Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Sje
    Sje ist offline
    Gefreiter Avatar von Sje
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Halle/Westfalen
    Beiträge
    57


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock P67 Extreme6
      • CPU:
      • Core i5-2500k @ 4,2 Ghz
      • Systemname:
      • Haputrechner
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen 1 SCINF-1000
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc mit Fenster
      • RAM:
      • 12 GB DDR3-1333 CL9
      • Grafik:
      • Gigabyte Geforce GTX660OC 2 GB
      • Storage:
      • 120 GB Kingston SSDnow UV400 + 1 TB Toshiba HDD
      • Monitor:
      • NEC MultiSync EA223WM
      • Netzwerk:
      • 2x Realtek 8168/8111
      • Sound:
      • Creative Sound Blaster Audigy FX
      • Netzteil:
      • Corsair TX 850 V2
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Notebook:
      • FSC Celsius H250
      • Photoequipment:
      • Panasonic DMC-LZ8
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S7

    Standard Günstiges Ryzen System

    Ich will für meinen Onkel ein neues Ryzen-System zusammenstellen, da sein alter Core 2 Rechner inzwischen ziemlich fertig ist.

    Weiterverwenden werde ich bloß das fast neue Seasonic Focus Gold 450 Watt, das ist erst ein paar Monate alt.
    Ich hab schon ne Vorstellung aus welchen Teilen ich den Rechner baue, allerdings bin ich mir mit dem Arbeitsspeicher nicht sicher.
    Der Rechner soll später hauptsächlich zum Surfen im Internet verwendet werden und für Office-Anwendungen.

    Meine Bisherige Zusammenstellung:
    AMD Ryzen 5 2400G, 4x 3.60GHz, boxed
    Gigabyte GA-AB350M-DS3H V2
    ADATA XPG Gammix S5 1TB, M.2
    Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2933, CL16-18-18-36

    HTPC: AMD A6-3650 @ 2,6 Ghz, 4 GB DDR3-1333, Radeon HD 6530D, 2x1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 8.1 x64
    Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB RAM, Radeon HD 5770 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64),128 GB Windows 10 x64 1809, 1 TB HDD (Daten), 160 GB (Win XP)
    Nostalgie-Athlon: Athlon Thunderbird @ 900 Mhz (Slot A), 512 MB RAM, Voodoo 3 2000 AGP 16 MB, 40 GB HDD, Win 98SE
    Nostalgie-Athlon XP: Athlon XP 3200+ @ 2,2 Ghz, 1 GB RAM, Radeon 9800 XL 128 MB, 160 GB HDD, Win XP

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Hauptgefreiter Avatar von Green7
    Registriert seit
    10.11.2004
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    161


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock X470 Taichi
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Systemname:
      • Asuka
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15 SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Fractal Meshify C
      • RAM:
      • GSkill Flare X 3200 CL14
      • Grafik:
      • Asrock Phantomgaming RX580
      • Storage:
      • Evo 960 500gb
      • Monitor:
      • Samsung 24“ HD
      • Netzwerk:
      • HP1810-24g ;UniFI
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • 2008er MacBook ; Lenovo ThinkPad T60
      • Handy:
      • Iphone 7 + Iphone 4

    Standard

    Die SSD ist zu viel des Guten. Da reicht auch was einfacheres.

    Als Mainboard würde ich auf das hier als Solide Basis setzen:
    https://geizhals.de/asrock-b450m-pro...-a1858732.html
    ~reality beats fiction by far

  4. #3
    Hauptgefreiter Avatar von Green7
    Registriert seit
    10.11.2004
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    161


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock X470 Taichi
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Systemname:
      • Asuka
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15 SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Fractal Meshify C
      • RAM:
      • GSkill Flare X 3200 CL14
      • Grafik:
      • Asrock Phantomgaming RX580
      • Storage:
      • Evo 960 500gb
      • Monitor:
      • Samsung 24“ HD
      • Netzwerk:
      • HP1810-24g ;UniFI
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • 2008er MacBook ; Lenovo ThinkPad T60
      • Handy:
      • Iphone 7 + Iphone 4

    Standard

    Zitat Zitat von Syrokx Beitrag anzeigen
    Gute Idee, insbesonderes wenn man bedenkt das das pro4 besonders mit APUs zu Bluescreens und Instabilität neigt...
    Hast du dazu Quellen? Dies ist mir so nicht bekannt und ich habe schon 2 Systeme mit einmal nem 2200g und einem 2400g in der Verwandschaft verbaut und da kamen noch keine Klagen.
    ~reality beats fiction by far

  5. #4
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    3.406


    Standard

    nachdem das bei Intel-Boards der letzten 10a nicht mehr auftritt und ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen kann, dass die Firmware/Spec-Entwickler von AMD so unfähig sind, dass ebenfalls problemfrei mit den Layoutern der Boardpartner umzusetzen, glaube ich, dass das sich hauptsächlich auf vhtm. realitätsferne/imaginierte Szenarien bezieht.
    Ohne spezifisch viele AM4-Boards probiert zu haben, gehe ich mit der Erfahrung der non-OC Intel-Builds einfach davon aus, dass jedes Board im Rahmen der Specs funktioniert.

    Nur betreibt hier im Forum niemand das Board im Rahmen der Specs, mindestens RAM-OC muss da einfach sein – man möchte ja nicht die 0.5% Leistung liegen lassen, die das bringt (und ja, bei der IGP mehr, aber ob hier ernsthaft jemand damit spielt ). Und da die Hersteller RAM halt möglichst teuer vermarkten wollen und dank XMP möglicherweise ungeeignete Betriebsparameter standardmäßig geladen werden, kommt es dann zu dutzenden Seiten von "Ryzen verträgt keinen RAM"-Threads... Und das selbe Problem ergibt sich dann bei angeblich ungeeigneter Spannungsversorgung (die in jedem Design entweder vom Gehäuse-Airflow oder Kühler mit "belüftet" wird) - wenn man mit Tower-Kühler in schlecht belüfteten Gehäusen OC betreiben muss, ist man halt selber Schuld. Das hat nur am Rande was mit der grundsätzlichen Qualität des Boards zu tun...
    Meine Beiträge können Ironie enthalten, bitte bei Problemen eure Medikamentation mit eurem Psychiater abstimmen. Danke!

  6. #5
    Banned
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    7.611


    Standard

    Ich such jetzt keine 100 Reddit/Forenthreads und Bewertungen auf 50 Plattformen raus

    Sollte schon reichen alle die Bewertungen auf Geizhals anzuschauen, da findet man schon genug.

    Aber hey, lassen wir es natürlich lieber drauf ankommen das es genau bei dem User dann
    nicht passiert nur um keinen "markenhate" zu haben und die empfehlung durchzubekommen, kein problem
    is ja wie gigabyte b450 boards, die sind auch alle top, ne ?...
    Geändert von Syrokx (20.06.19 um 09:30 Uhr)

  7. #6
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    3.406


    Standard

    Zitat Zitat von Syrokx Beitrag anzeigen
    Ich such jetzt keine 100 Reddit/Forenthreads und Bewertungen auf 50 Plattformen raus

    Sollte schon reichen alle die Bewertungen auf Geizhals anzuschauen, da findet man schon genug.
    Jo, bei Geizhals besteht überwiegende Mehrheit der 1-Sterne-Bewertungen aus: "wird mit 3200MHz beworben, geht nicht, wenn RAM nicht mit QVL. Läuft stabil mit 2666MHz". Dann noch eine Menge an "Super P/L/Budget-Board" - 3 Sterne. Bei Amazon findet man recht viel DoA-Berichte, das ist in der Tat etwas beunruhigend, wundert mich aber, dass das die Intel-Boards nicht betrifft.

    Zitat Zitat von Syrokx Beitrag anzeigen
    Aber hey, lassen wir es natürlich lieber drauf ankommen das es genau bei dem User dann
    nicht passiert nur um keinen "markenhate" zu haben und die empfehlung durchzubekommen, kein problem
    is ja wie gigabyte b450 boards, die sind auch alle top, ne ?...
    Und ja, die Gigabyte-Boards... Die haben bei MF/Geizhals noch schlechtere Bewertungen, weil es eine große Menge an Nutzern gibt, denen bei Betrachtung des Layouts nicht aufgefallen ist, dass die SATA-Ports ungünstig liegen... Schön – aber hat wenig mit Instabilität zu tun?

    Und es ist zwar wirklich toll, dass du das Beratungsforum alleine stemmst, aber deine Meinung ohne Belege als absolut richtig für alle Fälle herauszuposaunen ist einfach relativ dumm (v.a. wenn man hauptsächlich mit "gefühlten" Statistiken hantiert...). Und zur Statistik: die ~80€-B450-Boards haben auch bei MSI keine wirklich von den AsRock-Boards unterscheidbaren Bewertungen.
    Meine Beiträge können Ironie enthalten, bitte bei Problemen eure Medikamentation mit eurem Psychiater abstimmen. Danke!

  8. #7
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    3.406


    Standard

    Hmm. unterschiedliche Bauteile gibt es auch innerhalb der Intel-Boards eines Herstellers/unterschiedlicher Revisionen und die werden auch in unterschiedlichen Fabriken gefertigt . Was ich mit einem Namen assoziiere wäre Qualitätsmanagement (und da ist Gigabyte z.B. auch bei Intel-Boards nicht so doll...) dieser Varianz?

    Daneben haben wir ja schon ein schönes Anschauungsbeispiel Neues Board und Ram Ryzen 5 2400G ; zusammengefasst:
    - B350-Board, das nie damit verkauft wurde, einen Ryzen 2400G zu unterstützen
    - RAM außerhalb der Spezifikationen
    = Gigabyte-Hardware ist furchtbar.
    Kann man so sehen, aber irgendwie sind die Probleme halt auch hausgemacht (Aftersales im Consumer-PC-Bereich ist noch nie besonders toll gewesen) und jemand der einen Athlon X4 (oder die Bulldozer-Refreshs, die es ursprünglich mit IGP für AM4 gab) mit DDR4-2133 ist super zufrieden mit dem Board...
    Meine Beiträge können Ironie enthalten, bitte bei Problemen eure Medikamentation mit eurem Psychiater abstimmen. Danke!

  9. #8
    Stabsgefreiter Avatar von Sir Demencia
    Registriert seit
    06.03.2014
    Ort
    Münchner Süden
    Beiträge
    370


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z87X UD4H
      • CPU:
      • Intel i5 4670K
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho Rev.A
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Urban T81
      • RAM:
      • 24 GB Corsair DDR 3 1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980 SC ACX 2.0
      • Storage:
      • Samsung 830 (250 GB);Samsung 850 EVO (500GB);
      • Monitor:
      • Asus PB248Q; Asus VG248 QE
      • Sound:
      • Asus Xonar DGX
      • Netzteil:
      • Corsair RM 750
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Photoequipment:
      • EOS 40D; TAMRON SP 17-50mm F/2.8 Di II VC

    Standard

    TE: Es scheint ja mehr oder weniger hauptsächlich um den Preis zu gehen. Da OC kein Thema ist und auch keine Wahnsinns Anforderungen an das Sys bestehen machst du mit dem Gigabyte nix falsch, aber es scheint noch ein Asrock zu geben, das etwas günstiger ist.
    Und auch ich halte eine normale SSD für vollkommen ausreichend. Dann lieber noch eine weitere Platte als Datengrab einbauen.
    Etwas mehr Geld ggf in Monitor, ne gute Maus und Tastatur stecken. Denn das merkt man im Alltag direkt.
    Ich z.B. hätte keine Lust mehr auf ne billige Tastatur.
    Also von daher passt außer der m2 alles.

    Gesendet von meinem BTV-DL09 mit Tapatalk
    AMD Ryzen R5 1600X, Gigabyte GA-AX370 Gaming K7, G.Skill Ripjaws 2x 8 GB RAM, Custom- WaKü, Asus RTX 2080 (unter Wasser), Samsung 960Evo mit 500 GB für System, Crucial MX500 1TB für Spiele, Samsung 850 EVO 500GB für aktuell zu bearbeitende Daten; Seagate Barracuda 1TB als Datengrab, Thermaltake Core X9, MS Windows 10 PRO 64bit, Asus VG248QE (zum Zocken) und Asus PB248Q (für Bildbearbeitung), Cooler Master CM Storm Trigger Z Tastatur und G700 Maus, sonn komisches Brett zum Malen in PS (Lightroom)

  10. #9
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    3.406


    Standard

    Wie das hier eskaliert ist, ist wirklich traurig, grundsätzlich sind die Beiträge sind die Beiträge von Syrokx ja auch sachbezogen und hilfreich.
    Wo man sich dann wundert ist, wenn Leute, die einfach das empfehlen, was sie nutzen, weggebügelt werden und man dann, wenn man mit der "ich-habe-Recht"-Mentalität auf Granit beißt, wie ein kleines Kind erst anfängt rumzuplärren und dann noch seine eigenen Beiträge löscht... Und ne, Shadow und AR99 haben sicher nicht wegen grundsätzlich sachlicher Diskussionen ihre Tätigkeit verlagert...

    @SJE: ich würde ein B450-Board empfehlen – da du Geizhals nutzst, würde ich einfach mal alle Features einstellen, die du gerne hättest, dann nach dem Preis filtern und dann gibt es vmtl. immer noch mindestens 3 Boards für +-2€. Wenn dir dann nicht noch was einfällt, was dich irgendeines dieser Boards bevorzugen lässt (das Pro4 hat z.B. 8 USB-Ports – was für Hub-Verweigerer durchaus positiv ist...) wählst du entweder das was dir optisch am besten gefällt oder nimmst (falls egal) einfach ein MSI – ansonsten halt nochmal googlen, ob man riesige Problemthreads findet. Willst du OC betreiben (weil du bspw. mit der IGP spielen willst), solltest du vmtl. etwas mehr Sorgfalt walten lassen, da dein Board allerdings mit das günstigste ist, denke ich, dass das nicht das Ziel ist...
    Ansonsten würde ich eine SSD einer NAND-Marke (Micron, Samsung, Intel (Vorsicht mit den QLCs), Toshiba (?), SanDisk) einer gelabelten, wie der ADATA, immer vorziehen. Der RAM ist imho zu teuer?
    Geändert von flxmmr (20.06.19 um 13:31 Uhr)
    Meine Beiträge können Ironie enthalten, bitte bei Problemen eure Medikamentation mit eurem Psychiater abstimmen. Danke!

  11. #10
    Sje
    Sje ist offline
    Gefreiter Avatar von Sje
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Halle/Westfalen
    Beiträge
    57
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock P67 Extreme6
      • CPU:
      • Core i5-2500k @ 4,2 Ghz
      • Systemname:
      • Haputrechner
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen 1 SCINF-1000
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc mit Fenster
      • RAM:
      • 12 GB DDR3-1333 CL9
      • Grafik:
      • Gigabyte Geforce GTX660OC 2 GB
      • Storage:
      • 120 GB Kingston SSDnow UV400 + 1 TB Toshiba HDD
      • Monitor:
      • NEC MultiSync EA223WM
      • Netzwerk:
      • 2x Realtek 8168/8111
      • Sound:
      • Creative Sound Blaster Audigy FX
      • Netzteil:
      • Corsair TX 850 V2
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Notebook:
      • FSC Celsius H250
      • Photoequipment:
      • Panasonic DMC-LZ8
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S7

    Standard

    @flxmmr
    Ich hab mich nochmal umgeguckt und das ASRock B450M-HDV sieht nach einer guten Alternative aus.

    HTPC: AMD A6-3650 @ 2,6 Ghz, 4 GB DDR3-1333, Radeon HD 6530D, 2x1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 8.1 x64
    Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB RAM, Radeon HD 5770 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64),128 GB Windows 10 x64 1809, 1 TB HDD (Daten), 160 GB (Win XP)
    Nostalgie-Athlon: Athlon Thunderbird @ 900 Mhz (Slot A), 512 MB RAM, Voodoo 3 2000 AGP 16 MB, 40 GB HDD, Win 98SE
    Nostalgie-Athlon XP: Athlon XP 3200+ @ 2,2 Ghz, 1 GB RAM, Radeon 9800 XL 128 MB, 160 GB HDD, Win XP

  12. #11
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    334


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • WIN 7
      • Handy:
      • GT I9000
    Geändert von bloodzero (20.06.19 um 15:36 Uhr)

  13. #12
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    3.406


    Standard

    Zitat Zitat von Sje Beitrag anzeigen
    @flxmmr
    Ich hab mich nochmal umgeguckt und das ASRock B450M-HDV sieht nach einer guten Alternative aus.
    Wüsste nichts, was dagegen spricht. Noch einen passenden RAM (evtl. einfach mal Board+RAM googeln) und eine SSD (SATA MX500/EVO 860, wenn günstig) und es sollte alles sein! (btw: Gehäuse mit USB3 willst du keins?)

    Spoiler: Anzeigen
    Meine Beiträge können Ironie enthalten, bitte bei Problemen eure Medikamentation mit eurem Psychiater abstimmen. Danke!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •