Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.322


    Standard 8K-Kameras: Regisseur von "Guardians of the Galaxy Vol. 2" begrüßt die Technik

    James Gunn, seines Zeichens Regisseur des aktuellen Blockbusters
    „Marvel‘s Guardians of the Galaxy Vol. 2“, hat bereits mit
    8K-Kameras gearbeitet. Genau genommen wurde das neue
    Superhelden-Abenteuer rund um Star-Lord und Co. nämlich mit einer
    Weapon 8K VV bzw. dem Sensor RED Dragon VV gedreht. Wer sich nun für
    die Zukunft eine native 8K-Auswertung erhofft, sollte aber nicht zu
    euphorisch werden: Das Digital Intermediate, auf dem die gesamte Post
    Production basiert, liegt „nur“ in 4K vor. Selbst das ist im
    Übrigen bei aktuellen Filmen immer noch keine
    Selbstverständlichkeit, da die meisten Filme in der Post Production
    in 2K bearbeitet werden, um Zeit und Geld zu sparen. Gerade...

    ... weiterlesen


  2. Der folgende User sagte Danke an HWL News Bot für diesen nützlichen Post:

    .schuetze27. (08.05.17)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Frischluftfanatiker Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    15.398


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX1080Ti @ 2k/6k
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Also ich hätte lieber eine höhere Framerate bei 4K statt 8K und ruckelige 24p.
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  5. #3
    Kapitänleutnant Avatar von TheBigG
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    1.757


    Standard

    Zitat Zitat von Performer Beitrag anzeigen
    Also ich hätte lieber eine höhere Framerate bei 4K statt 8K und ruckelige 24p.
    Die könnte man jetzt schon bieten, aber da wird sich ja bewusst gegen entschieden


  6. #4
    Banned
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    30


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus M5A97 Evo R2.0 AMD 970
      • CPU:
      • AMD FX 8350 (8 Core)
      • Systemname:
      • Zeus
      • Kühlung:
      • Be quiet! Shadow Rock TopFlow
      • Gehäuse:
      • Be quite! Silent Base 800
      • RAM:
      • Corsair Vengeance Pro Series
      • Grafik:
      • Nvidia Geforce GTX 1070 HOF
      • Storage:
      • 1TB WD Blue / Samsung SSD 128GB
      • Monitor:
      • Samsung UHD 4K
      • Netzwerk:
      • TP-Link Archer T9E AC1900
      • Sound:
      • Trust 2.1 GXT38 Ultimate Bass
      • Netzteil:
      • 730 Watt Xilence A Serien 80+
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Sonstiges:
      • Tastatur &amp; Maus: Sharkoon Zone K30 &amp; M20
      • Notebook:
      • MacBook Air 13&quot;
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 650D
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S6 Edge 64GB

    Standard

    Zitat Zitat von Performer Beitrag anzeigen
    Also ich hätte lieber eine höhere Framerate bei 4K statt 8K und ruckelige 24p.
    Sehe ich absolut genau so, wenn man bedenkt, dass 4K-Auflösung schon richtig scharf ist und man keine Pixel da drauf erkennt.

  7. #5
    Matrose
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    21


    Standard

    Ruckelig wirds eigentlich nur wenn nicht aufgepasst wurde.
    Man bleibt bei 24/25p da der gesamte Workflow seit Jahren drauf aufbaut. Für den Europäischen Raum wären eh als nächstes nur 50p möglich. Aber eigentlich geht es der Branche hier um die "Kinoästhetik" welche mit 180° bzw 1/50s Shutter und 25P durch das dementsprechende Motionblur erzeugt wird und auch das Ruckeln unterlässt. Voraussgesetzt wie gesagt es wurde ordentlich aufgepasst und die Kamerabewegungen daran angepasst. ;)

  8. #6
    Korvettenkapitän Avatar von Morrich
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    2.345


    Standard

    4K, 8K, ne Million K...

    Die Auflösung ist sowas von egal. Wichtig ist, dass der Inhalt stimmt. Und der ist leider immer öfter einfach nur billiger Mist.
    Statt ordentlicher Regie, Story und schauspielerischer Leistung gibts Actiongewitter mit maximalem CGI Einsatz.
    Das mag ja mal für einen "Hirn aus" Abend gut sein, aber wirklich gute Unterhaltung ist das einfach nicht.

  9. #7
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    2.156


    Standard

    Je besser die Aufnahme umso besser auch das letztendliche Medium Film, selbst wenn es sich dabei nur um eine Standard Bluray handelt, wie die Bluray Baraka welche auf einem 8k Master basiert, beweist, da alles digitalen Sensoren auf das Bayer Demosaicing setzen, bei welchem jede Sensorzelle nur für eine der 3 Grundfarben empfänglich ist, so das der korrekte Farbwert aus den umliegenden Pixeln interpoliert werden muss. Werden nun 8k uaf 4k oder 1080p herunterskaliert, stehen deutlich mehr Farbinformationen pro Pixel zur Verfügung und das Bild gewinnt deutlich, auch wenn die Wiedergabeauflösung deutlich unter der Aufnahmeauflösung liegt. Die meisten Bluray bieten ja nicht einmal ansatzweise das Potential, was 1080p zu leisten imstande ist.

  10. #8
    Frischluftfanatiker Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    15.398


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX1080Ti @ 2k/6k
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Stimmt, man sieht bei Blu-Ray Filmen wie Lucy, Chappie, Erlöse uns von dem Bösen usw. sofort, dass die von einem echten 4K Master stammen.
    Trotzdem nerven bei schnellen Bewegungen die Artefakte der Zwischenbildberechnung. Mit z.B. 48p wäre das kein Thema mehr aber man braucht
    Kameras die es können und durch den doppelten Speicherbedarf braucht man schnelleres Internet für Streaming und neue Datenträger für Medien.
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  11. #9
    Kapitänleutnant Avatar von mapim
    Registriert seit
    22.04.2006
    Beiträge
    1.915


    Standard

    Nun der gute Linus hat da mal bissle Geld investiert und sich ja so gefreut XD.

  12. #10
    SuperModerator
    Bruddelsupp
    Luxx Labor

    Bubble Boy
    Avatar von King Bill
    Registriert seit
    16.06.2005
    Ort
    ■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
    Beiträge
    25.663


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth Z77
      • CPU:
      • Intel Core i7 3770K @ 4,5
      • Systemname:
      • Cartman [Southpark]
      • Kühlung:
      • Liquid Cooling
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 750D
      • RAM:
      • Corsair Vengeance 32GB 1866
      • Grafik:
      • Nvidia Geforce GTX1080
      • Storage:
      • SSD und HDD
      • Monitor:
      • 2x Dell UltraSharp U2414H
      • Netzwerk:
      • All GBit/s
      • Sound:
      • Creative SoundBlaster X-Fi Titanium
      • Netzteil:
      • Enermax Modu82+ 525W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 5DMk2
      • Handy:
      • altes Nokia - Unzerstörbar

    Standard

    Nichts ist schlimmer als der Soap Effekt bei Filmen. Dieses Motionflow bei den TVs zerstört den Film. Bei Dokus und Sportfilmen gern, aber nicht bei richtigen Kinofilmen. Der Hobbit mit HFR war echt nicht schön.

  13. #11
    Fregattenkapitän Avatar von REDFROG
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    3.049


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X399 GAMING PRO CARBON AC
      • CPU:
      • Ryzen TR 1950X @ Water
      • Kühlung:
      • 560mm+420mm Radis
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5
      • RAM:
      • 64GB F4-3200C14Q-64GTZ
      • Grafik:
      • KFA2 1080ti EXOC @ watercool
      • Storage:
      • 960Evo250+850Pro250, VertexII60GB,1x4TB
      • Monitor:
      • Samsung U28D590D UHD
      • Netzwerk:
      • onboard @ 100Mbit T-com
      • Sound:
      • onboard @ Teufel Concept E200 und HD 681
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 850 93%
      • Betriebssystem:
      • 10
      • Sonstiges:
      • Rift DK2 RIP, HTC Vive &lt;3
      • Photoequipment:
      • Nikon D3300 &amp; Sony A7 iii (2018)
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S5

    Standard

    Zitat Zitat von Performer Beitrag anzeigen
    Also ich hätte lieber eine höhere Framerate bei 4K statt 8K und ruckelige 24p.
    wie gut, das deine Aussage kaum Gewicht hat.
    ^^ Deine Aussage genau so stussig wie vor 1-2Wochen hier im Forum "alle TFT und ISP sind Schrott, nur oLED zählt" "alle HDDs sind übrigens auch reiner Kernschrott"


    HFR
    Kerwin, der an der Universität von Arizona regelmäßig Vorlesungen zum Thema „Wahrnehmung und Bewusstsein“ hält, gibt zwei gravierende Punkte an, die bei der Erfahrung von Film eine entscheidende Rolle spielen:

    „Die meisten Wissenschaftler stimmen der Erkenntnis zu, dass wir 40 bewusste Momente pro Sekunde wahrnehmen. In anderen Worten: unsere Augen sehen mehr, aber wir bekommen nur von 40 Momenten etwas mit. Wenn also eine Bildwiederholungsrate 40 oder mehr erreicht, sieht es für uns wie die Realität aus. Wenn sie deutlich darunter liegt, bei 24 oder auch 30 Bildern pro Sekunde, findet eine Unterscheidung statt, dann ist es ein Unterschied - und wir wissen sofort, dass das was wir sehen nicht die Realität ist.“

    Dass uns 48 Bilder pro Sekunde also seltsam vorkommen hat zuerst einmal nichts mit Gewöhnung zu tun, sondern lässt sich wissenschaftlich nachweisen. Warum wir Filme im HFR-Format nicht einfach auch als Fiktion ansehen können, hat zusätzlich mit dem so genannten suspension of disbelief, also der Aufhebung des Zweifels an der Wahrheit des Gezeigten zu tun:

    „Es ist psychologisch: wir brauchen 'suspension of disbelief' und dieser entsteht durch die niedrige Framerate. Diese niedrige Framerate erlaubt es unserem Gehirn so zu sagen 'Okay, ich nehme keine 40 bewusste Momente pro Sekund mehr wahr, ich nehme nur 24 oder 30 wahr und deshalb ist das nicht real und ich kann die künstlichen Konventionen der Beleuchtung, des Schauspiels und der Requisite akzeptieren'. Dies ist eine inhärente Weise, wie unser Gehirn Dinge wahrnimmt. 24 oder 30 Frames pro Sekunde ist ein inhärenter Teil unserer Kinoerfahrung. Es ist die Art und Weise, wir wir Kino akzeptieren. Es ist die Art und Weise, wie wir unseren Zweifel aufheben.“
    HTC VIVE ..... GTX1080ti + Ryzen TR 1950X 16x4025Mhz + 64GB 3200CL14 QuadChannel + MSI Gaming Pro Carbon AC 3539Cinebench
    Creator - Gamer - Enthusiast.
    FPS Limiter - 50fps vs 32fps - Make your games playable! (YouTube)

  14. #12
    Frischluftfanatiker Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    15.398


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX1080Ti @ 2k/6k
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Komisch, daß ich Filme mit mehr als 40 FPS noch als Filme empfinde und Spiele mit mehr als 60 FPS immer noch als Spiele.
    Fortschrittsverweigerer gibt es immer, auch bekannt als Gewohnheitstiere aber wer den technischen Hintergrund von 24p kennt
    und weiß wie die Filmindustrie funktioniert dem wird schnell klar, daß man schon sehr naiv sein muss um sich das noch anzutun.
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  15. #13
    Admiral Avatar von DragonTear
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Im sonnigen Süden
    Beiträge
    12.411


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87M-G43
      • CPU:
      • Xeon e3-1230v3
      • Kühlung:
      • Big Shuriken 2
      • Gehäuse:
      • Sharkoon MA-w1000
      • RAM:
      • AVEXIR Core Series 16Gb 1866
      • Grafik:
      • HIS RX 480 8GB
      • Storage:
      • Intel 480 GB SSD + WD 1Tb HDD
      • Monitor:
      • Dell U2415
      • Netzteil:
      • Seasonic G550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surface Pro 4 256Gb
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ 200
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Zitat Zitat von mapim Beitrag anzeigen
    Nun der gute Linus hat da mal bissle Geld investiert und sich ja so gefreut XD.
    Der hat echt nen Traumjob... kann alles mögliche Technikzeug kaufen und verdient damit auch noch mehr Geld!!


    @REDFROG
    Durchaus interessante Ansicht, aber wie Performer schon andeutete. Dass man nicht wirklich ein Problem mit 60 B/s hat, zeigen ja grade Games.
    Also ist das aufwendig Erzählte von dem Professor da irgendwie Quatsch.
    Geändert von DragonTear (07.05.17 um 23:51 Uhr)

  16. #14
    Moderator
    Samurai Champloo
    Sir Walk-a-lot
    Der mit dem Feuer spielt...
    Avatar von -Revo-
    Registriert seit
    26.10.2003
    Ort
    in Trauer um den LTDW * 17.02.2003, 19:41 † 26.10.2004, 18:08
    Beiträge
    12.761


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS X99 Deluxe II
      • CPU:
      • Intel Core i7-5960X
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define C
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws 3000
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0+
      • Storage:
      • Samsung 850 Pro 250GB + Samsung 850 Evo 250GB
      • Monitor:
      • Acer Predator XB271HU
      • Netzteil:
      • BeQuiet SP E10 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Prof 64bit

    Standard

    wobei die Spiele ja optisch nicht an die Realität anlehnen ... dadurch ergibt sich vielleicht die beschriebene Akzeptanz nicht aus der Bildanzahl sondern aus der grafischen Ansicht ?
    #1: Intel Core i5 3570K @ 5000MHz @ 1,26V - ASUS Maximus V Gene - 16GB G.Skill A.R.E.S Serie - EVGA GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0+
    #2: Intel Core i7-5960X @ 4000MHz - ASUS X99 Deluxe II - 16GB G.Skill RipJaws 3000 - EVGA GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0+


  17. #15
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    2.156


    Standard

    Also ich bevorzuge auch 24p und kann das auch relativ simpel umschreiben, ohne von Kohärenzen dystrophober Anomalien zu sinnieren.
    Bei einer flüssigen jederzeit scharfen Wiedergabe, wird der Blick nicht auf das vom Regisseur vorgebene Ebene gelenkt, denn die Kameraführung ist darauf ausgelegt, die unwesentlichen Elemente der Handlung im Judder verschwinden zu lassen. So gewinnt das ganze eher den Eindruck einer vermittelten Story und nicht eines livehaftigen Daseins. Höhere Bildraten lassen für mich Filme zu einem Making Off verkommen, alles wirkt auf mich total albern, so als würde ein Laientheather betrachten, man erkennt das Kämpfe gestellt werden usw. Das betrifft ja nun nur native Bildraten wie beim Hobbit. Kommt dann noch die Motion Interpolation dazu, wirds richtig gruselig, da natürliche Bewegungen eben nicht nach dem Schema einer Mittelwertbildung ablaufen. Der dann entstehende Soap Effekt, ist einfach grausig. Wenn ich versuche, so einen Film anzusehen, kommt null Spannung auf, ich finde es einfach nur albern.

  18. #16
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.881


    Standard

    Schonmal was von Blende, Brennweite, Bildkreis und deren Einfluss auf die Schärfentiefe gehört?
    Das sind die Gestaltungsmittel, nicht die Bildrate.
    Was glaubts du, warum ein Quentin Tarantino noch analog in 70 mm filmt und nicht auf "superkleinen" digitalen CCD- oder CMOS Sensoren (OK, die Red Weapon kommt ja zumindest schonmal an 35mm ran)

    23,976 bzw. 24 Bilder/s ist schlichtweg ein Relikt aus der Analogzeit, als noch jeder Meter Film bezahlt werden mußte - und genau dieses Relikt wird mit Händen, Füsse und Zähnen verteidigt - genauso wie die Unterschiede der Bildwiederholraten bei den Fernsehstandards ins HD Zeitalter mitgeschleppt wurden

  19. #17
    Frischluftfanatiker Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    15.398


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX1080Ti @ 2k/6k
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Zitat Zitat von Andregee Beitrag anzeigen
    Also ich bevorzuge auch 24p ...
    Wie kommst du mit der hohen Auflösung von UHD/4K, der bunten Farbtiefe, HDR, Raumklang usw. klar ? ist das nicht Alles eine Nummer zu gut um ein Film zu sein ?
    Was ist wenn sich im Film einmal nichts bewegt und die Framerate keinen Einfluss auf das Gesehene hat ? Ist es in dem Moment für dich auf einmal kein Film mehr ?
    Also ich bleibe dabei, es ist Geschmackssache/Kopfsache und liegt an den Sehgewohnheiten denn einen Film nur über die Framerate zu definieren macht keinen Sinn.
    Geändert von Performer (08.05.17 um 03:53 Uhr)
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  20. #18
    Admiral Avatar von DragonTear
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Im sonnigen Süden
    Beiträge
    12.411


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87M-G43
      • CPU:
      • Xeon e3-1230v3
      • Kühlung:
      • Big Shuriken 2
      • Gehäuse:
      • Sharkoon MA-w1000
      • RAM:
      • AVEXIR Core Series 16Gb 1866
      • Grafik:
      • HIS RX 480 8GB
      • Storage:
      • Intel 480 GB SSD + WD 1Tb HDD
      • Monitor:
      • Dell U2415
      • Netzteil:
      • Seasonic G550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surface Pro 4 256Gb
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ 200
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Die Argumente für 24p sind allerdings interessant, muss ich zugeben.

    Tatsache ist es gibt unheimlich viele Mittel die verwendet werden um einen Film von anderen Dingen zu utnerscheiden. "Making offs" sind da in der tat ein perfektes Beispiel, denn man merkt den Unterschied immer extrem. Egal was für ein Film es ist. Nur ob da wirklich die Bildrate das Problem ist?..

    Wäre schön wenn man das Vergleichen könnte. Ist allerdings recht schwierig.
    Auf einem 60Hz Moni geht das wohl kaum denn 24 B/s gehen da nicht direkt drauf und vorallem muss das dann mit 2 kameras aufgenommen worden sein, denn digital vom einen ins Andere umrechnen (auch von 60 nach 24) wäre nicht das Selbe (selbst wenn es teilbar wäre, denn die Belichtungszeit spielt eine Rolle).
    Geändert von DragonTear (08.05.17 um 04:03 Uhr)

  21. #19
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    160


    Standard

    Vergleichbar wäre es eigentlich recht einfach mit einem 120hz TV bzw. zwei gleichen, wobei der eine das 24p Bild 5x anzeigt, der andere das 60p Bild 2x, beide parallel laufen lassen. Wichtig natürlich das beide Geräte von der Wiederholrate nativ zugespielt werden (kein 3:2 Pulldown) und jegliches Motion Plus deaktiviert ist.
    Mit einer Kamera (bzw zweien davon) die sowohl 24p als auch 60p aufnehmen können, müsste man dann gleiche Aufnahmen parallel erstellen.
    Geändert von IDukeI (08.05.17 um 09:05 Uhr)

  22. #20
    Oberstabsgefreiter Avatar von Mordrac
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    384


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350M Mortar
      • CPU:
      • Ryzen 7 1700 @ 3,75Ghz
      • Kühlung:
      • Scythe Ashura
      • Gehäuse:
      • Raidmax Ninja
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 3200
      • Grafik:
      • MSI Radeon Nano
      • Storage:
      • 1x Toshiba SSD 480GB, 1x Samsung SSD 120GB
      • Monitor:
      • BenQ GL2250
      • Netzwerk:
      • Realtek irgendwas
      • Sound:
      • Creative Soundblaster Z
      • Netzteil:
      • Cougar GX600 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64 Bit

    Standard

    zur auflösung:
    ich hab mal berechnet, dass bei einer auflösung von ca 27k das auge keine einzelnen pixel mehr wahrnehmen kann. daher denke ich das bei 32k auflösung in vielleicht 20 jahren schluss ist. die werbung wäre dann wohl auch so "schärfer als das auge".
    edit: ich gehe dabei von erfekten augen aus mit dem man direkt vor einem 22zoll monitor klebt. vermutlich würde auch eine berechnung in 32k auf 16k downsized reichen. ab dem punkt lohnt es einfach nicht mehr die auflösung zu verbessern. :)

    und an den fps muss dringend etwas getan werden. verstehe auch nicht wie man sich 24fps antun kann. es ruckelt ohne ende.
    Geändert von Mordrac (08.05.17 um 09:48 Uhr)

  23. #21
    Obergefreiter
    Registriert seit
    20.03.2017
    Beiträge
    74


    Standard

    Na die Rechnung möchte ich sehen ... und wie dicht willst du für 16k am Monitor sitzen? 1/8 der Bildschirmdiagonale? 4k macht schon kein Sinn, wenn man 2x Bildschirmdiagonale entfernt sitzt ....

  24. #22
    Fregattenkapitän Avatar von REDFROG
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    3.049


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X399 GAMING PRO CARBON AC
      • CPU:
      • Ryzen TR 1950X @ Water
      • Kühlung:
      • 560mm+420mm Radis
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5
      • RAM:
      • 64GB F4-3200C14Q-64GTZ
      • Grafik:
      • KFA2 1080ti EXOC @ watercool
      • Storage:
      • 960Evo250+850Pro250, VertexII60GB,1x4TB
      • Monitor:
      • Samsung U28D590D UHD
      • Netzwerk:
      • onboard @ 100Mbit T-com
      • Sound:
      • onboard @ Teufel Concept E200 und HD 681
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 850 93%
      • Betriebssystem:
      • 10
      • Sonstiges:
      • Rift DK2 RIP, HTC Vive &lt;3
      • Photoequipment:
      • Nikon D3300 &amp; Sony A7 iii (2018)
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S5

    Standard

    Bei 8k wird in der Praxis wohl schluss sein. Bis dahin dauert es aber auch noch ein Stück. Wir haben ja kaum Spiele am Markt die texturen auf 4k ausreizen. (Ryse, Witcher3 vielleicht?) Ich schätze nach 8K wird man keine Unterschiede mehr ausmachen können. Egal wie hochauflösend die texturen sind.

  25. #23
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    NES
    Beiträge
    7.500


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z97X SOC FORCE
      • CPU:
      • i7 4790k @ 4.9 GHz @1,22V
      • Kühlung:
      • Kryos, 420+MoRa 3 4*180
      • Gehäuse:
      • Xigmatek Elysium
      • RAM:
      • 16GB DDR3 2400Mhz CL11
      • Grafik:
      • 980ti @ WaKü
      • Storage:
      • Crucial m4 256GB+1tB Samsung evo
      • Monitor:
      • QX2710 LED
      • Netzwerk:
      • 100 Mbit
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus
      • Netzteil:
      • P10 Pro 750Watt
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro 64bit
      • Photoequipment:
      • SONY RX100
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S6

    Standard

    Also ich zocke Spiele auch lieber mit 144hz und fps. Aber Filme in über 24p sehen allesamt nach Soap aus. Deswegen 8k ja, mehr fps in Filmen nein.

  26. #24
    Oberbootsmann Avatar von __Rush
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    856


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z77A - GD65 Gaming
      • CPU:
      • Intel Core [email protected]
      • Systemname:
      • Rappelkiste
      • Kühlung:
      • Luft und CPU Wasser
      • Gehäuse:
      • NZXT H630
      • RAM:
      • Corsair Vengeance 16GB
      • Grafik:
      • Gainward GeForce 1080 Phoenix
      • Storage:
      • Samsung 840 EVO 250GB/ 512GB / 6TB HDDs
      • Monitor:
      • BenQ [email protected]
      • Netzwerk:
      • 200Mbit/20Mbit Kabel
      • Sound:
      • Creative Soundblaster Z
      • Netzteil:
      • Corsair HX 620w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Sonstiges:
      • Beyerdynamic DT 770 Pro (220 Ohm), Logitech G402
      • Handy:
      • iPhone SE

    Standard

    Zitat Zitat von Mordrac Beitrag anzeigen
    zur auflösung:
    ich hab mal berechnet, dass bei einer auflösung von ca 27k das auge keine einzelnen pixel mehr wahrnehmen kann. daher denke ich das bei 32k auflösung in vielleicht 20 jahren schluss ist. die werbung wäre dann wohl auch
    Das soll doch bei 8K schon erreicht sein, hab ich zumindest mal gelesen. Aus dem Fenster gucken und ins TV gucken hat dann keinen Unterschied mehr.

  27. #25
    Frischluftfanatiker Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    15.398


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX1080Ti @ 2k/6k
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Zitat Zitat von DragonTear Beitrag anzeigen
    "Making offs" sind da in der tat ein perfektes Beispiel, denn man merkt den Unterschied immer extrem. Egal was für ein Film es ist. Nur ob da wirklich die Bildrate das Problem ist?...
    Natürlich nicht. Andere Kamereas, Bildformat, Ausleuchtung, Bildstabilisierung, Bewegung, Schwenks, Farbfilter, Tiefenunschärfe, usw. Das sind alles Stilmittel die einen Film ausmachen.
    Man sieht ein Making Off ja nicht aus der Sicht der eigentlichen Filmkamera und dem was der Regisseur dem Zuschauen zeigen möchte. Das hat also gar nichts mit der Framerate zu tun.
    Ein gutes Beispiel sind Found Footage Filme. Da arbeitet man mit anderen Stilmitteln um es "realistischer" aussehen zu lassen aber trotzdem empfinden wir es als Filme weil es Filme sind.
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •