Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15
Ergebnis 351 bis 374 von 374
  1. #351
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    13.648


    Standard

    warum kein laser?
    AMD Ryzen 7 1700
    MSI B350 PC MATE
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
    SanDisk 256GB SSD

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #352
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Ich habe mir die Anfangsseite hier durchgelesen und dann auch den Thread etwas quergelesen. Das Problem mit dem Eintrocknen ist ja Geschichte und sonst ist Tinte günstiger, höhere Auflösung, randlos, ... Im ersten Beitrag steht auch klar, dass bis auf wenige Ausnahmen, es keinen Grund für Laser gibt.

  4. #353
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    13.648


    Standard

    - eintrocknen/verstopfen kann einem immer passieren wenn man einen tintenstrahler vom strom nimmt, wenn er jahre alt ist oder die fremdtinte nicht passt.
    - randlos kann ein laser nicht
    - die auflösung und qualität bei tinte kann nur mit teurem fotopapier erreicht werden, da sich normalpapier vollsaugt und wellt.

    ich persönlich als wenigdrucker kann hp laserdrucker empfehlen, da habe ich 250€ für den drucker und ca. 50€ für 4 toner (1.400/2.200 seiten) gezahlt. der drucker läuft seit mehreren jahren.
    Geändert von bawder (07.12.17 um 01:52 Uhr)
    AMD Ryzen 7 1700
    MSI B350 PC MATE
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
    SanDisk 256GB SSD

  5. #354
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Bei Laser tendierte ich eher zum Brother MFC-9332CDW oder DCP-9022CDW ebenfalls von Brother. Welchen Laser würdest du den empfehlen?

    Der Drucker würde immer an Strom hängen und wenn, dann würde auch nur Originaltinte verwendet werden.

    Der HP OfficeJet Pro 8620 e-All-in-One (Tinte) druckt z.B. mit 4800x1200dpi, wohingegen die Brother nur mit 1200x600dpi drucken.

  6. #355
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    13.648


    Standard

    die auflösung erreichst du unter realen bedingungen nicht ansatzweise auf dem papier.

    ich selbst kaufe mir diesen allerdings werde ich dafür keinen original toner nachkaufen, nur günstigen fremdtoner sobald erhältlich
    AMD Ryzen 7 1700
    MSI B350 PC MATE
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
    SanDisk 256GB SSD

  7. #356
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.552
    Themenstarter


    Standard

    @n3
    In der Tat habe ich Epson aus mehreren Gründen den Rücken gekehrt. Das bei einem Businessgerät nach 3800 gedruckten Seiten der Druckkopf gestorben ist ist hier noch nicht einmal der Hauptgrund. Eklatanter ist die Funktionsreduzuierung bei der 4000er Serie
    Bei Generation 2 wurden die Funktionen "Scan2PC/Scan2Mail" in kostenpflichtige Zusatzprogramme ausgelagert, bei der aktuellen 3. Generation ist der Multifunktionsschacht weggefallen. Beides sind für mich essentielle Funktionen, die derzeit nur noch von Brother befriedigt werden. (Ich lauere schon darauf, daß mir so ein Epson Promoter / Marketing-Fuzzi über den Weg läuft, dann werde ich Ihen fragen, wann Epson gedenkt wieder funktionell durchdachte Geräte auf den Markt zu bringen.)

    [Sammelthread] Die Drucker- - Seite 14
    Multifunktionsgerät für absoluten Wenigdrucker (~50 Seiten/Jahr)

  8. #357
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Aber wie verhält es generell mit der Auflösung? Auch wenn ein Drucker die Auflösung nicht auf das Papier bringt, sollte die Auflösung doch besser sein, als von einem Drucker, der eine geringere Auflösung hat. Vielleicht ist das aber auch Trugschluss.

    @bawder
    Den von dir genannten Drucker hatte ich auch in der engeren Auswahl, aber auch den M377dw. Wie greifst du zum M281fdw?
    Bei HP kämen als Tintenstrahldrucker derzeit etwas teurere 8620, oder der so wie es aussieht vollkommen ausreichende, dafür sehr güsntige 8715.

    Ich bin aktuell wirklich hin und her gerissen. Hatte mich am Anfang ohne Recherche für einen Farblaser entschieden. Hier war auch die Empfehlung zu einem Brother wie z.B. Brother DCP-9022CDW, oder dem MFC-9332CDW. Nach dem Querlesen und vor allem auch dem ersten Beitrag hier, bin ich auf einen Tintenstrahler um geschwungen. Nun wird jedoch wieder zum Laser empfohlen. @bawder Wieso eigentlich?

  9. #358
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    13.648


    Standard

    ich persönlich hatte mal kurze zeit einen canon tintendrucker, habe billige tinte gekauft von einem markenhersteller und dann war das teil verstopft und kaputt. seitdem reicht es mir mit tintendruckern. ich finde es auch sehr schlecht, dass sie für die druckkopfreinigung tinte verschwenden und die tinte verwischt werden kann. und am strom muss der drucker natürlich auch ständig stecken.

    ein laser hat zwar keine fotoqualität wie ein tintenstrahler, aber das reicht mir völlig. die HP laser aus 2015/2016 haben probleme mit dem schiefen scanner-einzug, daher würde ich nur das neuste modell kaufen.

    keine der beiden technologien ist perfekt, aber für eine muss man sich entscheiden.
    AMD Ryzen 7 1700
    MSI B350 PC MATE
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
    SanDisk 256GB SSD

  10. #359
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.552
    Themenstarter


    Standard

    @n3
    HP Officejet 86xx ist die alte längst abgekündigte Serie, und wird nur noch überteuert von einigen "Glücksrittern" angeboten, der Abverkauf ist Geschichte!
    Die 87xx sind die aktuellen.

  11. #360
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Der Drucker ist für meinen Schwiegervater und er hat sich nun für Tinte entschieden. Die 86xx Serie habe ich gleich aus meiner Liste gestrichen, aber aktuell ist der Brother MFC-J5730DW unser Favorit. Spricht etwas gegen ihn? Alternativ hätte ich den HP OfficeJet Pro 8725.

  12. #361
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.552
    Themenstarter


    Standard

    der Brother MFC-J5730DW Preisvergleich Geizhals Deutschland hat 2 Papierschubladen

    Das "gleiche" Gerät mit einer Papierschublade wäre ggf. günstiger....
    Brother MFC-J5330DW Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Einen Multifunktionsschacht haben Beide (Etiketten, Briefumschläge, Spezialpapiere, Fotopaiere, Sonderformate) - der HP hat sowas nicht.

  13. #362
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Den 5330DW hatte ich auch gesehen, aber ich dachte das dieser dann nicht duplex Scannen könnte.

  14. #363
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.552
    Themenstarter


    Standard

    Sieht so aus als wenn du recht haben könntest....
    MFC-J5730DW | A4 Tinten-Multifunktionsgert WLAN | Brother
    50 Blatt Duplex-ADF mit Dual-CIS Scanner (bis zu DIN A4)


    MFC-J5330DW | A4 Tinten-Multifunktionsgert WLAN | Brother
    MFC-J5335DW | A4 Tinten-Multifunktionsgert WLAN | Brother
    50 Blatt ADF (bis zu DIN A4)

  15. #364
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Hm, wollte gerade den Brother bestellen und auch gleich die XL Patronen. Die Bewertungen scheinen hier ja nicht gerade vertrauenserweckend zu sein..
    Amazon.de:Kundenrezensionen: Brother Original Tintenpatronen LC-3219XL im Value Pack (schwarz, cyan, magenta, gelb) (für Brother MFC-J5330DW, MFC-J5335DW, MFC-J5730DW, MFC-J5930DW, MFC-J6530DW, MFC-J6930DW, MFC-J6935DW)

  16. #365
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    13.648


    Standard

    100€ für 1.500 seiten, verdammt teuer meiner meinung nach
    AMD Ryzen 7 1700
    MSI B350 PC MATE
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
    SanDisk 256GB SSD

  17. #366
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    3000 Seiten SW und je 1500 Seiten pro Farbe für 91€ wenn man separat kauft. Ist halt original. Das sind 1ct für Schwarz und 1,4ct für Farbe.

  18. #367
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    8.630


    Standard

    https://www.druckerchannel.de/device...ien_reichweite

    DC | Druckkosten.de Vergleichen Sie Verbrauchskosten aller Drucker. Kostenfrei und zuverlässig.

    Und Nachts ist es immer kälter als draußen...

    1500 "normale" Farbseiten = 1500 schwarze + blaue + rote + blaue Seiten, alles andere ist ne Milchmädchenrechnung. wie deine definitiv eine ist!

    Da kommst du mit Orginalpatronen nie unter rund 4,5ct pro Seite und eher mehr und nie weniger!

  19. #368
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Danke für die Links. Hab den darin enthaltenen Test mal gelesen und so teuer sind die Druckkosten des Brother im Vergleich gar nicht. Der HP 8715 z.B. ist von der Tinte teurer, wobei das Druckbild deutlich besser ist.

    Bin beim Brother noch aufgrund der in Amazon beschrieben Druckkopfprobleme und des schlechten Druckbilds noch etwas skeptisch.

  20. #369
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.552
    Themenstarter


    Standard

    Die Bewertungen bei Amazon kann man lesen, sollte Ihnen aber ggf. nicht allzuviel Gewicht beimessen

    1. Wer Probleme hat wird seinem Ärger eher Luft machen, als derjenige der keine Probleme hat jubelnde Bewertungen hinterlassen
    2. viele negative Bewertungen lassen sich auf Anwenderfehler zurückführen

    Bei den Nachfüll-/Rebuildpatronen wird bspw. überhaupt nicht von derartigen Problemen berichtet - finde ich zumindest Bemerkenswert.
    Suchergebnis auf Amazon.de für: LC-3219: Bürobedarf Schreibwaren

    Nochmal der Hinweis: die Herstellerangaben zur Seitenreichweite bezeihen sich allesamt auf jeweils 5% Deckung bzw. dem "Dr Grauert Brief" - guckt euch den einfach mal an, damit Ihr seht wie wenig das eigentlich ist...

    https://www.druckerpunkt.de/wp-conte...uert-Brief.pdf

    Druckqualität ist relativ....
    Die Ausdrucke vom Brother auf Normalpapier sollte man sich tunlichst nicht mit der Lupe anschauen - schon gar nicht im Vergleich zu HP oder Epson, sind aber trotzdem immer noch Korrespondenztauglich
    Fotodruck auf Glossypaier braucht sich nicht zu verstecken, obwohl Pigmenttinte zum Einsatz kommt
    Im direkten Vergleich zu Epson, HP oder Canaon verliert der Brother gnadenlos, keine Frage.
    Der eigene Anspruch ist die Hürde....
    Ich persönlich kann mit der etwas schlechteren Druckqualität leben, da mir das Gerät auf der anderen Seite diverse Ansprüche erfüllt bzw. vereint, die bei anderen Herstellern z.T. nicht (mehr) gegeben sind
    - Multifunktionsschacht
    - 2 Papierschubladen
    - Randlosdruck
    Geändert von Digi-Quick (13.12.17 um 20:04 Uhr)

  21. #370
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Ich werte die Negativbewertungen auch nicht so stark, nur es hat mich verwundert, dass es im Verhältnis so viele waren und ich wollte es daher prüfen, ob das gängige Probleme sind, oder ob Druckerpatronen einfach nicht bewertet werden bzw. nur Negativ ;-)

    Das die Seitenreichweite nicht eingehalten wird, ist mir klar. Ähnlich wie die Werksangaben zum Benzinverbrauch. Ich sehe es aber als Richtwert. Wenn ich mit Patrone A 1500 Seiten drucken kann und mit Patrone B 3000 Seiten, dann wird Patrone B vermutlich doppelt soviel Drucken wie Patrone A. Unabhängig davon, wieviel es zum Schluss sein wird.

    Die Druckqualität vom Brother soll auf Ink-Papier deutlich besser sein. Mir ist nur wichtig, dass wenn ich etwas Drucke und normal lese, ich keine Qualitätsnachteil direkt erkennen kann. Sollte das Ergebnis auf normalen Papier wirklich so schlecht ausfallen, greife ich einfach zum Ink-Papier.

    Ich dachte alle Tintenstrahldrucker können Randlosdruck...

  22. #371
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.552
    Themenstarter


    Standard

    Das Papier beeinflußt bei Tintenstrahlern die Druckqualität weitaus mehr als allgemein angenommen.
    Das billigste Kopierpapier für 4€/500 Blatt ist da meist die schlechtere Alternative.
    Gutes Papier muß aber auch nicht überproportional teuer sein. Für 7-10 €/500Blatt bekommt man schon gute Papiere. Ich nehme meist eher 90-100g/m² Hochweiße Papiere, die explizit für Tintenstrahler freigegeben sind.

    Randlos können bei weitem nicht alle Tintenstrahler

  23. #372
    n3
    n3 ist offline
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    371


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99-S
      • CPU:
      • i7 5820K @4.0GHz
      • Kühlung:
      • be quite! Dark Rock Pro
      • RAM:
      • G.Skill Ripsaw 4 32GB 3000MHz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Ich dachte immer nur, dass Laser nicht Randlos können. Gut zu wissen. Aktuell steht jetzt die Entscheidung zwischen dem Brother MFC-J5330DW und dem Epson WorkForce Pro WF-4720DWF. Eigentlich hatte ich mich für den Brother entschieden, aber der Epson hat eine bessere Druckqualität und ich wüsste nicht was sonst gegen ihn und für den Brother sprechen würde.

  24. #373
    Oberbootsmann Avatar von rambo0185
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    790


    Standard

    @n3

    ich bin momentan auch auf der Suche nach einem neuen Drucker und habe auch den gleichen Brother ins Auge gefasst.
    An Epson hatte ich auch schon gedacht aber was für mich auf jeden Fall für den Brother spricht ist die Nutzung von weit günstigerer Tinten.

    Ich hatte die letzten puhh ich glaub 7 Jahre oder so den Brother MFC 260 C und habe ausschließlich Tinte von SwissInk und Digital Revolution von dieser Seite genutzt und hatte nie Probleme oder ein schlechtes Bild. Selbst meine Bachelorarbeit habe ich mit der Kombination Ausgedruckt und nur noch bei einer Druckerei binden lassen.

    Die Seite bietet halt auch Tinte für den neuen Brother an (mit Chip = volle Funktionalität). Für den Epson gibt es keine günstigeren Patronen. Wenn ich dann vergleiche 41,2 ml beim Epson für 54,07€ (131,24€ pro 100ml) oder 68 ml beim Brother für 17,62€ (25,91€ pro 100ml) find ich die Entscheidung, zumindest in diesem Punkt, recht einfach.

    Vielleicht oder sogar höchstwahrscheinlich ist die Qualität von der Originalpatrone nochmal ein ticken besser aber ganz ehrlich, ich habe wie gesagt meine Bachelorarbeit mit dieser Tinte ausgedruckt, fand die Qualität immer noch mehr als gut, hatte die ganzen Jahre über nie ein Problem wegen fremdtinte und wüsste nicht warum ich mehr als 5 Mal so viel für eine Patrone ausgeben soll. Ich weiß das es Leute gibt die von Fremdpatronen oder Refill nichts halten aber solange man "ordentliche Fremdpatronen" nimmt und nicht gleich zum billigsten greift verstehe ich nicht wirklich warum.


    Ich hätte aber auch noch eine Frage bezüglich des Brother Druckers oder der Brother Drucker.
    Ich habe gesehen das der Brother MFC-J5330DW nur einen Monat später wohl eine Modellpflege oder sowas in Form des Brother MFC-J5335DW erhalten hat. Leider konnte ich nicht herausfinden was da nun genau passiert oder neu sein soll. Weder auf der Homepage selbst noch bei Geizhals konnte ich unterschiede ausfindig machen.

    Wisst ihr da vielleicht genaueres?
    Produktvergleich Brother MFC-J5330DW, Brother MFC-J5335DW Geizhals Deutschland

  25. #374
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    5.552
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von n3 Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer nur, dass Laser nicht Randlos können. Gut zu wissen. Aktuell steht jetzt die Entscheidung zwischen dem Brother MFC-J5330DW und dem Epson WorkForce Pro WF-4720DWF. Eigentlich hatte ich mich für den Brother entschieden, aber der Epson hat eine bessere Druckqualität und ich wüsste nicht was sonst gegen ihn und für den Brother sprechen würde.
    für mich war das ausschlaggebende der wegrationalisierte Multifunktionsschacht, das der Brother zusätzlich noch randlos kann, war ein goodie.

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •