Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1
    [online]-Redakteur Avatar von mhab
    Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    1.731


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel 2500K
      • Kühlung:
      • Wasserkühlung
      • RAM:
      • TeamGroup 12 GB
      • Grafik:
      • [email protected]ü
      • Storage:
      • 120 GB SSD
      • Monitor:
      • Samsung 22"
      • Netzteil:
      • Seasonic
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Handy:
      • iPhone 4 16GB

    Standard Epson bringt Drucker mit nachfüllbaren Tintentanks

    EpsonEs ist sicherlich eine Seltenheit über eine neue Drucker-Familie von Epson zu berichten, jedoch geht Epson mit seiner neuen EcoTank-Familie einen komplett neuen und äußerst interessanten Weg, sodass darüber durchaus berichtet werden kann. Bisher konnten Kunden einen Drucker relativ günstig erwerben, denn das Geld wurde nicht mit dem Drucker, sondern über den Verkauf der Patronen verdient. Die Hersteller haben sich in der Vergangenheit immer neue Möglichkeiten überlegt, um das Auffüllen oder den Nachbau von Druckerpatronen zu erschweren. So werden beispielsweise vermehrt Chips verbaut, die ein Auffüllen der...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Flottillenadmiral Avatar von Wunderbär
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.335


    Standard

    Naja, bei Epson werden die kein Minus machen wollen. Vermute daher, dass die Nachfülltinte nicht wirklich billig werden wird und was im Falle eines Defektes (außerhalb der Garantie) ein Satz neuer Druckköpfe kosten wird? Vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden...

    Aber an sich ist die Idee wirklich gut und auch nachhaltig. Fürchte halt nur, dass die Umsetzung ausnahmslos an dem Interesse des Herstellers ausgerichtet werden wird und sich für die Nutzer kein echter Vorteil daraus ergibt auf dieses System umzusatteln. Abgesehen davon, dass wohl kaum jemand der mit Wegwerfdruckern für €30,00 sozialisiert wurde, auf einmal mehrere Hundert €uro/Dollar für ein Nachfolgegrät ausgeben wird. Siehe auch Farblaser, bei denen neue Toner problemlos den Anschaffungspreis übersteigen.
    Geändert von Wunderbär (06.08.15 um 08:08 Uhr)

  4. #3
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    250


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage V Extreme
      • CPU:
      • Intel Core i7 [email protected],4Ghz
      • Systemname:
      • Mediacenter PC
      • Kühlung:
      • Aquaduct 720XT Mark V
      • Gehäuse:
      • Zalman HD160
      • RAM:
      • 32GB Gskill DDR4 CL15 2667mhz
      • Grafik:
      • 2x Nvidia GTX TitanX Wakü
      • Storage:
      • Samsung 950 Pro NVMe
      • Monitor:
      • HP Omen 35 curved
      • Netzwerk:
      • 1GB-LAN
      • Sound:
      • Bose 5.1
      • Netzteil:
      • BeQuiet 1200W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro
      • Sonstiges:
      • Logitech G19 Tastatur, Microsoft X360 Controller, Beats Bluetooth Studio Kopfhörer

    Standard

    der Versuch mit nachfüllbaren Tintentanks hat Epson schon vor ca. 10 Monaten versucht. Sie sind lediglich daran gescheitert. Die Neubefüllung erwies als Sauerei, zumal ein Drucker der ursprünglich 79,- € gekostet hat nun 399,- € kosten soll. Die Wertigkeit der Geräte zeigen jedoch eine Qualität von 79,- €.
    Somit ein Flop

  5. #4
    Moderator
    A glorious mess!
    Avatar von Brainorg
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    4.845


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock X99X Killer
      • CPU:
      • i7 [email protected] 4,2Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws DDR4-2400
      • Grafik:
      • 2x GTX 780Ti @1.300/3800Mhz
      • Storage:
      • 2x 256GB Samsung SSD 840 Pro 1x 500GB Samsung 840
      • Monitor:
      • ASUS ROG SWIFT PG27AQ
      • Netzwerk:
      • 200/20Mbit/s Fritz!Box 6490
      • Sound:
      • X-Fi Titanium Fatal1ty Pro Series / AKG 701
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution 87+ 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 600D
      • Handy:
      • Galaxy 7 edge

    Standard

    Schade, die Idee ist eigtl. sehr gut.

  6. #5
    [online]-Redakteur
    Registriert seit
    11.06.2015
    Beiträge
    7


    Standard

    Die Nachfülltinte gibt es doch bereits. Sie kostet ca. 12€ pro Farbe und soll für rund 6.500 Seiten reichen.

  7. #6
    Moderator
    A glorious mess!
    Avatar von Brainorg
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    4.845


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock X99X Killer
      • CPU:
      • i7 [email protected] 4,2Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws DDR4-2400
      • Grafik:
      • 2x GTX 780Ti @1.300/3800Mhz
      • Storage:
      • 2x 256GB Samsung SSD 840 Pro 1x 500GB Samsung 840
      • Monitor:
      • ASUS ROG SWIFT PG27AQ
      • Netzwerk:
      • 200/20Mbit/s Fritz!Box 6490
      • Sound:
      • X-Fi Titanium Fatal1ty Pro Series / AKG 701
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution 87+ 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 600D
      • Handy:
      • Galaxy 7 edge

    Standard

    Es gibt ja auch wiederbefüllbare Patronen. Das ist dann aber eine richtige sauerei.

  8. #7
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.849


    Standard

    Ich verweise mal auf https://www.hardwareluxx.de/community...l#post22992369

    Das wird dann also bereits die 2. Generation der Ecotank Drucker!

  9. #8
    Das Bastelorakel ! Avatar von bundymania
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    der 1000 Waküteile
    Beiträge
    48.346


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS, MSI, Gigabyte, Asrock, Supermicro
      • CPU:
      • 5930k, 4790k, 7600k,Ryzen
      • Systemname:
      • Bastelorakel Industries
      • Kühlung:
      • Diverse Waküs und HTPC Lukü
      • Gehäuse:
      • Case Labs SMH10, InWin S-Frame
      • RAM:
      • Corsair,Kingston,G.Skill,KLEVV
      • Grafik:
      • GTX 1080, 1070, 980ti, 980 etc
      • Storage:
      • Diverse SSDs zw. 256GB - 2TB
      • Monitor:
      • EIZO EV3237, Dell U2713HM
      • Netzwerk:
      • ASUS RT-AC87U, devolo GigaGate
      • Sound:
      • Nubert nuPro A-100
      • Netzteil:
      • Seasonic,Cooler Master,Corsair
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • https://www.youtube.com/user/hwluxxbundymania
      • Notebook:
      • Dell XPS 15 4K Touch 2017 & Acer 15"
      • Photoequipment:
      • Canon 650D + Ixus + Actioncams etc.
      • Handy:
      • Honor

    Standard

    ....nicht für unter 400 US-Dollar

    Da kann man sich dann auch direkt einen Farblaserdrucker kaufen und hat die anderen "üblichen Probleme" nicht.

  10. #9
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    21.09.2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.628


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z97X-UD5H
      • CPU:
      • Intel Core i7 4790
      • Kühlung:
      • Dark Rock Pro 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R4 PCGH-
      • RAM:
      • 4x8 GB G Skill Ares 1600 CL10
      • Grafik:
      • NVidia Quadro K4200D
      • Storage:
      • 256 GB Samsung 840 Eco + 2x4 TB WD Black 512e
      • Monitor:
      • iiyama X2483HSU
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX + Beyerdynamic DT-770 PRO
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 10 750
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64bit
      • Sonstiges:
      • HP Proliant G8 Microserver
      • Notebook:
      • Thinkpad X1 Carbon
      • Handy:
      • HTC One M8

    Standard

    Zitat Zitat von bundymania Beitrag anzeigen
    ....nicht für unter 400 US-Dollar

    Da kann man sich dann auch direkt einen Farblaserdrucker kaufen und hat die anderen "üblichen Probleme" nicht.
    Und wieder jemand der absolut keine Ahnung von Druckern hat...
    "Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say". E. Snowden

  11. #10
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.148


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • M5A97 LE R2.0 | X8DTL-iF
      • CPU:
      • FX-6300 | Xeon X5677
      • Systemname:
      • Karl | Gut(t)enberg
      • Kühlung:
      • T-Spirit 120/2x80 | pasv/5x80
      • Gehäuse:
      • Chenbro RM413 | Supermicro 836
      • RAM:
      • 2x 8GB ECC | 3x 16GB reg ECC
      • Grafik:
      • 260X 2GB | G200eW + IPMI
      • Storage:
      • 128GB | 40GB + 8x2000GB (Z2)
      • Monitor:
      • EX3501R | SSH?
      • Netzwerk:
      • Fritz 7362SL, MikroTik wAP ac
      • Sound:
      • ReVox Evolution und DRECKIGER ONBOARDSOUND :))
      • Netzteil:
      • Focus 450 | Fractal 450 + USV
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu 18.04 | Solaris 11.3
      • Sonstiges:
      • janz viele ESP8266!
      • Notebook:
      • ThinkPad T400 / P9700 / 2x4GB / 256+128+2x32 GB / WXGA+ LED / GMA + 2503 Grakadock / 3x3abgn-ac+UTMS
      • Photoequipment:
      • Canon S100
      • Handy:
      • Galaxy S5, N900

    Standard

    Dann erleuchte uns Dunkelbirnen doch bitte.
    Ich schließ mich da ein, denn ich hab auch nen 350€-Farblaser hier stehen, aus genau dieser Kalkulation heraus. Issn bisschen größer, stört mich aber nicht. Hängt per LAN im Netzwerk, kann aber auch an USB (Client/Host) betrieben werden (Druck UND Scan, beides auch unter Linux), kopiert Rechner-unabhängig, hat ne Duplexeinheit, DADF und normaler A4-Scan aufm Glas, zieht 200er-Karton über den vorderen Schacht mit durch, kann Faxen und wirft seine 20 Seiten pro Minute aus. Werks-Toner war voll befüllt wie normaler Kauf-Toner und die Reichweite passt super zu den beworbenen Werten. Bis auf den Fakt, dass die Kiste nicht mit SSL-Mailkonten klar kommt, kann ich nicht wirklich ernsthaft was bemängeln. So läufts halt über nen Mailanbieter der kein SSL erzwingt, denn für die Einrichtung von nem lokalen FTP- oder SMB-Server zum Ablegen der Daten bin ich zu faul. Oder zum Transport eines USB-Sticks.
    Klar, Wünsch-dir-was kann man immer spielen, Gigabit wär da ganz vorn dabei - aber hey, die Kiste hat knappe 350€ mit Lieferung bis zur Haustür gekostet (45kg - Druckerkenner wissen ja, was das kostet). Selbst wenn ein Tintenpisser das alles könnte und maximal gleichteuer wäre, ich würd wieder zum Laser greifen. Eingetrocknete Druckköpfe und verwischbare Ausdrucke...nö, danke, danach sehn ich mich nicht zurück.

  12. #11
    Admiral Avatar von DragonTear
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Im sonnigen Süden
    Beiträge
    12.366


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87M-G43
      • CPU:
      • Xeon e3-1230v3
      • Kühlung:
      • Big Shuriken 2
      • Gehäuse:
      • Sharkoon MA-w1000
      • RAM:
      • AVEXIR Core Series 16Gb 1866
      • Grafik:
      • HIS RX 480 8GB
      • Storage:
      • Intel 480 GB SSD + WD 1Tb HDD
      • Monitor:
      • Dell U2415
      • Netzteil:
      • Seasonic G550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surface Pro 4 256Gb
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ 200
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Zitat Zitat von Tr4c3rt Beitrag anzeigen
    Und wieder jemand der absolut keine Ahnung von Druckern hat...
    Ich wär auch neugierig - ohne Vorteil - was du meinst!
    Mein Vater ist vor etwa nem Jahr von Tinte auf einen 190€ Laserdrucker umgesattelt und seit dem gibt es keinen Stress mehr mit eintrocknenden Patronen mehr und keinen mit Nachfüllen derselben.
    Das Druckergebnis ist auch besser, besodners was die Haltbarkeit auf Fotopapier angeht. Merke ich bei meinem Studententicket - ist jetzt selbst nach nem halben Jahr im Portmonai wie neu. Beim Ergebnis aus dem Tintenstrahler war das schon so verwaschen dass der QR-Codeleser Probleme hatte.
    Die höhere Anfangsinvewstition lohnt sich meiner Meinung nach definitiv.
    Geändert von DragonTear (20.08.15 um 02:20 Uhr)

  13. #12
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    21.09.2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.628


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z97X-UD5H
      • CPU:
      • Intel Core i7 4790
      • Kühlung:
      • Dark Rock Pro 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R4 PCGH-
      • RAM:
      • 4x8 GB G Skill Ares 1600 CL10
      • Grafik:
      • NVidia Quadro K4200D
      • Storage:
      • 256 GB Samsung 840 Eco + 2x4 TB WD Black 512e
      • Monitor:
      • iiyama X2483HSU
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX + Beyerdynamic DT-770 PRO
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 10 750
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64bit
      • Sonstiges:
      • HP Proliant G8 Microserver
      • Notebook:
      • Thinkpad X1 Carbon
      • Handy:
      • HTC One M8

    Standard

    Einfach mal das hiesige Druckerkaufberatungs Sticky durchlesen.

    Um es kurz zu fassen:

    Für keinen Privatanwender lohnt sich ein Farblaser nicht.

    1. Höhere Anschaffungskosten (Daraus resultiert auch der Punkt 3)
    2. Schlechtere Druckqualität
    3. Seitenpreise meist deutlich teurer als bei guten Tintenstrahldruckern (ala Epson Workforce) <- Das gilt insbesondere dann wenn man sich bei einem Tintenpisser Gedanken über eingetrocknete Patronen machen muss
    Geändert von Tr4c3rt (20.08.15 um 11:32 Uhr)
    "Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say". E. Snowden

  14. #13
    Admiral Avatar von DragonTear
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Im sonnigen Süden
    Beiträge
    12.366


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87M-G43
      • CPU:
      • Xeon e3-1230v3
      • Kühlung:
      • Big Shuriken 2
      • Gehäuse:
      • Sharkoon MA-w1000
      • RAM:
      • AVEXIR Core Series 16Gb 1866
      • Grafik:
      • HIS RX 480 8GB
      • Storage:
      • Intel 480 GB SSD + WD 1Tb HDD
      • Monitor:
      • Dell U2415
      • Netzteil:
      • Seasonic G550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surface Pro 4 256Gb
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ 200
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Zitat Zitat von Tr4c3rt Beitrag anzeigen
    3. Seitenpreise meist deutlich teurer als bei guten Tintenstrahldruckern (ala Epson Workforce)
    Das relativiert den ersten Punkt allerdings wieder etwas...

  15. #14
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    21.09.2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.628


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z97X-UD5H
      • CPU:
      • Intel Core i7 4790
      • Kühlung:
      • Dark Rock Pro 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R4 PCGH-
      • RAM:
      • 4x8 GB G Skill Ares 1600 CL10
      • Grafik:
      • NVidia Quadro K4200D
      • Storage:
      • 256 GB Samsung 840 Eco + 2x4 TB WD Black 512e
      • Monitor:
      • iiyama X2483HSU
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX + Beyerdynamic DT-770 PRO
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 10 750
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64bit
      • Sonstiges:
      • HP Proliant G8 Microserver
      • Notebook:
      • Thinkpad X1 Carbon
      • Handy:
      • HTC One M8

    Standard

    Naja 400 Euro für einen Farblaserdrucker zu 124 Euro für einen Epson WorkForce WF-3620DWF da muss man schon erheblich viel mehr drucken...
    Zumal immer noch darauf zu schauen ist ob man mit dem Farblaser unter einen Seitenpreis von 4,6 Cent für eine Farbseite kommt.
    "Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say". E. Snowden

  16. #15
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.148


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • M5A97 LE R2.0 | X8DTL-iF
      • CPU:
      • FX-6300 | Xeon X5677
      • Systemname:
      • Karl | Gut(t)enberg
      • Kühlung:
      • T-Spirit 120/2x80 | pasv/5x80
      • Gehäuse:
      • Chenbro RM413 | Supermicro 836
      • RAM:
      • 2x 8GB ECC | 3x 16GB reg ECC
      • Grafik:
      • 260X 2GB | G200eW + IPMI
      • Storage:
      • 128GB | 40GB + 8x2000GB (Z2)
      • Monitor:
      • EX3501R | SSH?
      • Netzwerk:
      • Fritz 7362SL, MikroTik wAP ac
      • Sound:
      • ReVox Evolution und DRECKIGER ONBOARDSOUND :))
      • Netzteil:
      • Focus 450 | Fractal 450 + USV
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu 18.04 | Solaris 11.3
      • Sonstiges:
      • janz viele ESP8266!
      • Notebook:
      • ThinkPad T400 / P9700 / 2x4GB / 256+128+2x32 GB / WXGA+ LED / GMA + 2503 Grakadock / 3x3abgn-ac+UTMS
      • Photoequipment:
      • Canon S100
      • Handy:
      • Galaxy S5, N900

    Standard

    Zitat Zitat von Tr4c3rt Beitrag anzeigen
    Für keinen Privatanwender lohnt sich ein Farblaser nicht.
    Doppelte Verneinung -> Niemand sollte mehr Tintendrucker kaufen?

    Mal im Ernst: Schlechtere Druckqualität ist maximal beim Fotodruck nachvollziehbar, und das mache ich nicht zuhause. Genauergesagt hab ich lustigerweise gestern zum ersten Mal Fotoabzüge online bestellt. Davor wurden die rein digital aufbewahrt.

    Wenn du so überzeugt bist von der Kiste, dann guck doch mal, ob es vollständige Linuxtreiber dafür gibt. Drucken UND Scannen. Ist zwar etwas bescheuert, wenn man im Jahre 2015 seine Kaufentscheidung nach Treibersupport festmachen muss, aber wenns immer noch solche Hersteller gibt, dann müssen die durch Kaufabstinenz eben dafür belohnt werden. Bevor ich meinen Laser ausgesucht hatte (= vor drei Jahren), hab ich alle in Frage kommenden Hersteller diesbezüglich abgeklappert. Ich glaub Epson war da eh nicht dabei, mir ist nur Canon negativ in Erinnerung geblieben. Wurde dann eben kein Canon, und meine Rechnung des Fremddruckers gabs als Antwort auf diese "Support"mail.

    Zu den Druckkosten noch: Gibts denn inzwischen (wieder) Tintenstrahler, die sich vollständig abschalten lassen (also echter Netzschalter mit 0W Restverbrauch "aus"), die dann nach dem Start kein Tintenmassaker durchführen? Wie lange dauert die normale Druckkopfreinigung, und Tinte für umgerechnet wieviele Seiten geht dafür drauf?

  17. #16
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    21.09.2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.628


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z97X-UD5H
      • CPU:
      • Intel Core i7 4790
      • Kühlung:
      • Dark Rock Pro 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R4 PCGH-
      • RAM:
      • 4x8 GB G Skill Ares 1600 CL10
      • Grafik:
      • NVidia Quadro K4200D
      • Storage:
      • 256 GB Samsung 840 Eco + 2x4 TB WD Black 512e
      • Monitor:
      • iiyama X2483HSU
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX + Beyerdynamic DT-770 PRO
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 10 750
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64bit
      • Sonstiges:
      • HP Proliant G8 Microserver
      • Notebook:
      • Thinkpad X1 Carbon
      • Handy:
      • HTC One M8

    Standard

    Hoppla das sollte für den kleinen heißen

    u den Druckkosten noch: Gibts denn inzwischen (wieder) Tintenstrahler, die sich vollständig abschalten lassen (also echter Netzschalter mit 0W Restverbrauch "aus"), die dann nach dem Start kein Tintenmassaker durchführen? Wie lange dauert die normale Druckkopfreinigung, und Tinte für umgerechnet wieviele Seiten geht dafür drauf?
    Ganz ausschalten lässt sich das Gerät nicht, will ich aber auch garnicht so.
    Da ich ihn per Wlan ins Netzwerk eingebunden habe und mindestens alle 2-3 Tage ein Druck ansteht, mache ich mir über 1,6 Watt Stromverbrauch aber auch keine Gedanken. (Das sind bei meinem Stromtarif im Jahr keine 3 Euro)

    Zum Treiber: Es gibt sowohl für den Scanner als auch für den Drucker Linux Treiber.
    Die funktionieren auch absolut sauber (hatte ihn übergangsweise mit einem anderen Drucker zusammen an einer Debian VM mit Printserver laufen)
    Geändert von Tr4c3rt (20.08.15 um 16:24 Uhr)
    "Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say". E. Snowden

  18. #17
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.148


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • M5A97 LE R2.0 | X8DTL-iF
      • CPU:
      • FX-6300 | Xeon X5677
      • Systemname:
      • Karl | Gut(t)enberg
      • Kühlung:
      • T-Spirit 120/2x80 | pasv/5x80
      • Gehäuse:
      • Chenbro RM413 | Supermicro 836
      • RAM:
      • 2x 8GB ECC | 3x 16GB reg ECC
      • Grafik:
      • 260X 2GB | G200eW + IPMI
      • Storage:
      • 128GB | 40GB + 8x2000GB (Z2)
      • Monitor:
      • EX3501R | SSH?
      • Netzwerk:
      • Fritz 7362SL, MikroTik wAP ac
      • Sound:
      • ReVox Evolution und DRECKIGER ONBOARDSOUND :))
      • Netzteil:
      • Focus 450 | Fractal 450 + USV
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu 18.04 | Solaris 11.3
      • Sonstiges:
      • janz viele ESP8266!
      • Notebook:
      • ThinkPad T400 / P9700 / 2x4GB / 256+128+2x32 GB / WXGA+ LED / GMA + 2503 Grakadock / 3x3abgn-ac+UTMS
      • Photoequipment:
      • Canon S100
      • Handy:
      • Galaxy S5, N900

    Standard

    3-4€ in Ehren, aber Aus ist eben Aus und führt am WLAN-AP/Router dann auch zu einem aktiven Gerät weniger, möglicherweise dem letzten, was dann dort wieder den Stromsparmodus ermöglicht. Analog mit LAN, was bei mir der Fall ist, da 30cm Kabel zum Router genügen. Überhaupt würde bei mir die Faxfunktion bei ankommenden Anrufen nach ein wenig Gebimmel anspringen, wenn ich nur den Standby nutzen würde.
    Bei mir wandert manchmal drei Wochen lang kein Blatt zum Drucker, und dann schieb ich 100 Seiten am Tag durch. Einschalten, läuft. Keine eingetrocknete Farbe, keine Überraschungen über die verbleibende Reichweite. Das entspricht nicht deiner Nutzung und ist bei dir kein Argument, aber bei mir und vielen Wenigdruckern ist das eben anders.

    Treiber -> PEBKAC. Ich hatte nach WF-3620DWF gesucht, da am Formular "Enter product name e.g. XP-412" steht. 0 Treffer. Ist als WF-3620 Series gelistet. Aber auch da finde ich nur einen "ESC/P-R Driver (generic driver)", "Printer Driver", "PC-FAX Driver", "network plugin package" und "core package&data package". Klingt alles nicht nach Scanfunktion. Und Printserver? Der normale CUPS?

  19. #18
    Der Saft ist mit euch! Avatar von L0rd_Helmchen
    Registriert seit
    01.01.2007
    Ort
    Exil
    Beiträge
    8.493


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage VI Apex
      • CPU:
      • Intel Core i9-7900X
      • Kühlung:
      • Watercool Heatkiller, MO-RA
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 700D
      • RAM:
      • Corsair 32GB DDR4-3800
      • Grafik:
      • Asus GeForce GTX 1080 Ti
      • Storage:
      • Intel Optane 900P 480GB
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair AX1200i Platinum

    Standard

    Wenn beim Laser nur der Gestank nicht wäre...

  20. #19
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.849


    Standard

    Ich verweise mal auf einige meiner Posts:
    https://www.hardwareluxx.de/community...l#post23687158
    https://www.hardwareluxx.de/community...l#post23614267

    Bis man bei einem HP Officejet 8610 (ca. 130 €) die 350-500 € Anschaffungskosten eines vernünftigen Farblaser erreicht hat, sind sind 3-5 Jahre vergangen!
    Zum Thema Stromverbrauch: Das was dein Laserdrucker im ausgeschaltetem Zustand (0 Watt) einspart, verbrät er dann beim Aufheizen und initialisieren

  21. #20
    Admiral Avatar von DragonTear
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Im sonnigen Süden
    Beiträge
    12.366


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87M-G43
      • CPU:
      • Xeon e3-1230v3
      • Kühlung:
      • Big Shuriken 2
      • Gehäuse:
      • Sharkoon MA-w1000
      • RAM:
      • AVEXIR Core Series 16Gb 1866
      • Grafik:
      • HIS RX 480 8GB
      • Storage:
      • Intel 480 GB SSD + WD 1Tb HDD
      • Monitor:
      • Dell U2415
      • Netzteil:
      • Seasonic G550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surface Pro 4 256Gb
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ 200
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Wieso muss es ein 350-500Euro laser sein? o.O
    Sehe nicht woran es am 190Eur Gerät meines Vaters mangeln würde.. Das Modell muss ich mal erfragen.

  22. #21
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    21.09.2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.628


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z97X-UD5H
      • CPU:
      • Intel Core i7 4790
      • Kühlung:
      • Dark Rock Pro 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R4 PCGH-
      • RAM:
      • 4x8 GB G Skill Ares 1600 CL10
      • Grafik:
      • NVidia Quadro K4200D
      • Storage:
      • 256 GB Samsung 840 Eco + 2x4 TB WD Black 512e
      • Monitor:
      • iiyama X2483HSU
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX + Beyerdynamic DT-770 PRO
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro 10 750
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64bit
      • Sonstiges:
      • HP Proliant G8 Microserver
      • Notebook:
      • Thinkpad X1 Carbon
      • Handy:
      • HTC One M8

    Standard

    Weil bei den billigen Farblasern die Seitenkosten eines preisgleichen Tintenpissers mit Sicherheit weit überschritten werden.


    @Bzzz:

    Das besagte Core package & Data Package wäre das Richtige. Steht auch ganz fett links daneben Scanner Driver

    "Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say". E. Snowden

  23. #22
    Fregattenkapitän Avatar von Larkin
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Regensburg/Bayern
    Beiträge
    3.028


    Standard

    Brother DCP-315W Multifunktion, vor Jahren für so 80€ gekauft. Top Ersatzpatronen gibts für ca 3-5€ bei Amazon. Kein Chip, was will man mehr.

    Gibt jetzt sicher schon Nachfolgermodelle.
    Lieber 4 geile Kerne als 8 heizende Luschen !
    ->i7 4960k@X Ghz@H2O
    Lieber 8GB zuviel RAM als 8 zu wenig !
    ->16GB DDR1866 Corsair
    Asus Z97 Deluxe, Xonar Sound
    GeForce GTX 980 OC @ 27" 2560x1440 IPS LED TFT
    Samsung 850 PRO SSDs, Corsair AX760 Platinum
    Notebooks: LG P310 Tarsia und LG P330 Xnote -Import-, das einzige in Deutschland

  24. #23
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.849


    Standard

    Wenn die Druckqualität keine Rolle spielt, kann man natürlich mit Refill oder Rebuild experimentieren.
    Deckkraft: ich hatte schon Toner hier, bei dem die Deckraft weit weg war vom Originaltoner (75% Deckkraft entsprachen gerade mal ca. 50% , 25 % war kaum noch sichtbar).
    Farbverbindlichkeit: Magentatinte war LILA und somit für Foto- und Layout- bzw, Konzeptdruck nicht zu gebrauchen.
    Es mag Anwendungsfälle geben, wo das völlig uninteressant ist.

    Volle Patrone wurde zwar erkannt aber es kam aber keine Tinte raus.
    UV-Beständigkeit: Fraglich
    Geändert von Digi-Quick (06.09.15 um 03:47 Uhr)

  25. #24
    Bootsmann Avatar von proggi
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    559


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A GAMING PRO Carbon Z170
      • CPU:
      • i7 7700K - Stock
      • Kühlung:
      • Alpenföhn &quot;Ben Nevis&quot;
      • RAM:
      • 16GB 3200-16-18-18 Ripjaws V K
      • Netzteil:
      • XILENCE Performance C 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Handy:
      • Lumia 720

    Standard

    gibt es diese nachfüll shops überhaupt noch ?

  26. #25
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.152


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASROCK B75 Pro3-M
      • CPU:
      • E3-1230V2 @ stock
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho PCGH
      • Gehäuse:
      • Fractal Design R4
      • RAM:
      • 16 GB DDR3 Corsair PC3-12800
      • Grafik:
      • Gigabyte R7-360 - 2GB
      • Storage:
      • RaidZ2 mit 40TB in LianLi Q26
      • Monitor:
      • Dell U2515h
      • Netzwerk:
      • GBit
      • Sound:
      • onboard mit M-Audio BX5 Boxen
      • Netzteil:
      • Enermax MODU82+ 525W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • Epson WP 4535; NUC 3217IYE Win10/Kodi
      • Photoequipment:
      • Nikon D300s; SB-900; 16-85mm; 50mm
      • Handy:
      • Lumia 950, Vernee M5 u. Activ

    Standard

    Das gleiche mache ich mit der Tinte bei meinem WP 4535 schon über 2 Jahre.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •