Seite 135 von 135 ErsteErste ... 35 85 125 131 132 133 134 135
Ergebnis 3.351 bis 3.360 von 3360
  1. #3351
    Kapitän zur See Avatar von Patric_
    Registriert seit
    22.12.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.391


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI H55M-ED55
      • CPU:
      • Core i3-530
      • Kühlung:
      • Ninja 2 Noiseblocker MF12P-S
      • Gehäuse:
      • Sharkoon Rebel9
      • RAM:
      • 2x4 GB DDR3 1333MHz
      • Grafik:
      • i3 integriert
      • Storage:
      • X25-M 80 GB, WD1001FALS 1 TB, diverse Externe
      • Monitor:
      • HP w2207
      • Netzwerk:
      • FB 7390, FB 7270, WRT54GL
      • Sound:
      • Onboard Realtek
      • Netzteil:
      • Corsair HX520
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Prof x64
      • Notebook:
      • Samsung NC10

    Standard

    5W wäre wohl etwas sehr optimistisch, aber 6W sind möglich

    Alltagstaugliche Desktop-Systeme mit 6W Idle-Verbrauch (inkl. Haswell Beispiel)
    Main Define R4 * Core i5-3750k * Z77MA-G45 * 8 GB DDR3 * MX100 256GB/512GB
    Zocken Meshify C * Ryzen 7 3700x * MPG X570 GP * 16 GB DDR4 * RTX 2070 OC * Samsung 840 * Crucial MX100
    Homeserver Q07R * Celeron G530 * DQ77KB * 8 GB DDR3 * Crucial M4 mSATA * FSP-150

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #3352
    Oberleutnant zur See Avatar von darkside40
    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    1.416


    Standard

    Ich habe letztens noch nen Intel NUC DN2820 mit ner SSD ausgestattet und das Wifi Modul entfernt.
    Das Ding schluckt unter Ubuntu Server 5,4W, also große experimente muss man da nicht machen.

  4. #3353
    Gefreiter Avatar von Dread1ord
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    58


    Standard

    Und ich bin den anderen weg gegangen...
    Habe alles im Haushalt Konsolidiert was nur geht.
    Herausgekommen ist ein 24/7 Server mit 22 Festplatten, Quad Port Intel NIC, unzähligen Docker Containern und ein paar Virtuellen Maschinen. Linux 4.9 als Host.
    Allein die überflüssige Hardware die ich versteigert habe, hat das Projekt bis auf die Festplatten Refinanziert.
    Aber ja... Ich liebe das teil, die möglichkeiten sind fast unbegrenzt. Und das bei noch moderaten 67 Watt Idle, (alle HDD's Spindown, was 90% die regel ist)

    Das ganze in einen Klassiker verbaut, dem Chieftec CS 901
    Ich bringe es nicht übers Herz dieses Case auszumustern!

    IMG_20170721_210110.jpg
    IMG_20170608_220459.jpg
    IMG_20170608_220521.jpg

    Und Sry für den Offtopic, aber ich wollte hiermit aufzeigen das man auch ne ganze menge Rechner/Server die alle für sich im Haushalt Strom verbrauchen egal ob 3-5Watt ARM Raspberry Pi oder 8-15Watt KabyLake ITX etc. auch in einen rechner Virtuell oder noch besser als Docker unterbringen kann.
    Geändert von Dread1ord (05.07.18 um 22:24 Uhr)

  5. #3354
    Gefreiter
    Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    46


    Standard

    Zitat Zitat von Dread1ord Beitrag anzeigen
    Und ich bin den anderen weg gegangen...
    Habe alles im Haushalt Konsolidiert was nur geht.
    Herausgekommen ist ein 24/7 Server mit 22 Festplatten, Quad Port Intel NIC, unzähligen Docker Containern und ein paar Virtuellen Maschinen. Linux 4.9 als Host.
    Ich habe es ähnlich gemacht. Ein Server, der alles leistet (derzeit aber nur Asterisk, Nextcloud, Proxy, Burstcoin, DLNA-Server und PfSense) und das war es. Allerdings speise ich über das Computernetzteil auch meinen AccessPoint und den DSL-Router. Mit den 3 SSDs im Server verbrauche ich in der Regel 34W. Wenn ich den angeschlossenen Switch über das Server-Netzteil versorge, müsste ich nochmal 1-2w einsparen. das ist zufriedenstellend.

  6. #3355
    Gefreiter Avatar von Dread1ord
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    58


    Standard

    Nice!
    Naja die Pfsense Firewall ist das einzige was ich bei mir nicht Virtualisiert habe. Obwohl ich die Möglichkeiten dank Quad Port Intel NIC dazu hätte...
    Habe mir dann aber gedacht... Hmm... wenn mal doch was mit dem Server ist, hast du kein oder ungeschütztes Internet was auch uncool ist.

    Aber ich habe die tage schon paar Threads gelesen von Leuten die Pfsense dennoch Virtualisiert haben und diese einfach per Script überwachen lassen.
    Falls etwas ist lassen die einfach automatisiert ihre noch Physisch vorhandene Pfsense praktisch per Cold Backup über Wake on Lan starten.

    PS: Aber ja... Nölen auf hohem Niveau... Meiner lief jetzt wiederholt über 100 tage durch und der Grund warum ich ihn herunterfahren musste war eine weitere Festplatte und ein Major Update...
    Was mich sogar ein paar Nerven und ein Paar Minuten zeit in form von Recherche gekostet haben.
    Aber das hätte ich zur Not auch mit Handy/Tablet und Aktivem VPN über die Fritze geschafft, unterwegs ist es ja eh nicht anders...
    Geändert von Dread1ord (08.07.18 um 02:52 Uhr)

  7. #3356
    Gefreiter
    Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    46


    Standard

    ich lass sogar derzeit alles über eine netzwerkkarte laufen . ich weiß, das ist von der theorie her schwachsinnig, aber so wild ist das nicht. in ofsense habe ich virtuelle NICs eingerichtet, so dass zwischen den beiden netzwerken geroutet werden kann.
    sollte pfsense abrauchen, müsste ich notfalls wieder über meinen dsl-router gehen - der läuft eh wegen des modems. dann müsste ich die IP-adressen ändern. notfalls ginge das, ich gehe davon aus, dass pfsense nicht baraucht (hab sicherungen der VM, daher sollte das kein problem sein; wenn mein server abraucht, brauche ich eh schnellen ersatz).
    mein server ist mir in 5 jahren erst einmal abgestürzt, und das vor wenigen wochen. die ursache habe ich nciht gefunden, aber wenn es ein einzelfall bleibt, suche ich auch nicht weiter. alle anderen reboots waren geplant.

  8. #3357
    Gefreiter Avatar von Dread1ord
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    58


    Standard

    Läuft der dauerhaft? Wenn ja kann es schon mal sein das über die zeit ein kritisches bit im Ram umkippt. Es sei den du hast ECC Ram. Vlt war es ja das.

  9. #3358
    Gefreiter
    Registriert seit
    14.05.2013
    Beiträge
    46


    Standard

    Zitat Zitat von Dread1ord Beitrag anzeigen
    Läuft der dauerhaft? Wenn ja kann es schon mal sein das über die zeit ein kritisches bit im Ram umkippt. Es sei den du hast ECC Ram. Vlt war es ja das.
    ich nutze kein ECC-Ram, ist also durchaus denkbar, und dann entsprechend schwierig zu analysieren. aber einen ausfall in vielen monaten halte ich für akzeptabel. :-D

    gruß,
    astrakid

  10. #3359
    Matrose
    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    2


    Standard

    Hallo,

    ich muß jetzt gleich mal gestehen, daß ich nicht alle 3358 Einträge gelesen habe.

    ich habe hier einen 15 jahre alten PC, der unter Linux permanent läuft, u.a. als ISDN-Monitor. Das alte Linux sollte nach 8 Jahren mal erneuert werden, und dann reicht wohl die HW (Celeron 433, ca. 30W Stromaufnahme) nicht mehr.
    Wegen der ISDN-Karte, und weil ich zum Backup (samba-server) eine SCSI-Karte brauche, entfallen auch schon mal alle Mini-PCs wie z.B. Intel Ark.
    Es sollte aber ruhig ein älteres System sein, kann durchaus so 8-10 Jahre alt sein, sollte aber nicht über 40W (idle) brauchen.

    Mich wundert, daß hier öfter AMD genannt werden, ich dachte, die liegen im Leistungsverbrauch höher als gleichstarke Intel?
    Da ich ein bißchen flexibel sein möchte, müssen CPU und RAM natürlich wechselbar sein, RAM mindestens 2 Steckplätze, 2-3 PCI-Plätze.
    DVI wäre nett, HDMI ist unnötig, USB 2 reicht auch.
    vielen Dank für Tipps!

  11. #3360
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    4.715


    Standard

    Kennst du die Liste? Die sparsamsten Systeme (30W Idle)
    Da ist evtl. auch für dich was dabei?

Seite 135 von 135 ErsteErste ... 35 85 125 131 132 133 134 135

LinkBacks (?)

  1. 15.05.11, 08:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •