Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Redakteur
    Serial-Killer
    Avatar von FM4E
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    13.481


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z370 Gaming Pro Carbon
      • CPU:
      • Core i7-8700K @ 4,7 GHz
      • Kühlung:
      • bequiet Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R4 black
      • RAM:
      • 32GB Corsair LPX DDR4-2666
      • Grafik:
      • MSI GeForce GTX 1080 Gaming X
      • Storage:
      • Crucial MX200 250GB, Samsung 850 Evo 500GB + HDDs
      • Monitor:
      • 1x BenQ BL2410PT,1x BenQ GW2460HM,1x Dell U2312HM
      • Netzwerk:
      • Telekom VDSL 50, FritzBox 7590
      • Sound:
      • Essence STX, Klipsch R-15PM/BD DT 770 Pro 250 Ohm
      • Netzteil:
      • bequiet Dark Power Pro 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Notebook:
      • Lenovo ThinkPad E550
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8+

    Standard SilverStone SST-MS06B im Kurztest

    IMG 3 logoAm Markt befinden sich etliche Festplattengehäuse, die den Anwender dazu einladen, seine wichtigen Daten je nach Festplattenkapazität auch in größerer Menge mobil zu transportieren. In den meisten Fällen muss das externe Festplattengehäuse dazu per Verbindungskabel an den Computer oder an das Notebook angeschlossen werden. SilverStone hat sich so seine eigenen Gedanken um dieses Thema gemacht und stellt in ihrem Portfolio, unter anderem, das SST-MS06B-Festplattengehäuse zur Verfügung, das wir uns einmal anschauen wollen.


    Das HDD- bzw. SSD-Gehäuse besteht aus Metall und besitzt...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Bootsmann Avatar von Fieser Fettsack
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    705


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus VII Hero
      • CPU:
      • i7 4790K @ 4,6GHz/1,2V
      • Kühlung:
      • HK3.0,EK-Titan,360er+280erRadi
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77 Schwarz
      • RAM:
      • Kingston 2x8GB 2400/CL11/1,6V
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 ti SC @ Wasser
      • Storage:
      • Crucial MX200 500GB / Samsung 840 Pro 256GB
      • Monitor:
      • 27'er Dell IPS/19'er BenQ
      • Netzwerk:
      • FB 6490 Kabel / Asus RT-N56U
      • Sound:
      • ASUS Xonar U7; Beyerdynamic DT880 (600 Ohm)
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax 600W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Sonstiges:
      • Qpad MK85, Mionix NAOS 8200
      • Notebook:
      • Dell Latitude e6520
      • Photoequipment:
      • EOS D500
      • Handy:
      • Huawei P10 lite

    Standard

    und wo baut man jetzt den 3,5" Einbaurahmen ein?!
    In einen Adapter von 5,25" auf 3,5"?
    Eine Möglichkeit gleich zwei Laufwerke in einen 5,25" Rahmen einzustecken finde ich sinnvoller.
    Geändert von Fieser Fettsack (29.04.15 um 15:32 Uhr)

  4. #3
    Hauptgefreiter Avatar von Ein Lamm borg I nie
    Registriert seit
    17.02.2014
    Ort
    D:\MV\HST
    Beiträge
    194


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-990FXA-UD3
      • CPU:
      • AMD Phenom II X6 1090T
      • Kühlung:
      • be quiet! Dark Rock Pro C1
      • Gehäuse:
      • SilverStone FT02B-W
      • RAM:
      • 2x 4 GB Teamgroup 1333
      • Grafik:
      • PowerColor HD 7970 V2
      • Storage:
      • crucial MX100 256 GB + WD Green 1TB
      • Monitor:
      • CrossOver 27Q
      • Netzteil:
      • be quiet! E9-CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro 64-bit
      • Handy:
      • Nokia Lumia 920 cyan

    Standard

    Na in einen 3,5"-Schacht. ^^
    Das ist die Größe der früheren Disketten-Laufwerke, oder auch diverser interner Card-Reader.
    Nur verzichten neue Gehäuse inzwischen meist auf diese Einbauschächte, sodass für viele wohl nur ein Adapter übrig bleibt, wie du bereits sagst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •