board sogar noch die Möglichkeit später auf Ryzen 3000 aufzurüsten, wenn du noch mehr CPU-Leistung brauchst.
    Spätestens wenn du kein Mainboard für ~225€ nimmst, ist das locker drin.

    Wenn deine bisherige M.2 aber auch schon via PCIe angebunden ist und dein Anwendungsfall nicht nennenswert von mehr Kernen profitieren sollte, sehe ich da keine wirklich große Leistungssteigerung.
    Edit: Ahso, du musst den Rechner abgeben. Sorry, hab ich überlese.
    Geändert von Liesel Weppen (15.04.19 um 21:01 Uhr)

  5. #4
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    4.009
    Themenstarter


    Standard

    Danke schon einmal für das Feedback. Ich werde mir das durch den Kopf gehen lassen. Zu Folgendem eine Frage:

    Zitat Zitat von Liesel Weppen Beitrag anzeigen
    Mit HDMI 1.4 und/oder DP 1.2 kann es keine 4K@60Hz. Du brauchst HDMI 2.0 oder DP 1.4.
    Was ist denn mit diesem Board hier: Gigabyte Z390 Designare ab Preisvergleich Geizhals Deutschland Das kann doch über USB-C 3.1 2x UHD mit 4K ausgeben, oder? Mit so einem Kabel? USB C auf DisplayPort Kabel, Kimwood 4K@60Hz Typ C auf: Amazon.de: Elektronik

    Die Grafikkarte zu sparen, fände ich schon fein.
    PC1: Core i5-4690K@HK3.0, MSI Z97 MPower Max AC, 16 GB DDR3, Asus Matrix GTX 780 Ti, 500 GB SSD Crucial MX200, Creative X-Fi Titanium Fatal1ty Pro, 2TB HD, Lian Li V2120X, Mora2 Pro@9xSlip Stream 800, LG 31MU97-B.
    PC2: Core i7-2600K@Noctua NH-C14, Gigabyte Z68MX-ZD2H-B3, 8 GB DDR3, nVidia Quadro 410, 500 GB SSD Crucial MX200, 2TB WD20EARS, Lian Li PC-C50B, Eizo EV3237 & Dell 3008WFP.
    Server: Intel Pentium G2020, Asrock H77 Pro4-M, 8 GB DDR3, Corsair F120-GB2 SSD, Intel Gigabit CT, 3ware LSI 9690SA-8i, 4x WD30EFRX im RAID5, Fractal Define Mini Tower, WSE 2012.
    NB: Microsoft Surface 3 Pro 256 GB i5.

  6. #5
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.391


    Standard

    Zitat Zitat von A8NSLIDELUXE Beitrag anzeigen
    Die Grafikkarte zu sparen, fände ich schon fein.
    Mit welcher Absicht? Strom zu sparen?

    So ein USB-C-Konstrukt habe ich noch nie ausprobiert, kann ich nichts zu sagen. Stehe dem aber skeptisch gegenüber.
    Und wenn du nur deswegen ein Mobo für 250€+ nimmst, hast du auch nichts gespart.

    Wenn Grafikleistung komplett egal ist, kannst du dir auch eine GT 1030 für ~80€ reinstecken. Die hat die nötigen Anschlüsse, Video-Codec-Unterstützung und ist passiv gekühlt, damit wäre sogar der Lärmfaktor aussen vor.

    Wenn du dann Ryzen nimmst, hast du nen 8-Kerner und bist unterm Strich sogar mindestens 100€ günstiger.
    Geändert von Liesel Weppen (15.04.19 um 21:10 Uhr)

  7. #6
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    4.009
    Themenstarter


    Standard

    Ja, es ging mir in der Tat um die Lautstärke. Stromverbrauch ist völlig egal. Aber so eine Passivvariante wäre auch eine Option. Den zweiten M.2-Slot brauche ich momentan nicht, das wäre eher mal eine Option zum Aufrüsten. Ich merke halt schon deutlich den Unterschied zwischen zwei Rechnern hier bei der Dateisynchronisation über zig GB, vor allem kleinere Dateien (einmal M.2-SSD, einmal SATA-SSD).
    PC1: Core i5-4690K@HK3.0, MSI Z97 MPower Max AC, 16 GB DDR3, Asus Matrix GTX 780 Ti, 500 GB SSD Crucial MX200, Creative X-Fi Titanium Fatal1ty Pro, 2TB HD, Lian Li V2120X, Mora2 Pro@9xSlip Stream 800, LG 31MU97-B.
    PC2: Core i7-2600K@Noctua NH-C14, Gigabyte Z68MX-ZD2H-B3, 8 GB DDR3, nVidia Quadro 410, 500 GB SSD Crucial MX200, 2TB WD20EARS, Lian Li PC-C50B, Eizo EV3237 & Dell 3008WFP.
    Server: Intel Pentium G2020, Asrock H77 Pro4-M, 8 GB DDR3, Corsair F120-GB2 SSD, Intel Gigabit CT, 3ware LSI 9690SA-8i, 4x WD30EFRX im RAID5, Fractal Define Mini Tower, WSE 2012.
    NB: Microsoft Surface 3 Pro 256 GB i5.

  8. #7
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.391


    Standard

    Ja klar, bei deinem Anwendungsfall würde ich definitv eine große M.2 nehmen.

    Mit nem Ryzen 7 2700(geht auch ohne X), entsprechendem Mobo und ner GT 1030 bist du dann trotzdem locker 100-150€ günstiger und hast mehr CPU-Power.

    Aber wie gesagt, ich weiß nicht, ob dein Anwendungsfall wirklich von Multicore profitiert. Aber selbst wenn das Zeug alles Single-Core läuft bist du mit nem Ryzen auch nicht langsamer. Wenn du dann noch mehrere Sachen gleichzeitig laufen lässt, sogar wieder schneller.

    Evtl. reicht dir sogar ein Ryzen 5 2600 (ebenfalls 6-Kerner). Du hast ja kein Budget genannt.

    Der Lärmfaktor hängt dann aber im wesentlichen eh vom Gehäuse ab. Bei einer 1050(ti) würdest du wohl auch praktisch nichts hören, weil die leistungstechnisch ja eh nix zu tun kriegt. Dann lieber 20-30€ mehr in ein gut gedämmtes Gehäuse stecken.
    Geändert von Liesel Weppen (15.04.19 um 21:17 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •