Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16


    Standard DNSMASQ reverse lookup

    Hallo zusammen,

    leider besitzt mein Router von Vodafone kein reverse lookup/ nat loopback. Somit komm ich aus meinem Netzwerk nicht über meine Domain auf meinen Server (owncloud,etc).

    Mein vorgehen:
    Ich habe meine RouterIP von 192.168.0.1 auf 192.168.0.252 gesetzt (254 & 253 akzeptierte der Router nicht)
    Ich habe meinem Server auf die Statische IP auf 192.168.0.1 gesetzt.
    Meine Clients im Netzwerk können durch den Eintrag auf dem Server in
    /etc/hosts (192.168.0.200 cloud.meineDomain.de server)
    mein owncloud mittels cloud.meineDomain.de zugreifen.
    Der Server hat eine Verbindung zum Internet (wurde getestet)
    Leider kommt kein andere Client mehr ins Internet.

    Meine DNSMASQ Datein sehen wie folgt aus:

    /etc/dnsmasq.conf
    Code:
    listen-address=127.0.0.1 
    listen-address=192.168.0.1
    address=/cloud.meineDomain.de/192.168.0.200
    port=53 
    domain-needed 
    bogus-priv 
    resolv-file=/etc/resolv.dnsmasq
    /etc/resolv.dnsmasq
    Code:
    nameserver 192.168.0.252
    /etc/resolve.conf
    Code:
    nameserver 127.0.0.1
    Wie schaff ich es nun, alle meine Pakete welche nicht mit cloud.meineDomain.de weiterzuleiten ans Internet/meinen Router?

    Nochmal eine Übersicht:
    SERVER mit der IP 192.168.0.1 inklusive DNSMASQ und einer Verbindung zum Internet
    Router mit der IP 192.168.0.252
    Clients können auf cloud.meineDomain.de zugreifen, wird erfolgreich auf 192.168.0.200 aufgelöst.

    Schon mal vielen Dank!!
    Gruß

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitän zur See Avatar von Seratio
    Registriert seit
    14.07.2004
    Ort
    viva colonia
    Beiträge
    3.866


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Tomahawk Z270
      • CPU:
      • Intel i7-7700k
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide 400Q
      • RAM:
      • 16GB Corsair
      • Grafik:
      • Sapphire R9 290 TRI-X 4GB
      • Storage:
      • HP MicroServer Gen8 + 4x3TB WD Green
      • Monitor:
      • Asus VE 258 Q
      • Sound:
      • Logitech G933
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 10 CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • iPhone 6

    Standard

    Ich versteh gerade nicht, warum du das so umständlich gemacht hast?


    Lass den Router doch einfach auf der .1.
    Dieser ist immerhin dein Default Gateway.

    Auf allen Clients trägst du einfach in die etc/hosts den Eintrag für deine Cloud mit Ziel deinem Server ein. Fertig.


    Da musst du weder an dnsmasq rumfummeln, noch am DHCP Server. Lediglich der Server sollte eine statische IP haben.
    Internationale Verträge verbieten den Verkauf von Kernwaffenträgern, nicht jedoch deren Vermietung oder Leasing

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Wäre toll wenn es so einfach wäre, leider kann ich bei bestimmten Clients (Handy) die etc/Host Datei nicht abändern

  5. #4
    Kapitänleutnant Avatar von chriscrosser
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    in the middle of berlin
    Beiträge
    1.763


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-890GPA-UD3H
      • CPU:
      • AMD Phenom II X6 1090T
      • Systemname:
      • HAL-9000 Computer
      • Kühlung:
      • Be quiet! / Alpenföhn Nordwand
      • Gehäuse:
      • Cooler Master CM 690 II
      • RAM:
      • 8GB Dual Kanal DDR3 @ 669MHz
      • Grafik:
      • MSI 460GTX Cyclone 1GD5/OC
      • Storage:
      • Samsung SSD 840 (120GB) - WDC WD40 RED (4TB)
      • Monitor:
      • ViewSonic VX2260WM
      • Netzwerk:
      • Realtek PCIe GBE 1000Mbit
      • Sound:
      • Realtek High Definition Audio + Creative Sound
      • Netzteil:
      • Be quiet! Dark Power PRO 750W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate 64-bit SP1
      • Sonstiges:
      • Dockingstation Inateck FD2002 mit 2x 3TB WD RED
      • Notebook:
      • Lenovo N200 (3000) SSD Samsung 840 EVO 250GB 4GB RAM
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-TZ18 mit 16GB SDHC
      • Handy:
      • S4 Mini und Panasonic TU-329

    Standard

    rooten! - dann kann man die host datei (beim handy zumindest) ändern!

  6. #5
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Kommt leider nicht in frage. Es muss doch eine elegante Lösung dafür geben, die verschiedenen Dienste (Alle Dienste die unter meiner Domain laufen) innerhalb meines Netzwerkes mit dieser Domain ansprechen zu können

  7. #6
    GUI-abhängig Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    13.749


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Jonsbo VR1 S
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport 16GB
      • Grafik:
      • ASUS Strix GeForce GTX 1060
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 EVO 500GB
      • Monitor:
      • Acer XB270HU + Dell 2407WFP
      • Netzwerk:
      • Intel I218V + Realtek RTL8153
      • Sound:
      • Realtek ALC892
      • Netzteil:
      • Cooler Master V-Series V550
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 10 (1803)
      • Sonstiges:
      • Logitech K800 Wireless Illuminated + G5 Refresh

    Standard

    Ich rate auch mal, kannst Du in DNSMASQ nicht deine Namensadresse auf die IP Deines Servers festmachen?
    Den Router eine andere IP zu geben halte ich auch nicht für sinnvoll bzw. es scheint ja bei Dir Probleme zu machen.

  8. #7
    Kapitän zur See Avatar von Seratio
    Registriert seit
    14.07.2004
    Ort
    viva colonia
    Beiträge
    3.866


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Tomahawk Z270
      • CPU:
      • Intel i7-7700k
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide 400Q
      • RAM:
      • 16GB Corsair
      • Grafik:
      • Sapphire R9 290 TRI-X 4GB
      • Storage:
      • HP MicroServer Gen8 + 4x3TB WD Green
      • Monitor:
      • Asus VE 258 Q
      • Sound:
      • Logitech G933
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 10 CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • iPhone 6

    Standard

    Was hast du eigtl für einen Router? Bei einer Fritzbox kann man z.B. sagen, dass diese per DHCP einen anderen DNS Server verteilt.
    Internationale Verträge verbieten den Verkauf von Kernwaffenträgern, nicht jedoch deren Vermietung oder Leasing

  9. #8
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Einen Sagemcom FAST5460 ( https://kabel.vodafone.de/static/med...r_FAST5460.pdf )
    Leider hat dieser Router diese Option nicht. Er kann wirklich gar nichts, was sehr sehr traurig ist!
    Aber ich wollte mein Glück erst mit einem DNSMASQ Server versuchen bevor ich mir einen Router kaufen "muss".

  10. #9
    Kapitänleutnant Avatar von TheBigG
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    1.734


    Standard

    Lass dich auf Dual Stack umstellen, per IPv6 ist das kein Problem

  11. #10
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Ich habe meinen Anschluss bereits auf IPV4 umstellen lassen.

  12. #11
    Kapitänleutnant Avatar von TheBigG
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    1.734


    Standard

    tja dann hast du wohl pech

  13. #12
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Tut mir leid, aber so eine dumme Aussage ist unnötig.
    Es geht ja auch nicht um meinen Anschluss, sondern um eine interne Netzwerkkonfiguration mit DNSMASQ

  14. #13
    GUI-abhängig Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    13.749


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Jonsbo VR1 S
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport 16GB
      • Grafik:
      • ASUS Strix GeForce GTX 1060
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 EVO 500GB
      • Monitor:
      • Acer XB270HU + Dell 2407WFP
      • Netzwerk:
      • Intel I218V + Realtek RTL8153
      • Sound:
      • Realtek ALC892
      • Netzteil:
      • Cooler Master V-Series V550
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 10 (1803)
      • Sonstiges:
      • Logitech K800 Wireless Illuminated + G5 Refresh

    Standard

    Was sagst zu meinem Beitrag?

  15. #14
    Kapitänleutnant Avatar von TheBigG
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    1.734


    Standard

    Zitat Zitat von kohlibrie Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, aber so eine dumme Aussage ist unnötig.
    Es geht ja auch nicht um meinen Anschluss, sondern um eine interne Netzwerkkonfiguration mit DNSMASQ
    Mit IPv6 hättest du das Anfangsproblem ja gar nicht und könntest dir den Affentanz sparen. Aber da du das ja so willst, viel Glück.

  16. #15
    GUI-abhängig Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    13.749


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Jonsbo VR1 S
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport 16GB
      • Grafik:
      • ASUS Strix GeForce GTX 1060
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 EVO 500GB
      • Monitor:
      • Acer XB270HU + Dell 2407WFP
      • Netzwerk:
      • Intel I218V + Realtek RTL8153
      • Sound:
      • Realtek ALC892
      • Netzteil:
      • Cooler Master V-Series V550
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 10 (1803)
      • Sonstiges:
      • Logitech K800 Wireless Illuminated + G5 Refresh

    Standard

    Ich mag IPv6 aus Privacy Gründen nicht haben und verstehe daher jeden, der auch darauf verzichten möchte.

  17. #16
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von TheBigG Beitrag anzeigen
    Mit IPv6 hättest du das Anfangsproblem ja gar nicht und könntest dir den Affentanz sparen. Aber da du das ja so willst, viel Glück.
    Mit IPv6 hätte ich aber wiederum andere Probleme. z.B. aus einem ipv4 Netz einfach auf ipv6 zuzugreifen.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von Bob.Dig Beitrag anzeigen
    Ich rate auch mal, kannst Du in DNSMASQ nicht deine Namensadresse auf die IP Deines Servers festmachen?
    Den Router eine andere IP zu geben halte ich auch nicht für sinnvoll bzw. es scheint ja bei Dir Probleme zu machen.

    Das würde für meine Clients bedeuten, ich müsste als "Router" doch meine Server IP eintragen. Oder wie würde mein Server mitbekommen, dass ein Client auf meine URL zugreifen will, um diese in eine interne ip umzuwandeln?

  18. #17
    GUI-abhängig Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    13.749


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Jonsbo VR1 S
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport 16GB
      • Grafik:
      • ASUS Strix GeForce GTX 1060
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 EVO 500GB
      • Monitor:
      • Acer XB270HU + Dell 2407WFP
      • Netzwerk:
      • Intel I218V + Realtek RTL8153
      • Sound:
      • Realtek ALC892
      • Netzteil:
      • Cooler Master V-Series V550
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 10 (1803)
      • Sonstiges:
      • Logitech K800 Wireless Illuminated + G5 Refresh

    Standard

    Hab damit nie gearbeitet aber deinem interner Server mit seiner festen IP kannst Du doch sicher in dnsmasq deine cloud.meineDomain.de zuweisen, dann kannst Du von intern auf deinen Server zugreifen und von extern sowieso.
    Auf jeden Fall musst Du dafür nicht deinen Router bzw. dein Netzwerk ändern. Aber wie genau Du das machen kannst, kann ich dir leider nicht sagen, aber es scheint mir einfach das naheliegendste zu sein.

  19. #18
    Matrose
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Habe es nun wie folgt gelöst, wenn auch nicht so wie ich es mir vorgestellt hab, aber so funktioniert es auch auf Clients, welche nicht gerootet sind:

    Dem Server mit DNSMASQ gesagt, er soll au seine eigene IP lauschen:
    Code:
    listen-address=127.0.0.1 
    listen-address=192.168.0.102
    address=/cloud.meineDomain.de/192.168.0.200
    port=53 
    domain-needed 
    bogus-priv 
    resolv-file=/etc/resolv.dnsmasq
    Und nun bei allen Clients die IP des Servers als DNS eintragen

    Danke schön für die Denkanstöße!
    Geändert von kohlibrie (13.01.18 um 21:47 Uhr)

  20. #19
    Kapitänleutnant Avatar von TheBigG
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    1.734


    Standard

    Zitat Zitat von kohlibrie Beitrag anzeigen
    Mit IPv6 hätte ich aber wiederum andere Probleme. z.B. aus einem ipv4 Netz einfach auf ipv6 zuzugreifen.
    Deswegen ja auch dual stack und nicht dual stack lite. ipv6 Clients (dein LAN z.b.) nehmen den AAAA record und uralt/krüppel Netze den A record.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •