Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    [online]-Redakteur Avatar von Stegan
    Registriert seit
    16.12.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    14.697


    • Systeminfo
      • Notebook:
      • MacBook Pro 2013
      • Photoequipment:
      • Pentax K-x
      • Handy:
      • iPhone 5S 16 GB

    Standard Bislang schnellste Steam Machine: ZOTACs ZBOX NEN SN970 im Test

    zotac zbox nen sn970 steammachine test testNachdem wir mit der ZOTAC ZBOX Magnus EN970 im September einen ersten Vorläufer der neuen Steam Machines testen konnten und vor wenigen Tagen auch der Alienware Steam Machine samt SteamOS und Steam Controller auf den Zahn fühlten, folgt nun unser Test zur zweiten, in Deutschland erhältlichen Steam...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Matrose
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    19


    Standard

    Wir sind zwar noch nicht ganz da, aber die Steam Machines werden definitiv immer besser, das können die Kritiker nicht leugnen...ich denke wenn die neue GPU Generation kommt, in 1-2 Jahren, wirds da absolut coole Lösungen geben...

  4. #3
    Fregattenkapitän Avatar von bimbo385
    Registriert seit
    29.06.2006
    Beiträge
    3.003


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • B450 Aorus M
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 2700X
      • Kühlung:
      • Macho 120 Rev. A
      • Gehäuse:
      • Silverstone SST-TJ08B-E
      • RAM:
      • 32GB G.SKILL AEGIS DDR4-3000
      • Grafik:
      • Zotac GTX970 OC
      • Storage:
      • Samsung 970 EVO NVMe 1TB
      • Monitor:
      • Asus PB328Q 32"
      • Sound:
      • Pro-Ject Speaker Box 5, Nobsound TPA3116
      • Netzteil:
      • BeQuiet
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit
      • Notebook:
      • Lenovo Thinkpad Yoga
      • Photoequipment:
      • Samsung NX300

    Standard

    Den Speicher finde ich jetzt gar nicht mal als Kritikpunkt, kann man doch easy ein 2. 8 GB Modul dazustecken und ne M.2 SSD Nachrüsten ist auch kein Thema.

    Deutlich blöder finde ich da, dass man vorne keine USB A Buchse hat sondern nur Typ C. Da hat bisher kaum jemand ein Gerät für und man kriecht jedes mal hinten rein wenn man mal ein USB Stick o.Ä. anstecken will. Auch das es hinten nur je 2x USB 3.0 und 2.0 gibt ist unverständlich. Der Chipsatz liefert doch bestimmt deutlich mehr USB Steckplätze. Auch der Einsatz von 4x HDMI und dafür der Verzicht auf DP finde ich daneben. Da wird 4k problematisch und dafür währe das Teil zumindest abseits von Spielekrachern durchaus geeignet.

    2x Gigabit LAN, wozu? Haben die dafür extra einen 2. LAN-Chip verbaut???

    Am ende bei dem Preis würde ich trotzdem zu nem Gaming PC tendieren, ist vllt. ein bisschen größer, dafür hat man Schnittstellen Satt, keinen Energiespar Prozzi und leiser wird der auch noch.

    Mfg Bimbo385

  5. #4
    Os
    Os ist offline
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    166


    Standard

    Schock? Sieht bischen aus wie ein 0815 Radiowecker aus den 80ern.

  6. #5
    Flottillenadmiral Avatar von formaldehyd
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.982


    Standard

    Das Hauptproblem bleibt der Preis, der ist mit 1050€ beim günstigsten Anbieter viel zu hoch für den Markt im Vergleich zu den Konsolen.

    Für die Couchzockerei bleiben die Konsolen unangefochten bis diese Steammachines auf unter 500€ mit vergleichbarer Spieleleistung sinken.

    Und das Angebot an Spielen muss natürlich auch noch passen, das ist zur Zeit ja auch noch ziemlich schmal.

    Ich hab die PS4 für 279€ im November bei MediaMarkt gekauft als es die 20% Sony Rabatt-Aktion gab, und mit der Mediaplayer-App die Sony im Dezember nachgereicht hat erfüllt die PS4 nun OOTB alle meiner Anforderungen fürs Wohnzimmer.

    BluRays/DVDs
    Zocken
    Netflix/Maxdome/Whatever ...
    Netzwerkstreaming

    Zocken kann man auf der Zotac definitiv nicht besser und alles andere kann man mit nem ChromeTV oder FireStick auch haben.

    Ich find das Konzept an sich sehr interessant, und würde mir liebend gerne solch ein Kistchen holen (egal von welchem Hersteller), aber nicht für das 4x einer PS4 ...

    Leider sind "Leistungsdaten" in den Köpfen der Käufer rein an die technischen Spezifikationen gebunden. Sieht man an Aussagen wie "zu wenig RAM" oder "der Speicher ist viel zu lahm" etc. Bei SteamOS spielen diese Features so gut wie keine Rolle.
    Geändert von formaldehyd (01.02.16 um 14:53 Uhr)

  7. #6
    Os
    Os ist offline
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    166


    Standard

    WTF Plastikbomber!?! :D Für EUR 1150,- ist das ein selten häßliches Teil. Ein gefälligeres Design kann man für diesen Preis schon erwarten. Das Ding sieht aus wie ein billiger Plastik-Radiowecker aus den 80ern. Fail.
    Geändert von Os (13.03.16 um 16:59 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •