Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Fregattenkapitän Avatar von Zocker_Nr_1
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Westhofen (Rh.)/Mainz
    Beiträge
    2.957


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Zenith Extreme
      • CPU:
      • AMD Threadripper 1920X
      • Systemname:
      • The Beast
      • Kühlung:
      • Watercool Heatkiller IV TR4
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • 32GB DDR4-2800 G.Skil Ripjaws
      • Grafik:
      • MSI Ventus RTX 2080 TI @ WaKü
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD (512GB + 1TB), 2x HDD (4TB + TB)
      • Monitor:
      • 3x 24 Zoll FHD EIZO 2421 (NV Surround)
      • Netzwerk:
      • Speedport Hybrid, TP-Link Sw.
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus, Beyerdynamic DT990, Microlab
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 1000W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64 Bit
      • Sonstiges:
      • WaKü @ Work in Progress
      • Notebook:
      • HP Elitebook 1030 G3 x360
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D (DSLR)
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S10+ 512GB BK

    Standard Diese RAM bei Media-Markt kaufen (günstig, dank Gutscheinen)?

    Hi Leute,

    es geht hier um mein Zweit-System (das unter Sys-Info, nicht das unter :
    Spoiler: Anzeigen

    Meine aktuellen RAM sind 2 relativ langsame Sticks von Crucial: Crucial DIMM 8GB, DDR4-2400, CL17 (CT8G4DFD824A) ab Preisvergleich Geizhals Deutschland Habe ich damals gekauft, weil RAM teuer waren. Ich weiß selbst, dass das nicht die besten sind... Und mir bewusst, dass Ryzen auf schnellen Speicher angewiesen ist. Daher soll er ja auch ersetzt werden.

    Aktuell hat Media Markt diese RAM im Angebot: https://www.mediamarkt.de/de/product...F-2538735.html Ich habe aktuell noch 2 Gutscheine, einmal einen 10%-Rabatt und dann noch einen 10€-Gutschein. Effektiv würden mich die RAM also 61,10 € kosten, versandkostenfrei. Soll ich zuschlagen?

    Die nächstbeste Alternative wären diese G-Skill Aegis bei Mindfactory: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3000 (PC4-24000U) | Mindfactory.de Liegen bei 74,82 zzgl. Versandkosten. Was denkt IHR?

    Ich danke für euer Feedback.


    Gruß,

    Zocker
    Ich suche:
    Aktuell nichts!
    Ich biete:
    Aktuell nichts!

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    7.408


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170 Pro
      • CPU:
      • 6700k @ 4.3 GHz
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen Max
      • Gehäuse:
      • Nanoxia DeepSilence 3
      • RAM:
      • 16GB DDR4 2666
      • Grafik:
      • Zotac GTX1070 Mini
      • Storage:
      • 2x 250GB MX500 / 2x 2TB WD Red
      • Monitor:
      • 2x 24 Zoll FullHD Samsung
      • Netzteil:
      • BQ PurePower10 500 Watt CM
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro
      • Handy:
      • Xiaomi Mi9 128GB

    Standard

    Völlig raus geworfenes Geld, die meisten der älteren Crucial Speicher bekommt man ohne viel Arbeit auf 2800-3000 getaktet, außerdem ist es ein Zweitsystem, das wird ja wohl ned ständig laufen?

    Würde ich ned machen. Hast schon n halbwegs anständiges OC Board da und taktest den Speicher nedmal? Versteh ich ned sowas..

  4. #3
    Oberstabsgefreiter Avatar von Gamer1969
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    460


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B 450 M Mortar
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 2400G
      • Systemname:
      • AMD Ryzen 5 2400G
      • Kühlung:
      • Antec C 40
      • Gehäuse:
      • MSI MAG Pylon
      • RAM:
      • 16 GB Crucial Ballistix Sport
      • Grafik:
      • MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      • Storage:
      • WD Black NVMe PCIe M.2 SSD 256GB
      • Monitor:
      • Philips 24“ 247E4LHA FHD 1980x1080 60 Hz
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Real Power ECO RP 600
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home
      • Handy:
      • Xiaomi Mi A1

    Standard

    Der RAM ist ja Dual Rank, mal mit dem Taiphoon Burner schauen was für Chips verbaut sind.
    Habe selbst den Crucial Ballistics Sport 2400 cl 16 und dort sind Micron B Dei verbaut.

    Mit dem Ryzen DRAM Calculator habe ich den auf 3066 MHz CL 14, 1,36 V bekommen.
    Ist noch nicht das absolute Maximum aber stabil und ich bin zufrieden.

    Vielleicht geht dein RAM ja auf 2800 oder höher weil ja noch der Ryzen der 1. Generation.

  5. #4
    Fregattenkapitän Avatar von Zocker_Nr_1
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Westhofen (Rh.)/Mainz
    Beiträge
    2.957
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Zenith Extreme
      • CPU:
      • AMD Threadripper 1920X
      • Systemname:
      • The Beast
      • Kühlung:
      • Watercool Heatkiller IV TR4
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • 32GB DDR4-2800 G.Skil Ripjaws
      • Grafik:
      • MSI Ventus RTX 2080 TI @ WaKü
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD (512GB + 1TB), 2x HDD (4TB + TB)
      • Monitor:
      • 3x 24 Zoll FHD EIZO 2421 (NV Surround)
      • Netzwerk:
      • Speedport Hybrid, TP-Link Sw.
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus, Beyerdynamic DT990, Microlab
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 1000W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64 Bit
      • Sonstiges:
      • WaKü @ Work in Progress
      • Notebook:
      • HP Elitebook 1030 G3 x360
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D (DSLR)
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S10+ 512GB BK

    Standard

    @ Syrokx:

    Völlig raus geworfenes Geld, die meisten der älteren Crucial Speicher bekommt man ohne viel Arbeit auf 2800-3000 getaktet, außerdem ist es ein Zweitsystem, das wird ja wohl ned ständig laufen?

    Würde ich ned machen. Hast schon n halbwegs anständiges OC Board da und taktest den Speicher nedmal? Versteh ich ned sowas..
    Deswegen frage ich ja, ob das ne gute Idee ist. Ich war auch der Meinung, dass man bei diesen RAMs OC-mäßig nicht viel hergeben, da es sich um Value-RAM bspw. für OEMs handelt. Aber wenn du denkst, dass man da was rausholen kann, ist es einen Versuch wert ist.
    Der PC wird aktuell sogar mehr als das Main-System verwendet. Der steht in meinem Studenten-Wohnheim und wird aktuell sogar mehr benutzt als das Main-System. Daher hat er auch kürzlich das Upgrade auf die RTX 2080.

    @Gamer1969:

    Du meist diese Software: Thaiphoon Burner - Official Support Website ?
    Und diese hier Download DRAM Calculator for Ryzen | TechPowerUp ?
    Ich suche:
    Aktuell nichts!
    Ich biete:
    Aktuell nichts!

  6. #5
    Oberstabsgefreiter Avatar von Gamer1969
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    460


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B 450 M Mortar
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 2400G
      • Systemname:
      • AMD Ryzen 5 2400G
      • Kühlung:
      • Antec C 40
      • Gehäuse:
      • MSI MAG Pylon
      • RAM:
      • 16 GB Crucial Ballistix Sport
      • Grafik:
      • MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      • Storage:
      • WD Black NVMe PCIe M.2 SSD 256GB
      • Monitor:
      • Philips 24“ 247E4LHA FHD 1980x1080 60 Hz
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Real Power ECO RP 600
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home
      • Handy:
      • Xiaomi Mi A1

    Standard

    Versuchen ein bisschen was rauszuholen geht immer und da es ein komplettes Kit war, kann es gut funktionieren. Ich habe 2 Riegel aus unterschiedlichen Produktionen.

    Beim Taiphoon Burner von der Seite die Free Version reicht aus.

    Das ist der DRAM Calculator.

    1 Hier stellt man die Version von der CPU ein ( bei mir Ryzen + gen, bei dir Ryzen 1 gen )

    2 Die über den Taiphoon Burner festgestellten Meory Typ, hier Micron B-dei

    3Was für eine Chipbelegung 1 für Single Rank / 2 für Dual Rank

    4 Welche Speichergeschwindigkeit soll berechnet werden

    5 Wie viele Module sind verbaut

    6 Wenn soweit alles eingestellt ist zuerst auf diese Fläche klicken, dann wird diese 6/1 ausgefüllt

    7 Dann auf diese Fläche und 7/1 wird berechnet

    3066-CL14.jpg

    - - - Updated - - -

    Sollte diese einfach Methode nicht funktionieren, dann vielleicht dies aus den Video.

    OK das Video ist zwar russisch aber man sieht ja die Einstellungen.

    Импорт данных в DRAM Calculator for Ryzen. - YouTube

  7. #6
    Fregattenkapitän Avatar von Zocker_Nr_1
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Westhofen (Rh.)/Mainz
    Beiträge
    2.957
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Zenith Extreme
      • CPU:
      • AMD Threadripper 1920X
      • Systemname:
      • The Beast
      • Kühlung:
      • Watercool Heatkiller IV TR4
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • 32GB DDR4-2800 G.Skil Ripjaws
      • Grafik:
      • MSI Ventus RTX 2080 TI @ WaKü
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD (512GB + 1TB), 2x HDD (4TB + TB)
      • Monitor:
      • 3x 24 Zoll FHD EIZO 2421 (NV Surround)
      • Netzwerk:
      • Speedport Hybrid, TP-Link Sw.
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus, Beyerdynamic DT990, Microlab
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 1000W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64 Bit
      • Sonstiges:
      • WaKü @ Work in Progress
      • Notebook:
      • HP Elitebook 1030 G3 x360
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D (DSLR)
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S10+ 512GB BK

    Standard

    War kein komplettes Kit im eigentlichen Sinne. Sondern 2 einzelne Riegel, die ich zusammen gekauft hatte. Aber mit identischer Modellnummer, also technisch gesehen ist es ein Kit.

    Bin morgen wieder im Wohnheim, dann guck ich mal, zu was die Jungs fähig sind.
    Ich suche:
    Aktuell nichts!
    Ich biete:
    Aktuell nichts!

  8. #7
    Fregattenkapitän Avatar von Zocker_Nr_1
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Westhofen (Rh.)/Mainz
    Beiträge
    2.957
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Zenith Extreme
      • CPU:
      • AMD Threadripper 1920X
      • Systemname:
      • The Beast
      • Kühlung:
      • Watercool Heatkiller IV TR4
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • 32GB DDR4-2800 G.Skil Ripjaws
      • Grafik:
      • MSI Ventus RTX 2080 TI @ WaKü
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD (512GB + 1TB), 2x HDD (4TB + TB)
      • Monitor:
      • 3x 24 Zoll FHD EIZO 2421 (NV Surround)
      • Netzwerk:
      • Speedport Hybrid, TP-Link Sw.
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus, Beyerdynamic DT990, Microlab
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 1000W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64 Bit
      • Sonstiges:
      • WaKü @ Work in Progress
      • Notebook:
      • HP Elitebook 1030 G3 x360
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D (DSLR)
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S10+ 512GB BK

    Standard

    Hi,

    habe es geschafft die RAM (zusammen mit der CPU) erfolgreich zu übertakten. Die CPU läuft jetzt mit 3800 MHz bei 1,395 V, die RAM mit 2800 MHz bei 1,34 V. Muss ich mir Sorgen machen, weil die RAM keinen Heatspreader haben? Airflow ist mehr als genug vorhanden, aber es sind eben keine OC-RAM.
    Ich suche:
    Aktuell nichts!
    Ich biete:
    Aktuell nichts!

  9. #8
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    7.408


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170 Pro
      • CPU:
      • 6700k @ 4.3 GHz
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen Max
      • Gehäuse:
      • Nanoxia DeepSilence 3
      • RAM:
      • 16GB DDR4 2666
      • Grafik:
      • Zotac GTX1070 Mini
      • Storage:
      • 2x 250GB MX500 / 2x 2TB WD Red
      • Monitor:
      • 2x 24 Zoll FullHD Samsung
      • Netzteil:
      • BQ PurePower10 500 Watt CM
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro
      • Handy:
      • Xiaomi Mi9 128GB

    Standard

    meine 2133er ohne headspreader laufen seit über 1.5 jahren auf 2800 ohne probleme ^^

  10. #9
    Fregattenkapitän Avatar von Zocker_Nr_1
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Westhofen (Rh.)/Mainz
    Beiträge
    2.957
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Zenith Extreme
      • CPU:
      • AMD Threadripper 1920X
      • Systemname:
      • The Beast
      • Kühlung:
      • Watercool Heatkiller IV TR4
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • 32GB DDR4-2800 G.Skil Ripjaws
      • Grafik:
      • MSI Ventus RTX 2080 TI @ WaKü
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD (512GB + 1TB), 2x HDD (4TB + TB)
      • Monitor:
      • 3x 24 Zoll FHD EIZO 2421 (NV Surround)
      • Netzwerk:
      • Speedport Hybrid, TP-Link Sw.
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus, Beyerdynamic DT990, Microlab
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 1000W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64 Bit
      • Sonstiges:
      • WaKü @ Work in Progress
      • Notebook:
      • HP Elitebook 1030 G3 x360
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D (DSLR)
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S10+ 512GB BK

    Standard

    Jo, dann testen wir das mal. RAM-OC habe ich das letzte Mal zu DDR2-Zeiten betrieben, als Intel noch CPUs mit FSB hatte. Seit dem Release von Core i und dem integrierten Memory-Controller war der Benefit ja sehr begrenzt. Habe in der Regel das SPD oder (falls vorhanden) das XMP-Profil und es damit gut sein lassen....

    Muss mich da erst mal wieder reinfinden.

    Ich hatte jetzt 2 Stunden mit Prime 95 (Small FTT) und dann mit verschiedenen Games (BF V, CS: GO und Far Cry 5) getestet. Noch andere Ideen?
    Ich suche:
    Aktuell nichts!
    Ich biete:
    Aktuell nichts!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •