Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2019
    Beiträge
    2


    Standard Hilfe beim Zusammenstellen eines Allround Pc's

    Hallöchen,

    Bin momentan dabei mir einen neuen Pc zusammenzustellen und da werfen sich einige Fragen auf.
    Mein System sieht bislang so aus:

    Intel i5 4690
    ASRock H97 Pro4
    16GB DDR3 1600 Hyperx Fury Ram
    Gigabyte GeForce GTX 980 Windforce
    1x 250GB Samsung 850 Evo SSD
    1x 1TB WD Red
    1x 2TB WD Blue
    Enermax Revolution X't II 550W

    Das ganze, bis auf die HDD's und SSD, ist gut 5-6Jahre alt.

    Geplant habe ich folgendes:

    Ryzen 3600x
    Motherboard dachte ich erst ans ASRock Taichi x470, hier habe ich nun schon öfter vom MSI B450 Tomahawk Max gelesen.
    Ram dachte ich an G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL18-22-22-42
    Netzteil hätte Ich auch gern neu, geplant ist das Super Flower Leadex III 550W .
    CPU-Kühler NH-U12S chromax.black. Zurzeit habe ich einen Thermalright HR-02 Macho Rev.A, leider hat das Am4 Kit eine sehr lange Lieferzeit
    Ggf auch ein Gehäuse, derzeit habe ich noch das Fractal Design Arc Midi R2

    Ich nutze den PC zum zocken (Meistens Playerunknowns Battlegrounds zwischendurch auch mal was anderes, aber nichts sehr anspruchsvolles und momentan auch ,,nur´´ Full HD). Sonst arbeite ich viel mit Lightroom und Photoshop, wo Prozessor und Ram gut ausgelastet sind. Sonst nur ein wenig surfen und hier und da arbeite ich mit Office.

    Da geht's dann auch schon los, lohnt sich so ein teures Mainboard im Vergleich zu dem B450? in Vergangenheit hatte ich schlechte Erfahrungen mit ,,günstigen´´ Mainboards, sprich bei einem ist der Chipsatz ständig überhitzt, das jetzige hat einen knacks weg. Das erhoffe ich mir in Zukunft zu ersparen.
    Beim Netzteil bin ich überfragt. In letzter Zeit habe ich viel gelesen und kann mich nicht entscheiden. Meine Wahl fiel dennoch in erster Linie auf das Super Flower Leadex III 80 PLUS Gold 550W. Dazu zusagen wäre das ich in den nächsten Monaten noch die Grafikkarte aufstocken würde, würde in Richtung GTX 2060 Super gehen o.ä.

    Gehäuse hatte ich mir das NZXT H510 Elite rausgesucht. Bin was Gehäuse angeht ein wenig eigen, nicht viel trifft meinen Geschmack.

    Gibt es beim Ram noch Alternativen? Habe nur gehört das er gut laufen soll, RGB muss ich nicht zwingend haben. Oder macht es eventuell mehr Sinn auf 32GB zu setzen?

    Wäre die Zusammenstellung so zu gebrauchen? oder gibt es da deutlich bessere Zusammenstellungen? Ich wäre für Vorschläge offen und sehr dankbar.
    Budget mäßig würde ich so bis 800-850€ gehen, soviel wie nötig, so wenig wie möglich am liebsten. Aktuell wäre ich bei den Komponenten ca 750€. Zusammenbauen würde ich alles selber.
    Habe noch vergessen zu erwähnen das ich relativ viel Wert darauf lege, dass alles ziemlich leise ist.

    Vielen dank im voraus, Chris
    Geändert von GumpShrimps (04.12.19 um 23:58 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    347


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Strix B450-I
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 3700X @ HK IV
      • Kühlung:
      • MO-RA3 420
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Core 500
      • RAM:
      • Crucial Ballistix 3000 CL15
      • Grafik:
      • Inno3D 1080 Ti X2 @ EK-FC
      • Storage:
      • Samsung 970 EVO 1TB
      • Netzteil:
      • Corsair SF600

    Standard

    An der Zusammenstellung kann man noch ein bisschen was optimieren.

    CPU: Spar dir den Aufpreis zum 3600X und nimm den ohne X. Ich würde hier aber auch über den 3700X zumindest mal nachdenken.

    Mainboard: Wenn es ganz sicher mit dem aktuellen Ryzen ab Werk kompatibel sein soll, solltest du ein X570 Board oder eines der B450 MSI Max Modelle wählen. Mit einem MSI B450-A Pro Max ab Preisvergleich Geizhals Deutschland machst du nichts falsch. Wenn dir USB3.1 wichtig ist, greif zum MSI B450 Tomahawk Max ab Preisvergleich Geizhals Deutschland. Möchtest du 3-Pin RGB Hardware (Lüfter, RGB-Streifen etc.) direkt über das Mainboard steuern, würde ich zum Gigabyte X570 Aorus Elite ab Preisvergleich Geizhals Deutschland greifen.

    Ram: Kannst du so machen. 32GB kann bei den aktuellen Preisen schon Sinn machen, fürs Gaming langen aber auch 16GB. Ein gutes Kit ist G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GTZNC) ab Preisvergleich Geizhals Deutschland - die hätten sogar bessere Timings und sind pro GB etwas günstiger.

    Netzteil: Würde ich auf was von Be Quiet setzen. be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 ab Preisvergleich Geizhals Deutschland, be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 ab Preisvergleich Geizhals Deutschland (mit Kabelmanagement) oder be quiet! Straight Power 11 450W ATX 2.4 ab Preisvergleich Geizhals Deutschland (wenn es ganz besonders leise sein soll) - die 450W Version reicht aus.

    CPU-Kühler: Günstigere und ebenfalls völlig ausreichende (bzw. bessere) Alternativen wären Scythe Mugen 5 Preisvergleich Geizhals Deutschland, Scythe Fuma 2 ab Preisvergleich Geizhals Deutschland, be quiet! Dark Rock 4 ab Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Gehäuse: Würde ich an deiner Stelle das Arc behalten. Das ist echt viel Geld für ein ein bisschen Glas und RGB. Die RGB Technik ist dann auch noch inkompatibel mit Standards, kann also nicht mit Mainboard, Ram etc. synchronisiert werden. Steuern kannst du das ganze dann nur mit NZXT CAM, oder halt auch nicht, je nachdem ob du Glück hast oder nicht - die Software ist "nicht so toll"...

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2019
    Beiträge
    2
    Themenstarter


    Standard

    Nagut, da lässt sich ja dann wieder was sparen genau wie beim CPU-Kühler. Ist der Ryzen nicht so ein Hitzkopf?
    Über den 3700x habe ich auch nachgedacht ja, fand ich einerseits den Aufpreis etwas zu hoch, andererseits wären 8 Kerne auch nicht verkehrt. Da müsste ich nochmal überlegen ob es das wert ist.
    Fürs Gaming würden 16GB definitiv reichen, kann man Pauschal sagen was wichtiger wäre bei z.B. Lightroom etc.? Da meine ich ob man lieber 8 Kerne zur Verfügung hat oder 32GB Ram, oder doch lieber beides.

    Be Quiet wäre auch in Ordnung, habe dort mal den Kalkulator auf der Seite benutzt, hatte irgendwie im Kopf das ich mit neuer Grafikkarte 550W benötigen würde. Umso besser :-)

    Ja das stimmt, dass Gehäuse ist wirklich teuer. Vielleicht sollte ich das Arc behalten, dann wäre auch mehr Budget über.
    Danke für deine Antwort :-)

  5. #4
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    347


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Strix B450-I
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 3700X @ HK IV
      • Kühlung:
      • MO-RA3 420
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Core 500
      • RAM:
      • Crucial Ballistix 3000 CL15
      • Grafik:
      • Inno3D 1080 Ti X2 @ EK-FC
      • Storage:
      • Samsung 970 EVO 1TB
      • Netzteil:
      • Corsair SF600

    Standard

    Die aufgezählten Kühler haben den 3600 (und auch einen 3700X) ganz locker im Griff.

    Das kann man pauschal bei LR leider nicht sagen. Arbeitest du bspw. viel mit großen RAW-Dateien und bearbeitest die zusätzlich vielleicht auch noch in PS, dann machen 32GB Sinn. Für die meisten "normalen" LR/PS Nutzer reichen aber momentan 16GB aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •