Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    3


    Standard Besserer Empfang mit teurem Wlan-Adapter oder kommt es nur auf den Router an?

    Hallo,

    ich surfe über einen öffentlichen Wlan-Hotspot und der Empfang in meiner Wohnung ist nicht sonderlich gut. Ich verwende eine PCI-Wlan-Karte. Was den Empfang wahrscheinlich schonmal verbessern würde, nehme ich an, ist einen USB-Wlan-Adapter mit Verlängerungskabel zu verwenden. Zum einen um den Standort flexibel auswählen zu können, zum anderen kann ich mir vorstellen, dass ein PC störende Signale erzeugt und deswegen direkt am Rechner ein eher ungünstiger Standort für die Antenne ist. Würdet ihr dem zustimmen was die Störsignale angeht?

    Aber zu meiner eigentlichen Frage, es gibt ja teurere Marken-Wlan-Adapter und günstige Noname-Alternativen. Kann man in der Praxis mit besserem Empfang rechnen wenn man sich einen teureren Empfänger leistet oder kommt es ausschließlich auf den Router an und die Empfänger unterscheiden sich nicht oder kaum?

    Worauf sollte ich vielleicht sonst noch achten?

    Danke

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Korvettenkapitän Avatar von Elmario
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    2.261


    Standard

    Das entscheidende beim Funk sind die Antennen. Umso mehr und größer, desto besser.

  4. #3
    Stabsgefreiter Avatar von NixName
    Registriert seit
    25.08.2010
    Ort
    SL
    Beiträge
    257


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte...
      • Systemname:
      • V.I.N.C.E.N.T
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Notebook:
      • Acer 1810 TZ, Dell E6410, Clevo P650RP6-G
      • Handy:
      • Redmi Note 4 mit Qualcomm 3GB

    Standard

    Ich würde sowas nehmen:

    ALFA USB Adapter GE-RT3070 (AWUS036NH) oder ähnlich.
    Geändert von NixName (13.09.17 um 22:22 Uhr)
    Voll die Hardware: Intel 2500K - Scythe Mugen 2 - Gigabyte GA-P67A UD4 B3 rev1.1, 32GB Geil Dragon 1333 CL9
    System: SSD Samsung EVO 850 250GB - Daten: Viele... - GraKa Gainward 1070 GS @ GLH BIOS
    DELL E6410, 8GB RAM - Intel GraKa - 1440x900 - Geiles Teil. Ich liebe es. Clevo P650RP6-G, 32GB RAM - Laptop mit GTX 1060, 6GB VRAM - Extrem Geil.

  5. #4
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.314


    Standard

    Zitat Zitat von Elmario Beitrag anzeigen
    Das entscheidende beim Funk sind die Antennen. Umso mehr und größer, desto besser.
    Im Prinzip richtig, nützt aber einseitig nicht viel.
    Ein schlechtes Signal kann nicht durch eine grössere Empfangsantenne verbessert werden, sie erhöht nur die Empfangsleistung als solches

  6. #5
    Korvettenkapitän Avatar von Elmario
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    2.261


    Standard

    Ich habe es ja nicht auf eine Seite eingegrenzt. Dachte damit sei die Sache klar

  7. #6
    Matrose
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    3
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von NixName Beitrag anzeigen
    Ich würde sowas nehmen:

    ALFA USB Adapter GE-RT3070 (AWUS036NH) oder ähnlich.
    So nen ALFA hab ich vor Jahren mal ausprobiert, die von dir genannten sind glaube ich die Optimal-Geräte um Wlans zu knacken richtig ? (...zumindest früher) Dieser ALFA-Empfänger hat zwar sehr viele Netzwerke gesehen (ich hab ihn nichtmehr) aber ist die Empfangsqualität tatsächlich besser mit solchen hochwertigen Dingern?



    Antennen lohnen sich echt, ja? Oder machen die mehr optisch als praktisch was her?


    .
    Geändert von Balsamico (14.09.17 um 16:16 Uhr)

  8. #7
    Stabsgefreiter Avatar von NixName
    Registriert seit
    25.08.2010
    Ort
    SL
    Beiträge
    257


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte...
      • Systemname:
      • V.I.N.C.E.N.T
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Notebook:
      • Acer 1810 TZ, Dell E6410, Clevo P650RP6-G
      • Handy:
      • Redmi Note 4 mit Qualcomm 3GB

    Standard

    Die ALFAs haben hervorragenden Empfang, die Sendeleistung lässt sich Regeln - für Deutschland gibt es gesetzeskonforme Treiber.
    Die Teile nimmt man anscheinend zum Wardriving, auch der Linux Unterstützung wegen.

    Ich würde noch eine 9dBi Antenne dazu nehmen.
    Voll die Hardware: Intel 2500K - Scythe Mugen 2 - Gigabyte GA-P67A UD4 B3 rev1.1, 32GB Geil Dragon 1333 CL9
    System: SSD Samsung EVO 850 250GB - Daten: Viele... - GraKa Gainward 1070 GS @ GLH BIOS
    DELL E6410, 8GB RAM - Intel GraKa - 1440x900 - Geiles Teil. Ich liebe es. Clevo P650RP6-G, 32GB RAM - Laptop mit GTX 1060, 6GB VRAM - Extrem Geil.

  9. #8
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.314


    Standard

    Zitat Zitat von Elmario Beitrag anzeigen
    Ich habe es ja nicht auf eine Seite eingegrenzt. Dachte damit sei die Sache klar
    Wobei du bei einem öffentlichen WLAN Hotspot wohl wenig Einfluß auf die Antenne am Hotspot hast

    In der Regel bringt es nur wenig nur auf einer Seite eine Antenne mit Gewinn einzusetzen, das Wenige kann aber manchmal das Entscheidene sein.
    Geändert von Digi-Quick (14.09.17 um 20:13 Uhr)

  10. #9
    Flottillenadmiral Avatar von Zidane
    Registriert seit
    02.07.2002
    Ort
    52.17081°N 8.35677°E
    Beiträge
    5.238


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus B350 Prime Plus
      • CPU:
      • AMD Ryzen 1700
      • Systemname:
      • Hauptrechner
      • Kühlung:
      • AMD Wraith Kühler
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Level 10 GTS Snow
      • RAM:
      • Crucial 2x 4GB DDR4 2666 ECC S
      • Grafik:
      • NV G210 ( NV 1050TI) geplant
      • Storage:
      • Crucial MX 200 512GB
      • Monitor:
      • Eizo S1932
      • Netzwerk:
      • OnBoard Lan @ FBF 7490
      • Sound:
      • Asus Xonar D1 7.1 + Creative FPS 1600
      • Netzteil:
      • Cougar GX-S 450W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • Canon Lide 50 @ HP CP 1525n @ MX 1000 Laser @ Pio BDR 206 @ LiteOn BR-Combo
      • Photoequipment:
      • Nikon P 310
      • Handy:
      • Samsung S4 Mini

    Standard

    Erstmal klären ob in 2,4GHz oder 5GHz gesendet wird, bei 2,4GHz GHz macht dir keine großen Hoffnungen wenn in der Umgebung noch so 30 WLAN Netze aktiv sind. Bei meinem Bruder sind es so 30 Stück und hat trotz kurzer Strecke von seinem PC per WLAN zum Router nur geringe Datenraten erzielen können. Sind dann auf D-Lan umgestiegen, da Mietwohnung.

    Im 5GHz Bereich hat man den kleinen Nachteil das nicht ALLE Frequenzen frei sind, hoffe da passiert bald was und z.b die Radarfrequenzen in den 10GHz Bereich verlegt, nach oben sollte man immer Luft haben.
    Geändert von Zidane (15.09.17 um 00:05 Uhr)
    @Henri Richard

    "Ich selbst würde sicher nie AMD für ein privates System kaufen, wenn ich nicht hier arbeiten würde."

    "The Adventures of Audio DAT in the SCSI Dimension"

  11. #10
    Matrose
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    3
    Themenstarter


    Standard

    @Zidane

    Zitat Zitat von https://zuhauseplus.vodafone.de/internet-telefon/wlan-hotspots/faq.html

    Was ist ein Vodafone WLAN-Hotspot?

    [...]Die Vodafone WLAN-Hotspots auf öffentlichen Straßen und Plätzen nutzen z.B. die Standards 802.11 a/b/g/n auf den Frequenzen 2,4 GHz und 5 GHz.
    Ja? Sollte es sich in dem Fall lohnen, nen 5GHz-Empfänger zu kaufen?

    .
    Geändert von Balsamico (15.09.17 um 21:35 Uhr)

  12. #11
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.481


    Standard

    5 GHz bietet mehr Bandbreite und ist meist weniger ausgelastet, allerdings wird das 5 GHz Signal von Mauern, etc. stärker abgeschirmt.

    Wenn dein Handy 5 GHz kann, installier dir eine App wie den WiFi Analyzer und schau dir die Signalstärke an. so kannst du auch einen eventuell besseren Standort für eine Antenne leicht ermitteln (für 2,4 oder 5 GHz).

    Es ist nicht sicher, ob dein Hotspot überhaupt mit 5 GHz sendet.
    Geändert von awehring (16.09.17 um 05:13 Uhr)

  13. #12
    Gefreiter
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    40


    Standard

    Zitat Zitat von Digi-Quick Beitrag anzeigen
    Im Prinzip richtig, nützt aber einseitig nicht viel.
    Ein schlechtes Signal kann nicht durch eine grössere Empfangsantenne verbessert werden, sie erhöht nur die Empfangsleistung als solches
    Trotzdem hilf es gigantisch.

    Ich habe mal (darf man gar nicht sagen), wie ich mal zwei Wochen kein Internet hatte, mit einer selbst gebauten Antenne, beim einem Haus c.a. 300 Meter weg, ein Signal gekapert.

    Antenne sah in etwa so aus:

    .jpg

    Mit diesen normalen 2-3 DB Omni-Antennen die an solchen Empfänger sitzen kommt man nicht weit. Aber mit einer Richtantenne schon. Anleitungen gibt es einige im Netz. Kosten waren null Euro, weil ich alles aus Bastelkram und Alufolie gebaut habe.

  14. #13
    Stabsgefreiter Avatar von NixName
    Registriert seit
    25.08.2010
    Ort
    SL
    Beiträge
    257


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte...
      • Systemname:
      • V.I.N.C.E.N.T
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Notebook:
      • Acer 1810 TZ, Dell E6410, Clevo P650RP6-G
      • Handy:
      • Redmi Note 4 mit Qualcomm 3GB

    Standard

    Zitat Zitat von Roman78 Beitrag anzeigen
    Trotzdem hilf es gigantisch.

    Ich habe mal (darf man gar nicht sagen), wie ich mal zwei Wochen kein Internet hatte, mit einer selbst gebauten Antenne, beim einem Haus c.a. 300 Meter weg, ein Signal gekapert.

    Antenne sah in etwa so aus:

    .jpg

    Mit diesen normalen 2-3 DB Omni-Antennen die an solchen Empfänger sitzen kommt man nicht weit. Aber mit einer Richtantenne schon. Anleitungen gibt es einige im Netz. Kosten waren null Euro, weil ich alles aus Bastelkram und Alufolie gebaut habe.
    Sauber! Die Bauanleitung ist mir auch mal "über den Weg gelaufen", umgesetzt habe ich das nie. Ich glaube aber das dieses Teil tolle Ergebnisse liefert.
    Voll die Hardware: Intel 2500K - Scythe Mugen 2 - Gigabyte GA-P67A UD4 B3 rev1.1, 32GB Geil Dragon 1333 CL9
    System: SSD Samsung EVO 850 250GB - Daten: Viele... - GraKa Gainward 1070 GS @ GLH BIOS
    DELL E6410, 8GB RAM - Intel GraKa - 1440x900 - Geiles Teil. Ich liebe es. Clevo P650RP6-G, 32GB RAM - Laptop mit GTX 1060, 6GB VRAM - Extrem Geil.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •