Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 96
  1. #1
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard Ubiquiti statt AVM Produkte - neues Netzwerk

    Moin,

    zu meiner Konstellation.

    Fritzbox 7590 im EG Arbeitszimmer
    Fritzbox 4040 als Access Point im 1 OG Wohnzimmer
    Fritzrepeater 1750e im EG Wohnzimmer
    TP Link Archer C2 als Access Point und Switch im 2 OG Arbeitszimmer


    Jetzt lese ich immer wieder Ubiquiti wäre DAS Netzwerk Produkt zum erschwinglichen Preis und da wir im Sommer ftth bekommen und ich sowieso das Haus neu verkabel (Cat 7 mit Patchpanel) bis auf den Repeater im EG, stelle ich euch die Frage, ob sich ein Umzug auf Ubiquiti lohnt oder es zu viel des Guten ist.

    Ich würde dann ein USG Gateway bestellen, sowie einen Cloud Key, ein Switch und zwei AP Lite. Anschließend würde ich die AVM Produkte alle verkloppen.

    Der ISP installiert mir ein Genexis Gateway im Keller wenn das Glasflaser liegt, daran würde ich dann das USG Gateway hängen usw..

    Klingt in der Theorie gut, aber brauche ich das alles? Ich möchte einfach nur eine stabile Internetverbindung mit gutem WLAN, bei dem ich nicht immer wieder mein Handy-WLAN ein und ausschalten muss, damit ich den besseren Punkt erwische.

    Gibt es darüber hinaus eigentlich eine Lösung von Ubiquiti, wenn ich kein Kabel ziehen kann zu einem Raum?

    Achja und wie sieht es mit dem Unifi Controller aus? Ich habe ein Synology Nas. Reicht das oder soll ich lieber auf den Cloud Key setzen?

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    2.004


    Standard

    Zitat Zitat von Hodes Beitrag anzeigen
    ich sowieso das Haus neu verkabel (Cat 7 mit Patchpanel) bis auf den Repeater im EG,
    Wie jetzt - die einzig wirklich miese Netzwerktechnik, die WiFi-Verbindungen spür- und messbar verlangsamt, ein Repeater, wird beibehalten?

  4. #3
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von dirk11 Beitrag anzeigen
    Wie jetzt - die einzig wirklich miese Netzwerktechnik, die WiFi-Verbindungen spür- und messbar verlangsamt, ein Repeater, wird beibehalten?
    Ja ich hab da leider keine andere Möglichkeit. Das Wohnzimmer von meinen Schwiegereltern im EG hat kein Leerrohr oder sonst eine Möglichkeit ein Kabel ziehen zu können. Theoretisch sollte das WLAN vom 1 OG, unser Wohnzimmer, auch nach unten reichen. Die Wohnzimmer sind direkt übereinander. Ich hatte es auch schonmal so gemacht. Damals noch mit einem TP Link Archer c1200. Leider hat der immer wieder die Verbindung verloren und dann war mein Schwiegervater frustriert, dass er kein Sky gucken konnte und wollte wieder ein LAN Kabel am Receiver haben. Der Receiver wurde vorher mit Devolo Powerline befeuert. Leider nicht zufriedenstellend, da es zwei verschiedene Stromkreise waren. Dann sind die Teile auch zwei mal kaputt gegangen und schlussendlich habe ich dann den 1750e Repeater unten installiert und das LAN Kabel vom Repeater zum Receiver gezogen, damit alle glücklich sind.

    Es läuft halt Momenten, aber glücklich bin ich nicht damit. Was mir noch einfällt, wäre die Möglichkeit ein Kabel durch den Keller zu ziehen und dann zum Wohnzimmer durch die Decke ins EG zu bohren bzw. erst nach draussen und dann wieder ins Wohnzimmer rein. Aber bis jetzt konnte ich meinen Schwiegerpapa noch nicht davon überzeugen. :-D

    Oder sofort vom 1 OG direkt in den Boden nach unten ins Wohnzimmer meiner Schwiegereltern und den AP an der Decke anbringen. Aber wie sollte ich den Sky Receiver befeuern? Via WLAN oder lieber via LAN? Ist bei ihm noch der alte wo man ein zusätzliches WLAN Modul braucht. Habe ich aber da. :-)

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  5. #4
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    2.004


    Standard

    Zitat Zitat von Hodes Beitrag anzeigen
    Aber bis jetzt konnte ich meinen Schwiegerpapa noch nicht davon überzeugen. :-D
    Dann muss er halt weiter leiden. Solche Krücken, wie Du sie hier nennst, habe ich auch jahrelang an diversen Stellen ausgetestet. Bringt alles nix, ist Pfusch. Wer kein LAN will, muss leiden.

  6. #5
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von dirk11 Beitrag anzeigen
    Dann muss er halt weiter leiden. Solche Krücken, wie Du sie hier nennst, habe ich auch jahrelang an diversen Stellen ausgetestet. Bringt alles nix, ist Pfusch. Wer kein LAN will, muss leiden.
    Ja gut. Ich will auch meine Endgeräte wie TV Receiver Konsole etc. per WLAN verbinden. Aber halt von einem AP aus der per LAN verbunden ist. Das siehst du folglich auch als schlecht an?

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  7. #6
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Kannst du denn was zu meinen Fragen sagen?

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  8. #7
    Oberbootsmann Avatar von Luckysh0t
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    873


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG STRIX B350-F GAMING
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 1600X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15 SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B
      • RAM:
      • 16 GB G.Skill FlareX DDR4-3200
      • Grafik:
      • PowerColor Go Green 6570
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo 512 GB
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp 21,5
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 550 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    Wenn ich mich richtig erinnere können die Lite nur die die 24 v passiv PoE Version.Daher benötigst du als Switch den hier
    Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-150W

    Auf meinem LR war ein Aufkleber, das er nun auch den Standard 802.3af kann und somit auch der Switch geht
    Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-60W

    UniFi - Understanding PoE and How UniFi Devices are Powered Ubiquiti Networks Support and Help Center

    Allerdings ist es wohl Glück, auch einen solchen zu bekommen, daher vlt eher die Pro in betracht ziehen, die können es laut ubnt definitv.



    Ich würde das Paket so schnürren.

    1* Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-60W - Hoffe 8 Ports reichen, denn es sind nach der Infrastrukturverkabelung nur noch 4 Ports für Clients übrig.
    2* Ubiquiti UniFi AC PRO - UAP-AC-PRO-E
    1* Ubiquiti UniFi Security Gateway, USG
    1* Ubiquiti UniFi Cloud Key - UC-CK

    524,35 €


    So kannst du alle APs und den Cloud Key mit dem Switch versorgen.Haben zusammen laut Datenblatt max. 23 Watt, also hat der 60 Watt Switch genug Power.



    Ich nutze eine Ubuntu Server VM auf meinem Solaris Filer als Controller - das funktioniert sehr gut.
    Allerdings liefert ubnt das Paket auch selbst aus, bei Synology musst du entweder auf eine Docker Version zurückgreifen (da habe ich von Problemen in der Vergangenheit gelesen), oder eine Ubuntu Server VM mit VirtualBox auf deiner Syno einrichten - wenn du eine x86 Syno hast.
    Geändert von Luckysh0t (05.05.18 um 17:49 Uhr)
    Solaris,Filer,vBox Host: Chenbro SR30169 - AMD Athlon 5350 - AC M1 - ASRock AM1B-ITX - 16 GB DDR 3 1600 - Crucial SSD (Rpool) - SanDisk SSD (VM Pool) - Seagate Ironwolf (Datenpool) - BQ PP 9 300W - Dual 10 Gbit CNA SFP+
    Pi 3B+,DietPi: RAID1-iSCSI auf dem ESXi durch VMWare Workstation installiert ist
    Infra:UBNT UniFi USG, UBNT UniFi AP-AC-LR, MT CSS326-24G-2S+RM
    vBoxVM on Solaris: DietPi (PiHole), Ubuntu Server (UniFi Controller), Win7 (itunes Airplay Server)
    D3-Profil

  9. #8
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von Luckysh0t Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich richtig erinnere können die Lite nur die die 24 v passiv PoE Version.Daher benötigst du als Switch den hier
    Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-150W

    Auf meinem LR war ein Aufkleber, das er nun auch den Standard 802.3af kann und somit auch der Switch geht
    Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-60W

    UniFi - Understanding PoE and How UniFi Devices are Powered Ubiquiti Networks Support and Help Center

    Allerdings ist es wohl Glück, auch einen solchen zu bekommen, daher vlt eher die Pro in betracht ziehen, die können es laut ubnt definitv.



    Ich würde das Paket so schnürren.

    1* Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-60W - Hoffe 8 Ports reichen, denn es sind nach der Infrastrukturverkabelung nur noch 4 Ports für Clients übrig.
    2* Ubiquiti UniFi AC PRO - UAP-AC-PRO-E
    1* Ubiquiti UniFi Security Gateway, USG
    1* Ubiquiti UniFi Cloud Key - UC-CK

    524,35 €


    So kannst du alle APs und den Cloud Key mit dem Switch versorgen.Haben zusammen laut Datenblatt max. 23 Watt, also hat der 60 Watt Switch genug Power.



    Ich nutze eine Ubuntu Server VM auf meinem Solaris Filer als Controller - das funktioniert sehr gut.
    Allerdings liefert ubnt das Paket auch selbst aus, bei Synology musst du entweder auf eine Docker Version zurückgreifen (da habe ich von Problemen in der Vergangenheit gelesen), oder eine Ubuntu Server VM mit VirtualBox auf deiner Syno einrichten - wenn du eine x86 Syno hast.
    Oha. Dann muss ich mich nochmal mit dem Lite und dem Pro auseinandersetzen. Aber ansonsten sah meine Zusammenstellung genau gleich aus. Würde vllt noch einen Wireless Access Point einsetzen wollen, wenn das WLAN nicht ausreicht für das Wohnzimmer im EG wenn der Empfang vom 1 OG kommt.

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  10. #9
    Oberbootsmann Avatar von Luckysh0t
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    873


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG STRIX B350-F GAMING
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 1600X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15 SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B
      • RAM:
      • 16 GB G.Skill FlareX DDR4-3200
      • Grafik:
      • PowerColor Go Green 6570
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo 512 GB
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp 21,5
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 550 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    Die UniFi "Standard" AP können eine Mesh mit einem Hop aufbauen.Solltest du das mit "Wireless Access Point" meinen.

    UniFi- Feature Guide: Wireless Uplink Ubiquiti Networks Support and Help Center

    Edit
    Wobei ch gerade bei der Überschrift "UniFi Access Points - Wireless Uplink Compatibility Matrix", dass hier lese "*Support for non-Mesh non-legacy APs has been added in AP firmware v.3.9.1 and later. "
    Somit können die wohl nun auch mehr als einen hop.


    Dann ist aber darauf zu achten, dass du den dann mit Netzteil kaufst ^^.Und denk daran, die bekommen immer ihren Strom über Poe, also nicht mit einem Hohlstecker, d.h ein weiteres, ausreichend langes Patchkabel mit einplanen.
    Geändert von Luckysh0t (05.05.18 um 18:12 Uhr)
    Solaris,Filer,vBox Host: Chenbro SR30169 - AMD Athlon 5350 - AC M1 - ASRock AM1B-ITX - 16 GB DDR 3 1600 - Crucial SSD (Rpool) - SanDisk SSD (VM Pool) - Seagate Ironwolf (Datenpool) - BQ PP 9 300W - Dual 10 Gbit CNA SFP+
    Pi 3B+,DietPi: RAID1-iSCSI auf dem ESXi durch VMWare Workstation installiert ist
    Infra:UBNT UniFi USG, UBNT UniFi AP-AC-LR, MT CSS326-24G-2S+RM
    vBoxVM on Solaris: DietPi (PiHole), Ubuntu Server (UniFi Controller), Win7 (itunes Airplay Server)
    D3-Profil

  11. #10
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Dh. ich könnte es so machen:

    Keller:
    - Modem
    - USG Gateway
    - Switch PoE
    - Patchpanel

    EG:
    - Büro Access Point Pro oder Lite
    - Wohnzimmer Mesh Access Point

    1 OG:
    - Access Point Pro oder Lite

    2 OG:
    - random Router, hier ist erstmal egal

    Ich brauche also:

    100m Duplex Cat 7 Kabel
    4x Cat 6a Dosen --> welche?
    Patchpanel --> welches?
    Div. Patchkabel --> welche?
    Ubiquiti USG Modem
    Ubiquiti Switch 8 Port
    Ubiquiti Cloud Key
    Ubiquiti AP Pro oder Lite
    Ubiquiti AP Mesh

    Könnt ihr mich da beraten?








    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  12. #11
    Kapitän zur See Avatar von KurantRubys
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.378


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A Gaming M5
      • CPU:
      • Intel i7 6700
      • Kühlung:
      • Cryorig R1 Ultimate
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-9FB
      • RAM:
      • 16GB Kingston HyperX
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070 SC
      • Storage:
      • QNAP TS-251A 10TB RAID1
      • Monitor:
      • LG Flatron IPS224; Dell UltraSharp U2414
      • Netzwerk:
      • Zyxel USG20
      • Sound:
      • AKG K7XX
      • Netzteil:
      • Antec Edge 550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro X64
      • Sonstiges:
      • CM Masterkeys Pro S; Corsair Vengeance K70; QPAD MK-50; Logitech MX Master; Razer Naga & Vespula
      • Notebook:
      • Toshiba Satellite P855-32U
      • Photoequipment:
      • Fuji X-T2; Fuji X-E2; Minolta X-700
      • Handy:
      • Galaxy S8; iPhone 7

    Standard

    Dosen bin ich mit Telegärtner super zufrieden, alternativ BTR. Patchpanel kannst du in der Regel jegliches Cat6 Panel nehmen, LSA reicht. Patchkabel Cat6/7 in beliebiger Farbe/Länge.

    Die Pros kannst du dir sparen, die sind dezent übertrieben. Das du jetzt noch alte APs bekommst die nur Passiv PoE haben ist bei den größeren Händlern eigentlich unmöglich. Mit dem Unifi Switch ist das erst Recht egal, der kann sowieso beides.

    Den Mesh AP kannst du auch gegen einen Lite ersetzen, sonst hast du keinerlei Vorteile gegenüber einem Lite beim Wireless Uplink. Oder du ersetzt den AP der den Uplink stellt auch gegen einen Mesh, dann wird was draus.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Geändert von KurantRubys (05.05.18 um 21:42 Uhr)

  13. #12
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Also ich hab mir das jetzt gerade mal mit dem Hop und dem Wireless AP angeschaut.

    Eigentlich bräuchte ich das ja wie folgt, siehe Screenshot. Ein Gerät das Hop fähig ist brauche ich ja eigentlich gar nicht, da ich ja kein Wireless AP hinter ein Hop setzen möchte.

    Habt ihr wie gesagt noch Tipps für ein Patchpanel, Netzwerkdosen sowie Patchkabel?


    Edit:

    Hier nochmal alles, bis auf das Verlegekabel, aber da kann ich ja einfach eins von Amazon nehmen?!


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
    Geändert von Hodes (05.05.18 um 22:16 Uhr)

  14. #13
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von Luckysh0t Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich richtig erinnere können die Lite nur die die 24 v passiv PoE Version.Daher benötigst du als Switch den hier
    Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-150W

    Auf meinem LR war ein Aufkleber, das er nun auch den Standard 802.3af kann und somit auch der Switch geht
    Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-60W

    UniFi - Understanding PoE and How UniFi Devices are Powered Ubiquiti Networks Support and Help Center

    Allerdings ist es wohl Glück, auch einen solchen zu bekommen, daher vlt eher die Pro in betracht ziehen, die können es laut ubnt definitv.



    Ich würde das Paket so schnürren.

    1* Ubiquiti UniFi Switch 8 - US-8-60W - Hoffe 8 Ports reichen, denn es sind nach der Infrastrukturverkabelung nur noch 4 Ports für Clients übrig.
    2* Ubiquiti UniFi AC PRO - UAP-AC-PRO-E
    1* Ubiquiti UniFi Security Gateway, USG
    1* Ubiquiti UniFi Cloud Key - UC-CK

    524,35 €


    So kannst du alle APs und den Cloud Key mit dem Switch versorgen.Haben zusammen laut Datenblatt max. 23 Watt, also hat der 60 Watt Switch genug Power.



    Ich nutze eine Ubuntu Server VM auf meinem Solaris Filer als Controller - das funktioniert sehr gut.
    Allerdings liefert ubnt das Paket auch selbst aus, bei Synology musst du entweder auf eine Docker Version zurückgreifen (da habe ich von Problemen in der Vergangenheit gelesen), oder eine Ubuntu Server VM mit VirtualBox auf deiner Syno einrichten - wenn du eine x86 Syno hast.
    Hey,

    hab gerade das dazu gefunden :-)

    Solved: Can US-8 Switch power the new AP-AC lite - Ubiquiti Networks Community

    Zitat Zitat von KurantRubys Beitrag anzeigen
    Dosen bin ich mit Telegärtner super zufrieden, alternativ BTR. Patchpanel kannst du in der Regel jegliches Cat6 Panel nehmen, LSA reicht. Patchkabel Cat6/7 in beliebiger Farbe/Länge.

    Die Pros kannst du dir sparen, die sind dezent übertrieben. Das du jetzt noch alte APs bekommst die nur Passiv PoE haben ist bei den größeren Händlern eigentlich unmöglich. Mit dem Unifi Switch ist das erst Recht egal, der kann sowieso beides.

    Den Mesh AP kannst du auch gegen einen Lite ersetzen, sonst hast du keinerlei Vorteile gegenüber einem Lite beim Wireless Uplink. Oder du ersetzt den AP der den Uplink stellt auch gegen einen Mesh, dann wird was draus.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Hey,

    sorry hatte deinen Post übersehen. Danke. Dann hab ich ja alles mit meiner Einkaufsliste fast gleich zu deinen Vorschlägen :-). Ich glaube aber das ich das USG erst weglasse, da ich momentan ja noch mit einer 3 Mbit VDSL Leitung rumdümpel und der Glasfaseranschluss erst in ein paar Monaten kommt. Den Rest werde ich aber schonmal vorbereiten :-).

    Telegärtner oder BTR macht aber keinen Unterschied oder? Duplex Kabel sollte man schon verlegen oder reicht ein simplex?

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  15. #14
    Kapitän zur See Avatar von KurantRubys
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.378


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A Gaming M5
      • CPU:
      • Intel i7 6700
      • Kühlung:
      • Cryorig R1 Ultimate
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-9FB
      • RAM:
      • 16GB Kingston HyperX
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070 SC
      • Storage:
      • QNAP TS-251A 10TB RAID1
      • Monitor:
      • LG Flatron IPS224; Dell UltraSharp U2414
      • Netzwerk:
      • Zyxel USG20
      • Sound:
      • AKG K7XX
      • Netzteil:
      • Antec Edge 550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro X64
      • Sonstiges:
      • CM Masterkeys Pro S; Corsair Vengeance K70; QPAD MK-50; Logitech MX Master; Razer Naga & Vespula
      • Notebook:
      • Toshiba Satellite P855-32U
      • Photoequipment:
      • Fuji X-T2; Fuji X-E2; Minolta X-700
      • Handy:
      • Galaxy S8; iPhone 7

    Standard

    Macht kaum einen Unterschied, die sollten sogar wenn nicht nicht alles täuscht die gleichen sein bei der Gussform, nur die Telegärtner haben einen Deckel dabei. Ich hab die BTR deswegen genommen, damit unsere Gira Deckel passen und ich nix unnötig rumliegen hab.

    Der aktuelle US8 kann auch wenn ich mich nicht irre 24V PoE. Ist aber auch schon wieder über 1 Jahr her das ich den in den Fingern hatte.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Geändert von KurantRubys (06.05.18 um 08:37 Uhr)

  16. #15
    Oberbootsmann Avatar von Luckysh0t
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    873


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG STRIX B350-F GAMING
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 1600X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15 SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B
      • RAM:
      • 16 GB G.Skill FlareX DDR4-3200
      • Grafik:
      • PowerColor Go Green 6570
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo 512 GB
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp 21,5
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 550 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    Bei den Netzwerkkabeln, kann ich noch folgendes empfehlen.

    Verelegekabel
    Draka Cat 7 Verlegekabel UC900 HS23 S: Amazon.de: Computer Zubehör

    Patchkabel
    Hirose / Draka Kabel - KabelScheune.de
    Solaris,Filer,vBox Host: Chenbro SR30169 - AMD Athlon 5350 - AC M1 - ASRock AM1B-ITX - 16 GB DDR 3 1600 - Crucial SSD (Rpool) - SanDisk SSD (VM Pool) - Seagate Ironwolf (Datenpool) - BQ PP 9 300W - Dual 10 Gbit CNA SFP+
    Pi 3B+,DietPi: RAID1-iSCSI auf dem ESXi durch VMWare Workstation installiert ist
    Infra:UBNT UniFi USG, UBNT UniFi AP-AC-LR, MT CSS326-24G-2S+RM
    vBoxVM on Solaris: DietPi (PiHole), Ubuntu Server (UniFi Controller), Win7 (itunes Airplay Server)
    D3-Profil

  17. #16
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von KurantRubys Beitrag anzeigen
    Macht kaum einen Unterschied, die sollten sogar wenn nicht nicht alles täuscht die gleichen sein bei der Gussform, nur die Telegärtner haben einen Deckel dabei. Ich hab die BTR deswegen genommen, damit unsere Gira Deckel passen und ich nix unnötig rumliegen hab.

    Der aktuelle US8 kann auch wenn ich mich nicht irre 24V PoE. Ist aber auch schon wieder über 1 Jahr her das ich den in den Fingern hatte.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    OK super danke :-). Dann werden es die BTR.
    Zitat Zitat von Luckysh0t Beitrag anzeigen
    Bei den Netzwerkkabeln, kann ich noch folgendes empfehlen.

    Verelegekabel
    Draka Cat 7 Verlegekabel UC900 HS23 S: Amazon.de: Computer Zubehör

    Patchkabel
    Hirose / Draka Kabel - KabelScheune.de
    OK danke. Simplex oder Duplex? Was verlegt man eher?

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  18. #17
    Oberbootsmann Avatar von Luckysh0t
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    873


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG STRIX B350-F GAMING
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 1600X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15 SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B
      • RAM:
      • 16 GB G.Skill FlareX DDR4-3200
      • Grafik:
      • PowerColor Go Green 6570
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo 512 GB
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp 21,5
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 550 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    Das würde ich primär vom verfügbaren Platz aus machen.Beim Duplex, hast du logischerweise ein dickeres und ggf. starreres Kabel.
    Beim Simplex musst du zwar ggf. mehr durchziehen - wenn du sie nicht zussammen durch bekommst, aber da sparste dir dann das auseinander dröseln des Kabels, sollte es für ein Duplex zu eng werden.
    Geändert von Luckysh0t (06.05.18 um 09:05 Uhr)
    Solaris,Filer,vBox Host: Chenbro SR30169 - AMD Athlon 5350 - AC M1 - ASRock AM1B-ITX - 16 GB DDR 3 1600 - Crucial SSD (Rpool) - SanDisk SSD (VM Pool) - Seagate Ironwolf (Datenpool) - BQ PP 9 300W - Dual 10 Gbit CNA SFP+
    Pi 3B+,DietPi: RAID1-iSCSI auf dem ESXi durch VMWare Workstation installiert ist
    Infra:UBNT UniFi USG, UBNT UniFi AP-AC-LR, MT CSS326-24G-2S+RM
    vBoxVM on Solaris: DietPi (PiHole), Ubuntu Server (UniFi Controller), Win7 (itunes Airplay Server)
    D3-Profil

  19. #18
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    2.004


    Standard

    Zitat Zitat von Hodes Beitrag anzeigen
    Kannst du denn was zu meinen Fragen sagen?
    Ich sage etwas zu Dingen, zu denen ich was zu sagen habe und nicht zu Dingen, zu denen ich nichts beitragen kann, wie z.B. Ubiquiti. Ich beziehe mich rein auf die Nutzung eines Repeater.

  20. #19
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von Luckysh0t Beitrag anzeigen
    Das würde ich primär vom verfügbaren Platz aus machen.Beim Duplex, hast du logischerweise ein dickeres und ggf. starreres Kabel.
    Beim Simplex musst du zwar ggf. mehr durchziehen - wenn du sie nicht zussammen durch bekommst, aber da sparste dir dann das auseinander dröseln des Kabels, sollte es für ein Duplex zu eng werden.
    OK. Dann nehme ich auch erstmal Simplex. Dachte es sei sinnig, wenn man schon zwei Anschlüsse in der Dose hat auch Duplex zu verwenden, aber deine Argumentation leuchtet ein. Vielleicht lege ich dann auch nur eins jeweils.

    Wie funktioniert eigentlich PoE? Kann ich das über das Patchpanel in eine Dose und dann in den AP generieren, oder muss das Kabel ohne Umwege an den Switch?

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  21. #20
    Kapitän zur See Avatar von KurantRubys
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.378


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A Gaming M5
      • CPU:
      • Intel i7 6700
      • Kühlung:
      • Cryorig R1 Ultimate
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-9FB
      • RAM:
      • 16GB Kingston HyperX
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070 SC
      • Storage:
      • QNAP TS-251A 10TB RAID1
      • Monitor:
      • LG Flatron IPS224; Dell UltraSharp U2414
      • Netzwerk:
      • Zyxel USG20
      • Sound:
      • AKG K7XX
      • Netzteil:
      • Antec Edge 550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro X64
      • Sonstiges:
      • CM Masterkeys Pro S; Corsair Vengeance K70; QPAD MK-50; Logitech MX Master; Razer Naga & Vespula
      • Notebook:
      • Toshiba Satellite P855-32U
      • Photoequipment:
      • Fuji X-T2; Fuji X-E2; Minolta X-700
      • Handy:
      • Galaxy S8; iPhone 7

    Standard

    Wenn du 2 Kabel ins Leerrohr bekommst würde ich auch 2 legen, dann hast du später nicht die Gefahr das du dich doch noch ärgerst. Ziehen hab ich bei unserem Ausbau gleich vom Elektriker mitmachen lassen, der hat auch 2 einfache pro Dose eingezogen. Wobei das auch durchaus daran liegen könnte, das er erst mal ein bisschen geschockt war als er gehört hat was wir an Kabel wollen

    PoE Aufbau hast du ja im Regelfall Switch->Patchkabel->Patchpanel->Verlegekabel->Dose->Patchkabel->AP. Solange du mit der Strecke unter 100m bleibst (was du sowieso solltest wenn du innerhalb der Spezifikation bleiben willst) dann ist das kein Problem. Ich würde nur die Patchkabel Strecken möglichst kurz halten, alleine schon damit nicht zu viel rumfliegt.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  22. #21
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von KurantRubys Beitrag anzeigen
    Wenn du 2 Kabel ins Leerrohr bekommst würde ich auch 2 legen, dann hast du später nicht die Gefahr das du dich doch noch ärgerst. Ziehen hab ich bei unserem Ausbau gleich vom Elektriker mitmachen lassen, der hat auch 2 einfache pro Dose eingezogen. Wobei das auch durchaus daran liegen könnte, das er erst mal ein bisschen geschockt war als er gehört hat was wir an Kabel wollen

    PoE Aufbau hast du ja im Regelfall Switch->Patchkabel->Patchpanel->Verlegekabel->Dose->Patchkabel->AP. Solange du mit der Strecke unter 100m bleibst (was du sowieso solltest wenn du innerhalb der Spezifikation bleiben willst) dann ist das kein Problem. Ich würde nur die Patchkabel Strecken möglichst kurz halten, alleine schon damit nicht zu viel rumfliegt.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
    Genau so hatte ich mir das gedacht. Ne ich will ja 100m wenn überhaupt an gesamt Länge holen.

    Aber jetzt nochmal für doofe: ich brauche also nicht ein besonderes PoE Panel oder falls es sowas gibt eine PoE Dose?!

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  23. #22
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    06.07.2017
    Beiträge
    315


    Standard

    Zitat Zitat von Hodes Beitrag anzeigen
    Telegärtner oder BTR macht aber keinen Unterschied oder? Duplex Kabel sollte man schon verlegen oder reicht ein simplex?
    Telegärtner, BTR, R&M, Daetwyler, Panduit und wie sie alle heißen haben alle nur geringe Unterschiede in ihren Produkten. Denn irgendwie müssen ja trotzdem die Normgrenzwerte (ich empfehle beim Neuaufbau mindestens Cat.6A/Ea) eingehalten werden. Einige Teile unterscheiden sich wirklich nur im Herstellerlogo das aufgebracht wurde. Nur die "Designfähigkeit" ist bei manchen Teilen nicht gegeben. Das heißt es passt nicht zu den Standardabdeckungen der Schalter/Steckdosenhersteller.
    Ob 1 Duplex oder 2 Simplex verlegt werden ist auch anden persönlichen Geschmack gebunden. 1Simplex legen ist in meinen Augen nur als Notlösung zu betrachten.

    €: Manche Teile werden mit einer POE+Zertifizierung verkauft, was aber auch nur sagt, daß die Kontakte mehrfaches unter Last stecken überleben. Normale Kontakte überleben meistens auch 4-5 Steckungen unter Vollast. 100m können ganz schnell zuwenig sein, vorher ausmessen erspart den Baustop.
    Geändert von amdfreund (06.05.18 um 10:19 Uhr)

  24. #23
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von amdfreund Beitrag anzeigen
    €: Manche Teile werden mit einer POE+Zertifizierung verkauft, was aber auch nur sagt, daß die Kontakte mehrfaches unter Last stecken überleben.
    Was heißt das genau? Stecken? Ich kann also ein Patchpanel nicht so oft benutzen wie ich will?


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  25. #24
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    2.004


    Standard

    Natürlich kannst Du es so oft "benutzen" wie Du willst. Aber der Hersteller garantiert eben die elektrischen Eigenschaften nur für eine bestimmte Anzahl an Steckzyklen, was normal ist, weil jeder Steckvorgang Verschleiß bedeutet und z.B. die Vergoldung der Kontakte nicht unendlich dick ist. Vergiss` das einfach wieder, ist in der Praxis vollkommen irrelevant.

  26. #25
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    304
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85 Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel Xeon e3 1246v3
      • Systemname:
      • EKL Ben Nevis
      • Gehäuse:
      • Bitfenix Shinobi
      • RAM:
      • 2x8 + 2x4 Crucial Ballistix
      • Grafik:
      • Zotac 1050 Ti
      • Storage:
      • Samsung Evo 840 500 GB
      • Netzwerk:
      • Ubiquiti Unifi
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Oneplus 5t

    Standard

    Zitat Zitat von dirk11 Beitrag anzeigen
    Vergiss` das einfach wieder, ist in der Praxis vollkommen irrelevant.
    Alles klar :-)

    Noch was:

    Ein Serverschrank wäre Luxus oder? Ich kann die paar Geräte einfach so an die Wand dübeln oder?


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •