Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    16.05.2010
    Beiträge
    152


    Standard UniFi Set zulegen

    Hallo zusammen,


    ich suche für das Haus meiner Eltern ein Mesh system. Aufgrund vieler berichte soll das von Unifi mit eines der besten sein. Meine Eltern sind bei Vodafone und haben eine 200.000 Leitung (Kabel).

    Aktuell wird ein Gerät der Marke "CBN" als Modem betrieben, was aber auch ein router sein könnte. Jedoch kostet das freischalten des Wlans 2€ im monat oder sowas. Und das Wlan ist nicht das beste. Im moment wird ein sehr alter Wlan Router mit einem AVM repeater im Haus betrieben.

    Zum Unifi system. Was nehme ich da idealerweise? ich brauche mindestens 2 "sender" für drinnen. Optional würde ich irgendwann nochmal einen für draußen Nachkaufen, wenn es denn nötig sein sollte.

    Probleme: Es gibt keine möglichkeit LAN kabel durch das ganze haus zu ziehen um jeden einzelnen sender mit Internet zu speisen. Die Geräte können sich ja auch selber über funk untereinander das Internet verteilen, richtig?

    Welche Geräte Kaufe ich da am besten?

    Ubiquiti Networks - UniFi® AP AC PRO



    Sind die aufgelisteten Sender unter dem Link alles nur "sender"? Brauche ich sowas wie einen haupt mesh router? eine zentrale sozusagen? oder kann das jeder dieser geräte und zum Meshrouter im menü umgestellt werden?


    Meine eltern brauchen nur wlan, es gibt nur eine Netzwerkfestplatte die noch irgendwo angeschlossen werden muss. das müsste aber ja auch an den Lan port von den Unifi sendern gehen?!
    Geändert von BenQ90 (04.11.18 um 19:43 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitänleutnant Avatar von hominidae
    Registriert seit
    23.10.2011
    Beiträge
    1.943


    Standard

    ...nein, Du brauchst dann 2 (oder mehr Unifi APs).
    Das mesh funktioniert im wesentlich so, dass die beiden APs das WLAN über 2,4GHz bereitstellen und sich selbst über den 5GHz Link vernetzen (sozusaagen als WLAN-Kabel :-))

    Du brauchst als erstes Haupt-Gerät einen AP (UP AC lite/Pro/LR oder eines der Mesh-Modelle).
    Die Mesh-Modelle können mehr als eine Stufe kaskadieren, also ein weiteres Gerät über Mesh hinter einem AP der selbst schon als Mesh (ohne LAN Anbindung) eingerichtet ist.
    Wenn Du nur eine Ebene untereinander koppeln willst, also jeder weitere AP über WLAN nur an den Haupt-AP geht, kannst Du da auch nur die "normalen" UAP AC statt Mesh Geräte nehmen. Die Anbindung heisst dann Wireless Uplink (UniFi- Feature Guide: Wireless Uplink Ubiquiti Networks Support and Help Center).

  4. #3
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.097


    Standard

    Für den Anwendungszweck würde ich mir tatsächlich mal AmpliFi anschauen. Ist auch von ubnt, allerdings mehr auf die Heimnutzung ausgelegt und damit leichter zu konfigurieren. Die einzelnen APs sind etwas teurer, dafür ist der Base-Node aber auch schon ein Router mit allen für das System notwendigen Funktionen.

    AmpliFi Wi-Fi
    ...für mich reicht's

  5. #4
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    16.05.2010
    Beiträge
    152
    Themenstarter


    Standard

    Also prinzipell würde ich gerne beim Unifi bleiben wollen. Die AmpliFi hatte ich zwar auch angeschaut, aber haben mich nicht so überzeugt. Das einrichten sollte ja eigentlich kein problem sein.
    Irgendwas mit Ports freischalten, firewall, ip adressen im netzwerk verteilen, MAC adressenliste pflegen brauchen meine eltern nicht.

    zusammengefasst, ich nehme das CBN modem als Router, schließe an den Router diesen AP mit LAN an:

    Ubiquiti Networks UAP-AC-PRO, wei Zubehör


    Davon kann ich dann noch einen weiteren oder ähnliche Lite / LR / EDU oder HD version kaufen um das Netzwerk zu erweitern.

    Ich brauche kein zusätzlichen Kasten wie einen "switch" oder sonstiges noch zusätzlich, was auf irgendwelchen review seiten immer noch mit angeboten wird?



    Das letzte was du geschrieben hast, mit den ebenen und Wireless uplink habe ich nicht verstanden.

    Einfachhaltshalber bleiben wir bei den runden APs


    Ich selber habe zuhause ein Speedport smart 3 und ein Speed home wifi und das "mesh" läuft einwandfrei (die beiden sind mit lan kabel untereinander verbunden). Ich würde ja am liebsten einfach 3 von den Speed home wifi für meine eltern kaufen, aber es macht bei denen halt sinn einen auch draußen zu verbauen und dass kann der von der telekom nicht.

  6. #5
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.097


    Standard

    Naja, zur Konfiguration brauchst du bei Unifi, zumindest für die "erweiterten" Sachen wie Wireless Uplink, immer einen Controller. Der muss nicht durchgehend laufen, kann also auch auf deinem Laptop platziert sein, aber ohne Controller kannst du keine Änderungen an der Konfiguration vornehmen oder Updates einspielen.

    Gleichzeitig würde man den Unifi Security Gateway (USG) benötigen, wenn man noch ein Gastnetzwerk vom Rest des Netzes abkoppeln will.

    Was du vorhast wird so funktionieren, ist allerdings mit UniFi deutlich aufwändiger zu realisieren als mit AmpliFi, zumindest in deinem Szenario. Und, wie gesagt, wenn du Zusatzfunktionen (Gastnetz, Filterung...) nutzen möchtest, brauchst du bei UniFi auch noch den USG.

    Gruß,
    Lino
    ...für mich reicht's

  7. #6
    Oberstabsgefreiter Avatar von StormXP
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    Marburg/Ann Arbor
    Beiträge
    481


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Rampage IV Formula
      • CPU:
      • Intel Core i7 3820
      • Systemname:
      • Dickschiff
      • Kühlung:
      • Thermalright Silver Arrow SB-E
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 800D
      • RAM:
      • 16Gb Corsair Domi Platinum
      • Grafik:
      • Inno3D GTX1060 6Gb iChill X3v2
      • Storage:
      • Intel 600p 512 Gb, Crucial MX300 512Gb, ~12Tb HDD
      • Monitor:
      • 2x Dell U2312HM
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti USG hinter AVM7560
      • Sound:
      • Xonar HDAV+Adam F5+ AKG K701,Yulong U100+Vali2
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Antlion Modmic am AKG verbaut , Logitech G27 + Fanatec CSPv2, Oculus Rift DK2
      • Notebook:
      • Dell Inspiron 15-7559BLK (US Version)
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 350D/Sigma 18-250mm 3,5-6,3 Macro HSM + IXUS 100IS
      • Handy:
      • OnePlus 3T (NA)

    Standard

    Ging Gastnetz nicht auch ohne USG? Ich meine ich hab das als ich nur den AC-Lite hatte mal für eine Party eingerichtet, damals hatte ich nur den AP und den Controller auf nem Raspberry Pi.

    Und Mesh etc. läuft ohne alles, einfach die Controllersoftware einmal auf nem Rechner mitlaufen lassen, bei einem Access Point unter Konfig einstellen das die AP´s sich meshen dürfen, und das wars. Selbst der letzte Punkt ist optional, geht auch ohne. Gestern erst mit einem AC-Lite und einem Pro bei Schwiegermutter so umgesetzt.

    Vorsicht beim Kauf, wenn du die Varianten ohne PoE Injektor nimmst, der AC Lite nutzt 24V (kann sein das neuere Revisionen mittlerweile auch 48V nutzen), die größeren AP´s PoE mit 48V (nach Standard 802.3 af), sprich, die Injektoren des Lites funktionieren nicht mit dem Pro. Musste ich schmerzlich feststellen und noch schnell einen Injektor ordern

  8. #7
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.097


    Standard

    In den Einzelsets sind eigentlich immer Injektoren dabei, die kleinen können mittlerweile auch 802.3af, werden aber trotzdem noch mit passiven Injektoren geliefert.
    Und ja: Ein funktionierendes zweites Netz kannst du aufbauen, es aber dann nicht 100% mit eigenem IP-Bereich abschotten.

    Ich schrieb's ja schon: Was der TE vor hat, funktioniert - keine Frage. Ich persönlich nutze auch kein AmpliFi, sondern nur UniFi. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, dass der Wireless Uplink/Mesh manchmal etwas zickig ist. In diesem Kontext dürfte AmpliFi auch nicht teurer sein als zwei oder drei AP Pro - aber deutlich entspannter in der Bedienung.

    Im Endeffekt muss es der TE selbst entscheiden - wer Lust auf Basteln hat und einen Outdoor-tauglichen Meshnode braucht, ist in der Tat bei UniFi besser aufgehoben.
    ...für mich reicht's

  9. #8
    Oberstabsgefreiter Avatar von StormXP
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    Marburg/Ann Arbor
    Beiträge
    481


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Rampage IV Formula
      • CPU:
      • Intel Core i7 3820
      • Systemname:
      • Dickschiff
      • Kühlung:
      • Thermalright Silver Arrow SB-E
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 800D
      • RAM:
      • 16Gb Corsair Domi Platinum
      • Grafik:
      • Inno3D GTX1060 6Gb iChill X3v2
      • Storage:
      • Intel 600p 512 Gb, Crucial MX300 512Gb, ~12Tb HDD
      • Monitor:
      • 2x Dell U2312HM
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti USG hinter AVM7560
      • Sound:
      • Xonar HDAV+Adam F5+ AKG K701,Yulong U100+Vali2
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Antlion Modmic am AKG verbaut , Logitech G27 + Fanatec CSPv2, Oculus Rift DK2
      • Notebook:
      • Dell Inspiron 15-7559BLK (US Version)
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 350D/Sigma 18-250mm 3,5-6,3 Macro HSM + IXUS 100IS
      • Handy:
      • OnePlus 3T (NA)

    Standard

    Die Set´s gibts ja auch günstiger ohne Injektoren, deshalb mein Einwand.

    Und inwiefern hast du einen zickigen Mesh Uplink? Kannst du das näher erläutern (brauche den wie gesagt bei Schwiegermutter).

  10. #9
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.097


    Standard

    Stimmt, gibt's ohne Injektoren, aber das geht ja erst bei 5 Stück los...sei's drum.
    Mesh-Uplink: Hab's immer mal gern gehabt, dass dort einer nicht "Wiederkam" nach eine FW-Update oder, bei grenzwertiger Entfernung, der Uplink gar nicht zu Stande kam. Da die neuen tatsächlich auch expliziti nur auf 5G meshen, kann das schonmal nervig sein. Richtig eingesetzt und konfiguriert sowie mit den entsprechenden Vorkehrungen beim Update ist das natürlich kein Thema - aber eben nix, was ich bei meinen Eltern einbauen würde - jedenfalls nicht ohne dauerhaft laufenden Controller, damit man im Fehlerfall eine Handhabe hat.
    ...für mich reicht's

  11. #10
    Kapitänleutnant Avatar von hominidae
    Registriert seit
    23.10.2011
    Beiträge
    1.943


    Standard

    Zitat Zitat von BenQ90 Beitrag anzeigen
    Das letzte was du geschrieben hast, mit den ebenen und Wireless uplink habe ich nicht verstanden.

    Einfachhaltshalber bleiben wir bei den runden APs
    Mesh und Wireless-Uplink sind zwei alternative Techniken bei Unifi..mit Mesh kannst Du grössere Netze aufspannen, weil die APs kaskadieren können
    ...Beispiel:
    Du hast einen Haupt.-AP, der mit LAN am I-Net Router hängt.
    Dann 1-n Satelliten-APs, die sich über WLAN mit dem Hauot-AP verbinden.

    Wenn n<5 ist, geht das mit den Runden APs (über wireless-uplink)
    Soll n> 5 sein oder soll 1 oder mehr Satellit-APs nicht an den Haupt-AP, sondern wieder wireless an einen anderen Satellit-AP (dadurch kannst Du mehr Fläche versorgen, hast aber mehr Ebenen im Netz die über WLAN angebunden werden), dann geht das nur mit den Mesh-APs als Satellit-AP.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •