Ergebnis 1 bis 21 von 21
  1. #1
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612


    Standard Sehr Kompakten Beamer nur HD

    Hallo zusammen,


    hoffe, dass ich hier richtig bin.

    Ich suche einen sehr kompakten Beamer, der hauptsächlich für Mobile-Präsentationen, aber auch zum Fernsehschauen eingesetzt werden soll.
    Da Beamer bei mir Neuland ist, habe ich hier überhaupt keine Ahnung auf was ich achten muss.
    HD reicht vollkommen aus, er muss also nicht 4K können.

    Oft sollen die Präsentationnen über ein I-Pad übertragen werden((HDMI-Adapter)

    Preis ca. 700€

    was haltet ihr von diesen zwei:
    ACER P1350W
    ACER H6521BD

    Würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt.

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter


    Standard

    Keiner Tipps oder Vorschläge?

  4. #3
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.540


    Standard

    naja wie hell muss er sein. Dunkler Raum heller Raum, Abstand zur Leinwand. LCD oder DLP. Wie geräuchempfindlich usw. mehr Infos. Empfindlich Regenbogeneffekt?
    Gruß Peter

  5. #4
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter


    Standard

    Ah ok.
    Der Beamer sollte so ca. 4-6 Meter von der Wand entfernt sein.
    DLP ist denke ich von der Qualität besser.
    Regenbogeneffekt ist nicht sooo wichtig. (das haben aber die DLP-Beamer, leige ich da richtig)
    Sollte so 3500 ANSI-Lumen haben.
    Vom Geräusch sollte er eher leiser sein, da ja bei Präsentationnen eingesetzt werden soll.

    Bitte bescheid geben, wenn ihr noch mehr Infos benötigt

  6. #5
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.540


    Standard

    ne DLP ist nicht besser aber günstiger. Ich würde sowas nehmen: https://www.amazon.de/BenQ-TH683-DLP...0%2Blumen&th=1 oder sowas: https://www.amazon.de/H6502BD-Projek...mer+3500+lumen
    Gruß Peter

  7. #6
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter


    Standard

    Solle ich auf den Kontrast achten?

    Habe mir nun auch mal ein paar LCD-Beamer angeschaut:
    Was hällst du von diesen?

    https://www.amazon.de/Epson-EH-TW650...s%2C176&sr=1-3

    https://www.amazon.de/Epson-EB-U05-3...s%2C176&sr=1-5
    Geändert von Tecums3h (13.03.19 um 13:55 Uhr)

  8. #7
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.540


    Standard

    zu unterpreisigen LCD´s kann ich nix zu sagen. LCD sollen eigentlich besser sein? Mal warten ob noch einer was dazu sagt, ansonsten würde ich es hier mal versuchen, da ist mehr los in Sachen Beamer: HiFi-Forum - größte deutsche Community für Unterhaltungselektronik
    Gruß Peter

  9. #8
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter


    Standard

    Danke dir schon einmal. Habe das Forum mal überflogen, das sind schon Cracks.
    Hoffe hier meldet sich noch dein ein oder anere.

  10. #9
    Vizeadmiral Avatar von JackA$$
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.722


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B85M-Pro3
      • CPU:
      • Intel Xeon E3-1245 V3
      • Systemname:
      • Schnäuzelchen
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Core V21
      • RAM:
      • 16GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1060 6GB
      • Storage:
      • 1x 240GB, 1x 480GB SSD
      • Monitor:
      • 27 Zoll Lenovo Y27G
      • Netzwerk:
      • D-Lan
      • Sound:
      • Avinity AHP-967, Omnitronic SHP-600
      • Netzteil:
      • Thermaltake Smart SE 530W
      • Betriebssystem:
      • Win10 64Bit
      • Notebook:
      • Medion Akoya E7420
      • Photoequipment:
      • Fujifilm X-A2
      • Handy:
      • Doogee Y6
    nen Shooter auf Konsole ist wie ne Herz OP in Boxhandschuhen !!!
    Diablo 3 Profil / GTA V - Nookbart
    Microsoft Sidewinder X4 LED Mod
    Keysonic KSK-6001 UELX LED Mod

  11. #10
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter


    Standard

    Der liest sich auch recht gut.
    Schön Kompakt ist er auch.
    Da es ein LED-Projektor ist, habe ich den Regenbogeneffekt auch nicht oder?

  12. #11
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.821


    Standard

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    Der hat aber nur 1400 Lumen, nicht die gewünschten 3500.
    Mir ist kein LED Projektor bekannt, der so hell ist.

    - - - Updated - - -

    Ein paar generelle Infos:

    Der Regenbogeneffekt (von DLP Projektoren) ist nur bei bewegten Bildern (Videos) zu sehen ( Korrektur, siehe unten). Ist bei Präsentationen also eher belanglos.
    DLP Beamer haben einen sehr kleinen Zoombereich. Die Bildgröße wird also durch den Abstand von der Leinwand bestimmt.
    LCD Beamer sind da flexibler, da sie einen größeren Zoombereich haben können (aber nicht müssen) – je nach Modell. LCD Beamer können auch einen ausreichend großen Lens-Shift-Bereich haben. Damit kann das Bild nach oben verschoben werden wenn der Beamer auf einem Tisch steht, damit es nicht trapezförmig verzerrt auf der Leinwand erscheint.
    Einfachere (billigere) Modelle oder DLP Beamer haben meist nur eine Trapezkorrektur. Die entzerrt das Bild elektronisch, auf Kosten der Auflösung und Schärfe. Für kleine Korrekturen ist das akzeptabel.

    Je heller der Beamer ist, desto mehr Abwärme erzeugt er, desto größer muss das Gehäuse sein, um leise gekühlt zu werden. Die Unterschiede von Modell zu Modell sind aber groß. Also Tests lesen oder selber ausprobieren.

    LED Beamer sind klein und leicht transportable (da sie wenig Abwärme erzeugen), aber bei etwa 1500 Lumen ist Schluss. Ein Vorteil ist, dass die Lampe nicht kaputt gehen kann – ziemlich blöd, wenn man bei der Präsentation keine Ersatzbirne dabei hat. Ersatzbirnen sind recht teuer.

    Die Beamerhersteller wollen klarerweise möglichst große Helligkeitswerte angeben. Im hellsten Modus ist die Farbwiedergabe daher oft schlecht. Für Präsentationen reicht das, für Videos oder Fotos muss man wohl auf einen besseren, dunkleren Modus umschalten.

    Für Videowiedergabe brauchst du sicher auch Ton. Viele Beamer haben einen Lautsprecher eingebaut, die Tonqualität ist aber sehr bescheiden. Willst du mehr (für Musik oder größeres Publikum) musst du dich um zusätzliche Lautsprecher kümmern. Und die Anschlussmöglichkeit beim Beamer / Computer klären.

    Jedes dieser Features hat klarerweise Auswirkungen auf den Preis. Wenn du was günstiges suchst, musst du überlegen, welche Kompromisse du einzugehen bereit bist.
    Geändert von awehring (14.03.19 um 10:41 Uhr)

  13. #12
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.821


    Standard

    Zitat Zitat von awehring Beitrag anzeigen
    Der Regenbogeneffekt (von DLP Projektoren) ist nur bei bewegten Bildern (Videos) zu sehen ( Korrektur, siehe unten). Ist bei Präsentationen also eher belanglos.
    Ich muss meine Begründung korrigieren:
    Den Regenbogeneffekt bemerkt man vor allem bei starkem Kontrast mit dunklem Hintergrund (also zum Beispiel weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund im Filmabspann). Dunklen Hintergrund hat man selten bei Präsentationen, sie sind ja meistens weiß.
    Deswegen fällt bei Präsentationen der Regenbogeneffekt kaum auf.

  14. #13
    Vizeadmiral Avatar von JackA$$
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.722


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B85M-Pro3
      • CPU:
      • Intel Xeon E3-1245 V3
      • Systemname:
      • Schnäuzelchen
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Core V21
      • RAM:
      • 16GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1060 6GB
      • Storage:
      • 1x 240GB, 1x 480GB SSD
      • Monitor:
      • 27 Zoll Lenovo Y27G
      • Netzwerk:
      • D-Lan
      • Sound:
      • Avinity AHP-967, Omnitronic SHP-600
      • Netzteil:
      • Thermaltake Smart SE 530W
      • Betriebssystem:
      • Win10 64Bit
      • Notebook:
      • Medion Akoya E7420
      • Photoequipment:
      • Fujifilm X-A2
      • Handy:
      • Doogee Y6

    Standard

    Also Ich erkenne kaum nen Regenbogeneffekt bei meinem LG Largo (PF1500 mit mehr Funktionen).
    Wegen den Lumen: Da Projektoren sowieso kalibriert werden müssen, fallen die Lumen meistens auf <1000, egal ob man jetzt 1400 oder 3500 hat.
    Dann kommts natürlich auch auf die Leinwand an, ob ein 3500 Lumen Beamer Sinn macht, auf ner normal weißen hat man bei Tageslicht genauso nen schlechten Kontrast wie bei nem 1400 Lumen Beamer.
    Geändert von JackA$$ (14.03.19 um 12:57 Uhr)
    nen Shooter auf Konsole ist wie ne Herz OP in Boxhandschuhen !!!
    Diablo 3 Profil / GTA V - Nookbart
    Microsoft Sidewinder X4 LED Mod
    Keysonic KSK-6001 UELX LED Mod

  15. #14
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.540


    Standard

    wenn ich drauf achte sehe ich den Regenbogeneffekt, man darf sich halt nicht drauf einlassen. Meine Familie und meine Freunde haben den noch nicht bemerkt. Ich hebe einen BenQ, weiß nicht mehr welcher so für 700 Euro. Bild finde ich super allerdings was mich etwas stört ist bei schnellen Bewegungen die Unschärfe, gut bei Beamer unter 1000 Euro muss man halt Abstriche machen.
    Gruß Peter

  16. #15
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter


    Standard

    Klar wenn ich ein Top-Gerät haben möchte, mus sich auch tiefer in die Tasche greifen.
    Wenn ich das also richtig verstanden habe, kommt es nicht unbedingt auf die Lumen an.
    Odre sollte ich dann doch eher auf die Lumen schauen und zu einen von Maxxernegy tendieren?
    @ Jackass
    Dein Link oben ist aber nicht der LG PF 1500 Largo oder?
    Wieviel Lumen hat der Largo?

  17. #16
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.821


    Standard

    Für eine grobe Einschätzung, wie viel Helligkeit du brauchst, muss man folgendes wissen:

    1. Was willst du denn präsentieren?
    Die klassischen PowerPoints mit hellem Hintergrund?
    Fotos, zum Beispiel Reiseberichte?
    Filme mit Nachtszenen ?

    2. An welchem Ort willst du präsentieren, wie hell ist es dort?
    Ein Besprechungsraum, den man verdunkeln kann?
    Ein heller Raum in den Sonnenlicht fällt?
    Im Freien?

    Je heller die Umgebung ist, desto lichtstärker muss der Beamer sein.
    In einem nicht allzu hellen Besprechungsraum (also in denen kein Sonnenlicht fällt) kommst du mit einem 1500 Lumen Beamer wahrscheinlich hin, wenn du PowerPoint zeigen willst. Wenn du im gleichen und unverdunkelten Raum Fotos zeigen willst, die noch einigermaßen schön ausschauen, sollte der Beamer so hell wie nur irgendwie möglich sein. 3500 Lumen sind dann Pflicht, besser mehr.

    In einem hellen Raum (in den Sonnenlicht fällt) oder im Freien in einer schattigen Ecke kannst du mit einem sehr hellen Beamer gerade noch PowerPoint zeigen. Fotos werden da schon sehr ausgewaschen ausschauen. Einem Fußballspiel kann man gerade noch so folgen.
    Auf die Leinwand selbst darf natürlich keine Sonne fallen.

    Wenn du Fotos oder Filme mit Nachtszenen zeigen willst, muss der Raum auf jeden Fall verdunkelt sein, damit man noch etwas erkennt.

    Die Bildgröße ist auch wichtig: ein doppelt so großes Bild braucht die vierfache Lichtstärke für die gleiche Helligkeit.
    Geändert von awehring (15.03.19 um 05:07 Uhr)

  18. #17
    Anime und Hardware Otaku Avatar von MENCHI
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Bitz
    Beiträge
    14.285


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GigaByte GA-X58A-UD5
      • CPU:
      • Intel [email protected],20GHz
      • Systemname:
      • MENCHI_X58
      • Kühlung:
      • Corsair H100 (1. Gen.)
      • Gehäuse:
      • Fractal Define C @Noctua
      • RAM:
      • 6x 4GB Corsair DDR3-2000
      • Grafik:
      • ZOTAC GTX1070 Mini
      • Storage:
      • Intenso (3813450) 480GB
      • Monitor:
      • DELL P2217H
      • Netzteil:
      • SilverStone SST-SX650-G
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate (64Bit)

    Standard

    Wie groß soll die Projektionsfläche sein? Bei / bis 65" (165cm) kannst auch einen Fernseher holen (ca. 620-650€, neu).

    Neu oder gebr.? Abstand zum Beamer und zu der Projektionsfläche?

    Hab gute Erfahrungen mit Kurzdistanz-Beamern gemacht. Installationsaufwand minimal und die Handhabung finde ich besser
    als bei den "normalen" Beamern.
    (\__/)
    (='.'=)
    (")_(")

  19. #18
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.540


    Standard

    zur not kannst du den bei Amazon zurückschicken einfach mal testen. Ich hatte zu erst einen Acer der mir nicht gefallen hat
    Gruß Peter

  20. #19
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    1.821


    Standard

    Zitat Zitat von MENCHI Beitrag anzeigen
    Wie groß soll die Projektionsfläche sein? Bei / bis 65" (165cm) kannst auch einen Fernseher holen (ca. 620-650€, neu).


    Zitat Zitat von Tecums3h Beitrag anzeigen
    Ich suche einen sehr kompakten Beamer, der hauptsächlich für Mobile-Präsentationen, aber auch zum Fernsehschauen eingesetzt werden soll.

  21. #20
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter


    Standard

    Der Beamer wird keinen festen Platz haben, wie schon gesagt er soll hauptsächlich Mobil für Präsentationen eingesetzt werden, daher weiss ich nie genau wie hell der Raum ist.
    Abstand zur Wand liegt bei 4-5 Meter. Da er Mobil eingesetzt werden soll, ist eine Kompakte Bauweise erwünscht.
    Er soll nur selten zum Fernseh anschauen genutzt werden.

  22. #21
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter


    Standard

    Wenn ich euch da richtig verstanden habe, würdet ihr also eher zu den LCD-Beamer greiffen anstallt zu einen DLP-Beamer?

    Die oben genannten Epson-Geräte unterscheiden sich ja nur in der Pixelgrösse:

    Epson EH-TW650 3LCD-Projektor = 1.920x1.080 Pixel (Full HD)
    Epson EB-U05 3LCD-Projektor = Auflösung: 1.920x1.200 Pixel (WUXGA)

    Die Preise sind ja die gleichen, also eher den WUXGA?

    Der LG ist dafür sehr Kompakt und scheint auch ein sehr guter zu sein. Wenn der Unterschied zu LED vs LCD ( Lumen 1500 vs 3400 ) nicht zu gross ist, würde ich den LG bevorzugen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •