Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    15


    Standard PC Zusammenstellung für 800 EUR

    Liebe Forumsgemeinde,

    nachdem mein alter PC mittlerweile 7 Jahre alt ist, ist eine Neuanschaffung angesagt.

    Ich hatte schon einen Post und darauf von Euch Feedback bekommen, vielen Dank dafür, und ich habe mir auch die Empfehlung für einen PC für 800 EUR angeschaut.

    Ich nutze den PC als Office PC, für das Internet, Filme schauen, Umwandlung von Video- und Tonformaten, gelegentlich Tonaufnahmen. Ich nutze einen 23 Zoll Full HD Bildschirm von LG. Bislang spiele ich eher keine Spiele, allerdings hat mein Sohn eine PS4 bekommen, so dass der PC für grundlegende Spiele tauglich sein sollte (ich hätte vielleicht Spass z.B. am Spiel Project Cars). Insgesamt ist mir ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sehr wichtig.

    Die derzeitige Zusammenstellung sieht wie folgt aus:

    Gigabyte B450 Aorus Pro
    AMD Ryzen 5 2600
    G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
    Crucial MX500 500GB, SATA
    Sapphire Nitro+ Radeon RX 570 8GD5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail
    be quiet! Pure Power 11 400W ATX 2.4

    Beim Board war mir der Soundchip ALC 1220 wichtig, und außerdem ist das Board Bestandteil der 800 EUR-Empfehlung.

    Beim RAM frage ich mich, ob es auch ein 3000er tut oder der Mehrpreis für 3200er wirklich sinnvoll investiert ist, und ob nicht vielleicht auch 8GB reichen, oder ob ich dann an der falschen Stelle spare.

    Bei der Grafikkarte wäre eine Alternative eine gebrauchte Sapphire Pulse Radeon RX580 8 GB, die gibt es momentan gebraucht für EUR 145. Muss man bei gebrauchten Grafikkarten auf etwas achten? Was wäre Eure Empfehlung, eine neue RX570 oder eine gebrauchte RX580?

    Beim Netzteil frage ich mich, ob die 400Watt reichen, oder ob ich auf die 500Watt Variante zurückgreifen sollte.

    Ich habe keinen separaten CPU Kühler vorgesehen. Kann der mitgelieferte bedenkenlos verwendet werden, oder was wären die Vorteile z.B. vom EKL Alpenföhn Ben Nevis?

    Vom jetzigen PC würde ich weiter verwenden:
    Festplatte: Western Digital Caviar Green 1000 GB (WD10EARS)
    Laufwerk: Samsung SH-B083L
    Spricht irgendetwas gegen die weitere Verwendung dieser beiden Komponenten?

    Dann ist noch die Frage nach dem Gehäuse. Für den jetzigen PC nutze ich einen Midi Tower von Coolermaster Sileo 500. Der ist gedämmt. So etwas schlichtes mit Dämmung hätte ich gern wieder, am liebsten preiswert, was wäre da Eure Empfehlung? Vielleicht ein Sharkoon S 25 V? Der gefällt mir vom Design (bitte schön schlicht), ich weiss aber nicht ob der auch gedämmt ist.

    So, vielen Dank fürs Lesen, ich freue mich auf Eure Meinungen und Empfehlungen!

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    6.164


    Standard

    Benutzt du MIDI Geräte für Ton Aufnahmen? Dann ist AMD ne schlechte Wahl, die Midi Latenzen sind völlig scheiße und machen das in vielen Fällen zu ner Frust Angelegenheit.
    Auch Project Cars spricht für eine Intel / Nvidia Kombination.

    3200er Ram ist der Sweetspot, wenns dir ned um jeden funken leistung geht dann ist 3000er natürlich völlig okay.

    Eine Sapphire Pulse 580 ist ne nette Karte, der preis klingt aber etwas zu gut. erkundige dich mal wie alt die karte ist, ob sie zum "mining" benutzt wurde etc. sollte sie älter als ein jahr sein (als der mining hype noch war) oder eh gesagt werden das sie zum mining benutzt wurde würde ich die finger davon lassen.

    400 watt reichen dicke.

    Sofern deine Festplatte noch okay ist (ggfl mit CrystalDiskInfo mal prüfen) dann spricht natürlich nichts dagegen.
    Beim Laufwerk dann natürlich aufpassen ob das gewünschte Gehäuse einen schacht fürs laufwerk hat wenn du das umbedingt behalten möchtest

    gehäuse könnte dir eines von diesen hier gefallen:
    https://geizhals.de/sharkoon-m25-sil...loc=at&hloc=de
    https://geizhals.de/fractal-design-d...loc=at&hloc=de
    https://geizhals.de/fractal-design-d...loc=at&hloc=de /// Fenster Version: https://geizhals.de/fractal-design-d...loc=at&hloc=de
    https://geizhals.de/be-quiet-silent-...loc=at&hloc=de
    https://geizhals.de/thermaltake-supp...loc=at&hloc=de

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    15
    Themenstarter


    Standard

    Vielen Dank, Syrokx. Ich bin (noch) nicht der Audio Profi. Ich will nur die Möglichkeit sichern, mit einem externen Mikro Gesangsaufnahmen zu machen (z.B. mit dem MXL 990), ggf. kombiniert mit dem Sound von einem Keyboard (Yamaha E443). Allerdings ist das bislang nur Theorie bzw. der Plan. Ich weiss nicht, ob das Keyboard ein MIDI Gerät ist, bin also leider noch Laie auf dem Gebiet. Hast Du einen Tipp, wie ich mich in die Materie einlesen kann?

    Zum Gehäuse: vielen Dank für die Vorschläge. Am besten gefällt mir der Sharkoon M25 Silent Edition PCGH. Gibt es da vielleicht eine noch preiswertere Alternative?

    Zur Graka: danke für den Tipp, werde den Verkäufer mal fragen.

    Festplatte: habe CrystalDiskInfo installiert, das Programm zeigt "Vorsicht" an. Was mache ich jetzt mit dieser Erkenntnis? Festplatte aussortieren, oder kann man die "reparieren"?

    Vielen Dank!

  5. #4
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    6.164


    Standard

    Auf der Yamaha Seite werden für das Keyboard MIDI Treiber angeboten, natürlich ist das ganze auch etwas abhängig von der Software die man dann benutzt aber wenn das ganze für dich keine so große Relevanz hat, bzw du einfach nur den Input vom Keyboard aufnehmen willst dann passt das schon. Midi Latenzen wären halt wichtig wenn man viel simultan arbeitet etc.

    Naja es gibt noch 1-2 Gehäuse unter dem M25, frage is halt ob sich diese "Drei Euro sparen" lohnen..
    Corsair Carbide Series 100R Silent Edition ab Preisvergleich Geizhals Deutschland
    SilverStone Precision PS11 schwarz, schallged Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Antec P7 Silent ab Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Sharkoon AM5 Silent blau ab Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Persönlich würde ich aber keins von diesen Gehäusen nehmen.

    Ich würde die Festplatte vernichten.
    In Zeiten wo 1TB 38€ kosten sollte man denke ich kein Roulette mit seinen Daten spielen.

    Also lange rede kurzer Sinn,
    ich würde bei deinem oben genannten System bleiben, allerdings noch ne Festplatte dazu nehmen. Dann haste alles einmal neu und frisch
    Geändert von Syrokx (13.01.19 um 10:15 Uhr)

  6. #5
    Matrose
    Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    15
    Themenstarter


    Standard

    Vielen Dank.

    Ein Umstieg auf Intel wäre wohl auch teurer gekommen.


    Beim Gehäuse bleibe ich dann wohl beim Sharkoon M25.

    Noch eine Frage zum CPU Kühler: Kann der mitgelieferte bedenkenlos verwendet werden, oder was wären die Vorteile z.B. vom EKL Alpenföhn Ben Nevis?

  7. #6
    Hauptgefreiter Avatar von Hastemaster
    Registriert seit
    04.01.2018
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z370 Killer SLI
      • CPU:
      • Core i7 8700
      • Kühlung:
      • Scythe Ashura Dual Fan
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipjawsV 3200CL16
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 1070 Windforce OC
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight P 11 550W

    Standard

    Die AMD boxed sind ok. Wenn du nicht viel übertakten willst und auf keinen flüsterleisen Betrieb wert legst sind die schon brauchbar. Größere Towerkühler kühlen halt besser und haben auch größere Lüfter, die man zudem mit niedrigerer Drehzal laufen lassen kann. Dadurch wirds dann auch leiser.
    Meine CPU Zeitlinie
    (Hersteller, Produktbezeichnung, Taktrate)
    Intel 486SX 25 MHz -> Intel Pentium 133 MHz -> AMD K6 266 MHz -> Intel Celeron 600 MHz -> AMD Athlon 1 GHz -> AMD Athlon XP 1,6 GHz -> AMD Athlon 64 2,2 GHz -> Intel Core 2 Duo E6850 2 x 3 GHz -> Intel Core i5 750 4 x 2,66 - 3,2 GHz -> Intel Core i7 2600 4 x 3,4 - 3,8 GHz -> Intel Core i7 8700 6 x 3,2 - 4,6 GHz

  8. #7
    Matrose
    Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    15
    Themenstarter


    Standard

    Danke. Leiser Betrieb wäre mir schon wichtig - ich möchte ja auch ein gedämmtes Gehäuse nehmen (Sharkoon M25). Dann wäre der EKL Alpenföhn Ben Nevis wohl doch eine Überlegung wert...

    - - - Updated - - -

    Habe gerade in einem Testbericht gelesen, dass der CPU Kühler be quiet! Pure Rock Slim (BK008) noch besser sein soll als der EKL Alpenföhn Ben Nevis - wie ist da Eure Meinung? Vielen Dank.

    - - - Updated - - -

    Zweites update: wenn ich die Festplatte nicht mehr nutzen soll, welche neue Festplatte (mit mind. 1 GB, gern auch 2GB) wird dann empfohlen?

  9. #8

  10. #9
    Hauptgefreiter Avatar von Hastemaster
    Registriert seit
    04.01.2018
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z370 Killer SLI
      • CPU:
      • Core i7 8700
      • Kühlung:
      • Scythe Ashura Dual Fan
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipjawsV 3200CL16
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 1070 Windforce OC
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight P 11 550W

    Standard

    Ich würde von den vorgeschlagenen den Scythe nehmen.
    Hab selbst einen Scythe (Ashura von 2013, der kühlt den i7 8700 ohne Probleme) und muss sagen ich war bei denen vom Kundendienst begeistert, auch wenn man den bei einem Kühler vermutlich nicht so oft braucht

    Hab mir zum neuen System damals einen 2. Lüfter für Push/Pull zugelegt und das 2. Paar Klammern nicht mehr gefunden. Schnell ne E-Mail an den deutschen Support geschrieben und 3 Tage später hatte ich die Dinger im Briefkasten ohne irgendwelche Kosten für mich.
    Meine CPU Zeitlinie
    (Hersteller, Produktbezeichnung, Taktrate)
    Intel 486SX 25 MHz -> Intel Pentium 133 MHz -> AMD K6 266 MHz -> Intel Celeron 600 MHz -> AMD Athlon 1 GHz -> AMD Athlon XP 1,6 GHz -> AMD Athlon 64 2,2 GHz -> Intel Core 2 Duo E6850 2 x 3 GHz -> Intel Core i5 750 4 x 2,66 - 3,2 GHz -> Intel Core i7 2600 4 x 3,4 - 3,8 GHz -> Intel Core i7 8700 6 x 3,2 - 4,6 GHz

  11. #10
    Matrose
    Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    15
    Themenstarter


    Standard

    Vielen Dank! Dann kann dieser Post geschlossen werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •