Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.298


    Standard Intel beschleunigt das Ethernet auf 100 GBit/s

    intel-columbiaville


    Im Rahmen eines Datacenter-Events hat Intel heute an gleich mehreren Stellen zum Rundumschlag aufgeholt. Es gibt neue Cascade-Lake-Prozessoren, die Xeon-D-1600-Serie für spezielle Anwendungsbereiche und die Agilex-FPGAs sollen ab dem 3. Quartal die Anforderungen in noch spezielleren Bereichen abdecken.


    Aber ein Datacenter funktioniert in weiten Teilen nur dann gut, wenn auch die Kommunikation mit anderen Komponenten eines Rechenzentrums möglichst reibungslos verläuft. Noch immer ein Standard im Netzwerkbereich ist das Ethernet. Hier kündigt Intel mit Columbiaville die neue Ethernet-800-Serie mit 100 GBit/s an.


    Zunächst...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Korvettenkapitän Avatar von pescA
    Registriert seit
    14.06.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.449


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus VI Impact
      • CPU:
      • Intel Core i7-4770K
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho Rev. B
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define Mini
      • RAM:
      • 16GB G.Skill TridentX
      • Grafik:
      • MSI Geforce GTX780 Lightning
      • Storage:
      • SanDisk Extreme PRO 480GB
      • Monitor:
      • Samsung UE55KU6079UXZG
      • Sound:
      • Event TR6
      • Netzteil:
      • Antec EarthWatts EA-450 Platin

    Standard

    Ist das schon die Intelversion der Mellanox ConnectX 5 oder noch eine Eigenentwicklung von Intel?

    200-Gbit/s- und 400-Gbit/s-Ethernet, sind inzwischen etabliert und kommen in Rechenzentren bereits zum Einsatz. Mit der Ethernet-800-Serie will Intel die Übertragungsraten weiter verbessern
    Und zwar auf 100-Gbit/s :vrizz:
    Im Falle von Ethernet over InfiniBand werden hier Übertragungsraten von bis zu 4.000 MBit/s, also 4 TBit/s, erreicht.
    Um den Faktor 1000 verrechnet
    Geändert von pescA (02.04.19 um 21:18 Uhr)

  4. #3
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.463


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i5 3,1GHz
      • Systemname:
      • iMac 27"
      • RAM:
      • 4GB
      • Grafik:
      • HD6950M 1GB
      • Storage:
      • OCZ Vertex 2 / Seagate 2,5"
      • Sound:
      • H/K
      • Betriebssystem:
      • OS X 10.6.8 / Win 7
      • Sonstiges:
      • iPod Touch 4 32GB
      • Notebook:
      • MacBook Pro
      • Photoequipment:
      • Canon Powershot
      • Handy:
      • iPhone 4S

    Standard

    Ich habe hier praktisch überall 100Mbit/s... reicht. Für Serverzentren ja sicher ganz nett, für den Consumer ohne Relevanz.

  5. #4
    Matrose
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    27


    Standard

    100Mbit/s ernsthaft ? das ist mir schon seit Jahren zu langsam.
    Wenn man öfters mit größeren Datenmengen zu tun hat ist 1Gbit/s oft schon etwas zu langsam.
    Da ich meine sämtlichen Daten auf dem Server bzw NAS ausgelagert habe würde ich mich freuen wenn wir wenigstens bald mal auf 10Gbit/s kommen würden.
    Das Netzwerk hinkt modernen SSDs weit hinterher.

  6. #5
    Oberleutnant zur See Avatar von Ceiber3
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    1.356


    Standard

    Kommt halt drauf an was man machen möchte. I-net = 100 Mbit/s, Lan = 1 Gbit kleiner teil 10 Gbit, Nas ist 10 Gbit und Thunderbolt 3 40 Gbit.
    Solange nicht alles auf Glas umgebaut wird, was meiner Meinung nach schon längst überfällig ist, bringt das eh kaum was.

    Deutschland verpennt halt denn Glasfaserausbau.
    Glasfaserausbau: Aktueller Stand und Perspektiven (April 2019)
    Geändert von Ceiber3 (02.04.19 um 23:17 Uhr)
    Main System: Notebook: Gamingguru Mars, i9 9900k 5,0 GHz bestellt, noch i7 8700k 5,0 GHz, 32 Gb Arbeitsspeicher 3333 Mhz, Geforce GTX 1070m, Killer AC Wlan, 75 Hz Full HD IPS Panel übertaktet auf 100 Hz, G-Sync, Sound Blaster X 360, Texas Instuments Burr-Brown Audio, 1TB Sata SSD Samsung 860 Evo, 2TB HDD, 250 GB Samung 960 Evo PCIE M.2.




  7. #6
    Oberleutnant zur See Avatar von Gamerkind
    Registriert seit
    29.08.2018
    Beiträge
    1.363


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus PRIME B350-PLUS
      • CPU:
      • A10 9700
      • Gehäuse:
      • Billigsdorfer
      • RAM:
      • 16GB DDR4-2400 (SC)
      • Grafik:
      • A10 9700
      • Storage:
      • Crucial MX300 275GB, SATA
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    Wenn euch 10Gb/s zu langsam ist, warum nehmt ihr nicht Infiniband?

    Auf Ebay bekomtm man PCIe Karten mit 40Gb/s um kleines Geld.
    Ein passender Infiniband Switch kostet jetzt auch nicht so extrem viel.
    Hört bitte auf immer von Ryzen 3 zu schreiben, den gibt es schon seit der 1000er Serie.
    Was ihr meint sind die Ryzen 3000 CPUs mit Zen 2 Kern!

  8. #7
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    425


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Fedora 28, Gentoo
      • Notebook:
      • Thinkpad W520

    Standard

    Da ist Intel aber spät dran, Mellanox hat doch schon mit der CX-6 Serie 200 Gbit/s Ethernet Karten im Angebot.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von Gamerkind Beitrag anzeigen
    Wenn euch 10Gb/s zu langsam ist, warum nehmt ihr nicht Infiniband?

    Auf Ebay bekomtm man PCIe Karten mit 40Gb/s um kleines Geld.
    Ein passender Infiniband Switch kostet jetzt auch nicht so extrem viel.
    Infiniband ist nicht ganz so trivial einzurichten wie Ethernet, insbesondere die interessanten Dinge, wie iSER oder RDMA.
    QSFP+ DAC kosten auch ziemlich viel im Vergleich zu SFP+ DACs.

    Interessant wären hier aber die VPI Adapter von Mellanox, die können dann Beides.
    Für schnelle P2P Verbindungen hui, für die ganze Heimnetzverkabelung eher pfui.

    AMD Epyc 7351P|Noctua NH-U14S|Asus KNPA-U16|4x 32GB Samsung DDR4-2666 RDIMM|LSI SAS9300-8i|8x HUS726040AL421 4TB 4Kn RAID-Z2|Samsung 970 Evo L2ARC|Intel X520-DA2|ESXi 6.7|napp-it Pro Complete @ Solaris 11.4
    HP Microserver Gen8|E3-1220Lv2|2x8 GB Kingston KVR16E11/8|4x HGST HUS723030ALS640|Dell PERC [email protected] IT Mode (P19)
    HP Aruba 2920-24G PoE+ Switch (J9727A) & 2 Port 10 GbE SFP+ Modul (J9731A), 2x 10GbE via MMF/LC-D w/ fs.com #11559 SFP+ (HP J9150A comp.)
    Brocade ICX6610-24P-E Switch, Full licensed, 1x QSFP+ to 4x SFP+ DAC (fs.com #69909), 8x 10GbE via MMF/LC-D w/ 57-0000075-01 SFP+
    Mikrotik CRS326-24G-2S+RM Switch, 2x 10GbE via MMF/LC-D w/ S+85DLC03D SFP+

  9. #8
    Gefreiter
    Registriert seit
    29.01.2018
    Beiträge
    35


    • Systeminfo
      • Monitor:
      • Samsung S32D850T
      • Sound:
      • Steinberg UR22 MKII
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • OBSIDIAN P670HP6-G (als DTR)
      • Handy:
      • Google Pixel 3 XL

    Standard

    Ich nutze seit vielen Jahren 1 GBit Ethernet und sehe auch mittel- bis langfristig im praktischen Einsatz keinerlei Notwendigkeit für mehr Bandbreite. Zum Flaschenhals wird das Ganze höchstens beim Bewegen von großen Datenmengen im heimischen Netzwerk. Was nie zeitkritisch ist und damit völlig irrelevant.
    "Die Ursache sitzt nicht selten vor dem Monitor." (unbekannt)

  10. #9
    Hauptgefreiter Avatar von fairlight
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    132


    Standard

    [ ] Du hast den Inhalt des Artikels verstanden

    [x] Du hast den Inhalt des Artikels nicht verstanden

  11. #10
    Fregattenkapitän Avatar von Kommando
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.016


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Intel® Z97 Express Chipset
      • CPU:
      • Core i5 4690K 4,[email protected],3V
      • Gehäuse:
      • Laptop
      • RAM:
      • 16GB HyperX @ 2200-11-11-11-1T
      • Grafik:
      • nVidia Geforce GTX 970M 6GB
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo (2 TB)
      • Monitor:
      • Dell 2709W
      • Netzwerk:
      • Killer Wireless-AC 1525
      • Netzteil:
      • 230 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64
      • Sonstiges:
      • Razer Orochi
      • Notebook:
      • Clevo P751ZM
      • Handy:
      • iPhone 7+

    Standard

    Ich will nur ein bezahlbares 10GBit...

  12. #11
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.463


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i5 3,1GHz
      • Systemname:
      • iMac 27"
      • RAM:
      • 4GB
      • Grafik:
      • HD6950M 1GB
      • Storage:
      • OCZ Vertex 2 / Seagate 2,5"
      • Sound:
      • H/K
      • Betriebssystem:
      • OS X 10.6.8 / Win 7
      • Sonstiges:
      • iPod Touch 4 32GB
      • Notebook:
      • MacBook Pro
      • Photoequipment:
      • Canon Powershot
      • Handy:
      • iPhone 4S

    Standard

    Zitat Zitat von crazyu Beitrag anzeigen
    100Mbit/s ernsthaft ? das ist mir schon seit Jahren zu langsam.
    Wenn man öfters mit größeren Datenmengen zu tun hat ist 1Gbit/s oft schon etwas zu langsam.
    Da ich meine sämtlichen Daten auf dem Server bzw NAS ausgelagert habe würde ich mich freuen wenn wir wenigstens bald mal auf 10Gbit/s kommen würden.
    Ja, ernsthaft. Ich hatte meinen ersten Gbit Switch im Heimnetzwerk schon vor über 15 Jahren, war damals nicht grade billig.
    Im Laufe der Jahre habe ich aber zunehmend abgerüstet und gemerkt das ich keine großen Mengen im Netz verschiebe.
    Wenn dann höchstens auf die retro Rechner und die können selbst die 100Mbit/s oft nicht auslasten. Mein Internet hat 50Mbit/s, also auch kein Problem.
    Mein einziges Gerät das mit Gbit angebunden ist ist der iMac, aber auch nur weil die Fritz!box eh 2 Gbit Ports hat, da kann man ruhig einen nutzen, kostet ja nichts extra
    Auf ein NAS oder einen Server Zuhause habe ich absolut keinen Bock, aus dem Alter wo ich Strom verschwende für wertlose Daten bin ich raus.

    Mal ehrlich, die meisten die mit "großen Daten" hantieren meinen damit MKVs oder ISOs (und nein, garantiert nicht von Linux Distris...), ziemlich obsolet alles. Der Scheiss interessiert mich schon lange nicht mehr.
    Silent- & Energiesparfan

  13. #12
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    425


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Fedora 28, Gentoo
      • Notebook:
      • Thinkpad W520

    Standard

    Zitat Zitat von Kommando Beitrag anzeigen
    Ich will nur ein bezahlbares 10GBit...
    Ist es doch ?!

  14. #13
    Korvettenkapitän Avatar von AliManali
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    2.107


    Standard

    Ich will nur ein bezahlbares 10GBit..
    Ist es doch ?!
    CHF 50.- im Monat. Mit TV und Festnetz. Ah ne blöd, er hat wohl was anderes gemeint.

    Ich hab das mega Messie Netzwerk, aber leider auch nur alles auf 1 GB/s.

    Willkommen - Salt Fiber
    Geändert von AliManali (04.04.19 um 21:14 Uhr)
    Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

  15. #14
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.463


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i5 3,1GHz
      • Systemname:
      • iMac 27"
      • RAM:
      • 4GB
      • Grafik:
      • HD6950M 1GB
      • Storage:
      • OCZ Vertex 2 / Seagate 2,5"
      • Sound:
      • H/K
      • Betriebssystem:
      • OS X 10.6.8 / Win 7
      • Sonstiges:
      • iPod Touch 4 32GB
      • Notebook:
      • MacBook Pro
      • Photoequipment:
      • Canon Powershot
      • Handy:
      • iPhone 4S

    Standard

    Jetzt mal im Ernst: Was macht man mit 10Gbit/s? Einen Wolkenkratzer mit 100 Wohnungen versorgen?
    Mal so als Relation: Linus hat seit kurzem 10Gbit/s - aber er kann das als High Volume Output Content Creator (immerhin 7-8 Videos pro Woche) mit 4K Material und drölfzig Angestellten auch halbwegs brauchen.

  16. #15
    Korvettenkapitän Avatar von AliManali
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    2.107


    Standard

    Naja, wenn Du auswählen könntest:

    • meine 300Mbit/s mit Telefon und TV für CHF 109.-
    • 10Gbit/s mit Telefon und TV für CHF 50.-



    Was würdest Du dann nehmen? Is klar, reine Bauernfängerei, aber ich werd trotzdem mal wechseln dann. Nehm ich gerne mit, wenn mein Vertrag ausgelaufen ist.

    Gruss
    Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

  17. #16
    Fregattenkapitän Avatar von Kommando
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    3.016


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Intel® Z97 Express Chipset
      • CPU:
      • Core i5 4690K 4,[email protected],3V
      • Gehäuse:
      • Laptop
      • RAM:
      • 16GB HyperX @ 2200-11-11-11-1T
      • Grafik:
      • nVidia Geforce GTX 970M 6GB
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo (2 TB)
      • Monitor:
      • Dell 2709W
      • Netzwerk:
      • Killer Wireless-AC 1525
      • Netzteil:
      • 230 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64
      • Sonstiges:
      • Razer Orochi
      • Notebook:
      • Clevo P751ZM
      • Handy:
      • iPhone 7+

    Standard

    Hier gehts um Ethernet, nicht um Internet...

    PS: Wo gibts denn günstige 10 GBit Ethernet?

  18. #17
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.836


    Standard

    in der Schweiz

    Willkommen - Salt Fiber

    - - - Updated - - -

    Sorry, dass ich hier off-Topic weiterfahre, aber vielleicht eine nützliche Information:

    Zitat Zitat von AliManali Beitrag anzeigen
    Naja, wenn Du auswählen könntest:

    • meine 300Mbit/s mit Telefon und TV für CHF 109.-
    • 10Gbit/s mit Telefon und TV für CHF 50.-


    Was würdest Du dann nehmen? Is klar, reine Bauernfängerei, aber ich werd trotzdem mal wechseln dann. Nehm ich gerne mit, wenn mein Vertrag ausgelaufen ist.

    Gruss
    Bei mir ist es an den ungenügenden Telefonnummern gescheitert (ich brauche 3). Eine (vorhandene) FritzBox als Telefonzentrale dahinter hängen geht wegen des fehlenden Bridge-Modus auch nicht. Hier die Auskunft vom Salt Support von Ende 2018:

    Sie können eine Rufnummer zu Salt-Fiber übertragen lassen. 3 Festnetznummern wird jedoch nicht möglich sein.

    Der Bridge-Modus in der Fiber Box ist ebenfalls noch nicht verfügbar. Dieser wird ab 2019 zu Verfügung stehen. Es kann aber kein genaues Datum angegeben werden.

  19. #18
    Oberleutnant zur See Avatar von Ceiber3
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    1.356


    Standard

    Salt Fiber ist aber Funk und je nach dem wo du bist bleiben von dein 10G UP Down nur noch 2G Down und 500 Mbits Upload.
    Immer noch mega schnell gegenüber Deutschland mit sein Glas/Kupfer mist Netz aber halt nicht optimal zum Hosten von Privaten Pages.
    Main System: Notebook: Gamingguru Mars, i9 9900k 5,0 GHz bestellt, noch i7 8700k 5,0 GHz, 32 Gb Arbeitsspeicher 3333 Mhz, Geforce GTX 1070m, Killer AC Wlan, 75 Hz Full HD IPS Panel übertaktet auf 100 Hz, G-Sync, Sound Blaster X 360, Texas Instuments Burr-Brown Audio, 1TB Sata SSD Samsung 860 Evo, 2TB HDD, 250 GB Samung 960 Evo PCIE M.2.




  20. #19
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.836


    Standard

    Nein.

    Salt Fiber ist FTTH. Die Glasfaserleitung endet in Deinem Wohnzimmer.
    Die Schweizer Städte sind inzwischen gut mit Glasfaser erschlossen. Die Story hab ich hier schon mal kurz geschildert: FTTx - Brauch ich UNBEDINGT eine Fritzbox???

    Es wären also auch 100 Gb/s möglich – um zumindest den Titel dieser Diskussion wieder zu erwähnen
    Geändert von awehring (10.04.19 um 06:40 Uhr)

  21. #20
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    425


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Fedora 28, Gentoo
      • Notebook:
      • Thinkpad W520

    Standard

    Ja wow, und was ist mit den ländlichen Gebieten ? Da hängt die Schweiz genau wie Deutschland massiv hinterher. Nicht alles ist Gold was glänzt.
    Die Backbone-Kapazitäten müssten die auch erstmal stemmen wenn auf einmal jeder 10 oder gar 100 Gigabit/s bucht. Das reicht dann von vorne bis hinten nicht und wird genauso überbucht werden wie es jetzt schon Unitymedia und Vodafone bei ihrem Kabelinternet macht. Da hängen dann 1000-2000 Kunden an einem Segment mit maximal 1x 10 Gbit/s Anbindung an den Backbone-Ring

    Im Übrigen ging es hier gar nicht um Internet-Geschwindigkeiten, sondern um Geschwindigkeiten im LAN, und da ist 10 Gbit/s mittlerweile gut bezahlbar geworden.

    AMD Epyc 7351P|Noctua NH-U14S|Asus KNPA-U16|4x 32GB Samsung DDR4-2666 RDIMM|LSI SAS9300-8i|8x HUS726040AL421 4TB 4Kn RAID-Z2|Samsung 970 Evo L2ARC|Intel X520-DA2|ESXi 6.7|napp-it Pro Complete @ Solaris 11.4
    HP Microserver Gen8|E3-1220Lv2|2x8 GB Kingston KVR16E11/8|4x HGST HUS723030ALS640|Dell PERC [email protected] IT Mode (P19)
    HP Aruba 2920-24G PoE+ Switch (J9727A) & 2 Port 10 GbE SFP+ Modul (J9731A), 2x 10GbE via MMF/LC-D w/ fs.com #11559 SFP+ (HP J9150A comp.)
    Brocade ICX6610-24P-E Switch, Full licensed, 1x QSFP+ to 4x SFP+ DAC (fs.com #69909), 8x 10GbE via MMF/LC-D w/ 57-0000075-01 SFP+
    Mikrotik CRS326-24G-2S+RM Switch, 2x 10GbE via MMF/LC-D w/ S+85DLC03D SFP+

  22. #21
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.836


    Standard

    Kommt Zeit kommt (D)ra(h)t.

    Oder hätte man deiner Meinung nach bei den Almhütten mit der Glasfaserverkabelung beginnen soll?

  23. #22
    Korvettenkapitän Avatar von AliManali
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    2.107


    Standard

    Zitat Zitat von sch4kal Beitrag anzeigen
    Ja wow, und was ist mit den ländlichen Gebieten ? Da hängt die Schweiz genau wie Deutschland massiv hinterher.
    Das halte ich jetzt aber für ein Gerücht.

    Zitat Zitat von awehring Beitrag anzeigen
    Kommt Zeit kommt (D)ra(h)t.
    Geändert von AliManali (10.04.19 um 18:20 Uhr)
    Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

  24. #23
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    425


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Fedora 28, Gentoo
      • Notebook:
      • Thinkpad W520

    Standard

    Zitat Zitat von AliManali Beitrag anzeigen
    Das halte ich jetzt aber für ein Gerücht.



    Hast du andere Quellen als ich ?
    Der Breitbandatlas sieht bei Auswahl von der Anschlussart „FTTB/FTTH“ im ländlichen Gebiet sehr mau aus.
    https://map.geo.admin.ch/mobile.html...81288827798269

  25. #24
    Korvettenkapitän Avatar von AliManali
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    2.107


    Standard

    Ja, mit Fibre mag das so aussehen. Aber auf dem Land ist halt Coax gut ausgebaut. Ich habe seit 20 Jahren Internet über Coax, und hatte jederzeit super stabiles und schnelles Internet. Bis auf den Moment gerade, aber nächste Woche werden bei uns die Kabel saniert.

    Wenn Du unbedingt FTTH brauchst, musst Du Dich halt umsehen, wo Du hin ziehst. War bei mir auch ein Hauptkriterium bei der Wohnungssuche, dass es da anständiges Internet gibt.
    Geändert von AliManali (11.04.19 um 22:10 Uhr)
    Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

  26. #25
    Korvettenkapitän Avatar von AliManali
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    2.107


    Standard

    Wobei, die Werbung hier aufm luxx dafür find ich doch bisschen daneben. Muss ja jede selber wissen, was sie dafür tut. Der Zeitgeist übertreibt es zur Zeit, meiner Meinung nach.

    Salt.PNG

    nicht mal bridged mode? und das mit ner fixen IP? da geb ich Euch aber mal Recht, kein Schwein braucht 10 Gbit/s
    Geändert von AliManali (14.04.19 um 21:04 Uhr)
    Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •