Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    7


    Standard Selbstgebauter PC/viele Bluescreens

    Hallo,
    ich hab ein relativ großes Problem mit meinem selbstgebauten PC.
    Verbaut sind folgende Komponenten:

    Mainboard: Asus z370 e-gaming
    Prozessor: i7-8700k
    Cpu-Kühler: Dark Rock Pro 3
    Grafikkarte: Nvidia Geforce 1050ti
    Ram: Corsair Vengance DDR4 (2x8GB)/3200MHz
    Speichermedien: M.2 ssd (Corsair MP500), 1GB HDD
    Netzteil: Corsair RM550x
    2 Gehäuselüfter

    Es ist außerdem nichts übertaktet (weder Ram, CPU, etc.) und mein Betriebssystem ist Windows 10 Pro. Version 1709 (Build 16299.214).

    Undzwar habe ich folgendes Problem: Ich bekomme sehr häufig Bluescreens mit folgenden Fehlercodes:

    •MEMORY_MANAGEMENT
    •SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED
    •CRITICAL_PROCESS_DIED
    •BAD_POOL_HEADER
    •DPC_WATCHDOG_VIOLATION
    •KMODE_EXSCPEPTION_NOT_HANDLED
    •REFERENCE_BY_POINTER
    •IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
    •SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION

    Überprüft habe ich mit crystaldiskinfo, crystaldiskmark, sowie Windowseigenen Programmen die M.2 ssd, sowie die Festplatte. Es ergab sich kein Fehler.
    Auch die Temperaturen der Speichermedien sind in einem adäquaten Bereich. SSD ~ 40 Grad und Hdd ~ 30 Grad.

    Anschließend habe ich mich an den Ram gesetzt und habe etwa eine Stunde Memtest und danach fast eine Nacht Memtest86+ laufen lassen. Wieder kein Error.

    Mein nächster Gedanke war eine Neuinstallation von Windows bzw. eine Wiederherstellung oder Reperatur von Windows.
    Also habe ich versucht das über die Windowseinstellungen zu mache. Dies funktionierte leider nicht.

    Anschließend habe ich von einem Windowsstick gebootet und wollte unter ->Computerreparraturoptionen ->Starthilfe auswählen. Hier konnte ich gar nichts anklicken, sodass ich mich dazu entschlossen habe die Partitionen zu formatieren und Windows neu zu installieren. Danach lief jedoch alles genauso problembehaftet wie davor.

    Ebenfalls habe ich die Registry mit Wise Registry Cleaner versucht zu reinigen.
    Dies hatte auch keine Wirkung.

    Ich hatte heute erneut mehrere Bluescreens mit den Fehlercodes MEMORY_MANAGEMENT und BAD_POOL_HEADER.
    Diese Fehlercodes treten nun häufiger auf.
    Der Rechner hängt sich bei den Bluescreens aber auch häufig auf, also versucht neuzustarten aber bleibt dabei hängen.
    Auch häufig löst z.B der Versuch ITunes zu installieren einen Bluescreen aus.
    Jedoch erscheinen die Bluescreens auch spontan in Momenten, in denen der PC nicht sonderlich beansprucht wird.

    Mir fällt nun erlich gesagt kein Ansatz mehr ein. Ich weiß nicht was ich machen soll.

    Den Bluescreenviewer habe ich mir auch runtergeladen, jedoch weiß ich nicht inwiefern ich die Informationen, die dieses Programm mir gibt interpretieren soll.
    Geändert von cc98 (13.02.18 um 19:34 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Tzk
    Tzk ist offline
    Admiral
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    9.602


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170i
      • CPU:
      • 7700k
      • Kühlung:
      • Thermalright SI-128SE
      • Gehäuse:
      • NCase M1 V5 Black
      • RAM:
      • 2x8gb Ballistix Tactical 2666
      • Grafik:
      • Zotac 1060 6gb
      • Storage:
      • Crucial Mx100 512gb
      • Monitor:
      • 2x Dell S2740L
      • Netzteil:
      • Corsair SF450
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 x64
      • Notebook:
      • Dell XPS 15 L501x

    Standard

    Zitat Zitat von cc98 Beitrag anzeigen

    Es ist außerdem nichts übertaktet (weder Ram, CPU, etc.)
    Bist du dir wirklich zu 100% sicher? Wäre nicht das erste Board, das mit den Voreinstellungen ab Werk schon die Cpu und den Ram übertaktet...
    Falls du das noch nicht kontrolliert hast, such bitte mal nach allem was "Auto OC", "Multicore Enhancement" oder ähnlich heisst. sowas ist gerne mal an und übertaktet damit ohne Wissen des Nutzers den PC.

    Offensichtlich hast du ein Stabilitätsproblem. Wenn der Ram einwandfrei durch Memtest läuft, dann bleibt ja eigentlich nur noch ein defektes Netzteil (unsaubere Spannungen) oder eine instabile Cpu über.

  4. #3
    Kapitänleutnant Avatar von Sweetangel1988
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    1.691


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X399 AORUS Gaming 7
      • CPU:
      • AMD Threadripper 1950x
      • Kühlung:
      • EKWB Custom Wasserkühlung
      • Gehäuse:
      • In win 805i
      • RAM:
      • 4x16 GB DDR 4 PC 3200 GSKILL
      • Grafik:
      • 12 GB GTX Titan X (Pascal)
      • Storage:
      • 500 GB Samsung 850 Pro ,4 x2 TB Seagate Firecudda
      • Monitor:
      • LG 34UM95-P , Asus pb298q ,Philips BDM4350UC
      • Netzwerk:
      • Devolo Powerline 1200+ (dlan)
      • Sound:
      • Logitech 2.1 Soundsystem
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 11 850w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64 bit
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 3 Pink

    Standard

    Sieht so aus als ob der Arbeitsspeicher nicht auf deine Eingestellte frequenz stabil läuft würd mal Probieren runter zu gehen richtung 2660-2933 per XMP profil.
    Sowie wenne im BIOS bist den Fast Boot des Mainboards ausmachen, das führt ab und zu auch zu Crashes.

  5. #4
    Matrose
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    7
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Tzk Beitrag anzeigen
    Bist du dir wirklich zu 100% sicher? Wäre nicht das erste Board, das mit den Voreinstellungen ab Werk schon die Cpu und den Ram übertaktet...
    Falls du das noch nicht kontrolliert hast, such bitte mal nach allem was "Auto OC", "Multicore Enhancement" oder ähnlich heisst. sowas ist gerne mal an und übertaktet damit ohne Wissen des Nutzers den PC.
    Vielen Dank für die schnelle Antwort, also ich BIOS ist folgendes gefunden:
    Ai Overclock Tuner (Ai-Übertaktungstuner): Auto
    Asus Multicore Enhancement (ASUS multicore-Erweiterung) : Auto

    Soll ich diese beiden also deaktivieren?

  6. #5
    Tzk
    Tzk ist offline
    Admiral
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    9.602


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170i
      • CPU:
      • 7700k
      • Kühlung:
      • Thermalright SI-128SE
      • Gehäuse:
      • NCase M1 V5 Black
      • RAM:
      • 2x8gb Ballistix Tactical 2666
      • Grafik:
      • Zotac 1060 6gb
      • Storage:
      • Crucial Mx100 512gb
      • Monitor:
      • 2x Dell S2740L
      • Netzteil:
      • Corsair SF450
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 x64
      • Notebook:
      • Dell XPS 15 L501x

    Standard

    Ja, diese beiden Einstellungen würde ich testweise mal ausmachen. Außerdem kannst du noch XMP vom Ram testweise ausschalten.
    Effektiv war das System so nämlich sehr wohl übertaktet. Das die Mainboardhersteller gerne abstruse Werte setzen brauche ich dir vermutlich nicht sagen...

  7. #6
    Matrose
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    7
    Themenstarter


    Standard

    Also ich habe die oben genannte Option im BIOS deaktiviert. Nun ist der PC jedoch wieder abgestürzt. Der Blackscreen hatte den Fehlercode BAD_POOL_HEADER.
    Was auch komisch ist, ist dass der PC bei den Bluescreens mittlerweile immer hängen bleibt.
    Außerdem zeigt mir mein Anzivirenprogramm (Bitdefender) nun an, dass eine Datei auf dem PC mit Gen:Variant.Graftor.437945 infiziert war und der Virus erfolgreich blockiert wurde und der PC nun sicher ist.

  8. #7
    Tzk
    Tzk ist offline
    Admiral
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    9.602


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170i
      • CPU:
      • 7700k
      • Kühlung:
      • Thermalright SI-128SE
      • Gehäuse:
      • NCase M1 V5 Black
      • RAM:
      • 2x8gb Ballistix Tactical 2666
      • Grafik:
      • Zotac 1060 6gb
      • Storage:
      • Crucial Mx100 512gb
      • Monitor:
      • 2x Dell S2740L
      • Netzteil:
      • Corsair SF450
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 x64
      • Notebook:
      • Dell XPS 15 L501x

    Standard

    Jetzt kannst du aber schonmal die Übertaktung als Ursache ausschließen. Jetzt würde ich die normale Prozedur durchziehen: Temperaturen checken, Prime95 oder andere Stabilitätstools testen. Mal mit nur einem Ramriegel laufen lassen.

  9. #8
    Matrose
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    7
    Themenstarter


    Standard

    Da der Rechner mir nun vor einem Absturz einen Fehler mit dem Arbeitsspeicher angezeigt hat, habe ich nochmal einen anderen memtest laufen lassen und siehe da, er hat schon über 200 Errors gefunden. Ich schätze mal das wird dann wohl der Übeltäter gewesen sein. 306A7959-EF79-48A3-BF5D-5F09E63266BC.jpg
    Geändert von cc98 (14.02.18 um 16:04 Uhr)

  10. #9
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    9.297



  11. #10
    Matrose
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    7
    Themenstarter


    Standard

    Nein die neuste BIOS Version ist nicht drauf. Ich werde den Ram morgen reklamieren.

  12. #11
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    9.297


    Standard

    Der kluge Mann flashed da vorher das neueste Bios und guckt!

  13. #12
    Gefreiter
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    da wo es mir gut geht ;)
    Beiträge
    46


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z97m-Plus
      • CPU:
      • i7-4790k
      • Gehäuse:
      • Enthoo Evolv ATX TG
      • RAM:
      • 16GB
      • Grafik:
      • 1080TI FE
      • Storage:
      • SSDs+HDDs
      • Monitor:
      • 27"
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • MSI

    Standard

    Oder der RAM steht nicht auf der QVL des Mainboards, ist damit inkompatibel, und läuft desderwegen in die Fehler.

  14. #13
    Matrose
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    7
    Themenstarter


    Standard

    Ich habe heute Morgen neue RAM-Riegel bekommen und eingebaut. Der Rechner läuft seit dem super ohne jegliche bluescreens. Auch Memtest spuckt wirft keine Fehler mehr. Vielen Dank für eure Hilfe!

  15. #14
    Frischluftfanatiker Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    14.769


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX1080Ti @ 2k/6k
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Ich hoffe mal, daß ist kein Gaming PC weil die Grafikkarte ist ein extremer Flaschenhals, selbst wenn du nur einen 60Hz Full HD Monitor hast für den der Prozessor total überdimensioniert ist !
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  16. #15
    Matrose
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    7
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Performer Beitrag anzeigen
    Ich hoffe mal, daß ist kein Gaming PC weil die Grafikkarte ist ein extremer Flaschenhals, selbst wenn du nur einen 60Hz Full HD Monitor hast für den der Prozessor total überdimensioniert ist !
    Es handelt sich primär auch nicht um einen Gaming PC, sondern viel mehr um einen PC für Videobearbeitung/Videoschnitt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •